Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Werde ich verrückt?

Letzte Nachricht: 24. Oktober um 9:34
M
munchi
21.10.21 um 21:59

Hey erstmal ^^

Das ist eventuell nicht das ganz passende Forum dennoch hoffe ich, dass mir jemand helfen kann.

Vor ein paar Tagen lag ich in meinem Bett und hab versucht zu schlafen und hatte dementsprechend meien Augen zu doch anstatt müde zu werden und einzuschlafen hatte ich auf einmal eine komische "Szene" vor meinem inneren Auge. Ich saß auf einer Couch in einem Zimmer, das ich zuvor noch nie gesehen hab überal waren Bücherregale und vor der Couch ein kleiner Glasstisch und ein Sessel der zur Couch gepasst hat. In diese "Szene" konnte ich mich auf der Couch sitzen sehen so als wäre ich nicht ich sondern eine ausenstehend Person und auf dem Sessel saß eine Frau von der ich keine Ahnung hab wer sie sein könnte. Sie fing an mit mir zu reden und in meinem Kopf hab ich ihr auch geantwortet so als würde ich sie kennen doch als ich mir Ihr Gesicht näher anschauen wollte fing es an ziemlich gruselig zu werden. Ich hab Ihr die kurze Zeit, die ich mit ihr geredet hab nie ins Gesicht geschaut als ich dies dann aber tat wurden erst Ihre Augen komplett schwarz und dann hat sie Ihren Mund aufgerissen und sich praktisch verwandelt. Ich hab keine Ahnung in was weil ich dann sofort die Augen aufgerissen habe und danach konnte ich mich anstrengen wie ich wollte ich hab diese "Szene" nicht wieder vor Augen gehabt. 

Das mag jetzt klingen wie: Zu viele Horrorfilme oder ähnliches geschaut aber den ist nicht so ich halte mich vom ganzen Horror Thema fern weil ich es nicht wirklich mag und ich mich dabei eher unwohl fühle.

Vor 4 oder 5 Jahren hatte ich mal so eine ähnlich Situation ich hatte einen wirklich komischen Traum an den ich mich bis heute so gut erinnere als wäre es gestern gewesen.
Ich war in einem koplett schwarzem Raum und hab nichts sehen können über mir war ein Lichtkegel aber das wars dann auch. Nach kurzer Zeit kam aus dem Nichts ein weiterer Lichtkegel und unter diesem stand ein Mann. Zumindest der Körper war der von einem Mann. Er hatte einen schwarzen Anzug an mit feinen weißen länglichen Streifen, ein weißes Hemd und eine rote Krawatte. Bis dahin alles gut aber sein Kopf war der einer schwarzen Ziege mit leuchtenden roten Augen. Er stand da mit verschränkten Armen und hat mich einfach angestarrt. In meinem Traum hab ich dann Panik bekommen und bin beim Versuch wegzulaufen hingefallen und hab mich keinen Centmeter von Ihm wegbewegt dann hab ich Ihn gefragt wer er ist und was er von mir möchte aber darauf hat er nicht reagiert er stand einfach da und hat mich angestarrt. Nach einer Weile hab ich ohne, dass ich weiß warum einfach "OK" gesagt und direkt nachdem ich es ausgesprochen hatte schwebten überall in der Dunkelheit leuchtend rote Symbole rum, die ich noch nie gesehen hab. Daraufhin bin ich panisch aufgewacht und dachte das war nur ein echt krasser Alptraum aber jetzt mit dieser anderen "Szene" mache ich mit schon ein wenig Gedanken ob das wirklich normale Albträume sind...

Und nur zur Sicherheit: Nein ich will Niemanden auf den Arm nehemen und nein ich hab mir das auch nicht für diesen Post ausgedacht ich hatte wirklich diese Träume...

Mehr lesen

S
sisteronthefly
23.10.21 um 9:36

Guten Morgen,

gibt es denn derzeit eine aktuelle oder eine vergangene belastende Situation, die diese verstörenden Träume erklären könnten? Hast du in deinem alltäglichen Befinden Veränderungen bemerkt oder würdes du sagen, es ist alles ganz ok. Wenn es irgendetwas gibt, was darauf hindeuten könnte das etwas nicht stimmt würde ich dem nachgehen. Kommen Träume oder Bilder mit Symbolcharakter häufig in deinen Sinn? 

Manchmal tut es schon ganz gut, wenn man über verstörende Träume sprechen kann oder schreiben. Das hast du getan, vielleicht auch mit einer Freundin darüber gesprochen. Häufig sind solche Träume gar keine bösen Vorboten für etwas Schlimmes. Manche bleiben länger im Kopf, weil sie eindrücklich waren. Ich würde trotzdem versuchen, dem nicht zu viel Raum zu geben und es als etwas sehr kurzfristiges und unrealistisches beiseite packen. 

LG Sis


 

Gefällt mir

L
levia.
23.10.21 um 22:15

Das kann man natürlich psychologisch oder spirituell betrachten. Ich tendiere grundsätzlich zur spirituellen Betrachtung.
Es gibt ja auch die Darstellung Baphomets. Du könntest ja, falls möglich im Traum versuchen, mit den Erscheinungen mal zu reden. Wie verläuft dein Leben grundsätzlich. Vorteilhaft? Nachteilhaft? Misserfolge, seit diese Träume auftreten? Oder nicht? 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
levia.
23.10.21 um 22:19

Sorry, habe geschrieben, du könntest reden mit den Erscheinungen. Dabei hast du ja geschrieben, du hast mit der Frau geredet.

Gefällt mir

M
munchi
24.10.21 um 9:34
In Antwort auf sisteronthefly

Guten Morgen,

gibt es denn derzeit eine aktuelle oder eine vergangene belastende Situation, die diese verstörenden Träume erklären könnten? Hast du in deinem alltäglichen Befinden Veränderungen bemerkt oder würdes du sagen, es ist alles ganz ok. Wenn es irgendetwas gibt, was darauf hindeuten könnte das etwas nicht stimmt würde ich dem nachgehen. Kommen Träume oder Bilder mit Symbolcharakter häufig in deinen Sinn? 

Manchmal tut es schon ganz gut, wenn man über verstörende Träume sprechen kann oder schreiben. Das hast du getan, vielleicht auch mit einer Freundin darüber gesprochen. Häufig sind solche Träume gar keine bösen Vorboten für etwas Schlimmes. Manche bleiben länger im Kopf, weil sie eindrücklich waren. Ich würde trotzdem versuchen, dem nicht zu viel Raum zu geben und es als etwas sehr kurzfristiges und unrealistisches beiseite packen. 

LG Sis


 

Guten Morgen ^^

ich würde nicht sagen, dass es aktuell oder in der Vergangenheit Situationen gibt/gab, die diese Träume erklären. Hab aktuell ein wenig Stress aber das auch nicht doll bin ich zumindest der Meinung. Und abgesehen von diesen beiden Träumen erinnere ich mich eigentlich nie wirklich an meine Träume und wenn doch dann nie so lange und detailliert...

Übrigens vielen Dank für die nette Antwort ^^

Gefällt mir