Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wer noch? Erschöpfungsdepression, Ängste!!!

Letzte Nachricht: 2. September 2014 um 18:27
T
tadeu_11925647
31.08.14 um 14:59

Hallo an alle...
Hoffe hier auf gleichgesinnte zu treffen um sich mal etwas aus zu tauschen oder tips zu bekommen etc.!!!!
Leide seit einem Jahr unter kreislaufproblemen, kopfschmerzen, ein komisches Körpergefühl, benommenheit und mittlerweile ist nun auch noch absolute schlappheit und müdigkeit dazu gekommen und immer die ständige angst an etwas schlimmen erkrankt zu sein (wie zb krebs oder MS) obwohl ich im kh eine große Blutuntersuchung und ein kopf ct und herzultraschall und langzeit ekg hinter mir habe und absolut nichts gefunden wurde!!! Es wäre der übermässige stress höre ich immer nur von den ärzten und werde nach hause geschickt!!!Ich bin alleinerziehend mit zwei kindern und habe dadurch warscheinlich einfach unheimlich viel stress weil ich alles alleine mache...kann aber dennoch nicht glauben das solche symptome von der psyche oder seele kommen sollen
Eine Therapie von 20 stunden habe ich hinter mir...die mir aber auch nicht wirklich geholfen hat...An Antidepressiva traue ich mich nicht so recht ran...bin mittlerweile in meinem alltag soo dermaßen eingeschränkt das ich fast keinen anderen ausweg mehr weiß! !! Bin einfach nur noch total entkräftet! !!!

Wem ergeht es ähnlich oder hat soetwas hinter sich gebracht??? Für jeden tip dankbar....

Liebe Grüße Lilafee

Mehr lesen

E
edite_12347692
02.09.14 um 18:27

Ich auch
War aber in der Vergangenheit. Ich war so leer und hab mich immer mehr zurückgezogen, hatte keine Energie und hab diese sinnlose Leere gefühlt.
Ich glaub aber mal, daß bei Dir die große Erschöpfung und auch die Ängste daher kommen, weil DU allein für Deine Kinder verantwortlich bist. Manche Paare empfinden das schon als Riesenbelastung Kind und Kegel unter einen Hut zu bekommen. Du aber schaffst das ganz allein! Besinn Dich auf Deine Stärken und halt Dir vor Augen, Daß Du es bist, die Euer kleines Familienunternehmen alleine wuppt.
Ich habe eine liebe Arbeitskollegin, die ihren Sohn alleine großzieht ohne Eltern im Rücken und mit wenig Geld weil der EX nicht zahlen kann. Sie war manchmal kurz vorm Durchdrehen. Weil sie auch keinen Partner an ihrer Seite hatte der einfach mal übernimmt wenn sie schwach ist.
Du brauchst zwischendurch Entspannung und Auszeiten - auch vor Deinen Kindern, damit Du ihnen wieder mit Freude begegnen kannst und genug Zeit für Dich hast.
Ich kann verstehen, daß Du vor Antidepressiva zurückschreckst. Das war auch nicht mein Ding. Pille vom Arzt und dann wird alles gut.
Deine Symptome können genau von dem Stress kommen den Du die ganze Zeit über durchmachst und die Psyche kann da ganz schön drunter leiden. Ich nehme seit letztem Jahr ein pflanzliches Antidepressivum weil ich manchmal Angst vor mir selbst und meinen Gefühlen bekam.
Ich kann Dich nur bestärken das auch mal zu versuchen.
Feel Good von Thaivita. Es beinflußt Dich nicht in Deiner Wahrnehmung sondern es gleicht die Stimmung aus und man ist besser drauf. Tu was für Dich und lebe ein Hobby aus. Irgendwas was Dir allein Freude macht und aus dem Du Energie ziehst um jeden Tag weiterzumachen.
Ich wünsch Dir alles Liebe

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?