Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was stimmt nicht mit mir?

Was stimmt nicht mit mir?

19. Juli um 14:17 Letzte Antwort: 21. Juli um 13:31

Hallo, ich bin weiblich und 20 Jahre alt. Schon seit dem ich klein bin, denke ich am falschen Ort, zur falschen Zeit geboren zu sein. Ich frage mich seit Jahren wo mein Zuhause ist...Seit dem ich etwa 14 Jahre alt bin, verspüre ich den extremen Drang in China zu leben. Ich wünschte mir sogar, ich wäre dort geboren ... so heftig ist dasZudem kommt, dass ich mich sehr stark und intensiv an etwas erinnere, Erinnerungen von meiner Mutter und mir wie wir mit dem Zug nachhause fahren, vermutlich in China, wie wir essen, wie wir redenDiese Erinnerungen sind sehr stark.. daher nicht als Traum definierbar, denke ich. Mein Freund welcher sich nichts sehnlicher als eine gemeinsame und sichere Zukunft hier mit mir wünscht, ist frustriert und hat Angst ich würde ihn verlassen sobald ich eine Gelegenheit bekomme.Ich weiß nicht so genau was ich tun soll, ob es "Einbildung" und "Fantasie" ist China als mein Zuhause anzusehen. Es ist ganz komisch, sehe ich "stink-normale" Aufnahmen China's bekomme ich Gänsehaut wie sonst noch nie, Herzrasen und Sehnsucht. Ich bin echt verzweifelt..

Mehr lesen

19. Juli um 19:54
In Antwort auf smoothjazz

Hallo, ich bin weiblich und 20 Jahre alt. Schon seit dem ich klein bin, denke ich am falschen Ort, zur falschen Zeit geboren zu sein. Ich frage mich seit Jahren wo mein Zuhause ist...Seit dem ich etwa 14 Jahre alt bin, verspüre ich den extremen Drang in China zu leben. Ich wünschte mir sogar, ich wäre dort geboren ... so heftig ist dasZudem kommt, dass ich mich sehr stark und intensiv an etwas erinnere, Erinnerungen von meiner Mutter und mir wie wir mit dem Zug nachhause fahren, vermutlich in China, wie wir essen, wie wir redenDiese Erinnerungen sind sehr stark.. daher nicht als Traum definierbar, denke ich. Mein Freund welcher sich nichts sehnlicher als eine gemeinsame und sichere Zukunft hier mit mir wünscht, ist frustriert und hat Angst ich würde ihn verlassen sobald ich eine Gelegenheit bekomme.Ich weiß nicht so genau was ich tun soll, ob es "Einbildung" und "Fantasie" ist China als mein Zuhause anzusehen. Es ist ganz komisch, sehe ich "stink-normale" Aufnahmen China's bekomme ich Gänsehaut wie sonst noch nie, Herzrasen und Sehnsucht. Ich bin echt verzweifelt..

Hmm magste Via PN darüber kommunizieren. Klickst auf meinen Namen und dann Gucken wir mal ob wir dich anders einsortieren können oder obs bei China bleibt

Gefällt mir
19. Juli um 21:15
In Antwort auf smoothjazz

Hallo, ich bin weiblich und 20 Jahre alt. Schon seit dem ich klein bin, denke ich am falschen Ort, zur falschen Zeit geboren zu sein. Ich frage mich seit Jahren wo mein Zuhause ist...Seit dem ich etwa 14 Jahre alt bin, verspüre ich den extremen Drang in China zu leben. Ich wünschte mir sogar, ich wäre dort geboren ... so heftig ist dasZudem kommt, dass ich mich sehr stark und intensiv an etwas erinnere, Erinnerungen von meiner Mutter und mir wie wir mit dem Zug nachhause fahren, vermutlich in China, wie wir essen, wie wir redenDiese Erinnerungen sind sehr stark.. daher nicht als Traum definierbar, denke ich. Mein Freund welcher sich nichts sehnlicher als eine gemeinsame und sichere Zukunft hier mit mir wünscht, ist frustriert und hat Angst ich würde ihn verlassen sobald ich eine Gelegenheit bekomme.Ich weiß nicht so genau was ich tun soll, ob es "Einbildung" und "Fantasie" ist China als mein Zuhause anzusehen. Es ist ganz komisch, sehe ich "stink-normale" Aufnahmen China's bekomme ich Gänsehaut wie sonst noch nie, Herzrasen und Sehnsucht. Ich bin echt verzweifelt..

Von privatnachrichten rate ich dringend ab. Geh bitte zu einem psychotherapeuten und lass das mal checken. 

Gefällt mir
19. Juli um 21:23
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Von privatnachrichten rate ich dringend ab. Geh bitte zu einem psychotherapeuten und lass das mal checken. 

Warum rätst du davon ab wenn ich fragen darf? 

Ein Psychotherapeut wird lediglich sagen das es sowas wie Fernweh ist das Problem aber nicht beheben . Noch wird er nähere Auskunft darüber geben können woher das kommt. 

Und angst davor das ich ihr irgenwas einrede was bereits da ist brauchst du auch nicht haben

Wobei unter Astrologie und Esotherik wärst du wohl besser aufgehoben mit dem Thread .

Gefällt mir
20. Juli um 0:13
In Antwort auf lostindarness

Warum rätst du davon ab wenn ich fragen darf? 

Ein Psychotherapeut wird lediglich sagen das es sowas wie Fernweh ist das Problem aber nicht beheben . Noch wird er nähere Auskunft darüber geben können woher das kommt. 

Und angst davor das ich ihr irgenwas einrede was bereits da ist brauchst du auch nicht haben

Wobei unter Astrologie und Esotherik wärst du wohl besser aufgehoben mit dem Thread .

Nein das wird ein studierter Therapeut nicht oder gar Mediziner. Ohne dir zu nahe treten zu wollen, ich kenne deine Beiträge und deine Einstellungen und diese sind alles andere als normal. Allein dein nick ist schon ein Zeichen. Sorry 

Gefällt mir
20. Juli um 2:45
In Antwort auf smoothjazz

Hallo, ich bin weiblich und 20 Jahre alt. Schon seit dem ich klein bin, denke ich am falschen Ort, zur falschen Zeit geboren zu sein. Ich frage mich seit Jahren wo mein Zuhause ist...Seit dem ich etwa 14 Jahre alt bin, verspüre ich den extremen Drang in China zu leben. Ich wünschte mir sogar, ich wäre dort geboren ... so heftig ist dasZudem kommt, dass ich mich sehr stark und intensiv an etwas erinnere, Erinnerungen von meiner Mutter und mir wie wir mit dem Zug nachhause fahren, vermutlich in China, wie wir essen, wie wir redenDiese Erinnerungen sind sehr stark.. daher nicht als Traum definierbar, denke ich. Mein Freund welcher sich nichts sehnlicher als eine gemeinsame und sichere Zukunft hier mit mir wünscht, ist frustriert und hat Angst ich würde ihn verlassen sobald ich eine Gelegenheit bekomme.Ich weiß nicht so genau was ich tun soll, ob es "Einbildung" und "Fantasie" ist China als mein Zuhause anzusehen. Es ist ganz komisch, sehe ich "stink-normale" Aufnahmen China's bekomme ich Gänsehaut wie sonst noch nie, Herzrasen und Sehnsucht. Ich bin echt verzweifelt..

Wie kommst du denn ausgerechnet auf China? Hast du Chinesische Vorfahren, warst du dort wenigstens mal im Urlaub oder sprichst auch nur die Sprache?

Wenn du beruflich dort nicht erfolgreich bist, ist Asien generell ein hartes Pflaster zum Leben.

Gefällt mir
20. Juli um 2:49
In Antwort auf lostindarness

Warum rätst du davon ab wenn ich fragen darf? 

Ein Psychotherapeut wird lediglich sagen das es sowas wie Fernweh ist das Problem aber nicht beheben . Noch wird er nähere Auskunft darüber geben können woher das kommt. 

Und angst davor das ich ihr irgenwas einrede was bereits da ist brauchst du auch nicht haben

Wobei unter Astrologie und Esotherik wärst du wohl besser aufgehoben mit dem Thread .

"Noch wird er nähere Auskunft darüber geben können woher das kommt. "

Das ist deren Job?

Wobei sich bei sowas die Frage nach dem Krankheitswert stellt bzw wie sehr sie tatsächlich darunter leidet. Es gibt ja auch Menschen mit ddm brennenden Wunsch zb. in die USA, Japan oder Irland etc auszuwandern

Gefällt mir
20. Juli um 2:49
In Antwort auf lostindarness

Warum rätst du davon ab wenn ich fragen darf? 

Ein Psychotherapeut wird lediglich sagen das es sowas wie Fernweh ist das Problem aber nicht beheben . Noch wird er nähere Auskunft darüber geben können woher das kommt. 

Und angst davor das ich ihr irgenwas einrede was bereits da ist brauchst du auch nicht haben

Wobei unter Astrologie und Esotherik wärst du wohl besser aufgehoben mit dem Thread .

"Noch wird er nähere Auskunft darüber geben können woher das kommt. "

Das ist deren Job?

Wobei sich bei sowas die Frage nach dem Krankheitswert stellt bzw wie sehr sie tatsächlich darunter leidet. Es gibt ja auch Menschen mit ddm brennenden Wunsch zb. in die USA, Japan oder Irland etc auszuwandern

Gefällt mir
20. Juli um 13:48
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Nein das wird ein studierter Therapeut nicht oder gar Mediziner. Ohne dir zu nahe treten zu wollen, ich kenne deine Beiträge und deine Einstellungen und diese sind alles andere als normal. Allein dein nick ist schon ein Zeichen. Sorry 

Und was dein normal ist, ist für Andre nur die Spitze vom Eisberg.

Ihr versucht etwas zu ergründen was Unterwasser liegt habt aber Angst vorm tauchen 😉

Gefällt mir
20. Juli um 15:24
In Antwort auf lostindarness

Und was dein normal ist, ist für Andre nur die Spitze vom Eisberg.

Ihr versucht etwas zu ergründen was Unterwasser liegt habt aber Angst vorm tauchen 😉

Wer ist Andre? 

Gefällt mir
20. Juli um 16:12
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Wer ist Andre? 

Die in Therapie geschickt werden obwohl ihnen nichts fehlt ausser ein Verständnis für sich selbst 

Gefällt mir
20. Juli um 16:13
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Nein das wird ein studierter Therapeut nicht oder gar Mediziner. Ohne dir zu nahe treten zu wollen, ich kenne deine Beiträge und deine Einstellungen und diese sind alles andere als normal. Allein dein nick ist schon ein Zeichen. Sorry 

auch studierte Therapeuten sind Menschen. Sogar Mediziner sind Menschen, auch wenn sie das wohl öfter anders sehen.
Mit anderen Worten: auch in diesen Berufen gibt es den üblichen Querschnitt. 10% Ausschuß, 10% wirklich gute Leute und jede Menge dazwischen.
Ein Studium, Examen und Approbation schützen leider nicht davor.

Abgesehen davon ist das auch nicht für jeden der richtige Weg.

Ich würde jedem mit psych. Problemen raten, einen Psychologen und / oder Psychiater zu konsultieren. Auch mehr als einen, falls es beim ersten Versuch nicht klappt - aber der einzige Weg ist das nicht. Auch nicht der einzige sinnvolle.

Gefällt mir
21. Juli um 13:31
In Antwort auf avarrassterne3

auch studierte Therapeuten sind Menschen. Sogar Mediziner sind Menschen, auch wenn sie das wohl öfter anders sehen.
Mit anderen Worten: auch in diesen Berufen gibt es den üblichen Querschnitt. 10% Ausschuß, 10% wirklich gute Leute und jede Menge dazwischen.
Ein Studium, Examen und Approbation schützen leider nicht davor.

Abgesehen davon ist das auch nicht für jeden der richtige Weg.

Ich würde jedem mit psych. Problemen raten, einen Psychologen und / oder Psychiater zu konsultieren. Auch mehr als einen, falls es beim ersten Versuch nicht klappt - aber der einzige Weg ist das nicht. Auch nicht der einzige sinnvolle.

So in etwa sieht aus.

Ein Psychologe kann kaum weiter in einen Menschen blicken als dieser es zulässt oder in wie weit der Psychologe auf den Patienten einlassen kann. 

Standart schema gibt beim Menschen halt nicht deswegen ist es auch normal nicht normal zu sein auch im Psychologie Studium lernt man das eine Statistik über einen einzelnen Menschen nichts aussagt das wird leider bei vielen vergessen. 

In vielen Einrichtungen gibt's Psychoaktive Substanzen die erstmal verabreicht werden. 
Zur Beruhigung aber schon bei hyperaktiven Kindern sieht man das Ritalin einen gegenläufigen Effekt hatt. Selbst wenn das Verhältnis 1zu10 ist wird jedem 10ten die falsche Substanz verabreicht und dann herrscht Ratlosigkeit und die Dosis wird erstmal erhöht was auch in einen noch schlimmeren Zustand führt. 
Die Behandlungs fehler reihen sich darauf hin ein und dann hatt man einen Menschen der Permanent eskaliert. Wenn er Glück hatt fällt es einem guten Arzt auf wenn er Pech hatt sperrt man ihn wg untherapierbaren Verhaltens für immer weg. Aber an der Menge an neu Zugängen kann man sich leicht ausrechnen das viele schlichtweg überfordert sind. 

Teilweise merkt man selbst beim Hausarzt das die Anamnese nur 5 min dauert sie aber eigentlich 20-30 min in Anspruch nehmen sollte.

Bei Psychologen ist es nicht viel anders (hab da so meine Erfahrungen 😉)
Sie sind überfordert wenn man überfordert ist greift man gerne schnell zu Schema f wie fix was wiederum schnell zum übersehen vieler Symptome führt. 

Also wie sie sagt das sind auch nur Menschen. Schlimm ist es erst dann wenn das schnelle abkassieren wichtiger wird als die Genesung. 

So und das was die Te da beschreibt kenn ich schon 
und da es hier öffentlich zerredet werden würde bot ich ihr das Pn an. 

Hatt keine 5min gedauert ne Zitrone 😉

Gefällt mir