Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Weiß nicht mehr weiter

Weiß nicht mehr weiter

8. November 2015 um 5:35

Hallo

Ich kämpfe bis heute mit dieser schmerzhaften Erinnerung. Hatte mir sogar schon Hilfe gesucht bei einem Therapeuten aber als ich vor ihm saß konnte ich einfach nicht mehr reden.

Ich war damals 17 Jahre alt und er war 9 Jahre älter wie ich. Meine Eltern hatten ihr oki gegeben. Er war mein erster richtiger Freund. Da wurde ich zum 1. Mal vergewaltigt. Es war an unserem 1 jährigen. Ich wartete auf ihn das er von der Arbeit kam waren eingeladen auf ein Geburtstag meine Eltern waren deswegen schon weg. Er kam die Tür rein und hatte schon angedeutet das er mehr will. Ich wollte nicht da ich schon fertig war und meine Tante schon mehrmals anrief wo wir noch bleiben. Wir gingen hoch in meinem zimmer wo ich ihm die Klamotten aus dem Schrank nahm. Er drückte mich zum Bett und ich sagte mehr mals "nein wir haben keine Zeit meine Tante wartet" "ich möchte das nicht" aber es war ihm egal. Er drückte meine Hände zusammen und fest ich hatte keine Chance. Er schob mir mein Rock hoch und drückte sein teil rein. Als er fertig war verstand ich noch nicht was passiert ist. Gingen normal zur Feier. Am nächsten tag bekam ich eine SMS "du ich brauche eine auszeit" ich rufte ihn an er ging nicht dran. Ich schrieb ihm nichts kam zurück. Ich verstand die Welt nicht mehr. Dann schreibte ich mit einem sehr guten freund der leider viel zu weit weg wohnte. Und erzählte ihm von diesem Tag. Und was danach kam. Ab den tag verstand ich erst was wirklich passiert ist. Er hatte mich vergewaltigt. Ich rannte zu meiner Mutter und erzählte ihr das. Ich hatte aber das Gefühl sie glaubte mir nicht. Weil als ich sie fragte was soll ich tun sagte sie nur, nichts. Rief ich mein Vater an (meine Eltern sind geschieden) ich erzählte ihm und fragte was soll ich tun? Ich will ihn anzeigen. Kam von ihm nur ich soll aufhören zu lügen. Ich würde es nur sagen weil er sich getrennt hat.

Heute 8 Jahre später weiß ich das es zu 10000...% eine Vergewaltigung war. Ich leide aber damit das dieser Mensch so rum läuft und nie Strafe für bekam. Es frisst mich auf der macht Partys hat Spaß und ich bin ein frack seit dem. Ich hatte zwar irgendwann wieder eine Beziehung aber es war nie mehr so wie es sein sollte. Bis ich ihm näher kam dauerte schon halbes jahr. Und es war komisch statt schön. Irgendwann zog ich zu ihm fast 4 Jahre waren wir zusammen mit viel leiden. Betrunken geschlagen worden und so alles. Immer gab ich mir die schuld und blieb da mein selbstbewusst sein war durch die Vergewaltigung komplett zerstört. Ich nahm über 40 kg zu. Zwar auch durch meine Krankheit. (PCO-Syndrom) aber auch durch meine psychische. Ich war an diesem Tag duschen. Kippte um in diesem kleinen Bad. Und schlug mir den Kopf an den Klo. Weiß bis heute nicht was los war oder ob ich vom schlag unmächtig wurde. Irgendwann rief ich mein ex aus dem Bad er solle mir helfen hoch zu kommen das Bad war so klein das du dich da nur drehen kannst von dusche, Klo und Waschbecken. Niemand kam. Habe mehrmals gerufen. Mir war kalt ich konnte nicht aufstehen. Ich schleifte mich vom Bad bis zum Schlafzimmer alleine. Als ich im Bett irgendwie angekommen bin kam er mal. Und fragte was los sei. Ich wollte erst nur alleine sein. Dann bemerkte ich ein brennen und ziehen zwischen den Beinen. Fragte ihm ob er es mir eincremen könne da ich mich nicht so bewegen konnte. Meinte er klar. Aber es blieb nicht dabei. Er fing an mich an den brüsten zu befummeln und fuhr sein fing ein und so will und kann hier nicht alles schreiben. Er vergewaltigte mich er nutzte meine unbeweglichkeit aus. Ich hatte keine Kraft mich zu währen. Meine Beine waren wie taub. Mein Kopf tat weh. Abends rief ich meine Mutter an hol mich bitte hier raus. Musste noch 1 Monat bei dem bleiben bis meine Eltern mich raus holten. Das schlimmste in meinem leben. Ich hatte niemanden wo ich hinkonnte. Raus gehn konnte ich auch nicht da ich durch mein Gewicht nicht laufen konnte. Ich wollte ihn anzeigen meine Mutter meinte nein du hast keine Beweise. Nja der nächste der mit allem durch kam. Das schlimmste noch dazu als ich dann von dem weg war ENDLICH, stalkte er mich. Er wolle mich zurück und so ein zeug. Selbst im Internet. "Komm zurück zu mir ich liebe dich" bla bla bla so ein scheiß als ich zu ihm sagte er solle mich endlich in ruhe lassen sonst zeige ich ihn an. Interessierte ihm nicht. Irgendwann fragte ich im Internet einen Typen mit dem ich schrieb ob er mein freund spielen könne das der mich endlich in ruhe ließ. Bekam dann nur zu hören "du schl*mpe du hast mich nur verarscht du wirst es bereuen" ich wusste nicht was er damit meinte. Bis irgendwann Post vom Arbeitsamt da war er erzählte dort rum ich hätte ihm damals nix vom Geld gegeben waß bei mir aufs Konto ging. Dabei kaufte er sich damit sein scheiß Alkohol. Wir hatten manchmal nicht mal 1 stk Brot Zuhause. Musste beim Amt 1500 zurückzahlen weil ich das alles nicht beweisen konnte.

Und er kam mit allem durch. Er hat sogar alle Möbel umsonst bekommen die ICH bezahlt hatte. Schlafzimmer komplett. Kühlschrank. Waschmaschine. Schuhschrank u.s.w.

Ich komme bis heute nicht klar das die Männer schön weiter leben durften und ich mit allem alleine da stehe. Es verfolgt mich sogar oft im Traum. Habe Alpträume. Mein selbstbewusst sein ist komplett zerstört. Denke oft sogar sehr oft an Selbstmord. Ich fühle mich wie in einem tiefen Loch. Ich fühle mich alleine in einem tiefen Loch. Keiner kann mich verstehen wenn ich gefragt werde und ich sage mir geht's scheiße kommt immer nur kannst du 1x auch sagen das es dir gut geht. Nein kann ich nicht. Weil es mir sehr schlecht geht. Ich bin durch die Vergewaltigung sehr aggressiv geworden. Manchmal kann ich es nicht kontrollieren. Dabei muss man nur eine Kleinigkeit sagen. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich kann mit niemanden reden da mich hier keiner versteht. Und beim Therapeuten konnte ich es nicht. Der Typ kam mir so komisch Rüber. Ich schreibe sowas lieber als es zu sagen.

LG Anna

Mehr lesen

8. November 2015 um 7:50

Liebe anna,
es ist verständlich, dass du fertig bist und es dir so schlecht geht. Allein wirst du es wohl auch nicht daraus schaffen. Wenn eine Therapie (momentan) nichts für dich ist, würde ich dir empfehlen dich mit Regen-Licht-Kind in Verbindung zu setzen, dort wirst du auf jeden Fall ernst genommen und verstanden und die Kontaktaufnahme erfolgt per Mail oder Telefon, du kannst also anonym bleiben, wenn dir das Sicherheit gibt. Du kannst dich auch an eine Beratungsstelle in deiner Nähe wenden. Ich wünt dir alles erdenklich Gute!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club