Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Wegen nervenZusammenbruch Schadensersatz? ?

Wegen nervenZusammenbruch Schadensersatz? ?

20. März 2016 um 14:11 Letzte Antwort: 20. März 2016 um 16:30

Hallo,
Meine beste Freundin hatte letztes Jahr einen Nervenzusammenbruch. Auch ich hatte einen wegen einer Situation über die ich nicht weiter eingehen möchte. Jedenfalls ging es ihr so nah das sie dann auch einen bekommen hat. Wir wurden beide mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ich bekam Ende letztens Jahres einen Brief meiner Kasse und musste 10 euro zu dem Einsatz zuzahlen und dann war es erledigt. Aber meine beste Freundin hat jetzt einen Brief bekommen von ihrer Kasse in dem steht das die Art der Erkrankung von dem Abend auf einen Unfall deutet. Wegen Schadensersatz Ansprüchen etc. soll sie jetzt ausfüllen wer ihrer Meinung nach schuld hat usw. Bin ich in dem Fall die schuldige ? Wobei jedem einen nervenzusammenbruch mal passieren kann und ein Unfall kann das doch garnicht sein. Könnte das eventuell ein Fehler der Krankenkasse sein ? Und muss ich das dan alles zahlen ? Habe davor echt angst.
Danke schonmal im voraus.

Mehr lesen

20. März 2016 um 16:30

Brauchst keine Angst haben
Hi Marie um dir erstmal deine Angst zu nehmen: du brauchst nichts zahlen und die Krankenkasse deiner Freundin kann dich nicht verklagen!
Jede Krankenkasse geht anders vor bzw. sind bei gewissen Sachverhalten die Vorgänge anders. Die Krankenkasse möchte ihre Kosten gerne erstattet bekommen und so versucht man das auf dem Weg der Schadensersatzklage. Selbst wenn sie es schildert wie es passiert ist und dich angibt dann verläuft sich das im Sand und das verfahren wird eingestellt.

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest