Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Welche Psychothrapie? VT,TfP, Psychoanalyse?

Welche Psychothrapie? VT,TfP, Psychoanalyse?

18. Mai 2013 um 21:32 Letzte Antwort: 20. Mai 2013 um 21:12

Hier geht es aber um kassenzugelassene Therapien und vor allem um die Frage ob hier nur spezifisch Psychoanalyse helfen kann oder auch VT, oder tiefenpsychologisch fundierte Therapie. Kann man einen Analytiker irgendwo online fragen?

Nochmal zur Verdeutlichung worum es geht:
Kurzfassung: Frau hat jemanden getötet. Sie identifiziert sich mit der Tat und den Tatumständen in allen Ebenen Ihrer Persönlichkeit und kann so nicht aufrichtig bereuen, da sie in gleicher Situation nochmals so handeln würde.
Aktuelle Gefahr einer erneuten Tat besteht nicht, da die Frau zum Glauben gefunden hat und Angst vor Gottes Strafe hat. Jedoch schafft sie es nicht das Töten auch aus Überzeugung bleiben zu lassen. Möglicherweise hat sie Fehler im Charakter ausgeprägt, und eine verengte Sichtweise auf Menschen Situationen bzw. ist zu sensibel...oder verurteilt zu leicht und unangemessen.

Persönlichkeit und Charakter müssen so geändert werden dass wenn die Klientin gerade nicht an Gott glaubt deswegen nicht tötet. Die Identifizierung mit der Tat muss geändert werden. Aus Überzeugung in der Tiefe ihres Charakters und nicht aus Angst vor Strafe soll sie das töten bleiben lassen. Sprich sie soll nicht nur bereuen können und das abscheuluche von Mord begreifen sondern auch in gleicher Situation nicht ihren Gefühlen nachgeben. Evtl. sollte sie auch anders Fühlen und Denken.
Dies aber aus tiefer Einsicht.
Klientin ist überzeugt ohne Glauben an Gott wieder mit gleichem Wissen in gleicher Situation wieder so zu handeln zu müssen. Eine tiefgreifende Veränderung muss her, die unabhängig vom Glauben an Gott bleiben muss.

Psychoanalyse? VT? TiefenFP? (beide letztgenannte arbeiten laut Wikipedia nur an den Symptomen, so daß eine tiefgreifende Veränderung nicht möglich ist, diese wird aber angestrebt!)

Mehr lesen

20. Mai 2013 um 21:12

Erst tp dann vt
ich würde sagen um erstmal an den auslöser zu kommen tiefenpsychologe und danach ne verhaltenstherapie... meistens kombinieren das die therapeuten direkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen