Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wer bin ich? Diese unzufriedenheit....

Letzte Nachricht: 15. März 2010 um 21:37
A
an0N_1257560299z
14.03.10 um 15:29

Habe das schon in einen Psycholgieforum gepostet aber erhalte keine Antworten. Nachdenm ich das Balian Buschbaum das Buch gelesen habe,drängen sich wieder und immerwiederkehrende Fragen in mir wieder auf.

Vorsicht langer Text:

Diese innere Unzufriedenheit/ Wer bin ich?

Hallo!

Ich bin 27 Jahre alt und weiblich.

Mehr als einmal stelle ich mir wieder die Frage:Wer oder was bin ich?
Ich denke mal das tut jeder in Laufe seines Lebens.

Aber ich fühle mich irgendwie fehl am Platz. Obwohl ich 120 kg wiege, bekomme ich zuhören was für eine hübsche Frau ich bin. Ich tue auch viel dafür, lasse mir regelmäßig die Nägel machen, schminke mich usw. eben was eine Frau so tut.

Doch bei jeden Blick in den Spiegel frage ich mich: Bin das wirklich ich?
Ich habe seit Jahren bewusst keine Beziehung mehr und die letzte scheiterte, weil ich mich unverstanden und eingeengt fühlte. Irgendwie war die Beziehung auch nur damit endlich die Familie Ruhe gibt. Ich weiß nicht ob ich den Mann jemals liebte, ich glaube nicht.

Ich fühle mich unverstanden und alleine. Wobei ich eigentlich auch gerne alleine bin aber mir fehlt ein Ansprechpartner, ein Freund. Ich habe eine bekannte der geht es ähnlich, allerdings verstellt sie sich nicht, sie ist einfach sie, ich beneide sie.

Seit Wochen frage ich mich immer wieder warum ich falsch bin das hatte ich schon mal, aber habe es wieder verdrängt. Ich bin definitiv nicht ich. Ich habe mir dabei vor Wut meine künstlichen Nägel runtergerissen, der Schmerz tat gut auch wenn ich vor Schmerz geheult habe.

Doch manchmal finde ich mich dann auch wieder selber hübsch was aber nur Sekunden anhält und dann drängt sich in mir gewisse Vorstellung auf.
Ich fing an mir meine Unterarme tätowieren zulassen. Und ich fühle mich ein Stück kompletter, auch wenn das niemand versteht.

Inzwischen habe ich ein ideales Bild für mich entwickelt. Dieses Bild sieht mich alles andere als Frau vor. Schon einmal äußerte ich meiner Mutter gegenüber das ich wohl lieber ein Junge wäre, begeistert war sie nicht.
Wenn ich zu meiner Familie fahre oder auf Arbeit gehe mache ich mich hübsch als frau zurecht und doch frage ich mich: Bin ich das?
Ich denke nicht dass ich lesbisch bin. Ich finde Frauen zwar hübsch aber sie ziehen mich nicht an. Auch heterosexuelle Männer interessieren mich nicht sonderlich. Ich bin fasziniert von schwulen Männern. Am liebsten in Leder und gut gebaut. Wenn ich erotische Träume habe sind sie ausschließlich von homosexuellen Männern bestimmt, keine Frau oder heterosexuellen Männer kommen darin vor.

Ich verstehe nicht, wo ich hingehöre. Ich verstehe nicht wer oder was ich bin. Ich weiß nur dass ich unzufrieden bin.

Ich bin seit Jahren in einen Fitnessstudio angemeldet. Ab Morgen gehe ich wieder trainieren, zwei Jahre war ich nicht.
Ich habe ein Bild von mir wie ich aussehen möchte und das ist nicht schlank oder mit tollen Busen (der nervt mich so oder so am liebsten tät ich den wegschneiden) und straffer haut sondern eher mit etwas Muskeln (kein Bodybilder). Ich hoffe dass sich meine Unzufriedenheit dadurch etwas bessert.
Aber ratlos bin ich dennoch.

Meine Bekannte meinte mal dass ich ja Transgenter sein könnte. Aber bin ich das? Ich bin 27 und erst jetzt kommt es mir vor als ob ich langsam lebe, als ob ich aufwache.

Meine Schulzeit und auch Ausbildungszeit war von Mobbing geprägt. Ich war das typische Kind/Jugendliche die sich dann vor den Fernseher hockt und Kiloweiße Essen isst, oder ein Mitläufer wo ich mir jetzt an den Kopf lange und denke, was hast du dir nur dabei gedacht
Meinen ersten Sex hatte ich nur ,weil ich dazugehören wollte, auch den darauf folgenden Sex da nach und es widert mich noch immer hin. Allgemein hasse ich es, wenn mir jemand zu nahe kommt. Selbst wenn meine Mum mich mal in den Arm nehme will sträube ich mich dagegen. Dabei hat mir meine Mum nie was getan, im Gegenteil sie war immer für mich da.
Ich weiß nicht ob ich früher schon so empfunden habe,nein ich glaube nicht. das kam erst mit meinen Auszug von Zuhause. Ich fand meine Mitbewohnerin zwar toll dachte auch ich sei verliebt in sie, aber ich war es doch nicht.

Wenn man es genau nimmt war ich noch nie verliebt.
Obwohl es einen Mann gibt den mein interesse gild,doch aus Angst und weil er eine 3jährige Tocher hat,melde ich mich bewußt nicht mehr bei ihm. und irgendwie hatten wir uns auch ncihts mehr zu sagen bzw. zuschreiben,da wir nur über Internet in Kondakt waren.

Ich weiß nicht was falsch ist an mir und ich weiß nicht wohin mit meinen Gedanken. Ich weiß nicht mal ob ich hier richtig bin. Vielleicht weiß ja jemand von einer Antwort auf mein Problem?! Lösen muss ich es wohl selbst, allerdings weiß ich nicht wie.

Ich freue mich auch Antworten

Und sorry wenn es verwirrend und unverständlich geschrieben ist, aber während ich schreibe kommen mir die Tränen....und es verschwimmt alles.



Sorry für diese buchstaben wand, aber das musste jetzt raus irgendwie.....

Mehr lesen

A
an0N_1257560299z
14.03.10 um 17:14

Seufz...
Keine Ahnung das wievielte Forum das ist wo ich nachfrage und niemand eine Antwort weiß. Das vierte oder fünfte...*seufz*

Gefällt mir

R
ronny_12504822
14.03.10 um 18:02

Nicht einfach zu Beantworten
Es fällt einem schwer auf so viele Probleme , eine Antwort zu geben .

Glaube um Dir gerecht zu werden und zu helfen müste man dich besser kennen.

Denke das beste für dich wäre mit einer guten Freundin über deine Gedanken zu sprechen.

Und finde heraus was Du willst und versuche es schrittweise umzusetzen.

Wünsche Dir alles Gute

lg Mario

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1257560299z
14.03.10 um 19:46
In Antwort auf ronny_12504822

Nicht einfach zu Beantworten
Es fällt einem schwer auf so viele Probleme , eine Antwort zu geben .

Glaube um Dir gerecht zu werden und zu helfen müste man dich besser kennen.

Denke das beste für dich wäre mit einer guten Freundin über deine Gedanken zu sprechen.

Und finde heraus was Du willst und versuche es schrittweise umzusetzen.

Wünsche Dir alles Gute

lg Mario

Habe doch keine Freunde....
Habe leider niemanden mit den ich darüber reden kann in meinen Bekanntenkreis.

Danke das du alles gelesen hast und dir die Mühe zu antworten.

Gefällt mir

Anzeige
E
ennis_12365767
15.03.10 um 21:37

Hey...
das zu lesen macht mich echt traurig
Ich kann dir leider auch nicht wirklich helfen aber... hast du schonmal einen Arzt gefragt?? vielleicht kann er dich ja besser beraten... ich denke du solltest auf jeden fall probieren, Freundinnen zu finden, viellecht auch Internet-Kontakte, hauptsache irgendwer dem du dich anvertrauen kannst!
das ist natürlich nicht so leicht, vielleicht findest du jemanden mit ähnlichen Problemen... das kann ziemlich verbinden Ganz wichtig ist, dass du deinen eigenen Weg gehst, auch wenn du ihn noch nicht gefunden hast... ich meine einfach, wenn du ein ideales Bild für dich entwickelt hast, dann probiere es zu erreichen egal was die anderen dagen. hauptsache du bist mit dir zufrieden!
naja ich wünsche dir jedenfalls viel Glück

Gefällt mir

Anzeige