Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was passiert hier gerade..

Was passiert hier gerade..

7. Januar 2018 um 1:11 Letzte Antwort: 7. Januar 2018 um 5:07

Hallo an alle, bin neu hier Bin an sich nicht die Person die sich online Hilfe sucht aber ich habe das Gefühl das hier einem gut verstanden und geholfen wird. 
Ich bin 19 Jahre und befinde mich bzw. befand mich bis vor kurzem in meinem letzten Ausbildungsjahr. Ich hätte jetzt im Februar meine Abschlussprüfung gehabt aber ja ich habe mich leider entschieden gehabt zu kündigen weil das zusammen arbeiten mit meinem Chef einfach nicht mehr ging. Ihr müsst wissen dass ich die Praxis min. 4 mal gewechselt hatte ( Ich bin sehr schnell eingeschnappt und gehe dann immer weg) und ich weiß das es eine sehr schlechte Eigenschaft ist aber ich bekomme sie einfach nicht gebändigt. Ich habe mir damit meine eigene Ausbildung vermasselt. Zudem habe ich mich mit meinen Eltern verstritten ( aufgrund mehrerer Meinubgsverschiedenheitn) seit jetzt 2 Monaten haben wir Wort wörtlich nicht mal einen Wort gewechselt und ich gebe zu das es mich sehr verletzt. Während alle beispielsweise Silvester groß feiern hocke ich im Dachboden und schlage mir die Zeit tot. Ich weiß nicht mehr weiter.. Meine Mama und ich sind sehr sehr sturköpfig. Als ob das nicht reichen würde habe ich meine Liebe verloren. Wort wörtlich verloren er war meine erste große Liebe weil ich an sich nicht jeden an mich ran lasse sei es nur eine Anfrage auf Netzwerken oder ein hallo draußen Soetwas wird gekonnt ignoriert. Bei ihm war es anders, und nach einem Jahr Kontakt und mehreren treffen war es dann doch nur eine einseitige Liebe meinerseits die bis heute bestehen blieb und noch eine sehr lange Zeit bestehen bleibt.. Er war 25 und wird im kommenden Sommer heiraten. Ich blieb Nächte auf mit Laufender Musik und verheultem Gesicht. Meine besten freundinnne möchte ich damit nicht belasten die haben deren eigenen Problemen. Von diesen Nächten habe ich niemandem erzählt weil ich selber nicht weis was das für Tage waren. Da er in meinem Verwandschaftdgrad ist haben wir natürlich eine Einladung bekommen ( Es tut verdammt weh ) 
schule, liebe, Ausbildung alles geht gerade den Bach runter ist schon bereits im Abgrund angekommen. Ich kann nicht mehr alles in mich rein fressen ich habe das Gefühl mein Leben was vor paar Monaten noch so geordnet ablief mir gerade aus den Händen glitt. Ich weis nicht was das Leben denkt was ich bin. Ich bin 19 und habe das Gefühl das man erwartet dass ich damit umgehen sollte als wäre ich eine reife geübte Dame. Ich kann einfach nicht mehr 

Mehr lesen

7. Januar 2018 um 5:07

Hallo yasmin,
ich vermute, du warst der Meinung, deinen Schatz gefunden zu haben und hast vermutlich deswegen deine Ausbildung im letzten Jahr vernachlässigt. Die Ausbildung/der Abschluss war dir nicht mehr so wichtig, denn du hattest erwartet, dir dein eigenes Leben mit deinem Schatz aufzubauen.
Die Schwierigkeiten mit deinem Chef werden mit deinem (vermeintlichen) Schatz zusammenhängen; plötzlich werden dir z.B. so Anzüglichkeiten ganz und garnicht mehr gefallen haben - was du als Single so garnicht als solche wahrgenommen haben magst. Vermute ich mal so ins blaue hinein. Auch wirst du Kritik an deinem Arbeitsplatz nicht mehr so locker einfach weggesteckt haben können - was wohl auch mit deinem (vermeintlichen) neuen Schatz zusammenhängt.
Die erste wirkliche Liebe ist so aufregend und nimmt sehr viel Platz in den Gedanken ein. Wer weiss, ob hier ein Chef sogar "eifersüchtig" war, weil du nicht mehr sein unendlich arbeitsgeiler Lehrling sein wolltest? Sondern dir Grenzen herausgenommen hast für dein Privatleben?
Verkehrt ist erstmal an dir nichts. Es gehört zur Ausbildung dazu, seine Rechte zu kennen.

Jetzt nachdem das absolute Aus mit dem über mehrere Ecken Verwandten gekommen ist
-wofür ich dir mein Beileid ausdrücke-
sehe ich nur eine Möglichkeit: Ein paar Sachen rückgängig machen. Ziel muss sein, dass du den Abschluss doch noch machst. Ich bin mir sicher, dass das möglich ist. Ist halt nur Mühe und Überlegen und sich selbst beobachten.
Dieser Chef kann dich zurücknehmen; ob der das will, ist ne andere Frage.
Wenn du den Willen hast, dann kannst du dran (auch hier im Forum?) arbeiten.
Die Meinungsverschiedenheiten mit den Eltern sollten auch für dich geklärt werden, sodass du nicht jeden Tag aufs neue überlegen musst und mehr Zeit hast , dich auf deine Sache zu konzentrieren. Ich meine mit Klären, dass du irgendwann ein Ergebnis in der Hand hast, an dem du dich orientieren kannst. Du weisst dann nur bescheid, wie was warum ist; für aus-der-Welt-schaffen ist aber in der Kürze bis Februar keine Zeit. Gehst halt dann so Situationen, wo Streit lauern könnte aus dem Weg. Wenn z.B. deine Mutter dich etwas fragt, wovon sie genau weiss, dass es bisher ein rotes Tuch für dich gewesen ist - kühl bleiben, nicht pampig zurückreden, dich nicht aufregen. Im besten Fall sogar lächeln.

SS-Test?

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers