Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was stimmt nicht mit mir?

Was stimmt nicht mit mir?

10. Juli 2017 um 15:21 Letzte Antwort: 13. Juli 2017 um 15:45

Hallo zusammen bin neu hier und hoffe das ich hier richtig bin...
erstmal vorweg ich bin 34 ledig lebe in einer eigenen Wohnung bei meinen Eltern im Haus und habe eine Katze...
der Alltag sieht bei uns so aus ich arbeite im schichtdienst ( Altenpflege) mein Vater arbeitet nur im frühdienst und meine Mutter geht nachmittags ein paar Stunden arbeiten. Wenn ich morgens arbeiten bin kümmert meine Mutter sich um meine Katze... mittags esse ich bei meinen Eltern meine Mutter kocht für sich und ich esse dann mit abends essen wir auch gemeinsam...den restlichen Tag gehe ich in meine Wohnung...an den Wochenenden sitze ich auch mal nachmittags bei Ihnen wenn ich nicht arbeiten muss... mein Bruder kommt auch nur an den Wochenenden. Er wohnt weiter außerhalb. Wir hängen alle ziemlich aneinander und verbringen gerne Zeit zusammen. Und nun zu meinem Problem:
meine Eltern und mein Bruder fliegen Freitag in den Urlaub für 8 Tage ich bleibe zuhause da ich schon Urlaub hatte und zudem kann ich meine Katze ja nicht allein zuhause lassen...jetzt bin ich aber total am verzweifeln weil ich die ganzen tage allein bleibe...heule jetzt schon die ganzen Tage rum 😢weil ich eigentlich nicht allein hier sein möchte...aber ich kann meiner Mutter ja nicht sagen bleib hier das geht doch nicht...warum schaffe ich es nicht damit vernünftig umzugehen...wie eine erwachsene Frau...Ablenkung müsste ich genug haben ich muss arbeiten habe meine Katze zu versorgen der Haushalt muss gemacht werden und trotzdem hab ich wie ein Kloß in der magengegend...
mit meinen Freunden darüber reden fällt mir schwer weil ich denke die halten mich für verrückt und es ist mir auch peinlich🙈 aber ich kann das einfach nicht abstellen das ich mich so fühle. Die letzten Jahre sind meine Eltern immer mit meinen Bruder zusammen in Urlaub und jedesmal hab ich das gleiche Problem...ich gewöhne mich zwar nach einigen Tagen daran bin aber auch total froh wenn die wieder da sind... sorry für den langen Text 

Mehr lesen

12. Juli 2017 um 20:30
In Antwort auf budur_12500306

Hallo zusammen bin neu hier und hoffe das ich hier richtig bin...
erstmal vorweg ich bin 34 ledig lebe in einer eigenen Wohnung bei meinen Eltern im Haus und habe eine Katze...
der Alltag sieht bei uns so aus ich arbeite im schichtdienst ( Altenpflege) mein Vater arbeitet nur im frühdienst und meine Mutter geht nachmittags ein paar Stunden arbeiten. Wenn ich morgens arbeiten bin kümmert meine Mutter sich um meine Katze... mittags esse ich bei meinen Eltern meine Mutter kocht für sich und ich esse dann mit abends essen wir auch gemeinsam...den restlichen Tag gehe ich in meine Wohnung...an den Wochenenden sitze ich auch mal nachmittags bei Ihnen wenn ich nicht arbeiten muss... mein Bruder kommt auch nur an den Wochenenden. Er wohnt weiter außerhalb. Wir hängen alle ziemlich aneinander und verbringen gerne Zeit zusammen. Und nun zu meinem Problem:
meine Eltern und mein Bruder fliegen Freitag in den Urlaub für 8 Tage ich bleibe zuhause da ich schon Urlaub hatte und zudem kann ich meine Katze ja nicht allein zuhause lassen...jetzt bin ich aber total am verzweifeln weil ich die ganzen tage allein bleibe...heule jetzt schon die ganzen Tage rum 😢weil ich eigentlich nicht allein hier sein möchte...aber ich kann meiner Mutter ja nicht sagen bleib hier das geht doch nicht...warum schaffe ich es nicht damit vernünftig umzugehen...wie eine erwachsene Frau...Ablenkung müsste ich genug haben ich muss arbeiten habe meine Katze zu versorgen der Haushalt muss gemacht werden und trotzdem hab ich wie ein Kloß in der magengegend...
mit meinen Freunden darüber reden fällt mir schwer weil ich denke die halten mich für verrückt und es ist mir auch peinlich🙈 aber ich kann das einfach nicht abstellen das ich mich so fühle. Die letzten Jahre sind meine Eltern immer mit meinen Bruder zusammen in Urlaub und jedesmal hab ich das gleiche Problem...ich gewöhne mich zwar nach einigen Tagen daran bin aber auch total froh wenn die wieder da sind... sorry für den langen Text 

Mir scheint als hättest du es nie richtig geschafft dich von deinen Eltern abzunabeln. Hattest du mal einen Partner, mit dem du vielleicht sogar zusammengelebt hast? Oder warst du mal längere Zeit von zu hause weg? Oder kam das für dich nie in Frage?

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 11:02
In Antwort auf sphinxkitten1

Mir scheint als hättest du es nie richtig geschafft dich von deinen Eltern abzunabeln. Hattest du mal einen Partner, mit dem du vielleicht sogar zusammengelebt hast? Oder warst du mal längere Zeit von zu hause weg? Oder kam das für dich nie in Frage?

Mit 19 hab ich meinen ersten Urlaub (3wochen) alleine...da hab ich eine Tante besucht...die ersten Tage waren schlimm danach ging...ansonsten haben wir oft alle zusammen mal Urlaub gemacht oder ich war ein paar Tage mit einer Freundin in Berlin...ich glaube auch das ich mich nicht richtig abgenabelt habe ich hänge halt so sehr an meiner Mutter...ich hatte nie einen Freund mit dem ich zusammen gewohnt habe 😞 Und ich habe manchmal das Gefühl das mir genau sowas fehlt einen Freund oder Ehemann aber ich glaube je älter man wird um so schwieriger ist es jemanden zu finden🙈 Ich schaffe das bestimmt ohne meine Eltern hier im Laufe des Abends geht es mir meistens auch ganz ok nur morgens hab ich wie ein Kloß bin total unruhig und weinerlich und dann dauert es Stunden ehe ich mich wieder fasse 

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 11:48
In Antwort auf budur_12500306

Mit 19 hab ich meinen ersten Urlaub (3wochen) alleine...da hab ich eine Tante besucht...die ersten Tage waren schlimm danach ging...ansonsten haben wir oft alle zusammen mal Urlaub gemacht oder ich war ein paar Tage mit einer Freundin in Berlin...ich glaube auch das ich mich nicht richtig abgenabelt habe ich hänge halt so sehr an meiner Mutter...ich hatte nie einen Freund mit dem ich zusammen gewohnt habe 😞 Und ich habe manchmal das Gefühl das mir genau sowas fehlt einen Freund oder Ehemann aber ich glaube je älter man wird um so schwieriger ist es jemanden zu finden🙈 Ich schaffe das bestimmt ohne meine Eltern hier im Laufe des Abends geht es mir meistens auch ganz ok nur morgens hab ich wie ein Kloß bin total unruhig und weinerlich und dann dauert es Stunden ehe ich mich wieder fasse 

spannend, bei mir ist es eher umgekehrt, dass ich morgens nie probleme habe allein zu sein aber Abends schon... Also damit will ich vlt auch sagen, dass es normal ist, wenn man sich dabei unwohl fühlt, wenn man es sich gewohnt ist, ständig Leute um sich zu haben.

Aber zu deinen Fragen:
Gut ist ja schon mal, dass du erwähnst, du hättest Freunde. Dann unternehm doch mit denen etwas an einigen der Tage/Abende. Zusammen weggehn, oder du kannst sie ja in deine "sturmfreie Bude" einladen und du bekochst jemanden oder ihr kocht gemeinsam... +  Wahrscheinlich fühlst du dich nur allein, solange du allein zuhause bist. Daher: möglichst viel raus, in die Stadt, in die Natur etc.

Zum Schluss aus Neugier (musste also nicht beantworten ) : Verspürst du überhaupt das Bedürfnis, von deiner Familie abgenabelt zu sein? Verspürst du den Wunsch, nach einem Partner/Partnerin oder denkst nur du "ich sollte, weil die anderen doch auch"? (Jemanden zu finden wäre nämlich bestimmt machbar!)

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 12:18
In Antwort auf budur_12500306

Hallo zusammen bin neu hier und hoffe das ich hier richtig bin...
erstmal vorweg ich bin 34 ledig lebe in einer eigenen Wohnung bei meinen Eltern im Haus und habe eine Katze...
der Alltag sieht bei uns so aus ich arbeite im schichtdienst ( Altenpflege) mein Vater arbeitet nur im frühdienst und meine Mutter geht nachmittags ein paar Stunden arbeiten. Wenn ich morgens arbeiten bin kümmert meine Mutter sich um meine Katze... mittags esse ich bei meinen Eltern meine Mutter kocht für sich und ich esse dann mit abends essen wir auch gemeinsam...den restlichen Tag gehe ich in meine Wohnung...an den Wochenenden sitze ich auch mal nachmittags bei Ihnen wenn ich nicht arbeiten muss... mein Bruder kommt auch nur an den Wochenenden. Er wohnt weiter außerhalb. Wir hängen alle ziemlich aneinander und verbringen gerne Zeit zusammen. Und nun zu meinem Problem:
meine Eltern und mein Bruder fliegen Freitag in den Urlaub für 8 Tage ich bleibe zuhause da ich schon Urlaub hatte und zudem kann ich meine Katze ja nicht allein zuhause lassen...jetzt bin ich aber total am verzweifeln weil ich die ganzen tage allein bleibe...heule jetzt schon die ganzen Tage rum 😢weil ich eigentlich nicht allein hier sein möchte...aber ich kann meiner Mutter ja nicht sagen bleib hier das geht doch nicht...warum schaffe ich es nicht damit vernünftig umzugehen...wie eine erwachsene Frau...Ablenkung müsste ich genug haben ich muss arbeiten habe meine Katze zu versorgen der Haushalt muss gemacht werden und trotzdem hab ich wie ein Kloß in der magengegend...
mit meinen Freunden darüber reden fällt mir schwer weil ich denke die halten mich für verrückt und es ist mir auch peinlich🙈 aber ich kann das einfach nicht abstellen das ich mich so fühle. Die letzten Jahre sind meine Eltern immer mit meinen Bruder zusammen in Urlaub und jedesmal hab ich das gleiche Problem...ich gewöhne mich zwar nach einigen Tagen daran bin aber auch total froh wenn die wieder da sind... sorry für den langen Text 

Um deine Katze musst du dir die wenigsten Sorgen machen. 
Katzen können auch alleine gelassen werden. Bei einem Hund wäre das sicher schwieriger.

Vl solltest du versuchen selbstständiger zu werden. Mit 34 sollte man sein eigenes Leben führen und auf eigenen Beinen stehen. Wie willst du sonst jemals jemanden kennenlernen oder eine Familie gründen (falls du das möchtest)? Da muss man sich doch zuerst mal um sich selbst kümmern können.  

Natürlich musst du das auch wirklcih wollen wenn du etwas verändern möchtest.
Wünsch dir viel Glück dabei.
Vl können dir deine Freunde helfen und dir Tipps geben wie du selbstständiger werden kannst.

 

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 12:21
In Antwort auf deflorin

spannend, bei mir ist es eher umgekehrt, dass ich morgens nie probleme habe allein zu sein aber Abends schon... Also damit will ich vlt auch sagen, dass es normal ist, wenn man sich dabei unwohl fühlt, wenn man es sich gewohnt ist, ständig Leute um sich zu haben.

Aber zu deinen Fragen:
Gut ist ja schon mal, dass du erwähnst, du hättest Freunde. Dann unternehm doch mit denen etwas an einigen der Tage/Abende. Zusammen weggehn, oder du kannst sie ja in deine "sturmfreie Bude" einladen und du bekochst jemanden oder ihr kocht gemeinsam... +  Wahrscheinlich fühlst du dich nur allein, solange du allein zuhause bist. Daher: möglichst viel raus, in die Stadt, in die Natur etc.

Zum Schluss aus Neugier (musste also nicht beantworten ) : Verspürst du überhaupt das Bedürfnis, von deiner Familie abgenabelt zu sein? Verspürst du den Wunsch, nach einem Partner/Partnerin oder denkst nur du "ich sollte, weil die anderen doch auch"? (Jemanden zu finden wäre nämlich bestimmt machbar!)

Schlimm wird es für mich vor allem am Wochenende da ich spätdienst habe und dann eben Morgens allein bin und ich einfach etwas länger brauche um in fahrt zu kommen aber da ist ja dann noch unsere Katze die dann ständig was von mir will und dann bin ich irgendwie überfordert...ich weiß  klingt doof in meinem Alter 🙈...Und meine beste Freundin muss arbeiten am Wochenende hat also keine Zeit...nächste Woche hab ich wieder frühdienst und da kommt mich meine Freundin besuchen und ich fahre auch mal ein Tag zu ihr...ich kann aber auch nicht den ganzen Tag weg sein da ich ja noch die Katze zu versorgen habe 😺 Ich hab mir natürlich vorgenommen sooft wie möglich vor die Tür zu gehen vor allem wenn mir die Decke auf den Kopf fällt einfach mal spazieren zu gehen... zu deiner anderen frage : ich weiß nicht so recht ob ich mich abnabeln möchte 🤔 Jemanden kennenlernen möchte ich schon aber ich tue mich auch immer schwer mit Veränderungen...ich bin vom Charakter einfach sehr ruhig und eher zurückhaltend 

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 12:28
In Antwort auf juna_11924888

Um deine Katze musst du dir die wenigsten Sorgen machen. 
Katzen können auch alleine gelassen werden. Bei einem Hund wäre das sicher schwieriger.

Vl solltest du versuchen selbstständiger zu werden. Mit 34 sollte man sein eigenes Leben führen und auf eigenen Beinen stehen. Wie willst du sonst jemals jemanden kennenlernen oder eine Familie gründen (falls du das möchtest)? Da muss man sich doch zuerst mal um sich selbst kümmern können.  

Natürlich musst du das auch wirklcih wollen wenn du etwas verändern möchtest.
Wünsch dir viel Glück dabei.
Vl können dir deine Freunde helfen und dir Tipps geben wie du selbstständiger werden kannst.

 

Ja ich weiß das ich die Katzen auch mal allein lassen kann...nur vermisst die Katze meine Mutter auch denn nicht nur ich bin die Bezugsperson sondern meine Mutter auch...und zudem ist sie ein sensibelchen reagiert auf Stress gerne mal mit einer Gastritis 🙄 Heißt für mich ich werde sie nicht von morgens bis abends allein lassen.. ich weiß ich sollte selbstständiger sein aber das ist nicht immer so einfach aber ich werde daran arbeiten

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 14:16
In Antwort auf budur_12500306

Ja ich weiß das ich die Katzen auch mal allein lassen kann...nur vermisst die Katze meine Mutter auch denn nicht nur ich bin die Bezugsperson sondern meine Mutter auch...und zudem ist sie ein sensibelchen reagiert auf Stress gerne mal mit einer Gastritis 🙄 Heißt für mich ich werde sie nicht von morgens bis abends allein lassen.. ich weiß ich sollte selbstständiger sein aber das ist nicht immer so einfach aber ich werde daran arbeiten

Irgendwie habe ich das Gefühl, du suchst imer nach Aureden. Eine Katze kann sehr gut allein sein, sie sind sehr sehr selbstständig und springen nicht vor lauter Kummer vom nächsten Dach, nur weil mal niemand da ist...

Du merkst doch selber, dass es dir nicht gut tut, dass du dich bisher nicht abgenabelt hat, von deiner Mutter. Du bist doch auch kein Kind mehr, dass man nicht allein lassen kann. Das ist doch auch eine riesen Bürde für deine Mutter. Wie muss man sich denn fühlen, wenn man weiß, dass das eigene 34 jährige Kind nicht damit klar kommt, wenn man mal ein paar Tage Urlaub macht.

Warum willst du dich denn nicht abnabeln? Sich abnabeln bedeutet ja nicht die Eltern hinter sich zu lassen und den Kontakt abzubrechen, sondern nur ein eigenes, selbstbestimmtes Leben zu führen und auch ohne die Eltern leben zu können. Denn wenn du weißt sicher auch, dass deine Eltern nicht ewig da sein werden. Und wenn du bis dahin nicht gelernt hast ohne sie zu leben, wird es sehr schwer für dich werden.

Hast du mal überlegt professionellen Rat einzuholen?

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 15:39

@kagabri du hast deine Tochter vielleicht anders erzogen...meine Eltern kommen aus Sizilien und vor allem mein Vater ist immer sehr streng gewesen ich hab als junges Mädchen nicht viele Freiheiten gehabt im Gegensatz zu meinem Bruder...ab meinem 18. Geburtstag hab ich eher mal meine Meinung gesagt und musste dann auch nicht mehr fragen ob ich abends weg kann...aber bis dahin waren leider sehr viele meiner Freunde weg...im Endeffekt ist mir nur meine beste Freundin geblieben und wir unternehmen so oft wie es die Arbeit zu lässt etwas zusammen...vielleicht ist deine Tochter einfach vom Charakter her stärker als ich 

Gefällt mir
13. Juli 2017 um 15:45
In Antwort auf sphinxkitten1

Irgendwie habe ich das Gefühl, du suchst imer nach Aureden. Eine Katze kann sehr gut allein sein, sie sind sehr sehr selbstständig und springen nicht vor lauter Kummer vom nächsten Dach, nur weil mal niemand da ist...

Du merkst doch selber, dass es dir nicht gut tut, dass du dich bisher nicht abgenabelt hat, von deiner Mutter. Du bist doch auch kein Kind mehr, dass man nicht allein lassen kann. Das ist doch auch eine riesen Bürde für deine Mutter. Wie muss man sich denn fühlen, wenn man weiß, dass das eigene 34 jährige Kind nicht damit klar kommt, wenn man mal ein paar Tage Urlaub macht.

Warum willst du dich denn nicht abnabeln? Sich abnabeln bedeutet ja nicht die Eltern hinter sich zu lassen und den Kontakt abzubrechen, sondern nur ein eigenes, selbstbestimmtes Leben zu führen und auch ohne die Eltern leben zu können. Denn wenn du weißt sicher auch, dass deine Eltern nicht ewig da sein werden. Und wenn du bis dahin nicht gelernt hast ohne sie zu leben, wird es sehr schwer für dich werden.

Hast du mal überlegt professionellen Rat einzuholen?

@sphinxkitten1 ich sag ja nicht das sie gar nicht allein bleiben kann...aber ich bin schon den halben Tag arbeiten  und finde es unfair der Katze gegenüber entweder erst Abends nach hause zu kommen oder nur mittags ne Stunde und dann erst abends...auch sie hat Bedürfnisse und möchte Gesellschaft und bespaßt werden...sie ist es nicht gewöhnt das den ganzen Tag niemand zuhause ist...ich muss nur ein gutes Mittelmaß finden 😉 Glaub mir ich weiß das meine Eltern nicht ewig da sein werden und frage mich oft was dann ist...

Gefällt mir