Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Wie äußert sich Borderline?

Wie äußert sich Borderline?

21. April 2008 um 20:47 Letzte Antwort: 8. Januar 2011 um 22:07

weiss jemand wie sich das genau äußert, habe schon gegooglet aber jede Depression oder so kann ja auch damit verwechselt werden.

Mehr lesen

21. April 2008 um 22:29

Hello
Ich grüße dich,

Ich würde dir empfehlen, bei Wikipedia nachzusehen, wenn du dir allerdings keine 24 Seiten (soviel ist es, wenn man es ins Word zieht) lesen willst, kann ich dir hier ja mal ein paar Merkmale aufzeigen.. da ich selbst diese Krankheit habe (die im jahre 2006 Diagnostiziert wurde), kann ich auch versuchen, es zum umschreiben, wie ich es erlebe..

- häufige Suizidgedanken
- vielfältige Arten der Selbstschädigung (muss nicht sein)
- starke Stimmungsschwankungen, bei denen man von absoluter Euphorie in einen tiefen Abgrund stürzt
- Depression
- Panikattacken, plötzlich wird einem Kalt.. und heiß.. man fängt an zu schwitzen, zu zittern, die gesamte Wahrnehmung verändert sich.. (kann sein, MUSS aber nicht sein)
- Ausraster und Kontrollverlust
- Impulsives Verhalten (Handeln "aus dem Bauch raus", oft, ohne nachzudenken..)
- Starke Bindungsängste
- "Klammern"
- Kontrollzwang gegenüber geliebten Menschen
- chronische Leere
- unendliche Einsamkeit
- Angst vor Nähe...

Das mal so als wenige Merkmale..
Ich fühle mich erdrückt, wenn ich jemanden umarme, aber will nicht, dass es aufhört, ich fühle mich von Angst erwürgt. Ich habe Wahnvorstellungen,.. usw..
wirklich beschreiben.. kann man es nicht so, dass es jemand nachempfinden kann, wenn man es nicht selbst ertragen muss.

Es ist keinem zu wünschen.. und der Weg zum "normalen" ist sehr schwer.

Also.. um das ganze jetzt mal abzuschließen - geh am besten zu einem Psychologen/Psychiater.. Selbstdiagnosen bringen GAR NICHTS!

Zumal mich dieser Selbstdiagnosemist sowieso wütend macht, weil BPS mittlerweile eine richtige Trendkrankheit geworden ist... -.-

*seufz*

Ich wünsch dir alles Gute,

Doro

Gefällt mir
21. April 2008 um 22:32
In Antwort auf aisha_12697296

Hello
Ich grüße dich,

Ich würde dir empfehlen, bei Wikipedia nachzusehen, wenn du dir allerdings keine 24 Seiten (soviel ist es, wenn man es ins Word zieht) lesen willst, kann ich dir hier ja mal ein paar Merkmale aufzeigen.. da ich selbst diese Krankheit habe (die im jahre 2006 Diagnostiziert wurde), kann ich auch versuchen, es zum umschreiben, wie ich es erlebe..

- häufige Suizidgedanken
- vielfältige Arten der Selbstschädigung (muss nicht sein)
- starke Stimmungsschwankungen, bei denen man von absoluter Euphorie in einen tiefen Abgrund stürzt
- Depression
- Panikattacken, plötzlich wird einem Kalt.. und heiß.. man fängt an zu schwitzen, zu zittern, die gesamte Wahrnehmung verändert sich.. (kann sein, MUSS aber nicht sein)
- Ausraster und Kontrollverlust
- Impulsives Verhalten (Handeln "aus dem Bauch raus", oft, ohne nachzudenken..)
- Starke Bindungsängste
- "Klammern"
- Kontrollzwang gegenüber geliebten Menschen
- chronische Leere
- unendliche Einsamkeit
- Angst vor Nähe...

Das mal so als wenige Merkmale..
Ich fühle mich erdrückt, wenn ich jemanden umarme, aber will nicht, dass es aufhört, ich fühle mich von Angst erwürgt. Ich habe Wahnvorstellungen,.. usw..
wirklich beschreiben.. kann man es nicht so, dass es jemand nachempfinden kann, wenn man es nicht selbst ertragen muss.

Es ist keinem zu wünschen.. und der Weg zum "normalen" ist sehr schwer.

Also.. um das ganze jetzt mal abzuschließen - geh am besten zu einem Psychologen/Psychiater.. Selbstdiagnosen bringen GAR NICHTS!

Zumal mich dieser Selbstdiagnosemist sowieso wütend macht, weil BPS mittlerweile eine richtige Trendkrankheit geworden ist... -.-

*seufz*

Ich wünsch dir alles Gute,

Doro

Aber
darauf würd ich nichts geben weil das kann genauso eine normale Depression sein die hat auch diese symptome.

Gefällt mir
8. Januar 2011 um 20:50
In Antwort auf an0N_1206563299z

Aber
darauf würd ich nichts geben weil das kann genauso eine normale Depression sein die hat auch diese symptome.

Borderline
Hallo,

ich werde von meinem Partner jahrelang erniedrigt, was ich alles nicht kann, wer ich überhaupt sei, mittlerweile Harz IV.

Er beschimpft mich in einer Tour, wenn ich dann am Boden zerstört bin, streichelt er mich die ganze Nacht, damit ich nicht so verletzt bin (angeblich meint er das nicht so).

Sagt mir, ich hätte Borderline, weil ich inzwischen mich leer, ausgesaugt fühle, mag nur noch trinken, damit ich das alles nicht spüre. Die Verletzungen treffen mich so tief, dass ich es nicht verarbeiten kann. Ist das Borderline, der Schmerz ist teilweise so groß, dass ich aus dem Leben scheiden möchte, da ich mich davon emotional nicht distanzieren kann, weine nur, fühle mich von alles inzwischen ungeliebt, gehasst, finde mich ekelig und hässlich, obwohl ich normalerweise sehr hübsch bin.

Was ist das, weiß mir nicht mehr zu helfen

LG

Kerstin

Gefällt mir
8. Januar 2011 um 22:07
In Antwort auf an0N_1206563299z

Aber
darauf würd ich nichts geben weil das kann genauso eine normale Depression sein die hat auch diese symptome.

Ääähm
nein !?

Gefällt mir