Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wer hat erfahrung mit Koks, Speed, MDMA und Ecxtasy?

Letzte Nachricht: 23. September 2014 um 12:15
J
jacob_12434177
06.09.14 um 0:57

Ich bilde mir ein, dass mein Ex sich wegen der Drogen trennt, deswegen brauche ich bitte eure Hilfe- ab wann ist man abhängig?

Er nimmt seit über einem Jahr min. jedes Wochenende was, und da dann nicht wenig, komplett gemischt.

Er ist kalt, er ist emotionslos, immer unter der Woche komplett fertig, und am Wochenende geht er an seine Grenzen. Sex will er auch nur bedingt, bis gar nicht...

Seit er sich von mir getrennt hat, ist er jeden Tag fast drauf, inkl. letztes Wochenende wo er so abgestürtzt ist, dass er nur noch gekrampft hat.

Bilde ich mir nur ein, dass er gerade richtig rein rutscht? Wer hat da Erfahrungen?

Mehr lesen

S
sophia_12648284
06.09.14 um 3:37

Finger weg davon!
Hänge ihm nicht hinterher. .
Lass ihn gehen.
Er wird garantiert tief drin stecken!

Den Leuten kann man nur dann helfen wenn sie Hilfe wollen und die meisten wollen keine weil es ja ach so geil ist drauf zu sein.

Sie erzählen dir von Besserung,
Das war das letzte Mal!
Und was ist?
Sie halten dich am ende für dumm und meinen sie können es verheimlichen.

Hab sowas hinter mir. Mein Ex war süchtig von allem inkl Spielsucht.

Gefällt mir

J
jacob_12434177
06.09.14 um 7:17

Danke :I)
Nachdem all seine Freunde es tun, denkt er, es wäre so normal, und er wollte es nie lassen. Es wäre vollkommen normal, jedes Wochenende drauf zu sein, und ich soll bitte nicht so überreagieren, sondern ihm vertrauen.

Spielsucht kommt mir auch bekannt vor.

Das schlimmste ist, dass ich erst so nach und nach merke, dass er da echt nicht raus kann. und ich habe geklammert, bin unsicher geworden, war dauernd gereizt, wenn er weg wllte- siehe meine andere Frage. Aber langsam erkenn ich, wo das Muster lag..

Ändert Koks, etc. wirklich so die Persönlichkeit?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1234366699z
21.09.14 um 19:40
In Antwort auf sophia_12648284

Finger weg davon!
Hänge ihm nicht hinterher. .
Lass ihn gehen.
Er wird garantiert tief drin stecken!

Den Leuten kann man nur dann helfen wenn sie Hilfe wollen und die meisten wollen keine weil es ja ach so geil ist drauf zu sein.

Sie erzählen dir von Besserung,
Das war das letzte Mal!
Und was ist?
Sie halten dich am ende für dumm und meinen sie können es verheimlichen.

Hab sowas hinter mir. Mein Ex war süchtig von allem inkl Spielsucht.

Leider...
Hab ich ähnliche Erfahrung mit einem Freund sammeln müssen.

Erst wars nur der Joint zur Entspannung. Dann das gepuderte Näschen um am Wochenende richtig abzugehen. Dann wieder der gute Jonny zur Entspannung. Tja so ging das knapp ein halbes Jahr. Er vernachlässigte seine damalige Freundin, seine Arbeit, alles. Nach unzähligen Gesprächen, dass er die Notbremse ziehen sollte und er es nicht tat, verließ ihn die gute Dame. Er verfiel dem Teufelszeug immer mehr. Erst ein paar Pillen, dann wieder das weiße Gold ins Näschen, um etwas Entspannung zu finden wieder einen Jonny und wenn das alles nicht half, gab es den Freund Alkohol. Er verlor innerhalb kürzester Zeit den Sinn für die Realität. War ständig feiern. Ich sprach Dutzende Male mit ihm doch er sagte: es ist Spaß, er könne jederzeit aufhören. Wie er nun weiß konnte er es nicht! Er brach irgendwann zusammen.
Das Zeug führte zu einem Krampf. Er zappelte wie ein Mensch mit einem epileptischen Anfall. Schaum vorm Mund wie bei einem tollwütigem Wolf. Es war erschreckend. Ich wusste nicht was er den Abend genommen hat, aber es war ein zerstörender Cocktail aus allem. Er bekam nicht nur vom lieben Gott die rote Karte. Er klatschte auch fürchterlich auf dem Boden der Realität auf. Ich half ihm wieder auf die Beine, Entzug, Arbeit, geregelter Tagesablauf. Aber die Angst das er zurückfällt ist groß.

Da ich selbst miterleben musste was passiert, kann ich deine Sorge nachempfinden. Wenn es nicht anders geht, trenne dich, aber sei auch für ihn da wenn er dich braucht, vorrausgesetzt die liebe ist noch da

Gefällt mir

Anzeige
A
alaois_11951602
23.09.14 um 12:15

Das muss jeder selbst entscheiden
Hallo, du musst selbst herrausfinden in wie fern die Menge des Konsums ihn vielleicht verändert, vielleicht kannst du auch mal mit ihm sprechen

Gefällt mir

Anzeige