Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie

Wenn Frauen zu sehr lieben

26. Oktober 2002 um 14:56 Letzte Antwort: 6. März 2007 um 20:17

Ich habe vor etwas über zwei Jahren einen Mann kennengelernt,der nachdem meine Eltern mich rausgeworfen haben,mich mit in seiner Wohnung aufgenommen hat,wir lebten damals in einer WG und anfangs war es sehr lustig.Ich verliebte mich in den Mann (meinen Retter) und tat alles für ihn,er nutzte es jedoch nur schamlos aus,bemerkte meine Abhängigkeit zu ihm und behandelte mich wie ein Tier.Es war die Hölle.Natürlich gab es auch schöne Momente,wir hatten nie was sexuelles oder so und wir waren nur Freunde aber er konnte gut zuhören.Wir sind dann auseinander gezogen und ich war nach wie vor für ihn da,egal wann egal was er wollte, ob er Geld brauchte oder eine Seele zum ausweinen-ich war da! Nur wenn ich ihn brauchte,waren seine anderen Freunde wichtiger als ich und das sagte er Eiskalt,er verletzte mich ständig und seine Freunde waren nicht anderes zu mir.Ich habe wirklich alles versucht, um als gleichberechtigte gute Freundin von ihm angesehen zu werden aber desto mehr ich mich bemühte,um so mehr Widerstand kam und um so mehr zog er sich von mir zurück. Ich wurde ihm schließlich unbequem.Einer seiner Freunde,wollte plötzlich meine Freundschaft und vertraute mir vor ein paar Monaten etwas sehr pikantes an, ich habe es ihm erzählt,weil ich dachte,er hätte ein Recht die Wahrheit zu erfahren...Nach einem kleinen Streit den er und ich immer öfters bekamen(weil ich mich angefangen habe zu wehren)erzählte er alles aber wirklich alles brühwarm seinem Freund und ich wurde von beiden als Verräter,Lügerin usw.beleidigt.Das war das Aus für mich..nur leider nicht entgültig.
Es sind noch so viele Dinge die ich-gezwungernermaßen- für ihn tun muß und ehrlich ich vermisse ihn trotzdem,weil ich jetzt ganz alleine bin, ich habe niemanden mehr und manchmal sitze ich da und fange einfach an zu weinen.

Mehr lesen

26. Oktober 2002 um 16:28

Schau nach vorne ...
Hallo Britt,

oje, das hört sich wirklich schlimm an.
Wie alt bist Du denn ?
Gibt es nichts, was Dich von Deinem Kummer ablenkt ?
Nun bist Du schon zum zweitenmal so schlecht behandelt worden, aber wer weiß, wozu ´s gut ist.
Immerhin war es Dir einen Beitrag hier wert, und Du machst Dir Deine Gedanken.

Warum haben Dich Deine Eltern rausgeschmissen ?
Laß sie hinter Dir und bau Dir jetzt was eigenes auf !!!!!!
Was Dir die beiden Kerle angetan haben, klingt für mich so, als hätten die das ausgemacht, um Dich schlecht machen zu können.
Wer sagt nun, das Du noch etwas für den einen tun MUSST ? Wer oder was zwingt Dich ?

Ich finde es sehr gut, das Du angefangen hast, Dich zu wehren, schließlich hat keiner das Recht, Dich mies zu behandeln.

bye
Sister Darkness

Gefällt mir

26. Oktober 2002 um 16:48
In Antwort auf temple_12693557

Schau nach vorne ...
Hallo Britt,

oje, das hört sich wirklich schlimm an.
Wie alt bist Du denn ?
Gibt es nichts, was Dich von Deinem Kummer ablenkt ?
Nun bist Du schon zum zweitenmal so schlecht behandelt worden, aber wer weiß, wozu ´s gut ist.
Immerhin war es Dir einen Beitrag hier wert, und Du machst Dir Deine Gedanken.

Warum haben Dich Deine Eltern rausgeschmissen ?
Laß sie hinter Dir und bau Dir jetzt was eigenes auf !!!!!!
Was Dir die beiden Kerle angetan haben, klingt für mich so, als hätten die das ausgemacht, um Dich schlecht machen zu können.
Wer sagt nun, das Du noch etwas für den einen tun MUSST ? Wer oder was zwingt Dich ?

Ich finde es sehr gut, das Du angefangen hast, Dich zu wehren, schließlich hat keiner das Recht, Dich mies zu behandeln.

bye
Sister Darkness

Danke für die lieben Worte...
Ich hoffe mit meinem Beitrag anderen Frauen,die in einem ähnlichen Kreis stecken zu helfen.Das es zwar sehr hart ist und auch die Trennung und das Leben danach sehr weh tun kann,man sich einsam fühlt und einfach weinen möchte aber es geht weiter und ich hoffe irgendwann einen Menschen zu finden,der mich mag so wie ich bin und meine Gutmütigkeit nicht ständig ausnutzen will!
Liebe Grüße
Britt

Gefällt mir

26. Oktober 2002 um 19:42

Hallo Britt!
Das hört sich ja alles nicht so toll an! Wie alt bist Du denn, wenn ich fragen darf, und wieso bist Du zuhause rausgeflogen! Hast Du sonst noch Freunde, an die Du Dich wenden kannst? Oder ist er Dein einziger Kontakt und Deine einzige Bezugsperson?

Was für Dinge mußt Du denn noch für ihn tun? Zwingt er Dich auf irgendeine Art und Weise?
Hast Du unter anderem auch Angst vor ihm? Ist er gewalttätig?

Dir würde ich auch ganz dringend raten, eine Therapie zu machen, damit Dein angeknaxtes Selbstbewußtsein, das sowohl Deine Eltern wie auch er mit Sicherheit ganz schön demontiert haben, wieder aufgebaut wird!

Wünsche Dir viel Glück!

Cora, die nicht verstehen kann, wie grausam manche Menschen sein können!

Gefällt mir

27. Oktober 2002 um 11:22

Liebe Britt
wenn man zu sehr liebt, kann das passieren, und man sollte trotzdem nicht aufgeben. Es gibt sehr sehr viele Menschen die eine Liebe respektieren und würdigen können. Und auch einige denen es egal ist, diese Leute sollte man schnell vergessen.
Weinen finde ich gut, lass es raus, es befreit.

Du bist keinem Menschen verpflichtet nur dir selbst, ich weis es ist einfach zu sagen, wenn man die details nicht kennt.

Baue dir einen neuen Freundeskreis auf!

Ich finde die Möglichkeit hier, seinen Kummer los zu werden toll, nutze sie.

Gruß

Stefan

Gefällt mir

28. Oktober 2002 um 16:02
In Antwort auf an0N_1295792499z

Hallo Britt!
Das hört sich ja alles nicht so toll an! Wie alt bist Du denn, wenn ich fragen darf, und wieso bist Du zuhause rausgeflogen! Hast Du sonst noch Freunde, an die Du Dich wenden kannst? Oder ist er Dein einziger Kontakt und Deine einzige Bezugsperson?

Was für Dinge mußt Du denn noch für ihn tun? Zwingt er Dich auf irgendeine Art und Weise?
Hast Du unter anderem auch Angst vor ihm? Ist er gewalttätig?

Dir würde ich auch ganz dringend raten, eine Therapie zu machen, damit Dein angeknaxtes Selbstbewußtsein, das sowohl Deine Eltern wie auch er mit Sicherheit ganz schön demontiert haben, wieder aufgebaut wird!

Wünsche Dir viel Glück!

Cora, die nicht verstehen kann, wie grausam manche Menschen sein können!

Liebe Cora
Ich finde es immer wieder erstaunlich, daß manche einem immer wieder bei den "kleinsten" Problemchen raten eine Therapie zu machen. Ist wirklich traurig. Hast Du Dich noch nie von irgendeinem Partner getrennt, oder bist Du noch nie im Leben von jemandem, den Du geliebt hast, enttäuscht worden? Falls ja, hast Du sofort danach eine Therapie angefangen??

Enttäuschungen und Liebes-Schmerzen kommen im Alltag sehr sehr häufig vor. Jeder sollte erstmal versuchen mit eigener Kraft wieder ein "normales" Leben führen zu können und das dauert nun mal Zeit! Ich mag das Wort selbst nicht, aber man kommt da leider nicht drum herum. Die Zeit heilt alle Wunden, auch wenn man gleich nach einer Enttäuschung durch Menschen, die einem nah stehen, keinen Ausweg mehr sieht.

Also bitte an alle, nicht gleich allen bei jedem Problem raten einen Psychiater aufzusuchen, denn die meisten müssen gar keine Therapie machen. Sie machen sich dann von der Therapie und zum großen Teil von irgendwelchen Psychopharmaka abhängig und das ist wirklich blödsinn!!

Manche Menschen brauchen einfach nur ein Gespräch, etwas Verständing und sie wollen, daß man ihnen zuhört, denn die meisten antworten sich ehe selbst ihre Fragen.

Sollte kein Angriff sein, also nicht böse sein, ich finde es einfach heutzutage nur etwas übertrieben.

Liebe Grüße

Izabela

Gefällt mir

29. Oktober 2002 um 15:41
In Antwort auf regina_12270451

Liebe Cora
Ich finde es immer wieder erstaunlich, daß manche einem immer wieder bei den "kleinsten" Problemchen raten eine Therapie zu machen. Ist wirklich traurig. Hast Du Dich noch nie von irgendeinem Partner getrennt, oder bist Du noch nie im Leben von jemandem, den Du geliebt hast, enttäuscht worden? Falls ja, hast Du sofort danach eine Therapie angefangen??

Enttäuschungen und Liebes-Schmerzen kommen im Alltag sehr sehr häufig vor. Jeder sollte erstmal versuchen mit eigener Kraft wieder ein "normales" Leben führen zu können und das dauert nun mal Zeit! Ich mag das Wort selbst nicht, aber man kommt da leider nicht drum herum. Die Zeit heilt alle Wunden, auch wenn man gleich nach einer Enttäuschung durch Menschen, die einem nah stehen, keinen Ausweg mehr sieht.

Also bitte an alle, nicht gleich allen bei jedem Problem raten einen Psychiater aufzusuchen, denn die meisten müssen gar keine Therapie machen. Sie machen sich dann von der Therapie und zum großen Teil von irgendwelchen Psychopharmaka abhängig und das ist wirklich blödsinn!!

Manche Menschen brauchen einfach nur ein Gespräch, etwas Verständing und sie wollen, daß man ihnen zuhört, denn die meisten antworten sich ehe selbst ihre Fragen.

Sollte kein Angriff sein, also nicht böse sein, ich finde es einfach heutzutage nur etwas übertrieben.

Liebe Grüße

Izabela

Liebe Izabela!
Ich bin Dir selbstverständlich nicht böse, daß Du gegen eine Therapie bist. In gewisser Weise gebe ich Dir auch vollkommen recht mit Deiner Meinung.

Es sollte auch nur ein "Tip für alle Fälle" sein, und in Extremfällen kann eine Therapie auch viel bewirken. Ob sie eine machen möchte oder es für nötig hält, liegt natürlich bei ihr!

Klar gehören Enttäuschungen zum Leben, wer hat das nicht schonmal alles durchgemacht. Aber sie hatte gleich zwei schwerwiegende Enttäuschungen direkt hintereinander, erst wurde sie von ihren Eltern hinausgeworfen und dann von diesem Typen schlecht behandelt. Und beide Male waren es Personen, die irgendwie "Bezugspersonen" für sie waren, auf die sie sich irgendwie verlassen hat, in denen sie einen Halt gesucht hat. Ich kann mir vorstellen, wie einen sowas herunterziehen kann, gerade in dem Alter. Und da könnte eine Therapie schon hilfreich sein, gerade weil sie sich im Moment so alleingelassen fühlt - und auch noch keine anderen Freunde gefunden hat, die ihr da jetzt etwas Unterstützung bieten können. Mag sein, daß sie in nächster Zeit welche finden wird, vielleicht aber auch nicht. Und das allerwichtigste in solchen Momenten ist doch einfach nur jemand zum reden!

Liebe Grüße, Cora

Gefällt mir

29. Oktober 2002 um 16:28

Genau das richtige!
Hi Nenja,

bin Deiner Meinung. Man sollte sich nicht verkriechen, weil im Moment nicht alles so im Leben läuft, wie es vielleicht laufen sollte. Ich finde auch, daß alte Freunde oder sogar neue Freunde (die findet man manchmal ganz nah hier sehr viel helfen können, auch wenn sie nur von den eigentlichen Probleme ablenken.

Auf jeden Fall machen solche Erfahrungen im Leben stärker.

Mein Vorschlag ist auch, den Kontakt zu diesem Mann abzubrechen, egal wie weh es tut, denn noch mehr runterziehen muß er Dich nicht. Fang an zu leben, das zu machen, wofür Du die letzten Jahre keine Zeit hattest, einfach ein neues Leben anfangen. Das ist nämlich jetzt der richtige Augenblick. Gehe zu einem Friseur, laß Dir eine völlig neue Frisur oder Haarfarbe machen, kauf Dir neue Klamotten... mir hat so etwas immer geholfen

Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles Gute und laß Dich nicht unterkriegen

Liebe Grüße

Izabela

Gefällt mir

31. Oktober 2002 um 16:29

Danke
Ich möchte allen die mir hier geantwortet haben,ganz lieb danken.
Ich hoffe das ich es eines Tages schaffe davon los zu kommen.
Liebe Grüße Eure
Britt

Gefällt mir

6. März 2007 um 20:17

Wenn Frauen zu sehr lieben!
Ich habe vor ca. 2 Jahren einen Mann kennen gelernt der mich nach meiner Trennung des Vaters meines Kindes aufgefangen hat. Ich fand ihn von Anfang an sehr anziehend - da war einfach etwas zwischen uns das mich magisch anzog.... und dies lief auf Gegenseitigkeit. Mir war es fast zu viel da er mir schon nach einer Woche ein Liebeserklärung machte und jeder um ihn rum wußte das ich seine Traumfrau sei und er der glücklichste Mensch auf dieser Erde. Jeden Tag bekam ich 2-3 sms mit Texte der Liebe. 'Ich dachte wirklich ich bin seine Absolute Traumfrau. Ich habe mich dann auch nach 5 Wochen total in ihn verliebt und als er eine Woche in Urlaub war - da war das für uns beide die Hölle auf Erden. Mein damaliger EX Freund wohnte anfangs allerdings noch bei mir da er seine Wohnung erst zu nächsten ersten Beziehen konnte... und kaum war mein EX ausgezogen da hat meine ach so tolle liebe angefangen zu spinnen. Er brachte es aber immer fertig das ich mich Schuldig fühlte. Ich habe ihn verlassen und bin 3 Wochen später wieder zurück und dann habe ich ihn wieder verlassen und bin 3 Monate später wieder zurück und dann habe ihn kurz darauf wieder verlassen müssen da er mich betrogen hatte und bin nach 6 Monaten wieder zurück! 'Ich habe keine Ahung warum - aber ich konnte ihn in der ganzen Zeit nicht einmal richtig beschimpfen. Es ist auch immer ganz leicht es reicht nur eine KArte von mir und dann steht er wieder da - aber sein Verhalten wurde immer schlimmer. Beim letzten mal bin ich dann nach unserem ersten treffen in Urlaub und war im siebten Himmel und Glücklich - als ich zurück kam hat er sich nicht mehr bei mir gemeldet. Ich wußte überhaupt nich was los war und habe ihn dann darauf angesprochen nach 10 Tagen dann war er bereit mit mir zu sprechen. Einen Tag danach rief mich seine EX an und sagte mir sie wäre mit ihm zusammen gewesen in der Zeit in der ich in Urlaub war.... und das sie jeden Tag da gewesen wäre und das er sie am Sonntag raus geschmissen hättet und das er sie geschlagen hätte und wenn das er schlecht über mich sprechen würde und so weiter.... ich kann nicht mehr glauben wie bescheuert ich war wahr ihm mehr zu glauben als ihr! Aber er stritt alles ab! Wir waren dann zusammen aber nach 6 Wochen schon da war ihm dann alles zu eng und das mit meinen Sohn alles zu viel.... und zum glück habe ich so viel stolz das ich einfach gehe. Aber ich leider wie ein 'Hund. Nach 3 Wochen hat er mich dann einmal angerufen um zu fragen wann ich meine Sachen abhole und um mich zu beschuldigen das ich gestern Nacht bei ihm im Hof gewesen wäre! 'Ich konnte es nicht glauben und kurz danach ging es dann los mit den beleidigungen per sms. Geredet hat er nicht mit mir! Mittlerweile ist er wieder mit der EX zusammen die mich angerufen hat und hat aber auch wieder Kontakt zu seiner EX-FRau augenommen und möchte sie besuchen kommen. Er war jetzt erst in Urlaub. Erzählt über mich sehr schlecht das ich seine Autos verkratz hätte und er nur den kleinen Finger zu bewegen hätte und dann hätte er mich wieder! So ein ... Sorry aber das war dann zuviel und ich habe mich das erste mal gewehrt ich habe ihm gechrieben welch ein Arsch er in meinen Augen ist. Und totzdem geht es mir beschissen. Ich werde einfach mit der enttäuschung nicht fertig das mich dieser Mann so mies behandelt und so angelogen hat ohne das ich es gemerkt habe. 'ich war ja die beste - die Liebe seines Lebens. Das beste was ihm je passiert ist usw. Das war alles nur eine große Lüge und das sagt er bestimmt zu jeder Frau. Ich glaube dieser Mann weiß überhaupt nicht was liebe ist. Aber ich habe ihn wirklich geliebt selbst nach dem allem was war - fehlt mir dieser Mann den ich vor 2 Jahren kennen gelernt habe. Wann wird auch mein Herz endlich kapieren das es diesen Mann nicht mehr gibt und ich hoffe das dann auch meine Seele aufhören kann zu weinen"

Ich würde mich freuen wenn ich zuschriften von Frauen bekommen würde die das gleiche durchgemacht haben! Einfach um sich auszutauschen und weil geteiltes Leid einfach halbes Leid bedeutet.

Gefällt mir