Forum / Psychologie & Persönlichkeit

WG - Putzfimmel?

26. November 2019 um 11:46 Letzte Antwort: 26. November 2019 um 18:25

Hallo -

ich wohne in einer WG und es gibt Spannungen weil wir unterschiedliche Sauberkeitsvorstellungen haben. Wir haben einen Putzplan und der wird immer eingehalten, wir machen alle unseren Teil wenn wir dran sind. Zwei meiner Mitbewohnerinnen haben einen Putzfimmel, die andere ist mir ähnlich. Es handelt sich um ein 2:2 Verhältnis. Ich und die andere entspannte Mitbewohnerin fühlen uns extrem bevormundet, wie bei unseren Eltern. Die anderen beiden berufen eine Krisensitzung ein, nur weil manchmal Krümel auf dem Esstisch liegen oder weil um die Spüle herum Wasserpfützen sind, wenn man etwas abgespült hat. Wir finden das übertrieben, da Wasser sowieso verdunstet. Nun dürfen wir auch noch keine Teller mehr neben das Spülbecken stellen. Wir haben eine wirklich große Küche und der Tisch ist immer frei. Ich meinte zu den beiden anderen, dass sie ja auf dem Tisch Essen vorbereiten können wenn der Platz neben der Spüle ihnen nicht reicht, da meinten die nur : Der Esstisch ist nur zum Essen da, darauf wird kein Gemüse geschnippelt...
Wir fühlen uns nicht wohl hier und möchten nicht schon wieder Diskussionen haben. Wir halten uns doch an den Putzplan...

Mehr lesen

26. November 2019 um 14:11
In Antwort auf bastet1994

Hallo -

ich wohne in einer WG und es gibt Spannungen weil wir unterschiedliche Sauberkeitsvorstellungen haben. Wir haben einen Putzplan und der wird immer eingehalten, wir machen alle unseren Teil wenn wir dran sind. Zwei meiner Mitbewohnerinnen haben einen Putzfimmel, die andere ist mir ähnlich. Es handelt sich um ein 2:2 Verhältnis. Ich und die andere entspannte Mitbewohnerin fühlen uns extrem bevormundet, wie bei unseren Eltern. Die anderen beiden berufen eine Krisensitzung ein, nur weil manchmal Krümel auf dem Esstisch liegen oder weil um die Spüle herum Wasserpfützen sind, wenn man etwas abgespült hat. Wir finden das übertrieben, da Wasser sowieso verdunstet. Nun dürfen wir auch noch keine Teller mehr neben das Spülbecken stellen. Wir haben eine wirklich große Küche und der Tisch ist immer frei. Ich meinte zu den beiden anderen, dass sie ja auf dem Tisch Essen vorbereiten können wenn der Platz neben der Spüle ihnen nicht reicht, da meinten die nur : Der Esstisch ist nur zum Essen da, darauf wird kein Gemüse geschnippelt...
Wir fühlen uns nicht wohl hier und möchten nicht schon wieder Diskussionen haben. Wir halten uns doch an den Putzplan...

Die anderen haben recht. Ihr müsst euch mal vorstellen, wie sehr sie das anekelt, eure abgestellten Teller und Krümel zu sehen. Das hat was mit Hygiene zu tun. Ihr müsst unbedingt Rücksicht auf die anderen nehmen. Die beiden überlassen euch auch alles schön und sauber, macht das doch auch. Gegenseitige Rücksicht und Respekt.  

Gefällt mir
26. November 2019 um 17:48
In Antwort auf bastet1994

Hallo -

ich wohne in einer WG und es gibt Spannungen weil wir unterschiedliche Sauberkeitsvorstellungen haben. Wir haben einen Putzplan und der wird immer eingehalten, wir machen alle unseren Teil wenn wir dran sind. Zwei meiner Mitbewohnerinnen haben einen Putzfimmel, die andere ist mir ähnlich. Es handelt sich um ein 2:2 Verhältnis. Ich und die andere entspannte Mitbewohnerin fühlen uns extrem bevormundet, wie bei unseren Eltern. Die anderen beiden berufen eine Krisensitzung ein, nur weil manchmal Krümel auf dem Esstisch liegen oder weil um die Spüle herum Wasserpfützen sind, wenn man etwas abgespült hat. Wir finden das übertrieben, da Wasser sowieso verdunstet. Nun dürfen wir auch noch keine Teller mehr neben das Spülbecken stellen. Wir haben eine wirklich große Küche und der Tisch ist immer frei. Ich meinte zu den beiden anderen, dass sie ja auf dem Tisch Essen vorbereiten können wenn der Platz neben der Spüle ihnen nicht reicht, da meinten die nur : Der Esstisch ist nur zum Essen da, darauf wird kein Gemüse geschnippelt...
Wir fühlen uns nicht wohl hier und möchten nicht schon wieder Diskussionen haben. Wir halten uns doch an den Putzplan...

irgendwie bin ich da auf der Seite der anderen....

Gefällt mir
26. November 2019 um 18:25
In Antwort auf bastet1994

Hallo -

ich wohne in einer WG und es gibt Spannungen weil wir unterschiedliche Sauberkeitsvorstellungen haben. Wir haben einen Putzplan und der wird immer eingehalten, wir machen alle unseren Teil wenn wir dran sind. Zwei meiner Mitbewohnerinnen haben einen Putzfimmel, die andere ist mir ähnlich. Es handelt sich um ein 2:2 Verhältnis. Ich und die andere entspannte Mitbewohnerin fühlen uns extrem bevormundet, wie bei unseren Eltern. Die anderen beiden berufen eine Krisensitzung ein, nur weil manchmal Krümel auf dem Esstisch liegen oder weil um die Spüle herum Wasserpfützen sind, wenn man etwas abgespült hat. Wir finden das übertrieben, da Wasser sowieso verdunstet. Nun dürfen wir auch noch keine Teller mehr neben das Spülbecken stellen. Wir haben eine wirklich große Küche und der Tisch ist immer frei. Ich meinte zu den beiden anderen, dass sie ja auf dem Tisch Essen vorbereiten können wenn der Platz neben der Spüle ihnen nicht reicht, da meinten die nur : Der Esstisch ist nur zum Essen da, darauf wird kein Gemüse geschnippelt...
Wir fühlen uns nicht wohl hier und möchten nicht schon wieder Diskussionen haben. Wir halten uns doch an den Putzplan...

Ueberall Krümel und die Küche vollgestellt ist zum abgewöhnen. Räumt euer Zeug einfach weg....Problem gelöst. 

Wenn das gar nicht geht, dann sucht euch eine andere Wohnung. Dort könnt ihr dann machen was ihr wollt. 

Gefällt mir