Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Watte im Kopf

Letzte Nachricht: 18. September um 16:38
U
user2046013482
05.09.21 um 13:54

Hey leute brauche mal eueren Rat

Bin langsam echt verzweifelt. Seit einiger Zeit beschäftigt mich ständig das Gefühl, irgendwas stimmt nicht mit mir. Mein Kopf fühlt sich an wie Watte und und ich bin ab und zu leichte Panikattacken. Beim Hausarzt und jedliche Ärzte war ich schon, diese haben nix gefunden. Außerdem begleitet mich ab und zu der Schwindel. Ich bin echt ratlos. Bilde ich mir das alles nur ein und es ist psyisch. Es hindert mir derzeit arg Leben,ich funktioniere nur. 
Vielleicht geht es jemand ja so ähnlich wir mir🙈

Mehr lesen

G
goldensun7
16.09.21 um 21:07

Hallo, 

warst du bei einem Neurologen? Schwindel hört sich eher danach an... 
Oder du könntest mal psychologisch abklären lassen, ob es psychosomatisch ist? 

Trinkst du Alkohol oder konsumierst du andere Genussmittel? In diesem Falle könnte es auch daran liegen. 

Oder gibt es andere Probleme, die damit zusammenhängen könnten? Bzw. kannst du dich erinnern, wann das angefangen hat? 

Ich wünsche dir, dass du rausfindest was das sein könnte und dass es bald besser wird! 

LG

goldensun

Gefällt mir

S
sisteronthefly
17.09.21 um 10:12

Hallo,

...kannst du das Gefühl, wie Watte im Kopf näher beschreiben?
Fühlt es sich alles irgendwie unwirklich an oder weit weg?

Dein Hausarzt hat sicherlich einige Blutuntersuchungen durchgeführt?
Ein Psychotherapeut spezialisiert auf Angst- und Panikstörungen halte ich für empfehlenswert. Meine Vermutung ist eine Form der Derealisation oder Depersonalisation. Manche Menschen beschreiben es, als eine Art Schwindel oder sie fühlen sich irgendwie benommen. Das kann ein Symptom der Panikattacken sein, muss aber bitte 
von einem Arzt näher abgeklärt werden, denn selbstverständlich kann auch etwas anderes dafür verantwortlich sein und letztendlich können hier nur Vermutungen angestellt werden. 
Möglicherweise wird ein EEG und EKG angeordnet. 

Sie werden dich sicherlich nach dem zeitlichen auftreten der Panikattacken fragen, ob es noch weitere körperliche Auffälligkeiten gibt, wann es auftritt, z.B. ganz plötzlich ohne erkennbaren Auslöser. 
Es ist erst einmal wichtig, dies alles zu erfragen, damit dir gezielt geholfen werden kann. Dies ist aber möglich und bessert deine Lebensqualität enorm! 

LG Sis

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

schnuckweidev
schnuckweidev
18.09.21 um 16:38

Auch wenn das hier nicht gerne gelesen wird, aber hast du dich evtl mit einem sogenannten Corona-Impfstoff impfen lassen?
Das geben recht viele als langfristige Nebenwirkungen an, auch wenn nicht alle alles haben.
Die Nebenwirkungen beginnen idR 10 Tage bis 2 Monaten nach der Injektion.

Alles Gute.

Gefällt mir