Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wenn man dazu in der lage ist..

Wenn man dazu in der lage ist..

15. Juni 2007 um 17:14

die frage ob man seine gefühle beherrschen will muss wohl jeder für sich selbst beantworten.. aber die frage, ob man das (wenn es denn will) auch kann ist wieder auf einem ganz anderen blatt beschrieben..

schauspielerei spielt ja da eine sehr große rolle.. ich für meinen teil kann mich ganz gut zusammenreißen, und ich denke mal, dass so ziemlich 90% meines umfeldes nicht mitbekommt, wenn es mir z.b. schlecht geht - was ja in der heutigen zeit sehr von vorteil sein kann.. zumal ja alles abflaut und oberflächlich geworden ist..

die frage ist doch: sollte es notwendig sein, seine gefühle beherrschen zu können?

Mehr lesen

8. Juli 2007 um 16:58

Gefühle beherschen
ich mache zur zeit eine farse durch wo es auch notwendig ist meime gefühle zu beherschen.weil ich niemandem wehtun möchte.und auch niemandem verlieren möchte. heule abends und wenn ich alleine bin in die kissen was das zeug hält und versuche allen gerecht zu werden. muß mich ziemlich doll ablenken um nicht zusammen zubrechen.aber ich muß meien gefühle beherschen sonst ist alles aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2007 um 0:28
In Antwort auf kleines46

Gefühle beherschen
ich mache zur zeit eine farse durch wo es auch notwendig ist meime gefühle zu beherschen.weil ich niemandem wehtun möchte.und auch niemandem verlieren möchte. heule abends und wenn ich alleine bin in die kissen was das zeug hält und versuche allen gerecht zu werden. muß mich ziemlich doll ablenken um nicht zusammen zubrechen.aber ich muß meien gefühle beherschen sonst ist alles aus.

Man kann Gefühle beherrschen
Bin hier gerade zufällig reingestolpert! Klingt, als hättest du (kleines46) ernste Sorgen! Wenn du sie hier erzählen magst ... vielleicht hilft es dir ja schon, wenn du es vom Herzen hast. Jedenfalls drück ich die Daumen, dass es vorbei geht.
Und ja ... man kann seine Gefühle beherrschen. Es macht einem das Leben in manchen Bereichen ein Stück leichter, aber man arbeitet doch auf einen Knalleffekt zu, wenn das Fass einfach zum Überlaufen kommt.
Ich habe meine Gefühle früher stark kontrolliert. Heute habe ich gelernt, sie besser zuzulassen und zu zeigen. Aber ich komme doch oft an den Punkt, an dem ich mir wünsche, mich wieder so beherrschen zu können, wie früher. Und ich baue meine Mauer wieder Stein um Stein auf, beherrsche mich wieder viel besser. Aber denkt an den Nachteil: Wenn der Moment kommt, an dem es gut wäre, seine Gefühle zu zeigen oder zuzulassen, dann kann man es nicht mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2007 um 9:20
In Antwort auf suspiria8

Man kann Gefühle beherrschen
Bin hier gerade zufällig reingestolpert! Klingt, als hättest du (kleines46) ernste Sorgen! Wenn du sie hier erzählen magst ... vielleicht hilft es dir ja schon, wenn du es vom Herzen hast. Jedenfalls drück ich die Daumen, dass es vorbei geht.
Und ja ... man kann seine Gefühle beherrschen. Es macht einem das Leben in manchen Bereichen ein Stück leichter, aber man arbeitet doch auf einen Knalleffekt zu, wenn das Fass einfach zum Überlaufen kommt.
Ich habe meine Gefühle früher stark kontrolliert. Heute habe ich gelernt, sie besser zuzulassen und zu zeigen. Aber ich komme doch oft an den Punkt, an dem ich mir wünsche, mich wieder so beherrschen zu können, wie früher. Und ich baue meine Mauer wieder Stein um Stein auf, beherrsche mich wieder viel besser. Aber denkt an den Nachteil: Wenn der Moment kommt, an dem es gut wäre, seine Gefühle zu zeigen oder zuzulassen, dann kann man es nicht mehr!

Zu seinen Gefühlen stehen!!!
Gefühle sind ja leider in der heutigen Zeit in den Hintergrund gerückt worden. Es zählt irgendwie nur noch Geld, Aussehen und Business.
Sicherlich sollte man seine Gefühle insoweit beherrschen können, dass man nicht bei jeder Kleinigkeit ausrastet oder hysterisch wird.
Aber es wird doch heute von einem erwartet, dass man alles neutral betrachtet.
Aber ich finde es schrecklich, dass man seine Gefühle nicht zeigen darf, sondern dafür oftmals verurteilt wird.
Ich bin immer ein Mensch gewesen, der offen gesagt hat, was er fühlt. Wenn ich mich in einer Situation schlecht gefühlt habe, habe ich es gesagt. Und wenn ich mich besonders gut fühle aus irgendeinem Grund, dann sage ich es auch.
Leider wird es oftmals als Schwäche gesehen, Gefühle zu zeigen.
Ich sehe es genau anders rum. Ich denke, es ist eine grosse Stärke, wenn man in der Lage ist, Gefühle zu zeigen und ich verurteile niemanden dafür, der es tut. Egal ob es Mann oder Frau ist.
LG Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 14:08

Ich denke...man darf
man darf heute seine gefühle acuh garnicht mehr zeigen...daher ist es notwendig geworden das man seine gefühle versteckt oder beherrscht...denn oft ist es so das die mitmenschen kein mitgefühl oder einfühlungsvermögen haben oder es belästigend finden...es ist einfach nicht mehr angesagt seine gefühle zu zeigen, anders als in der romantik, wo sie zwingend sind...
und dann muss man es eben lernen sie zu beherrschen und ja man kann es...man kann es lernen auch wenn ich es nicht gut finde denn ich denke es ist sowas von wichtig das man jemanden hat bei dem man nichts verbergen muss, es sollte nich so sein das man seine gefühle verbergen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2007 um 16:55
In Antwort auf hedda_12167434

Ich denke...man darf
man darf heute seine gefühle acuh garnicht mehr zeigen...daher ist es notwendig geworden das man seine gefühle versteckt oder beherrscht...denn oft ist es so das die mitmenschen kein mitgefühl oder einfühlungsvermögen haben oder es belästigend finden...es ist einfach nicht mehr angesagt seine gefühle zu zeigen, anders als in der romantik, wo sie zwingend sind...
und dann muss man es eben lernen sie zu beherrschen und ja man kann es...man kann es lernen auch wenn ich es nicht gut finde denn ich denke es ist sowas von wichtig das man jemanden hat bei dem man nichts verbergen muss, es sollte nich so sein das man seine gefühle verbergen muss

Ich lebe meine...
gefühle immer aus. ich denke nicht daran, mich zu verstecken. wenn es mir nicht gut geht, kann es jeder sehen, ist mir egal. bin aber auch schonungslos offen und sage immer was ich denke. meine freunde und bekannten kennen mich und kommen damit sehr gut klar.
ich mag es, wenn menschen ihre gefühle zeigen, so weiß man immer an was man ist.
liebe grüße aus berlin, katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2007 um 20:25
In Antwort auf kleines46

Gefühle beherschen
ich mache zur zeit eine farse durch wo es auch notwendig ist meime gefühle zu beherschen.weil ich niemandem wehtun möchte.und auch niemandem verlieren möchte. heule abends und wenn ich alleine bin in die kissen was das zeug hält und versuche allen gerecht zu werden. muß mich ziemlich doll ablenken um nicht zusammen zubrechen.aber ich muß meien gefühle beherschen sonst ist alles aus.

Spinnst du ??? (sorry) lass dass bloss ...
Hey kleines 46,
habe gerade Deinen Text gelesen. Genau das hab ich auch mal gemacht. Und es war ein Riesenfehler!

Genauso wenig wie man anderen wehtun will, soll man auch sich selber nicht wehtun. Und du tust dir gewaltig weh mit deiner Beherrschung.
Rede. Je eher desto besser.

Gruß
malventee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2007 um 21:08

Ich denke schon!
Ich zum Beispiel kann meine Gefühle auch beherschen aber sehr viele bekommen es mit wenn es mir schlecht geht also ich finde das es eine grenze geben muss! man darf die gefühle nicht in sich hineinfressen den irgendwann endet es dann wie bei mir im svv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2007 um 0:23

Gefühle sind ein Teil jedes Menschen
Hallo,

Meine Meinung zum Thema Gefühle:

Gefühle sind ein wichtiger Teil eines Menschen, nur viele Menschen haben Angst ihre Gefühle zu zeigen, weil sie dann ausgelacht werden. Ein Säugling fühlt noch richtig, bis dann die Eltern und andere Erziehungsberechtigte die Gefühle zensieren, wie:
hör auf zu weinen, oder hör auf zu flennen, oder verpiss dich usw.
Ich lebe gerne mit meinen Gefühlen, die gehören zu mir, nur leider kann ich sie nur vor Tieren oder für mich allein ausleben. Dort wo ich wohne leben auch fünf wilde Katzen, vor denen weine ich auch, vor Menschen nicht mehr, da viele Menschen das Weinen unterdrücken oder verlernt haben.
Die Menschheit ist sehr gefühlsarm und kalt geworden. Ich wünsche mir einen Ort wo sehr viele gefühlvolle Menschen leben. Wahrscheinlich bleibt das immer ein Traum von Mir.

Die Frage: wofür ist es notwendig Gefühle zu beherrschen ? Um an Alkoholismus oder an
Essstörungen zu erkranken. Wenn ich traurig bin schnell den Mund voll stopfen meine Gefühle Unterdrücken.

Leben soll lebenswert sein.

Peter maffay`s Song: Liebe wird verboten, Gefühle bringt Gefahr für den neuen Staat.

Jeder Mensch sollte mehr nach seinen gefühlen Leben und handeln. Jeder sollte mehr auf seine innere Stimme hören.

Gruß Karin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2007 um 0:29
In Antwort auf kleines46

Gefühle beherschen
ich mache zur zeit eine farse durch wo es auch notwendig ist meime gefühle zu beherschen.weil ich niemandem wehtun möchte.und auch niemandem verlieren möchte. heule abends und wenn ich alleine bin in die kissen was das zeug hält und versuche allen gerecht zu werden. muß mich ziemlich doll ablenken um nicht zusammen zubrechen.aber ich muß meien gefühle beherschen sonst ist alles aus.

Trauriger Beitrag
Hallo kleines 46,

würde mich freuen, wenn du es dir selbst recht machen könntest,
warum es allen recht machen.?????

Du schreibst du willst niemanden wehtun. Aber fragen dich die anderen, ob sie dir wehtun.????

Ich habe es über 30 jahre versucht, es anderen recht zu machen, daran bin ich fast zerbrochen.

Viele Grüße Karin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2007 um 0:43
In Antwort auf cherie_12858452

Zu seinen Gefühlen stehen!!!
Gefühle sind ja leider in der heutigen Zeit in den Hintergrund gerückt worden. Es zählt irgendwie nur noch Geld, Aussehen und Business.
Sicherlich sollte man seine Gefühle insoweit beherrschen können, dass man nicht bei jeder Kleinigkeit ausrastet oder hysterisch wird.
Aber es wird doch heute von einem erwartet, dass man alles neutral betrachtet.
Aber ich finde es schrecklich, dass man seine Gefühle nicht zeigen darf, sondern dafür oftmals verurteilt wird.
Ich bin immer ein Mensch gewesen, der offen gesagt hat, was er fühlt. Wenn ich mich in einer Situation schlecht gefühlt habe, habe ich es gesagt. Und wenn ich mich besonders gut fühle aus irgendeinem Grund, dann sage ich es auch.
Leider wird es oftmals als Schwäche gesehen, Gefühle zu zeigen.
Ich sehe es genau anders rum. Ich denke, es ist eine grosse Stärke, wenn man in der Lage ist, Gefühle zu zeigen und ich verurteile niemanden dafür, der es tut. Egal ob es Mann oder Frau ist.
LG Steffi

Gefühle sind so Menschlich
hallo Steffi,

danke für deinen Beitrag.
Ich habe oft das Gefühl ich habe es mit Robotern zu tun.
Besonders die Behördenbriefe sind maschinell geschrieben und nicht unterschrieben.
Wie von Maschienenmenschen. Ich sehe das genau wie du, Gefühle zu zeigen ist eine
Stärke eines Menschen. Leider verurteilen vielen Menschen einen anderen Menschen aus Dummheit. Ich war neulich auf einer weihnachtsfeier und wurde dort von einer Frau
als Magersüchtig abgestempelt, weil meine arme so dünn waren. Ich hatte vorher eine schwere Krankheit durchgestanden bei der ich kaum noch essen konnte und ganz schnell an Gewicht verlor. So urteilen viele Menschen einer Dünner ist drogensüchtig oder magersüchtig.

Das tut mir in der Seele gut das du Gefühle als Stärke bezeichnest.

Herzliche Grüße Karin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 13:28

Hallo, mir fällt auch etwas dazu ein...
...einige gefühle beherrschen wir ja, damit wir "umgänglich" sind. andererseits beherrsche ich die meinen in meiner beziehung jetzt bereits fast 3 jahre, damit ich ein zu hause bekomme. nur es ist nicht das zu hause meiner seele. (gibt es sowas....) sondern ein zu hause in der gesellschaft und dafür muss ich mich beherrschen.
früher war ich glücklicher.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 19:00

Ich
bin 100% der selben Meinung wie "karinmuckel" !! Sie hat es super erklärt...
Genau meine Gedanken.

lg
xhoffnungx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2008 um 22:14

Mal ein ganz anderer Gedanke...
Ich glaube die Fähigkeit Gefühle zu zeigen bzw. das Berdürfnis hängt auch ganz vom Persönlichkeitstyp ab. Hier spielt natürlich die Erziehung und Lebenserfahrungen und Ereignisse, die zum großen Teil selbstgewählt sind, zum Teil unverhofft durchlitten werden mussten, eine große Rolle. Ist man eher exzentrisch oder indrovertiert? Kommunikativ oder verschlossen? Temperamentvoll, sensibel...etc. Ich selbst habe einige Freundinnen, die ihre Gefühle immer mitteilen müssen, denn sonst fühlen sie sich nicht mehr wohl, aber einige andere wiederum treffen Entscheidungen und ich werde nie genau wissen was ihr dabei durch den Kopf ging! Die Menschen, denen man sich uneingeschränkt zeigen und mitteilen kann, sind aber sehr selten im Leben! Eingetlich sind wir doch ein Leben lang auf der Suche danach uns frei verhalten zu können, aber das Leben spielt eben ander... Hauptsache man hat gelernt damit für sich selbst umgehen zu können! LG! Leoni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 16:38
In Antwort auf alyson_12335624

Gefühle sind ein Teil jedes Menschen
Hallo,

Meine Meinung zum Thema Gefühle:

Gefühle sind ein wichtiger Teil eines Menschen, nur viele Menschen haben Angst ihre Gefühle zu zeigen, weil sie dann ausgelacht werden. Ein Säugling fühlt noch richtig, bis dann die Eltern und andere Erziehungsberechtigte die Gefühle zensieren, wie:
hör auf zu weinen, oder hör auf zu flennen, oder verpiss dich usw.
Ich lebe gerne mit meinen Gefühlen, die gehören zu mir, nur leider kann ich sie nur vor Tieren oder für mich allein ausleben. Dort wo ich wohne leben auch fünf wilde Katzen, vor denen weine ich auch, vor Menschen nicht mehr, da viele Menschen das Weinen unterdrücken oder verlernt haben.
Die Menschheit ist sehr gefühlsarm und kalt geworden. Ich wünsche mir einen Ort wo sehr viele gefühlvolle Menschen leben. Wahrscheinlich bleibt das immer ein Traum von Mir.

Die Frage: wofür ist es notwendig Gefühle zu beherrschen ? Um an Alkoholismus oder an
Essstörungen zu erkranken. Wenn ich traurig bin schnell den Mund voll stopfen meine Gefühle Unterdrücken.

Leben soll lebenswert sein.

Peter maffay`s Song: Liebe wird verboten, Gefühle bringt Gefahr für den neuen Staat.

Jeder Mensch sollte mehr nach seinen gefühlen Leben und handeln. Jeder sollte mehr auf seine innere Stimme hören.

Gruß Karin

Wem sagst das ...
Es gibt gewisse ( männli + weibli ) die sollten
mal eine Zeitlang Schweigepflicht haben , oder andere
einfach in Ruhe lassen .
Wenn Sie keine Gefühle haben oder sinnlos durchs Leben
wandern , bzw. zum leben stehen , weshalb dürfen dann solche , welche das Leben lieben ( dazu gehöre ich )
von solchen unterdückt werden .
Und vorallem sich nicht in andere Angelegenheiten einmischen

Gruss
enniroc111

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 1:02

Also es ist wichtig gefühle zu beherschen...
bevor man seinen chef fotzt und wegen körperverletztung vor gericht muss... als 18 jähriges mädchen^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2008 um 19:05

Beherrschung in wie fern ...
Es gibt auch viele ( männli + weibli ) welche es gerne übertreiben = sogar bei der bitte man möge einem in Ruhe lassen und es dann nicht tun . Was dann ?
Die Nerven explodieren oder man kann nicht mehr , nicht mal mehr klar denken .
Was dann ?
Was hat dies mit oberflächlichkeit zu tun ? Bei Anstand und Rücksichtsnahme kommt man nicht weiter , dann fängt man an sich zu wehren .
Oder auf den lieben Gott warten bis die Engel geflogen kommnen . Dies sind es ja

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 8:16
In Antwort auf amrit_12444362

Mal ein ganz anderer Gedanke...
Ich glaube die Fähigkeit Gefühle zu zeigen bzw. das Berdürfnis hängt auch ganz vom Persönlichkeitstyp ab. Hier spielt natürlich die Erziehung und Lebenserfahrungen und Ereignisse, die zum großen Teil selbstgewählt sind, zum Teil unverhofft durchlitten werden mussten, eine große Rolle. Ist man eher exzentrisch oder indrovertiert? Kommunikativ oder verschlossen? Temperamentvoll, sensibel...etc. Ich selbst habe einige Freundinnen, die ihre Gefühle immer mitteilen müssen, denn sonst fühlen sie sich nicht mehr wohl, aber einige andere wiederum treffen Entscheidungen und ich werde nie genau wissen was ihr dabei durch den Kopf ging! Die Menschen, denen man sich uneingeschränkt zeigen und mitteilen kann, sind aber sehr selten im Leben! Eingetlich sind wir doch ein Leben lang auf der Suche danach uns frei verhalten zu können, aber das Leben spielt eben ander... Hauptsache man hat gelernt damit für sich selbst umgehen zu können! LG! Leoni

Genau So...
sehe ich das ganze auch. Nur muss man auch wissen, dass man mehr verletzbar wird, dadurch dass man sich so öffnet. Ich kann nur meiner MAMA (haha..ja ist wirklich so) und meinem Freund (fast) alles erzählen über meine chaotische Gefühlswelt.

"Eingetlich sind wir doch ein Leben lang auf der Suche danach uns frei verhalten zu können, aber das Leben spielt eben ander... " -e Regeln??

Break the rules!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 3:23

Gefühle beherrschen
Ich persönlich finde es schon sehr wichtig, dass man lernt, in gewissem Maße seine eigenen Emotionen zu beherrschen.
In manchen Situationen kann es (überlebens-)wichtig sein, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich nicht von seinen Gefühlen überwältigen zu lassen!
Ich habe lange gebraucht, bis ich das konnte - selbst heute fällt es mir oft noch schwer, aber es lohnt sich!
Ohne diese Fähigkeit wäre ich heute buchstäblich nicht mehr am Leben...
Manche Situationen im Leben erfordern es, dass man schnell und effektiv handelt und in solchen Momenten emotional zu werden (z.B. sich von seiner Angst überwältigen zu lassen, etc.) sind in dem Moment nur hinderlich und können schwerwiegende Folgen haben.
Andere Situationen können es erfordern, dass man sich emotional abgrenzt, um nicht selbst kaputt zu gehen.
Es kann meiner Meinung nach auf keinen Fall schaden, wenn man lernt, seine Emotionen in gewissem Maß zu kontrollieren.
Es darf allerdings auch nicht übertrieben werden, man sollte darauf achten, das nur in Situationen zu tun, in denen es wirklich notwendig ist; auf gar keinen Fall darf man zulassen, dass es überhand nimmt, sonst ist man irgendwann innerlich tot.
Wie bei so vielem im Leben ist das richtige Maß hier wichtig, denn im Grunde sind Gefühle ja eine gute, natürliche und auch wichtige Sache!
Und wenn man sie gar nicht mehr zulässt, kann man zwar nicht mehr verletzt werden, aber man verpasst auch gleichzeitig all die schönen Dinge im Leben.
Und das ist es definitiv nicht wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook