Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Was stimmt nicht mit mir???

Letzte Nachricht: 17. Januar 2013 um 14:31
T
taegan_12549762
11.12.12 um 19:59

Hallo alle zusammen,

ja ich weiß das ist ein leidiges Thema und wurde schon sehr oft angesprochen, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter

ich glaube ich habe eine sozial phobie, oder irgendwas ähnliches.
Mein ganzes Leben ist so scheiße! Ich hab kaum noch Spaß. Nicht mal mehr an meinen Hobbys. Meine Freunde werden immer weniger und neue Leute kennen lernen, ist ein Horror für mich.

Ich war mal so offen und beliebt. Hatte viel um die OHren und viel Spaß und seit einigen Jahren ziehe ich mich immer weiter zurück. Ich weiß nicht wieso, aber ich habe große Angst mit Menschen in Kontakt zu kommen.

Ich kann mit wenigen Menschen zwar reden, aber as ist eine riesige Anstrengung für mich. Meistens verstelle ich mich da auch. Oder versuche nicht weiter auf zu fallen, damit ich nicht reden muss.
In der Schule lebe ich in ständiger Angst. Ich besuche eine schulische Ausbildung.
Erst jetzt mit 24 traue ich mich, eine Ausbildung anzufangen

Natürlich ist der Druck diesmal nicht zu versagen um so größer!
Nur wie soll ich es schaffen, wenn ich Panik bekomme nur weil ich einen Text vor allen vorlesen soll??

Erst vor kurzem sollte ich eine Seite komplett vorlesen. Mir blieb ein paar mal die Stimme weg, ich habe am ganzen Körper gezittert und mir wurde schwindelig.
Ich habe in diesem Moment nur daran gedacht, dass mich ja alle ansehen und mir zuhören, was die wohl jetzt über mich denken wenn sie merken das ich Angst habe.

Und ich hatte große Angst. Oder sogar Panik. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte angefangen zu weinen.

O Gott ich will das es endlich aufhört! Oft wenn jemand mit mir redet, schaffe ich es nicht meine Mimik im Griff zu haben und bekomm dann Angst. Dann verzieht es sich automatisch zu einem ängstlichen Blick, wo mein Gegenüber natürlich sehr irritiert reagiert. ((
Ich weiß nicht weiter (
Zu dem kommt das ich so taub geworden bin. Die Leute merken bestimmt, das ich nur spiele und gar nicht wirklich lache.
Ich kann kaum noch Freude o.ä. empfinden : '(

Bitte, kann mir jemand helfen!!

Mehr lesen

R
rocio_12547871
16.12.12 um 15:35

Dejavu
Hallo

Ich musste den Text echt 2x durchlesen und bin immer noch geschockt

Zuerst einmal respekt das du den Mut gefunden hast, dich deiner Angst zu stellen & deine Ausbildung machst

Ich hatte beim durchlesen ein leichtes DEJVU Denn ich habe ebenfalls an einer sozialen Phobie gelitten und wuste nicht was los war mit mir. In der Schule ging es mir genau so, ich hatte ständig Angst vor der Klasse reden zu müssen oder peinlich auf zufallen - schule war der absolute horror Danach ging es immer weiter, ich fing an zu schwitzen, bekam herzrasen, mir wurde schwindelig sobald ich im Mittelpunkt stand oder unter zu vielen Menschen sein musste Irgendwann hatte mich diese Angst so im Griff, das ich mich total isolierte zu Hause. Wenn ich an den nähsten Tag dachte, gingen mir so viele Gedanken durch den Kopf Am Wochenende raus gehen mit Freunden - War der Horror ! Ich fing dann an zu Hause zu trinken, meistens so 3 Gläser Wein damit ich diese "schlimme" Situationen am Wochenende meistern konnte und das ist ja auch keine Dauerlösung ! Es war schlimm, ich lebte nicht mehr mein Leben, die Nagst lebte mein Leben

Doch ich kann dir sagen: ES GIBT EINE LÖSUNG

Ich wurde von meinem Hausarzt zu einer Psychologin weiter geleitet. Da diese soziale Phobie bei mir so schlimm war und ich mich isolierte, wurde ich in eine Klinik eingewiesen - vollstationär. Für mich war das anfangs der Horror, so viele Menschen die ich nicht kenne, Antidepressiva nehmen und dann noch Gruppentherapien Doch ich habe mich dem allem gestellt, ich habe mich meinen Ängsten gestellt und bin "geheilt" Ich war 3 Monate dort und bin so froh das ich es durchgezogen habe ! Du solltest diesen "gefährlichen" situationen nicht aus dem Weg gehen, denn so vermittelst du deinem Hirn "Achutung, hier ist es gefährlich in der Schule" und dann stellt sich dein Körper schon automatisch darauf ein.

Inzwischen kann ich wieder mein Leben leben wie vor diese sozialen Phobie. Ich nehme momentan noch das Antidepressiva Venlafaxin 75 mg, aber werde es nächstes Jahr ausschleichen

Ich hoff ich konnte dir helfen und dich überzeugen, das der Schritt zum Psychiater auch in deiner Situation wohl die beste ist Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir ganz viel Kraft um deine Ängste zu besiegen

Gefällt mir

T
taegan_12549762
18.12.12 um 16:02

Danke Sweety!!!
Du glaubst gar nicht wie erleichternd deine Antwort gerade für mich ist!!
Ich habe geglaubt es führt kaum ein Ausweg aus meiner Situation.
Es ist echt sehr hart in ständiger Angst vor banalen Dingen leben zu müssen. Ich will da raus. Ich möchte endlich wieder ein normales Leben haben
Als ich mich für meine Ausbildung beworben habe, wollte ich mir selber zeigen, dass meine Ängste unbegründet sind.
Ich dachte ich müsste einfach nur "hoch" kommen um wieder ich selber zu werden. Doch leider ist es absolut nicht so

Ich wollte mich meinen Ängsten stellen, doch dadurch das ich nicht wusste wie, hat es mein Verhalten in manchen Situationen sogar verschlimmert.

Ich bin so froh zu hören, dass du es aus dieser schlimmen Phobie geschafft hast! Das zeigt mir, dass ich es versuchen kann und evtl auch schaffe!

Danke Sweety

Gefällt mir

A
ahriman7
25.12.12 um 16:49

Halli hallo
Wenn dich ein Problem so sehr belastet, solltest du es auf jeden Fall mit psychologischer Hilfe in Angriff nehmen. Und damit meine ich nicht zwangsläufig Medikamente! Oft kann man dir dort Hilfe gebe, Tipps und Tricks, die normalen Dinge wieder zu meistern und mit dem Druck richtig umzugehen!

Hol dir Hilfe, solange du noch die Kraft dazu hast. Denn umso leichter wird der Ausstieg aus diesem bösen Teufelskreis.
Dass du dein Problem erkannt hast, ist ein erster guter Schritt!

Gefällt mir

Anzeige
R
rocio_12547871
25.12.12 um 22:01
In Antwort auf taegan_12549762

Danke Sweety!!!
Du glaubst gar nicht wie erleichternd deine Antwort gerade für mich ist!!
Ich habe geglaubt es führt kaum ein Ausweg aus meiner Situation.
Es ist echt sehr hart in ständiger Angst vor banalen Dingen leben zu müssen. Ich will da raus. Ich möchte endlich wieder ein normales Leben haben
Als ich mich für meine Ausbildung beworben habe, wollte ich mir selber zeigen, dass meine Ängste unbegründet sind.
Ich dachte ich müsste einfach nur "hoch" kommen um wieder ich selber zu werden. Doch leider ist es absolut nicht so

Ich wollte mich meinen Ängsten stellen, doch dadurch das ich nicht wusste wie, hat es mein Verhalten in manchen Situationen sogar verschlimmert.

Ich bin so froh zu hören, dass du es aus dieser schlimmen Phobie geschafft hast! Das zeigt mir, dass ich es versuchen kann und evtl auch schaffe!

Danke Sweety

Immer gerne
da bin ich froh, das ich dir helfen konnte

der schritt zu einem psychiater ist sicher von vorteil. denn der kann dir so viele sachen zu deiner angst erklären und dir tipps geben sie kann dann auch genau sagen was du hast, vlt leidest du auch unter einer agroaphobie - ich kann es dir nichtgenau sagen, denn ich bin kein psychiater und weis szu wenig doch siationär ist immer auch ein guter weg. denn dort wirst du auf menschen treffen, die das selbe problem haben und du kannst dich mit ihnen austauschen und wirst dich besser fühlen glaube mir es leiden viele menschen unter dieser phobie, doch nur wenige lassen sich helfen oder eekennen es

der erste schritt hast du schon getan, du hast gemerkt das etwas nicht stimmt, du wolltest dich deinen ängsten stellen, doch merkst alleine geht es nicht.. gib nicht auf und geh weiter diesen weg. es wird nicht leicht werden, doch dafür kannst du danach endlich wieder LEBEN

Gefällt mir

T
taegan_12549762
27.12.12 um 15:40
In Antwort auf rocio_12547871

Immer gerne
da bin ich froh, das ich dir helfen konnte

der schritt zu einem psychiater ist sicher von vorteil. denn der kann dir so viele sachen zu deiner angst erklären und dir tipps geben sie kann dann auch genau sagen was du hast, vlt leidest du auch unter einer agroaphobie - ich kann es dir nichtgenau sagen, denn ich bin kein psychiater und weis szu wenig doch siationär ist immer auch ein guter weg. denn dort wirst du auf menschen treffen, die das selbe problem haben und du kannst dich mit ihnen austauschen und wirst dich besser fühlen glaube mir es leiden viele menschen unter dieser phobie, doch nur wenige lassen sich helfen oder eekennen es

der erste schritt hast du schon getan, du hast gemerkt das etwas nicht stimmt, du wolltest dich deinen ängsten stellen, doch merkst alleine geht es nicht.. gib nicht auf und geh weiter diesen weg. es wird nicht leicht werden, doch dafür kannst du danach endlich wieder LEBEN

Es macht mir Mut...
...was du schreibst!
Denn ich kann meinen Körper und meine Reaktionen nicht Kontrollieren, wenn ich mit Menschen rede. Das macht mir große Angst.
Ich will normal sein und in meiner Vorstellung erscheint es mir selten gar nicht so schlimm vor Menschen zu reden, doch ich weiß nie wie mein Körper reagiert. So wie in der Situation wo ich laut vorlesen musste

Aber zu lesen, dass es Menschen gibt denen es ähnlich ging und die es geschafft haben, gibt mir Mut es auch selber zu schaffen! Danke noch mal dafür!

Was ist denn eine agroaphobie?

Ich habe mich bereits per eMail an eine Selbsthilfegruppe gewendet und werde als nächstes zu meinem Hausarzt gehen.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich sogar darauf freue.
Angst hab ich zwar, aber ich freue mich zu wissen das es einen Weg daraus gibt und den werde ich nun in Angriff nehmen

Ganz Liebe Grüße !!

Gefällt mir

T
taegan_12549762
27.12.12 um 15:45
In Antwort auf ahriman7

Halli hallo
Wenn dich ein Problem so sehr belastet, solltest du es auf jeden Fall mit psychologischer Hilfe in Angriff nehmen. Und damit meine ich nicht zwangsläufig Medikamente! Oft kann man dir dort Hilfe gebe, Tipps und Tricks, die normalen Dinge wieder zu meistern und mit dem Druck richtig umzugehen!

Hol dir Hilfe, solange du noch die Kraft dazu hast. Denn umso leichter wird der Ausstieg aus diesem bösen Teufelskreis.
Dass du dein Problem erkannt hast, ist ein erster guter Schritt!

Danke
Ja ich leide sehr darunter Es ist kaum zu glauben, aber es beeinträchtig mein Leben gewaltig.
Ich will so nicht weiter leben müssen. Das macht mich noch fertig und da hast du vollkommen recht!
So lange ich die Kraft noch habe, da wieder raus zu kommen muss ich es versuchen!
Danke für deine aufbauenden Worten
Ganz liebe Grüße!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1214153299z
01.01.13 um 20:24

Ja das kenn ich
Es ging mir ähnlich.... Mir haben bachblüten weiter geholfen, wenn du das mal versuchen willst kann ich dir gerne helfen..
Schreib mir ne pn..

Gefällt mir

T
taegan_12549762
04.01.13 um 22:06

Referat vortragen!!!
Ich brauch noch mal eure Hilfe! Ich muss nächste Woche eine Art Referate halten und habe eigentlich geplant mich an diesem Tag Krank zu melden.
Aber ich will meine Ausbildung nicht gefährden ( ist nämlich nicht das erste Mal...) daher wollte ich euch fragen ob ihr irgendwelche Tipps für mich hättet?

Ich weiß nicht ob ich es schaffe kann, aber ich würde es gerne versuchen.

Danke schon mal für jede Antwort!

Gefällt mir

Anzeige
R
rocio_12547871
15.01.13 um 20:28
In Antwort auf taegan_12549762

Es macht mir Mut...
...was du schreibst!
Denn ich kann meinen Körper und meine Reaktionen nicht Kontrollieren, wenn ich mit Menschen rede. Das macht mir große Angst.
Ich will normal sein und in meiner Vorstellung erscheint es mir selten gar nicht so schlimm vor Menschen zu reden, doch ich weiß nie wie mein Körper reagiert. So wie in der Situation wo ich laut vorlesen musste

Aber zu lesen, dass es Menschen gibt denen es ähnlich ging und die es geschafft haben, gibt mir Mut es auch selber zu schaffen! Danke noch mal dafür!

Was ist denn eine agroaphobie?

Ich habe mich bereits per eMail an eine Selbsthilfegruppe gewendet und werde als nächstes zu meinem Hausarzt gehen.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich sogar darauf freue.
Angst hab ich zwar, aber ich freue mich zu wissen das es einen Weg daraus gibt und den werde ich nun in Angriff nehmen

Ganz Liebe Grüße !!

Schööön
das ich dir mut machen kann ^^

eine agroaphopie ist wenn man nur mit einer bezugsperson sich in der öffentlichkeit wohl fühlen kann soweit ich weiss.. bin auf so jemanden während meinem klinikaufenthalt gestossen. und das ist bald ein jahr her und ihm gehts auch gut konnte diesen teufelskreis auch durchbrechen !

ich ging auch zuerst zum hausarzt und der leitete mich dann zur psychiaterin weiter und diese in eine pychiatrie

super das du etwas unternimmst und es wirklich wagst diesen schritt zu gehen

wegen dem referat.. augen zu und durch.. das schlimste was passieren kann ist das du deinen text vergisst oder rot anläufst.. ich habe mich auch oft krank gemeldet und irgendwann habe ich mich dieser angst gestellt und so schlimm war es nicht ^^ nimm baldrian tropfen oder sonst etwas was dich beruhigt und es wird dir helfen

und sorry das ich so lange nich schrieb, doch ich musste operieren und hatte viele termine..

Gefällt mir

T
taegan_12549762
15.01.13 um 22:34
In Antwort auf rocio_12547871

Schööön
das ich dir mut machen kann ^^

eine agroaphopie ist wenn man nur mit einer bezugsperson sich in der öffentlichkeit wohl fühlen kann soweit ich weiss.. bin auf so jemanden während meinem klinikaufenthalt gestossen. und das ist bald ein jahr her und ihm gehts auch gut konnte diesen teufelskreis auch durchbrechen !

ich ging auch zuerst zum hausarzt und der leitete mich dann zur psychiaterin weiter und diese in eine pychiatrie

super das du etwas unternimmst und es wirklich wagst diesen schritt zu gehen

wegen dem referat.. augen zu und durch.. das schlimste was passieren kann ist das du deinen text vergisst oder rot anläufst.. ich habe mich auch oft krank gemeldet und irgendwann habe ich mich dieser angst gestellt und so schlimm war es nicht ^^ nimm baldrian tropfen oder sonst etwas was dich beruhigt und es wird dir helfen

und sorry das ich so lange nich schrieb, doch ich musste operieren und hatte viele termine..

Danke
für deine Antwort
Das Referat wurde (zum Glück) auf nächste Woche verschoben. Das mit den Baldirantropfen hab ich mir auch schon überlegt ^^
Ich bin nun lange genug weggelaufen und so langsam reicht es
Danke für deine Nachricht!

Gefällt mir

Anzeige
K
kat_11974277
16.01.13 um 14:53

Was stimmt nicht mit mir???
Hallo,
ich glaube dass du extrem unter stress stehst, vielleicht aber auch unter diverse mängel leidest.
Mir erging es vor etwa ein paar monaten auch so...
eine freundin von mir hat mir dann mal etwas per e-mail gesendet...ich habe mir das angeschaut und sofort reagiert...mitlerweile geht es mir wieder viel besser, ich kann wieder lachen, unter die leute gehen, schlafe wieder gut...
wenn du mir deine mail adresse schickst, kann ich dir auch etwas senden...nimm dir dafür 60 min. zeit (Video).
diese mail wird von meiner infoline gesendet, d.H. du mußt bei deinen maileingängen schauen ob du ne mail von infoline erhalten hast.

würde mich darüber freuen wenn ich dir helfen darf, und du dein lächeln wieder urückbekommst.

lg

Gefällt mir

T
tera_11923321
17.01.13 um 14:31
In Antwort auf kat_11974277

Was stimmt nicht mit mir???
Hallo,
ich glaube dass du extrem unter stress stehst, vielleicht aber auch unter diverse mängel leidest.
Mir erging es vor etwa ein paar monaten auch so...
eine freundin von mir hat mir dann mal etwas per e-mail gesendet...ich habe mir das angeschaut und sofort reagiert...mitlerweile geht es mir wieder viel besser, ich kann wieder lachen, unter die leute gehen, schlafe wieder gut...
wenn du mir deine mail adresse schickst, kann ich dir auch etwas senden...nimm dir dafür 60 min. zeit (Video).
diese mail wird von meiner infoline gesendet, d.H. du mußt bei deinen maileingängen schauen ob du ne mail von infoline erhalten hast.

würde mich darüber freuen wenn ich dir helfen darf, und du dein lächeln wieder urückbekommst.

lg

Video
Hey,könntest du mir das Video vlt auch zukommen lassen?=)

Gefällt mir

Anzeige