Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Weiß nicht mehr weiter!!!!

Letzte Nachricht: 26. Februar 2009 um 18:31
04.01.09 um 14:26

Stelle mich kurz vor:

bin 19 Jahre alt und wohne derzeit bei meinen Vater!
zu meinem Problem!

Habe schon einiges mitgemacht in meinen jungen Jahren!
Da mein Problem von meiner Vergangenheit abhängt hier kurze Zusammenfassung!

Meine Eltern sind geschieden seit 18 Jahren! Ich bin damals mit meiner Mama mit gegangen die sehr schnell wieder einen neuen Partner hatte! Er wurde mein Stiefvater! Er hat mich erzogen, mir essen, sprechen und gehen beigebracht! Meine Mama war 16 jahre mit ihm zusammen! Auch hat meine Mama ein Kind von ihm meine Schwester die 3 Jahre jünger ist wie ich!

Meine Mama ist ein sehr schwieriger Mensch! Kann keine Gefühle zeigen! Da sie selber soviele Probleme hat in ihrem Leben hatte sie nie richtig Interesse für uns Kinder! Sie ist immer ihren Weg gegangen aber hat nie mit uns etwas unternommen noch hat sie sich interssiert wie es uns geht dabei! Ich konnte immer alles machen in meiner Kindheit was ich wollte das heißt weg gehen und heim kommen wann ich möchte egal was sie hat sich nie Sorgen gemacht oder ist mir nachgegangen!

Es war natürlich auch toll da meine Freunde damals viele Grenzen gesetzt bekamen doch ging einem auch was ab die Liebe und die Sorge die sich ein Mensch um einen macht!

Zu meinen Vater hatte ich die ersten 10 Jahre kaum Kontakt! Meine Mama hatte ihr eigenes Leben geführt! Mein Stiefvater hat sehr viel für mich getan und mich behandelt wie seine leibliche Tochter wofür ich ihn heute noch sehr liebe!

Auch heute interessiert sich meine Mama sehr wenig um mich und fragt nie wie es mir geht was ich mache! Auch das reden mit der Mama über Probleme oder zusammen shoppen kenne ich nicht! Das sie mich mal in den Arm genommen hätte ist für mich auch ein Fremdwort und kenne ich nicht!
Ich machte meine Mittlere Reife und finf eine Ausbildung an als Bürokauffrau die ich nach 4 Monaten abbriech weil die Sekretärin aus Eifersucht mir das Leben zur Hölle machte!

ICh wurde sehr schnell selbständig um nahm mein Leben in die Hand! War Jahre weiter als meine Freundinnen damals und hatte nur ältere Freunde! mit 17 zog ich zu meinen Freund nach Würzurg! Meine Mama trennte sich von meinen Steifvater und für mich brach die Welt zusammen! Ich habe mir immer eine Familie gewünscht die ich aber nie gehabt habe! Ständig den Streit anzuhören und mitzumachen war so schlimm und ich lag immer in meinen Zimmer und weinte! Ich wollte einfach nur noch weg! So zog ich zu meinen Freund er war damals 31 und da ich schon sehr reif war befreite er mich von allem und ich war so froh von allem weg zu sein! Es brach mir das Herz auch noch zu sehen wie es meine kleinere Schwester belastet!
So nun wohnte ich 280 km und dacht nun habe ich alles überstanden! Ich hatte mehrere 400 Eruo Jobs und war so glücklich! NAch einem Jahr merkte ich das das nichts ist mit ihm da er ständig nur arbeitet eund nie Zeit für mich hatte somit trennte ich mich von ihm mitte Juli! Doch hatte ich da zum dem Zeitpunkt für August einen Ausbildungplatz unteschrieben! So nun hatte ich 2 Wochen Zeit zu überlegen! In der Zeit baute ich immer mehr Den Kontakt zu meinen Vater auf der mich sehr liebt aber seit 10 Jahren verheiratet ist mit einer Russin die ich nicht mag!
So nun entschied ich mich nach Würzburg in eine Wg zu ziehen! Mein Vater unterstütze mich dabei! Ich war erstmal richtig fertig ohne Freunde Liebeskummer da ich meine große Liebe verlor und fühlt mich so einsam! Ich lebte auf und fing die Ausbildung an! Nach 3 Monaten bekam ich immer noch kein Geld von meinen Chef also wieder in die Scheiße getreten ich brach ab und zog zum ersten Mal zu meinen Vater! Ich war verzeifelt wusste nicht mehr weiter mein Leben es war alles so schwer! Dann entschied ich mich nach Amerika zu gehen als Au Pair Mädchen! Seit Juli bin ich wieder in Deutschland! Und es ist immer noch so wie zuvor!
Seit August arbeite ich in einem Autohaus als Auszubildende ! Im November sagte mir die Chefin wegen der schlechten Wirtschaftlage kann sie mich nicht einstellen!
Dann hatte ich meine Bauch op !
Nach Amerika hielt ich es nicht lange bei meinem Vater aus wegen der Frau und zog zu meiner Mama die eine sehr kleine Wohnung hat! Ich hatte kein Zimmer schlief auf der Couch und meine Wäsche war in Säcken doch wusste nicht wo ich sonst hinsollte!
Als ich in Amerika war oder in Würzburg wohnte rief mich meine Mama nicht einmal an und fragte wie es mir geht das schmerzt echt gewaltig!
Habe 2 Jahre Büroerfahrung aber keine Ausbildung! Tänzerisch begabt und 10 Jährige Tanzausbildung und spreche wegen meinen USA Aufentthalt gutes Englisch!

Das zu meiner Vergangenheit!
Seit ein paar Tagen wohne ich wieder bei meinen Vater der ein großes Haus und ich im Keller meine Wände für mich habe!
Ich bin nun verzweifelt und weiß nicht mehr weiter!! Weder privat noch beruflich!

Habe keine Kraft mehr und habe zu nichts mehr Lust!
Angst vor der Zukunft!
Überlege nun als Animateur zu arbeiten im Ausland da ich hier nicht glücklich bin !
Absolut unzufrieden mit meinem Leben!

Habe keine Kraft mehr etwas durch zu ziehen!
Weiß nicht mehr was ich möchte weder habe ich Ziele denen ich folgen kann!
Bin so traurig und verzweifelt das ich den Sinn meines Lebens nicht mehr sehe!
Kann soviele Dinge nicht verarbeiten!

Ich weiß einfach nicht mehr war ich machen soll!
Ich bin so am Ende wie ich noch nie zuvor war in meinen Leben!
War jemand oder ist vielleicht auch in der Siuation wo an einem Punkt gelangt ist wo er nicht mehr weiter weiß!"
Weiß nicht was mit mir los ist kenne mich nicht so!
War immer eine sehr selbstbewusste Frau lief auf Misswahlen und wusst immer was ich machen möchte!

Freue mich sehr auf Antworten und Meinungen!
Auch sehr gerne von ältern Personen!

Sicher einige Rechtschreibfehler doch da ich zur Zeit eine Blasenentzündung habe ist es für mich sehr anstrengend!
Bitte um Verzeihung

Sicher einige
Tanja
Von ganzen Herzen ein gutes neues erfolgreiches und glückliches neues Jahr

Mehr lesen

14.01.09 um 0:02

Für Tanja
Bevor du dir genauer überlegst was ich dir zu sagen habe must du einiges über mich wissen...

Ich gehöre nicht in dieses forum... Ich befasse mich eigentlich auch nie mit ratgebern. Ich bin durch einen tipp fehler auf google auf deinen beitrag gestossen und hab gesehen das dir noch keiner die helfende hand hingestreckt hat. Als ich das gesehen habe dach ich mir auf wie wenig verständnis und mitgefühl hier in einem forum man erreicht. ich bin kein grosser foren schreiber und überhaubt ich bin kein grosser schreiber sieh dir nur -meine- rechtschreibung an...(und ich bin kern gesund)

Ich bin auch in meinem leben einmal an einen punkt geraten wo ich wo gerne nicht zu dieser zeit an diesem ort, in meiner haut stecken wollte.
Ich habe nur nie aufgegeben. Zweifel los bist du vom schiksal einige male benachträchtigt worden und sicher hattest du immer chacen gepackt die du erhalten hast.
ich habe mein leben nicht mer dem zufall überlassen. Ich habe dur einen Freud völlig die spur gewechselt. bin auf einen andern zug aufgestiegen.
Ich fing zusammen mit meinem kumpel einen sport an (Downhill, Bike sport) so habe ich beziehungen genüpft mit gleichgesinnten. Mir hat es gelfen das ich diesen kumpel kennenlernte. er half mir mich in der szene zu integrieren. mittlerweile bin ich schon so weit das ich anderen erklär wie man korreckt mit dem bik fährt.
Meine Persöndlcihkeit hat sich um einiges verändert. Seit ich nichts mehr dem zufall über lassen hatte und stets wie du meinen weg gegangen bin habe ich mehr erreicht.

Bevor ich das alles aber machte ging es mir schlecht weil ich immer auf die andern was mir der meine eltern sagten mein näheres umfel beeinflusste mich in jedem handgriff den ich machte. Man wollte mich lenken. Ein bild einer Griechischen kupfer figur als "der wagenlenker" bekannt brachte mich damals zu einsicht. Als ich dieses bild sah fielen mir 1000 dinge ein die nicht so waren wie sie sein sollten. Das war ein momment den ich nie vergessen werde. Ich habe da dinge erkannt die mir ohne dieses bild nie in sinn gekommen sind. das war die erkenntnis in meinem leben.

Somit möcht ich dir sagen das es leute gibt denen du nicht egals bist. Dein Vater... oder ich zumbeispiel. Mich den du nicht kennst und auch ich der dich nicht kennt. ich hoffe ich ich will dir damit zeigen das du da wo du gerade bist du wieder nur am falschen ort bist. und in der falschen kiste wühlst. sieh dich um und du wirst finden was du gesucht hast. denn du kannst mir deiner stimme leute erreichen. Mich. Nutze deine stimme denn du weist damit umzugehen und das ist eine gabe die du wahrscheindlich dein ganzes leben nur so vor dich hergeschoben hast. Du hast mich erreicht mir get es nun auch noch ein stück besser denn ich hoffe das ich dir helfen konnte und somitt
bin ich mir meines täglichen tages ziels ein besserer mensch zu sein erreicht. (fast jeden aben bevor ich zu bett geh denk ich für mich "sei ein besserer mensch" und ich hoffe ich konnte das heute mit dieser antwort auf deinen hilfeschrei gerecht werden.

Schreib mir wenn du hilfe brauchst.
ybeS<--

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

26.02.09 um 18:31

Liebe tanja
Hallo !

Ich bin auch 19 Jahre alt und werde im Sommer auch nach Amerika gehen , auch als Au Pair, diese Gemeinsamkeit macht dich füt mich sympatisch!!

soo...

Der Beitrag ist ja schon ein wenig älter, hat sich etwas an deiner Situation geändert?

Ich glaube das schlimmste ist, dass du keine richtige Bezugsperson in deinem Leben hast, bei der du dich

wohl fühlen kannst, Probleme besprechen ect...

schreib mir doch einfach wie es gerade bei dir aussieht ...

Gefällt mir