Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Wenn man alles mit sich machen lässt....

Letzte Nachricht: 13. Dezember 2010 um 13:55
R
roxana_12823948
13.12.10 um 9:56

Hallo an alle
Ich möchte mal fragen, ob vielleicht jemand einen guten Rat hat.
Ich bin (dachte ich zumindest) ein recht selbstbewusster Mensch.
Oder besser gesagt, wenn man mich so kennenlernt, würde man das denken, da
ich wirklich sehr selbstbewusst auftrete.
Aber leider ist das nur Show. Ich lasse mich sowas von ausnutzen und bekomme das einfach nicht in den Griff.
Mein Freund, sagt mittlerweile nur noch: Morgen machen wir das und Weihnachten das und nächste Woche schläft der bei uns etc.
Wenn ich mal etwas rumnörgele und sage: nein, dazu habe ich wirklich keine Lust.
Dann ist er richtig sauer und beleidigt und kann ganz schön giftig werden (aber nicht Handgreiflich, wirklich nicht). Aber dann redet er nicht mehr mit mir, schaut mich an, als wenn er mich am liebsten erwürgen würde.
Ich hasse diese Situation und gebe klein bei.
Das gleiche mit meinen Eltern. Meine Mutter ruft mittlerweile mehrmals die Woche an und jeder Satz ist immer mit den Worten: Kannst du mal, machst du mal, tust du mal.
Wenn ich dann nach Hundert erledigten wünschen einmal sage: nein, das geht gerade nicht.
Dann bin ich undankbar, habe keinen Respekt etc.
Ich arbeite im Elternlichen Betrieb
Ich sitze im Büro.
Kleines Gehalt, wirklich genug um zu leben aber nicht um übermütig zu werden.
Nach dem Azubi bin ich das zweitkleinste Gehalt im Laden.
Wenn es um Urlaub geht, immer Diskussion (Ich habe noch 21 Tage über).
Und das bezahlen ist schrecklich. Wenn die anderen schon ihr Geld seit dem ersten haben, bekomme ich meins in kleinen Mengen über den Monat.
Ok, der Firma geht es so lala und ich verzichte lieber als das wir Pleite gehen.
Aber nun gab es Weihnachtsgeld. Nicht für alle. Unsere Mitarbeiter schon aber ich, da wurde mir gesagt, das Geld ist im Augenblick nicht da.
Ich habe noch eine Schwester in Hannover, sie lebt ihr leben, wird aber gerne mal unterstützt.
Am Wochenende waren die Eltern nun da. Ich habe die Tickets besorgt, Sie zum Bahnhof gefahren und natürlich abgeholt.
Der Sprit??? Na, das ist doch mein Ding da gibt es nichts für.
Ok, nun rief mich eben meine Schwester an, wie toll das Wochenende war. Und das Sie shoppen waren und Sie ja etliches bekommen hat an Anziehsachen.
Und auch noch 400 Weihnachtsgeld. Und 300 gibt es extra zu Weihnachten.
Was habe ich bekommen? Nichts.
Außer das meine Mutter meinte, da der Wagen von meinen Vater in Reparatur bis Mittwoch ist und er meinen morgen nimmt um Geschäftlich in die Schweiz zu fahren, das ich bitte den Wagen waschen solle und Ihn aussaugen, sowie vielleicht Tanken, da Vater morgen ganz früh weg muss.
Aber nicht das man denken solle, das ich das Geld wiederbekomme.
Ich habe dann gesagt, dass es nicht geht, ich bin im Augenblick alleine im Büro.
Dann ein eingeschnapptes: gut, dann werde ich das wieder mal selber machen, muss ja eh alles machen etc.
Eigentlich ärgere ich mich über mich selbst. Die behandeln mich wie einen Leibeigenen und ich lasse es mir gefallen, weil ich Streit und schlechte Stimmung hasse.
Vor drei Wochen habe ich mal versucht ein vernünftiges Gespräch zu führen mit meinen Eltern.
Aber da kam nur, Ich solle mal nicht übertreiben. Meine Mutter meint dann immer: Kind ich habe Zeit meines Lebens so viel für Dich getan bla bla bla
Am liebsten würde Sie mir die Windeln von vor 38 Jahren noch aufzählen.
Was kann ich machen um meine Selbstachtung nicht ganz zu verlieren?
Vielleicht gehöre ich ja auf die Couch.
Lieben Gruß
Silke


Mehr lesen

M
maura_11943163
13.12.10 um 13:55

Setz dich durch!
Sei einfach mal egoistischer und bleib bei deiner Meinung - vielleicht fliegen dann mal die Fetzen aber so ist das nunmal wenn man immer ja sagt wird man ausgenutzt!

Ich würde dir auch empfehen dir einen anderen Job zu suchen du hast ein eigenes Leben und bist nicht für die Firma deiner Eltern verantwortlich !!! Dann bist du diese Sache schonmal los und gegenüber deinem Freund kann ich dir nur empfehlen setz dich auch mal durch wenn dir was wirklich wichtig ist - soll er halt schmollen und so - das auch vergeht wieder ! Wichtig ist das du auch den Leuten klar machst, dass es ein geben und nehmen ist und du das gefühl hast du musst immer nur geben und bekommst nichts zurück!

Viel Kraft und Erfolg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?