Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wie äußern sich eure angst-panikattacken?? bitte meldet euch

Wie äußern sich eure angst-panikattacken?? bitte meldet euch

17. September 2011 um 13:53 Letzte Antwort: 26. September 2011 um 16:37

hallo leute .. ich wüsste mal gerne wie sich bei anderen angst und panikattacken äußern !! auch welche symtome sich dabei bemerkbar machen .. ich denke immer ich sei bekloppt und bilder mir alles nur ein .. aber wie ich sehe gibs viele leute die das gleiche problem haben und mich würde mal interessieren wie es sich bei anderen verhält welche gedanken man dann hat usw bitte antwortet !!!

danke

Mehr lesen

17. September 2011 um 20:47

Ja
das würde mich auch mal interessieren.... Bei mir fängt es mit Schwindel oder einfach ganz komischen Gefühlen an, kann sie nicht mal so genau beschreiben. Dann beginnt das Herz zu rasen, der Schwindel wird schlimmer und bekomme totale aufsteigende Hitze und den Gedanken" Oh Gott das wars jetzt, gleich kippst du um und alles ist vorbei" wie ist es bei dir??? L.G. Dana

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2011 um 22:41
In Antwort auf glenda_12654733

Ja
das würde mich auch mal interessieren.... Bei mir fängt es mit Schwindel oder einfach ganz komischen Gefühlen an, kann sie nicht mal so genau beschreiben. Dann beginnt das Herz zu rasen, der Schwindel wird schlimmer und bekomme totale aufsteigende Hitze und den Gedanken" Oh Gott das wars jetzt, gleich kippst du um und alles ist vorbei" wie ist es bei dir??? L.G. Dana

Hey dana
Hey danke das du zurueckgeschrieveb hast ja bei mir kommt das einfach so meistens... Ich denk dann wiedernal an irgendwelche Sachen und dann wird mir ganz anders konisch halt ... Wie du sagst man kann es nie beschreiben ... Auf jeden Fall denk ich dann immer ich sterbe oder werd bekloppt und ich Krieg dann halt die komischsten Symptome auch Schwindel nen fetten Klos im Hals meine Brust und alles zieht sich zusammen und manchmal hab ich auch das Gefühl nicht Richtig da zu sein das ist somit das schlimmste ... Kennst du das auch? Wie lange hast das denn schon? Und wie oft kommt das bei dir vor? Oh man das echt blöd wenn man sowas hat .. Man ist auf einmal so eingeschraenkt im leben (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2011 um 21:10

HI
also bei mir ist es ähnlich! Ein Ziehen im Arm, in meiner Brust zieht sich alles zusammenund alles schmerzt, mir wird schlecht, ich sehe schlechter oder verschwommen, starre vor mich hin und kriege schlechter Luft und mein Herz rast und stolpert. Und dann habe ich dieses furchtbare Gefühl, dass ich sterben werde. Es ist wirklich fürchterlich... Aber eine Hilfe habe ich noch nicht gefunden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2011 um 13:22

Hallo...
... Ilenia 265! Es sind bei mir im Großen und Ganzen die gleichen Symptome wie es die Mädls schon vor mir beschrieben haben!
Kommt aus dem Nichts und verschwindet auch genauso so schnell wieder... allerdings nur wenn man sich da nicht reinsteigert und genau da liegt eben die Schwierigkeit!
Meine Therapeutin hat es mir so erklärt:
ALLE Menschen haben im Laufe des Lebens die ein oder andere Panikattacke.... so der Unterschied ist: die einen legen das Ganze als einmalige Sache ad acta und dann gibt es noch die Gruppe (zu der ich natürlich wieder mal dazu gehören muss ) die sich dann reinsteigern und es dann immer wieder bekommen, weil sich das Gehirn bestimmte Signale merkt!
Wie lange hast Du bzw. die anderen Mädls das schon??

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2011 um 17:52
In Antwort auf colby_1007420

Hey dana
Hey danke das du zurueckgeschrieveb hast ja bei mir kommt das einfach so meistens... Ich denk dann wiedernal an irgendwelche Sachen und dann wird mir ganz anders konisch halt ... Wie du sagst man kann es nie beschreiben ... Auf jeden Fall denk ich dann immer ich sterbe oder werd bekloppt und ich Krieg dann halt die komischsten Symptome auch Schwindel nen fetten Klos im Hals meine Brust und alles zieht sich zusammen und manchmal hab ich auch das Gefühl nicht Richtig da zu sein das ist somit das schlimmste ... Kennst du das auch? Wie lange hast das denn schon? Und wie oft kommt das bei dir vor? Oh man das echt blöd wenn man sowas hat .. Man ist auf einmal so eingeschraenkt im leben (

.....
Das mit dem Klos im Hals kenn ich auch und bekomm dann auch immer schwer Luft... Wie oft ich das bekomme kann ich garnicht so genau sagen, auf jeden Fall zu oft!!! Mal gehts paar Tage super ohne die kleinsten Anzeichen von PA und dann gibt es Tage wo es immer schlimmer wird. Ich habe das jetzt schon seid 3 Jahren und nehme seid einem halben Jahr Citalopram 5 mg. Die haben mir eig. bis jetzt ganz gut getan und wieder ziemlich runter geholt. L.G. Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2011 um 21:15

11 Jahre
Ja, also ich habe das seit ca. 11 Jahren. Aber es kommt und geht und in der letzten Zeit kommt es leider eher als das es geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2011 um 8:01
In Antwort auf naomh_12649054

11 Jahre
Ja, also ich habe das seit ca. 11 Jahren. Aber es kommt und geht und in der letzten Zeit kommt es leider eher als das es geht

Hallo niggi27...
...willkommen im Club! Bei sind jetzt es dieses Jahr auch 11 Jahre!
Geht es Dir momentan eher schlecht als recht oder??
Hast Du auch schon Therapien hinter Dir??

LG CiCi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2011 um 20:11

Joa
also bei mir ist es im Moment eher wieder schlimmer... Ich habe wegen einigen Problemen 2 längere Klinikaufenthalte hinter mir uns 7 Jahre ambulante Therapie... Die Panik ist nicht das Hauptproblem. Und bei dir? Wie ist es bei dir momentan?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2011 um 22:02
In Antwort auf naomh_12649054

Joa
also bei mir ist es im Moment eher wieder schlimmer... Ich habe wegen einigen Problemen 2 längere Klinikaufenthalte hinter mir uns 7 Jahre ambulante Therapie... Die Panik ist nicht das Hauptproblem. Und bei dir? Wie ist es bei dir momentan?

Therapie
sagt mal Leute nutzt einem so eine Therapie überhaupt was??? Was geht da so ab? Hab auch schon mal dran gedacht aber da bekommt man ja erst in einem halben Jahr einen Termin das ist doch Wahnsinn!!! Da brauch man ja ne Menge Geduld und die hab ich einfach nicht.... Ich hab Angst davor enttäuscht zu werden, das ich mir halt zuviel versprech von der Therapie und es letzt endlich doch völlig umsonst war!!! Hab schon so viel schlechtes gelesen!!! Welche Erfahrungen habt ihr gemacht??? Gruß Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2011 um 11:04

Du bist nicht bekloppt
Habe seit vielen Jahren Panikattacken und dabei alle möglichen Symptome: Herzrasen, Herzstolpern, Schweißausbrüche, Jucken am ganzen Körper, Schwindel, ein seltsames Gefühl im Kopf und und und.

Als Gedanken hat man die Angst ohnmächtig zu werden oder sogar zu sterben.

Therapie hilft in vielen Fällen, mir geht es besser. Immer gut geht es mir nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man einen Therapieplatz wesentlich schneller bekommt, wenn man hartnäckig ist, sich mit der Krankenkasse in Verbindung setzt usw.

Ansonsten treibe ich mich zwischendurch in verschiedenen Foren wie www.psychic.de herum. Einen Blog, den ich außerdem immer gerne empfehle: www.psog.de

Viele Grüße.

Marlies

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2011 um 12:16
In Antwort auf naomh_12649054

Joa
also bei mir ist es im Moment eher wieder schlimmer... Ich habe wegen einigen Problemen 2 längere Klinikaufenthalte hinter mir uns 7 Jahre ambulante Therapie... Die Panik ist nicht das Hauptproblem. Und bei dir? Wie ist es bei dir momentan?

Also...
... bei mir ist es momentan auch wieder schlimmer. Aber das liegt - glaub ich - daran dass es in der Arbeit seit 2 Jahren nicht so doll läuft. Ich denke dass es der Auslöser war.
Aber es hält sich in Grenzen. Gestern mittag hatte ich wieder ein Attacke, aber die ging total schnell wieder weg.
Aber es ist auf jeden Fall da das merke ich. Denn ich hatte ja auch schon mal 3 oder 4 Jahre in denen ich absolute Ruhe davor hatte. Da war ich ein ganz anderer Mensch.

Wir können uns auch gerne PNs schicken, wenn Dir das lieber ist!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2011 um 12:20
In Antwort auf glenda_12654733

Therapie
sagt mal Leute nutzt einem so eine Therapie überhaupt was??? Was geht da so ab? Hab auch schon mal dran gedacht aber da bekommt man ja erst in einem halben Jahr einen Termin das ist doch Wahnsinn!!! Da brauch man ja ne Menge Geduld und die hab ich einfach nicht.... Ich hab Angst davor enttäuscht zu werden, das ich mir halt zuviel versprech von der Therapie und es letzt endlich doch völlig umsonst war!!! Hab schon so viel schlechtes gelesen!!! Welche Erfahrungen habt ihr gemacht??? Gruß Dana

Hi..
... Dana!
Meine Erfahrung ist, dass mir die erste Therapie super gut geholfen hat. Es hat sich gelohnt, darauf zu warten. Allerdings hatte ich eine ganz normale, d.h. keine Verhaltenstherapie. Ich war quasi nur zum Reden da. Nach dieser Therapie hatte ich knapp 4 Jahre lang absolute Ruhe. Ich war ein neuer Mensch. Dann ging der Stress in der Arbeit los: 2 Jahre lang Mobbing und Schikane im Büro. Dann ging der ganze Schei* von vorne los.
Ich habe mich dazu entschlossen wieder eine Therapie (meine zweite jetzt) anzufangen und es garnicht erst wieder so schlimm werden zu lassen!
Also ich kann Dir nur dazu raten. Man kann sich ja den jeweiligen Therapeuten erst mal anschauen um dann zu entscheiden ob der/die einem überhaupt passt!

Wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2011 um 17:52

...
also Stress auf der Arbeit löst das sicherlich aus... Da bin ich fest von überzeugt.
Es ist der absolute Wahnsinn was die Psyche alles mit dem Körper machen kann. Wenn man mal so überlegt, könnte man diese Panik einfach ausschalten, in dem man sich seinen Bedürfnissen, Ängsten und Gefühlen bewusst wird und in sich hineinhört und erkennt, was gerade belastend ist. Das klingt ja so leicht, aber leider erkennt man die Auslöser nicht. Ich hatte länger Ruhe vor den Panikattaken. Jetzt kehren sie seit einiger Zeit wieder und ihr ahnt nicht wie ich zuerst reagiert habe: Ich habe gedacht, dass ich einen Herzinfarkt kriege oder einen Schlaganfall usw... Und erst nach Wochen fiel mir wieder ein, dass das alles "nur" wieder diese Panik ist. Ist das nicht verrückt. Dabei kannte ich das alles schon. Das zeigt nur, wie weit man von seinem Gefühl für den eigenen Körper entfernt ist... Aber es kommen auch wieder bessere Tage! Eine Therapie ist hilfreich dabei... Ich bin gerade echt froh, dass ich hier Leute habe, mit denen man sich austauschen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2011 um 21:54
In Antwort auf glenda_12654733

Ja
das würde mich auch mal interessieren.... Bei mir fängt es mit Schwindel oder einfach ganz komischen Gefühlen an, kann sie nicht mal so genau beschreiben. Dann beginnt das Herz zu rasen, der Schwindel wird schlimmer und bekomme totale aufsteigende Hitze und den Gedanken" Oh Gott das wars jetzt, gleich kippst du um und alles ist vorbei" wie ist es bei dir??? L.G. Dana

Schwindel
Also mir war nurmehr schwindlig(Drehschwindel) habe seid 7 Jahren PA nehme immer Antidepressiva wenn ich aufhöre geht alles wieder von vorne los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2011 um 22:06
In Antwort auf naomh_12649054

...
also Stress auf der Arbeit löst das sicherlich aus... Da bin ich fest von überzeugt.
Es ist der absolute Wahnsinn was die Psyche alles mit dem Körper machen kann. Wenn man mal so überlegt, könnte man diese Panik einfach ausschalten, in dem man sich seinen Bedürfnissen, Ängsten und Gefühlen bewusst wird und in sich hineinhört und erkennt, was gerade belastend ist. Das klingt ja so leicht, aber leider erkennt man die Auslöser nicht. Ich hatte länger Ruhe vor den Panikattaken. Jetzt kehren sie seit einiger Zeit wieder und ihr ahnt nicht wie ich zuerst reagiert habe: Ich habe gedacht, dass ich einen Herzinfarkt kriege oder einen Schlaganfall usw... Und erst nach Wochen fiel mir wieder ein, dass das alles "nur" wieder diese Panik ist. Ist das nicht verrückt. Dabei kannte ich das alles schon. Das zeigt nur, wie weit man von seinem Gefühl für den eigenen Körper entfernt ist... Aber es kommen auch wieder bessere Tage! Eine Therapie ist hilfreich dabei... Ich bin gerade echt froh, dass ich hier Leute habe, mit denen man sich austauschen kann

....
ich bin auch davon überzeugt das es vom Arbeitsstress kommt... bei uns war das letzte halbe Jahr so viel los und prompt sind die Attacken auch gleich wieder da. Manchmal hab ich überhaupt keine Kraft mehr dagegen an zu kämpfen und man geht jedesmal durch die Hölle!!! Furchtbare Gefühle sind das! Ich könnte an den schlimmen Tagen den ganzen Tag im Bett bleiben, aber leider geht das nicht so einfach... Ich würde alles für geben wenn das irgendwann mal ein Ende hat!!! Aber versteh mal einer den eigenen Körper, die Psyche spielt uns einen Streich und schon ist alles durcheinander!!! Ob eigentlich jeder Mensch mal solche Phasen hat??? L.G. Dana

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2011 um 7:34
In Antwort auf glenda_12654733

....
ich bin auch davon überzeugt das es vom Arbeitsstress kommt... bei uns war das letzte halbe Jahr so viel los und prompt sind die Attacken auch gleich wieder da. Manchmal hab ich überhaupt keine Kraft mehr dagegen an zu kämpfen und man geht jedesmal durch die Hölle!!! Furchtbare Gefühle sind das! Ich könnte an den schlimmen Tagen den ganzen Tag im Bett bleiben, aber leider geht das nicht so einfach... Ich würde alles für geben wenn das irgendwann mal ein Ende hat!!! Aber versteh mal einer den eigenen Körper, die Psyche spielt uns einen Streich und schon ist alles durcheinander!!! Ob eigentlich jeder Mensch mal solche Phasen hat??? L.G. Dana

...
Meine Therapeutin hat mir das so erklärt, dass JEDER Mensch in seinem Leben mal ne Panikattacke hat, nur gibt es eben solche, die das als einmalige Sache verbuchen und nicht mehr dran denken. und dann gibt es noch die sorte menschen wie wir das sind, die sich dann reinsteigern, drüber nachdenken und es somit zu einem bestandteil unseres lebens werden lassen, da das gehirn diese situation speichert... und es stimmt schon, denn ich bin von haus aus ein mensch, der sich alles zu herzen nimmt und alles "totdenkt"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2011 um 7:35
In Antwort auf naomh_12649054

...
also Stress auf der Arbeit löst das sicherlich aus... Da bin ich fest von überzeugt.
Es ist der absolute Wahnsinn was die Psyche alles mit dem Körper machen kann. Wenn man mal so überlegt, könnte man diese Panik einfach ausschalten, in dem man sich seinen Bedürfnissen, Ängsten und Gefühlen bewusst wird und in sich hineinhört und erkennt, was gerade belastend ist. Das klingt ja so leicht, aber leider erkennt man die Auslöser nicht. Ich hatte länger Ruhe vor den Panikattaken. Jetzt kehren sie seit einiger Zeit wieder und ihr ahnt nicht wie ich zuerst reagiert habe: Ich habe gedacht, dass ich einen Herzinfarkt kriege oder einen Schlaganfall usw... Und erst nach Wochen fiel mir wieder ein, dass das alles "nur" wieder diese Panik ist. Ist das nicht verrückt. Dabei kannte ich das alles schon. Das zeigt nur, wie weit man von seinem Gefühl für den eigenen Körper entfernt ist... Aber es kommen auch wieder bessere Tage! Eine Therapie ist hilfreich dabei... Ich bin gerade echt froh, dass ich hier Leute habe, mit denen man sich austauschen kann

Da...
...sagst du was! Ich finde das aber auch phänomenal, dass man das vergisst wie schlimm das war, wenn man mal wieder ne "gute" phase hat.
bin auch sehr froh dass ich auf dieses forum gestoßen bin. das zeigt einem doch immer wieder mal dass man mit diesem problem nicht alleine auf der welt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2011 um 22:55
In Antwort auf glenda_12654733

.....
Das mit dem Klos im Hals kenn ich auch und bekomm dann auch immer schwer Luft... Wie oft ich das bekomme kann ich garnicht so genau sagen, auf jeden Fall zu oft!!! Mal gehts paar Tage super ohne die kleinsten Anzeichen von PA und dann gibt es Tage wo es immer schlimmer wird. Ich habe das jetzt schon seid 3 Jahren und nehme seid einem halben Jahr Citalopram 5 mg. Die haben mir eig. bis jetzt ganz gut getan und wieder ziemlich runter geholt. L.G. Dana

Bei mir...
Wirkt sich das so aus, wenn ich nen gesprächspartner habe der mich vollquatscht, dann bekomme ich herzklopfen und will nur noch weg! Versuche dann so zu tun als ob ich arbeiten müsste..oder morgens wenn ich im (aussendienst service engineer) zum kunden fahre gehts mir dreckig und schlecht mit so allen verfügbaren wehwehchen, aber komischerweise sobald ich feierabend habe gehts mir blendend!?!? naja meine medizin ist sport sport achja und nochmal sport..
Und immer ablenken! Und wenns mir zu blöd wird dann kneife ich mich solang bis es mehr wehtut als meine psychonummer...;-( und es tut weh!
Mein freund hat das selbe wie ich. Er meint er hat es von mir???
Aufjedenfall stelle ich mich regelmässig dem sog. Rosaroten elfanten! Nur nicht den mut verlieren und wir lassen uns doch nicht von unserem körper versklaven!! Liebe grüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2011 um 0:20
In Antwort auf nona_11981374

Bei mir...
Wirkt sich das so aus, wenn ich nen gesprächspartner habe der mich vollquatscht, dann bekomme ich herzklopfen und will nur noch weg! Versuche dann so zu tun als ob ich arbeiten müsste..oder morgens wenn ich im (aussendienst service engineer) zum kunden fahre gehts mir dreckig und schlecht mit so allen verfügbaren wehwehchen, aber komischerweise sobald ich feierabend habe gehts mir blendend!?!? naja meine medizin ist sport sport achja und nochmal sport..
Und immer ablenken! Und wenns mir zu blöd wird dann kneife ich mich solang bis es mehr wehtut als meine psychonummer...;-( und es tut weh!
Mein freund hat das selbe wie ich. Er meint er hat es von mir???
Aufjedenfall stelle ich mich regelmässig dem sog. Rosaroten elfanten! Nur nicht den mut verlieren und wir lassen uns doch nicht von unserem körper versklaven!! Liebe grüsse!

Also...
mit mein freund meinte ich kumpel! Nicht beziehung... Bin mit meiner freundin seit fast vier jahren glücklich zusammen nir leider kann sie meine probleme auch nicht nachvollziehen, aber sie gibt sich dabei trotzdem grosse mühe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2011 um 8:53
In Antwort auf nona_11981374

Also...
mit mein freund meinte ich kumpel! Nicht beziehung... Bin mit meiner freundin seit fast vier jahren glücklich zusammen nir leider kann sie meine probleme auch nicht nachvollziehen, aber sie gibt sich dabei trotzdem grosse mühe!


Hallo ihr lieben!! Ja ich gehöre auch dazu und ist echt heftig sowas!! Insgesamt hatte ich es bis jetzt 3 mal !!!! 1 mal in meiner Kindheit wobei ich sagen möchte das das ein bisschen anders war (konnte damals nicht mehr schlucken) und so richig angefangen hatte es vor ca. 5 Jahren mit atemnot,Schwindel,herzrasen,zi ttern.... Dieser Teufelskreis dauerte Ca.3.Jahre und mir ging es schrittweise besser und seit ca.zwei Wochen hat es wieder angefangen und muss sagen das ich mich schneller wieder erholt habe denn der erste Schritt ist es diese zu akzeptieren und zu sagen das ist ein teil von mir (klingt blöd ich weiß aber mir hats so geholfen mal nicht durchzudrehen). Es sind zwar noch so innerliche Anfälle da aber die vergehen! ich werde jetzt mal sowas in die Richtung Energie Blockaden machen vielleicht erlöst mich ja das!!^^ und wovon ich noch gehört habe was hilft ist die so genannte klopftherapie ich habe sie noch nicht angewendet aber sie soll helfen!! naja hiermit wollte ich nur meinen Beitrag verfassen um zu zeigen das man nicht alleine ist und es sind zwar keine passenden Tipps vorhanden aber ich denke jeder muss selber wissen was er tut und für sich den richtigen weg finden!!!wünsche euch allen eine gute Besserung!!! ))

Glg Emotion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2011 um 9:44
In Antwort auf hallie_12100698


Hallo ihr lieben!! Ja ich gehöre auch dazu und ist echt heftig sowas!! Insgesamt hatte ich es bis jetzt 3 mal !!!! 1 mal in meiner Kindheit wobei ich sagen möchte das das ein bisschen anders war (konnte damals nicht mehr schlucken) und so richig angefangen hatte es vor ca. 5 Jahren mit atemnot,Schwindel,herzrasen,zi ttern.... Dieser Teufelskreis dauerte Ca.3.Jahre und mir ging es schrittweise besser und seit ca.zwei Wochen hat es wieder angefangen und muss sagen das ich mich schneller wieder erholt habe denn der erste Schritt ist es diese zu akzeptieren und zu sagen das ist ein teil von mir (klingt blöd ich weiß aber mir hats so geholfen mal nicht durchzudrehen). Es sind zwar noch so innerliche Anfälle da aber die vergehen! ich werde jetzt mal sowas in die Richtung Energie Blockaden machen vielleicht erlöst mich ja das!!^^ und wovon ich noch gehört habe was hilft ist die so genannte klopftherapie ich habe sie noch nicht angewendet aber sie soll helfen!! naja hiermit wollte ich nur meinen Beitrag verfassen um zu zeigen das man nicht alleine ist und es sind zwar keine passenden Tipps vorhanden aber ich denke jeder muss selber wissen was er tut und für sich den richtigen weg finden!!!wünsche euch allen eine gute Besserung!!! ))

Glg Emotion

Hallo Emotion
... ich finde Deinen Satz gut: dass der erste Schritt der ist, das Ganze zu akzeptieren. Da hast du ja so recht. das hat mir meine erste therapeutin auch immer gesagt und es ist wirklich so dass es dann nicht mehr so schlimm ist wie die ersten male als ich es hatte.

Dir auch alles Gute! Liebe Grüße CiCi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2011 um 13:34
In Antwort auf kaycee_11859741

Hallo Emotion
... ich finde Deinen Satz gut: dass der erste Schritt der ist, das Ganze zu akzeptieren. Da hast du ja so recht. das hat mir meine erste therapeutin auch immer gesagt und es ist wirklich so dass es dann nicht mehr so schlimm ist wie die ersten male als ich es hatte.

Dir auch alles Gute! Liebe Grüße CiCi

...
Hallo!! Und denn Satz habe ich auch sogar ohne therapeut heraus gefunden!!^^ das wichtigste ist das man sich nicht zurück ziehen darf sonst verliert man den Kontakt zur Außenwelt und man soll sich nicht unterkriegen lassen!! ) ich war halt stark und hab immer versucht so gut es geht dagegen anzukämpfen!!war auch nicht immer leicht!! Bei mir ist auch Hauptgrund die Arbeit!!! Ich sage immer ,,ich funktioniere nur noch,,!!!


Glg Emotion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2011 um 13:48
In Antwort auf hallie_12100698

...
Hallo!! Und denn Satz habe ich auch sogar ohne therapeut heraus gefunden!!^^ das wichtigste ist das man sich nicht zurück ziehen darf sonst verliert man den Kontakt zur Außenwelt und man soll sich nicht unterkriegen lassen!! ) ich war halt stark und hab immer versucht so gut es geht dagegen anzukämpfen!!war auch nicht immer leicht!! Bei mir ist auch Hauptgrund die Arbeit!!! Ich sage immer ,,ich funktioniere nur noch,,!!!


Glg Emotion

Das...
..sehe ich genauso wie Du. Und auch bei mir war die Arbeit der Auslöser, warum es nach vier Jahren absoluter Ruhe wieder so heftig losging. Mittlerweile habe ich gekündigt! Und hab nur noch vier Tage hier abzusitzen.
Ich kann Dich da so gut verstehen.... mir ging das die letzten zwei Jahre so dass ich mich nur noch wie eine maschine gefühlt habe.
Wie lange geht das bei dir schon so? also mit der Arbeit meine ich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2011 um 13:57

....
Hallo ilenia265,

meine Panik fing vor genau 6 Jahren an. Ich wollte ins Bett gehen und ganz plätzlich aus heiterem Himmel war da so eine riesen Angst davor einzuschlafen, ich wusste nicht was mit mir geschah und bin auch in der nächsten halben std ins Krankenhaus gefahren. Seid diesem einen Tag an.....habe ich Panikattacken Depressionen Angstzustände...Herzrasen Herzstolpern usw....wobei sichmeine Angst am meisten STEIGERT WEIL ICH WEISS DAS ICH HERZRYTMUSSTÖRUNGEN HABE..zwar wurde mir gesagt mehr Trinken mehr Sport..doch nach jeden Rennen bin ich mehr erschlagen als wenn ich sitze.....ich brauche hilfe ich weiß das 6 Jahre schon viel zu lang sind und ich mein Leben schon so lange nicht mehr glücklich empfinde und es wird Zeit etwas zu tun...denn alleine werde ich damit nicht mehr fertig...zwar wie viele andere das hier schon geschrieben haben..geht die Panik auch doch sie kommt von mal zu mal immer schlimmer und immer an anderen neuen Phasen und anderen Körprlichen zeichen...es macht ein nur noch fertig...

P.S. Kommt vielleicht irgendwer aus Berlin um sich mal Persönlich zu treffen????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2011 um 16:37
In Antwort auf kaycee_11859741

Das...
..sehe ich genauso wie Du. Und auch bei mir war die Arbeit der Auslöser, warum es nach vier Jahren absoluter Ruhe wieder so heftig losging. Mittlerweile habe ich gekündigt! Und hab nur noch vier Tage hier abzusitzen.
Ich kann Dich da so gut verstehen.... mir ging das die letzten zwei Jahre so dass ich mich nur noch wie eine maschine gefühlt habe.
Wie lange geht das bei dir schon so? also mit der Arbeit meine ich??

Hmmmm......
Also dieses Jahr werden es 4 Jahre seit ich in dieser Firma arbeite aber diese Symptome habe ich in der vorigen Firma auch schon gehabt und zwar a halbes Jahr vorher bevor ich gegangen worden bin (Personal Einsparungen)!!! Bei mir ist auch glaub ich das Problem das ich gerade anstehe und nicht weiß wie es weiter geht mit mir denn ich möchte mich beruflich verändern und weiß nicht was!! Ich dreh mich irgendwie im kreis!!!!! )

Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper