Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was könnt ihr (männer) an frauen nicht ausstehen?

Was könnt ihr (männer) an frauen nicht ausstehen?

24. April 2013 um 16:40

Welche Eigenschaften (Charakter) könnt ihr nicht haben bei frauen?
Wenn ihr eine frau nicht kennt: was macht sie für euch auf den ersten blick/erstes gespräch unsympatisch und wieso?

Thanks für eure antworten.

Mehr lesen

24. April 2013 um 16:48

...
Wenn ihr von eurem Ex erzählt.
Nur solltet ihr gefragt werden und dann kurz und knapp.

Und dieses gerede über Treue die die am meisten darüber reden sind die größten Lügner meist und sind die ersten die auf dem Ex hocken oder besoffen sich von einem Fremden nehmen lassen!

Nicht zu vergessen die Geldfrage.
Geht euch nix an und es gilt für euch zu beachten: wer viel drüber spricht kann entweder damit nicht umgehen oder hat keines.

Ausnahmen bestätigen immer die Regel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2013 um 14:14

Hej
danke für deine antwort. finde ich sehr nachvollziehbar
was ich allerdings nicht ganz verstehe ist der punkt drei mit der naivität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2013 um 16:00

Nicht wissen, was man will
Die meisten Frauen beschweren sich über Machos und Paschas, aber wenn sie vor einen Mann, der genauso erzogen wurde, wie sie, dann schütteln sie mit dem Kopf: "Was für ein komische Typ?! Der tickt nicht richtig."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 18:20
In Antwort auf vid_12694056

Nicht wissen, was man will
Die meisten Frauen beschweren sich über Machos und Paschas, aber wenn sie vor einen Mann, der genauso erzogen wurde, wie sie, dann schütteln sie mit dem Kopf: "Was für ein komische Typ?! Der tickt nicht richtig."

Hehe
meinst du die tatsache, dass man(n) es uns (zugegeben) selten recht machen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 19:55
In Antwort auf conruptrix

Hehe
meinst du die tatsache, dass man(n) es uns (zugegeben) selten recht machen kann?

Nur selten für Rationales zugänglich
Als meine Enkelin 6 Jahre alt war, eröffnete ich ihr 3 Möglichkeiten für ein Wochenende: Zum Tierpark, zum Naturkundemuseum, oder ins Wald.
Sie konnte sich nicht entscheiden und ich habe kurz "Dann eben Nichts" gesagt.
Daraufhin protestierte die Schwiegertochter: "Du beraubst sie der einziger weiblichen Waffe!"
"Ich will nicht, dass meine Enkelin ins Krieg zieht."
Ab da bin ich schief angeguckt und behandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 20:37
In Antwort auf vid_12694056

Nur selten für Rationales zugänglich
Als meine Enkelin 6 Jahre alt war, eröffnete ich ihr 3 Möglichkeiten für ein Wochenende: Zum Tierpark, zum Naturkundemuseum, oder ins Wald.
Sie konnte sich nicht entscheiden und ich habe kurz "Dann eben Nichts" gesagt.
Daraufhin protestierte die Schwiegertochter: "Du beraubst sie der einziger weiblichen Waffe!"
"Ich will nicht, dass meine Enkelin ins Krieg zieht."
Ab da bin ich schief angeguckt und behandelt.

...
Das ist ein spiel mit metaphern. aber was möchtest du damit sagen und was ist konkret mit der weiblichen waffe gemeint?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 8:50
In Antwort auf conruptrix

...
Das ist ein spiel mit metaphern. aber was möchtest du damit sagen und was ist konkret mit der weiblichen waffe gemeint?

Warum Methapher
Sie hat es mir nicht verraten. Aber behandelt sie mich, als wäre ich geistig krank und diese Krankheit ist für sie ansteckend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 11:23
In Antwort auf vid_12694056

Nicht wissen, was man will
Die meisten Frauen beschweren sich über Machos und Paschas, aber wenn sie vor einen Mann, der genauso erzogen wurde, wie sie, dann schütteln sie mit dem Kopf: "Was für ein komische Typ?! Der tickt nicht richtig."


ja, sie beschweren sich über Machos und Paschas, wollen aber unbedingt einen Mann, der
- selbstständig ist
- ganz bestimmt nicht unsicher
- der weiss was er will

also im Grunde einen, der ein Pascha ist. Ausser an den von Ihr definierten Punkten und nur ihr gegenüber

Was mich stört (als Frau) an Frauen:
=> Die Typen, die die Frauen angeblich unbedingt haben wollen als Partner, sind (fast) alle Single. Hoffnungslose Singles, weil Frau lieber jedes Mal es soooooo schlimm erwischt und jederzeit gern wieder "auf die Falschen herein fällt" als mal das eigene Beuteschema in Frage zu stellen.

=> Die meistens indirekte Kommunikation und der ganze "soziale Overhead" in Kommunikationen, der bei Frauen sehr viel stärker ist als bei Männern üblich bzw. bei Frauen mit männlichem Kommunikationsstil.

=> die zuweilen etwas dünne Reflektion über die eigenen Gefühle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 17:31
In Antwort auf avarrassterne


ja, sie beschweren sich über Machos und Paschas, wollen aber unbedingt einen Mann, der
- selbstständig ist
- ganz bestimmt nicht unsicher
- der weiss was er will

also im Grunde einen, der ein Pascha ist. Ausser an den von Ihr definierten Punkten und nur ihr gegenüber

Was mich stört (als Frau) an Frauen:
=> Die Typen, die die Frauen angeblich unbedingt haben wollen als Partner, sind (fast) alle Single. Hoffnungslose Singles, weil Frau lieber jedes Mal es soooooo schlimm erwischt und jederzeit gern wieder "auf die Falschen herein fällt" als mal das eigene Beuteschema in Frage zu stellen.

=> Die meistens indirekte Kommunikation und der ganze "soziale Overhead" in Kommunikationen, der bei Frauen sehr viel stärker ist als bei Männern üblich bzw. bei Frauen mit männlichem Kommunikationsstil.

=> die zuweilen etwas dünne Reflektion über die eigenen Gefühle

Machos
Interessantes thema.
Meinst du, dass ein mann, welcher selbständig ist und weiss was er will (offenbar sehr gefragt bei den frauen), auch zwingend die frauen zu wenig respektiert? (darüber würde ich meinen beschweren sich die meisten frauen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 20:38
In Antwort auf conruptrix

Machos
Interessantes thema.
Meinst du, dass ein mann, welcher selbständig ist und weiss was er will (offenbar sehr gefragt bei den frauen), auch zwingend die frauen zu wenig respektiert? (darüber würde ich meinen beschweren sich die meisten frauen)

Ganz wenige
Vor 40 Jahren hat der Playboy die Männer in 3 Schubladen gesteckt:
1. Der Cassanova, der sich nur für Sex interessiert.
2. Der Don Juan, der die absolute Gehörsamkeit verlangt.
3. Der Playboy, der möchte nur neben schönen Frauen gesehen werden.
Genauso konnte man die Frauen einordnen:
1. Die Nymphe, die nur Sex will.
2. Die Träumerin von große Liebe.
3. Die Playgirl, die mit Männer nur spielen möchte.

Mir wurde extra große Respekt vor Frauen eingezüchtet (zuerst müsste ich meine Mutter siezen, dann bekam ich mit 4 Jahren Prügel, weil ich den Unterschied erforschen wollte, usw.) Ich war für beide ersten Typen von Frauen völlig uninteressant. Nur die Playgirls hatten angebissen. Aber ich tendiere eher zu Cassanova.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 23:02

Also
Ich finde Frauen unsympathisch, die total ernst sind, über andere Leute herziehen, abfällige Bemerkungen machen... usw.
Gibt noch viele andere Dinge, aber alles aufzuzählen, wär ne Aufgabe für die ganze Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 9:03
In Antwort auf conruptrix

Machos
Interessantes thema.
Meinst du, dass ein mann, welcher selbständig ist und weiss was er will (offenbar sehr gefragt bei den frauen), auch zwingend die frauen zu wenig respektiert? (darüber würde ich meinen beschweren sich die meisten frauen)

Meine ich?
nein, meine ich bestimmt nicht.

Ich denke, viel ist da ein Kommunikationsproblem.
Beispiel: er + sie berichten vom Tage, irgendwo kommt etwas vor, was ein Problem war. Er antwortet mit Lösung und / oder Relativierungen ala ("hatte ich auch schon") - fühlt sie sich nicht für voll genommen, denn sie erwartet Mitgefühl, Trost, Schulterklopfen - das kommt aber wahrscheinlich nicht, also zieht sie daraus nicht etwa den Schluss, dass er anders mit dem Thema umgeht sondern den, dass es ihm egal ist.

Beispiel II:
beide machen gemeinsame Planung, sie will... ins Kino, er zum Fussball (wenn schon Klischees, dann richtig ). Auch wenn sie ganz bestimmt nicht zum Fussball will, würde sie es anbieten - in dem Moment, wo er ihren Plan unterstützt sehr wahrscheinlich - um zu zeigen, dass ihr seine Pläne auch wichtig sind und sie Rücksicht auf ihn nehmen würde etc. - nicht dass er keine Rücksicht nehmen würde und sie ihm nicht wichtig ist - aber er würde es wahrscheinlich nicht so zeigen - was sie aber an der Stelle erwartet (weil das ist, was sie ja tun wollte) - es kommt kein Echo bzw. das Echo kommt an einer Stelle, wo es nicht gehört wird.

=> indirekte Kommunikation eben. Ich persönlich finde das im besten Falle verdammt anstrengend, aber bei Frauen sehr weit verbreitet.

Ich denke, das ist in den meisten Fällen das Hauptproblem. Klar gibt es auch "echte" Machos, aber das meinte ich weniger.

Es gibt so viele Männer, die sind treu, die KÖNNEN gar nicht, wenn sie in einer Beziehung sind. Die haben einen guten Job, gutes Einkommen, sind total nett, hilfsbereit und (mir viel zu) lieb und gut. Ehrlich, intelligent, würden ihre Frau auf Händen tragen und lieben tief. Usw. - nun sollte man meinen, die sind der Traum aller Frauen, weil wenn man(n) frau fragt, dann wünschen die meisten Frauen sich angeblich genau das.
Hab davon paar als Kollegen und paar im Bekanntenkreis - und die sind Single. Unglückliche Singles. Weil sich die Damen für sie nahezu null interessieren.
Auf der anderen Seite hört man so viele Frauen, die ziemlich unglücklich damit sind, dass sie "immer auf die falschen Typen hereinfallen" - ja sollte man nicht darüber nachdenken, mal was zu ändern, wenn man einen Fehler ständig wiederholt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 13:59
In Antwort auf avarrassterne

Meine ich?
nein, meine ich bestimmt nicht.

Ich denke, viel ist da ein Kommunikationsproblem.
Beispiel: er + sie berichten vom Tage, irgendwo kommt etwas vor, was ein Problem war. Er antwortet mit Lösung und / oder Relativierungen ala ("hatte ich auch schon") - fühlt sie sich nicht für voll genommen, denn sie erwartet Mitgefühl, Trost, Schulterklopfen - das kommt aber wahrscheinlich nicht, also zieht sie daraus nicht etwa den Schluss, dass er anders mit dem Thema umgeht sondern den, dass es ihm egal ist.

Beispiel II:
beide machen gemeinsame Planung, sie will... ins Kino, er zum Fussball (wenn schon Klischees, dann richtig ). Auch wenn sie ganz bestimmt nicht zum Fussball will, würde sie es anbieten - in dem Moment, wo er ihren Plan unterstützt sehr wahrscheinlich - um zu zeigen, dass ihr seine Pläne auch wichtig sind und sie Rücksicht auf ihn nehmen würde etc. - nicht dass er keine Rücksicht nehmen würde und sie ihm nicht wichtig ist - aber er würde es wahrscheinlich nicht so zeigen - was sie aber an der Stelle erwartet (weil das ist, was sie ja tun wollte) - es kommt kein Echo bzw. das Echo kommt an einer Stelle, wo es nicht gehört wird.

=> indirekte Kommunikation eben. Ich persönlich finde das im besten Falle verdammt anstrengend, aber bei Frauen sehr weit verbreitet.

Ich denke, das ist in den meisten Fällen das Hauptproblem. Klar gibt es auch "echte" Machos, aber das meinte ich weniger.

Es gibt so viele Männer, die sind treu, die KÖNNEN gar nicht, wenn sie in einer Beziehung sind. Die haben einen guten Job, gutes Einkommen, sind total nett, hilfsbereit und (mir viel zu) lieb und gut. Ehrlich, intelligent, würden ihre Frau auf Händen tragen und lieben tief. Usw. - nun sollte man meinen, die sind der Traum aller Frauen, weil wenn man(n) frau fragt, dann wünschen die meisten Frauen sich angeblich genau das.
Hab davon paar als Kollegen und paar im Bekanntenkreis - und die sind Single. Unglückliche Singles. Weil sich die Damen für sie nahezu null interessieren.
Auf der anderen Seite hört man so viele Frauen, die ziemlich unglücklich damit sind, dass sie "immer auf die falschen Typen hereinfallen" - ja sollte man nicht darüber nachdenken, mal was zu ändern, wenn man einen Fehler ständig wiederholt?

Immer daselbe
Ja, das sagen viele Frauen über ihre Genossinen: "Die fällt immer auf die selben Typen und dann auf die Schnauze."
Aber bei sich selbst sieht man es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 15:17
In Antwort auf vid_12694056

Immer daselbe
Ja, das sagen viele Frauen über ihre Genossinen: "Die fällt immer auf die selben Typen und dann auf die Schnauze."
Aber bei sich selbst sieht man es nicht.

Hm?
also ich habe ein paar mal zu oft erlebt, dass frau das von sich selbst sagt. Auch wirklich darunter leidet und sich wirklich eine Beziehung mit "dem Richtigen" sehr wünscht - aber deswegen noch lange nichts ändert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 17:31
In Antwort auf avarrassterne

Meine ich?
nein, meine ich bestimmt nicht.

Ich denke, viel ist da ein Kommunikationsproblem.
Beispiel: er + sie berichten vom Tage, irgendwo kommt etwas vor, was ein Problem war. Er antwortet mit Lösung und / oder Relativierungen ala ("hatte ich auch schon") - fühlt sie sich nicht für voll genommen, denn sie erwartet Mitgefühl, Trost, Schulterklopfen - das kommt aber wahrscheinlich nicht, also zieht sie daraus nicht etwa den Schluss, dass er anders mit dem Thema umgeht sondern den, dass es ihm egal ist.

Beispiel II:
beide machen gemeinsame Planung, sie will... ins Kino, er zum Fussball (wenn schon Klischees, dann richtig ). Auch wenn sie ganz bestimmt nicht zum Fussball will, würde sie es anbieten - in dem Moment, wo er ihren Plan unterstützt sehr wahrscheinlich - um zu zeigen, dass ihr seine Pläne auch wichtig sind und sie Rücksicht auf ihn nehmen würde etc. - nicht dass er keine Rücksicht nehmen würde und sie ihm nicht wichtig ist - aber er würde es wahrscheinlich nicht so zeigen - was sie aber an der Stelle erwartet (weil das ist, was sie ja tun wollte) - es kommt kein Echo bzw. das Echo kommt an einer Stelle, wo es nicht gehört wird.

=> indirekte Kommunikation eben. Ich persönlich finde das im besten Falle verdammt anstrengend, aber bei Frauen sehr weit verbreitet.

Ich denke, das ist in den meisten Fällen das Hauptproblem. Klar gibt es auch "echte" Machos, aber das meinte ich weniger.

Es gibt so viele Männer, die sind treu, die KÖNNEN gar nicht, wenn sie in einer Beziehung sind. Die haben einen guten Job, gutes Einkommen, sind total nett, hilfsbereit und (mir viel zu) lieb und gut. Ehrlich, intelligent, würden ihre Frau auf Händen tragen und lieben tief. Usw. - nun sollte man meinen, die sind der Traum aller Frauen, weil wenn man(n) frau fragt, dann wünschen die meisten Frauen sich angeblich genau das.
Hab davon paar als Kollegen und paar im Bekanntenkreis - und die sind Single. Unglückliche Singles. Weil sich die Damen für sie nahezu null interessieren.
Auf der anderen Seite hört man so viele Frauen, die ziemlich unglücklich damit sind, dass sie "immer auf die falschen Typen hereinfallen" - ja sollte man nicht darüber nachdenken, mal was zu ändern, wenn man einen Fehler ständig wiederholt?

Spannender beitrag
Hej, mich würde interessieren, wie du den mann beschreibst, der bei den frauen offenbar sehr begehrt ist und schlussendlich ja der falsche typ ist.
gewisse punkte hast du schon gennant (oben), gibt es noch weitere?
Thx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 20:08
In Antwort auf conruptrix

Spannender beitrag
Hej, mich würde interessieren, wie du den mann beschreibst, der bei den frauen offenbar sehr begehrt ist und schlussendlich ja der falsche typ ist.
gewisse punkte hast du schon gennant (oben), gibt es noch weitere?
Thx

Führer und Untergebener
Zwei Führer können nur kurze Zeit unter einen Dach leben. Oft sind es Frauen, die selbst wenig nachgeben, die sich einen Führer wünschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 20:14
In Antwort auf conruptrix

Spannender beitrag
Hej, mich würde interessieren, wie du den mann beschreibst, der bei den frauen offenbar sehr begehrt ist und schlussendlich ja der falsche typ ist.
gewisse punkte hast du schon gennant (oben), gibt es noch weitere?
Thx

Du fragst den Kuckuck nach dem Nestbauen
ich komme mit Naivität schwerer zurecht als mit Arroganz,
ich finde sexuelle Monogamie meines Partners völlig bedeutungslos,
mir ist Leidenschaft wichtiger als Ausgeglichenheit,
Charakter wichtiger als "Leben in den Griff gekriegt", persönlicher Stil wichtiger als "Herzeigbarkeit" - kurz: Mamis liebster Schwiegersohn ist mal so gar nicht mein Typ.

Nur eben: ich komme damit auch zurecht

Nunja... ich versuche es. Den Typen beschreiben, auf den die fliegen, die damit ins *** greifen? In Kurzform: unterhaltsam, aufregend, spannend.

Es sind die Typen, die "kicken". Ganz blöde formuliert, die, die man "konsumieren" kann. Man muss sich nicht sehr darauf einlassen, sich nicht grossartig aus dem Fenster lehnen, nicht viel tun. Aber es sind dann eben diese Oneway - Nummern. Es kickt, schnell und schön, aber es nutzt sich schnell ab. Einseitig oder beidseitig - however. Wobei ich mit schnell schon sowas von 1-2 Jahre meine, nicht die reinen Strohfeuer.

Dazu kommen Projektionen, bei solchen Typen ist es recht leicht, in ihnen das zu sehen, was man in ihnen sehen möchte. In der Beziehung zu sehen, was man darin sehen möchte. Frau verliebt sich zu gleichen Teilen in einen Typen und in das Bild, was sie von diesem Typen (und der entstehenden Beziehung) hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 20:17
In Antwort auf vid_12694056

Führer und Untergebener
Zwei Führer können nur kurze Zeit unter einen Dach leben. Oft sind es Frauen, die selbst wenig nachgeben, die sich einen Führer wünschen.


also mein Mann und ich sind beide ... leidenschaftlich. Wenn wir uns streiten, dann wird das nichts dezentes
Wir sind beide stur und starke Perönlichkeiten - und mal sicher keine einfachen Menschen. Aber von "kurze Zeit" kann nach 16 Jahren keine Rede sein

Das geht schon - Selbstreflektion, Verstand und gelegentlich Rationalität 4tw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 21:31
In Antwort auf avarrassterne


also mein Mann und ich sind beide ... leidenschaftlich. Wenn wir uns streiten, dann wird das nichts dezentes
Wir sind beide stur und starke Perönlichkeiten - und mal sicher keine einfachen Menschen. Aber von "kurze Zeit" kann nach 16 Jahren keine Rede sein

Das geht schon - Selbstreflektion, Verstand und gelegentlich Rationalität 4tw

Hej,
da mir deine Beiträge gefallen und du anonym bist, wage ich eine persönliche frage: (vil. hast du sie scho beantwortet ich bin nicht sicher)
Führt ihr eine offene beziehung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 23:46
In Antwort auf conruptrix

Hej,
da mir deine Beiträge gefallen und du anonym bist, wage ich eine persönliche frage: (vil. hast du sie scho beantwortet ich bin nicht sicher)
Führt ihr eine offene beziehung?

Ja
tun wir.

Das sage ich auch, wenn ich nicht anonym bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 23:52
In Antwort auf avarrassterne

Ja
tun wir.

Das sage ich auch, wenn ich nicht anonym bin

P.S.
da ist dann meist eine Stelle, wodie Herren an die Grenzen stossen.
In dem Punkt sind die Damen meistens weiter, die wissen recht genau, ob sie damit umgehen können, dass es keine Exklusivrechte gibt oder eben auch (überwiegend) nicht.

Die Herren überschätzen sich hier oft hoffnungslos. Fast niemand erwartet damit ein Problem zu haben - bei vielen stellt es sich über die Zeit aber als eines heraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 0:32
In Antwort auf conruptrix

...
Das ist ein spiel mit metaphern. aber was möchtest du damit sagen und was ist konkret mit der weiblichen waffe gemeint?

Die weibliche Waffe
Auszug: "was ist konkret mit der weiblichen waffe gemeint?"

Das heißt: "Du bist der Mann, du sollst entscheiden. Aber du sollst nur entscheiden was ich will."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 10:53
In Antwort auf avarrassterne

Du fragst den Kuckuck nach dem Nestbauen
ich komme mit Naivität schwerer zurecht als mit Arroganz,
ich finde sexuelle Monogamie meines Partners völlig bedeutungslos,
mir ist Leidenschaft wichtiger als Ausgeglichenheit,
Charakter wichtiger als "Leben in den Griff gekriegt", persönlicher Stil wichtiger als "Herzeigbarkeit" - kurz: Mamis liebster Schwiegersohn ist mal so gar nicht mein Typ.

Nur eben: ich komme damit auch zurecht

Nunja... ich versuche es. Den Typen beschreiben, auf den die fliegen, die damit ins *** greifen? In Kurzform: unterhaltsam, aufregend, spannend.

Es sind die Typen, die "kicken". Ganz blöde formuliert, die, die man "konsumieren" kann. Man muss sich nicht sehr darauf einlassen, sich nicht grossartig aus dem Fenster lehnen, nicht viel tun. Aber es sind dann eben diese Oneway - Nummern. Es kickt, schnell und schön, aber es nutzt sich schnell ab. Einseitig oder beidseitig - however. Wobei ich mit schnell schon sowas von 1-2 Jahre meine, nicht die reinen Strohfeuer.

Dazu kommen Projektionen, bei solchen Typen ist es recht leicht, in ihnen das zu sehen, was man in ihnen sehen möchte. In der Beziehung zu sehen, was man darin sehen möchte. Frau verliebt sich zu gleichen Teilen in einen Typen und in das Bild, was sie von diesem Typen (und der entstehenden Beziehung) hat.

Ändert sich
Wie alt bis Du? Wie oft bis Du "auf die Schnauze gefallen"?.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 11:31
In Antwort auf vid_12694056

Ändert sich
Wie alt bis Du? Wie oft bis Du "auf die Schnauze gefallen"?.

^^
wer fragt eine Dame nach dem Alter? ^^
In ein paar Tagen 38. Daher: nein, ich denke nicht, dass sich das noch sonderlich ändert :P

4 mal - 3x mit Partnern, die für mich zu verletzlich, zu sensibel, zu nett, zu hilfsbereit, zu sehr bereit, sich für den anderen selbst zurückzustellen sind.
Einmal, weil ich in einem Anfall schwerer geistiger Umnachtung geglaubt hatte, verliebt zu sein und zugelassen habe, dass jemand mit dem ich 15 Jahre befreundet war, sich an mich verliert. Hat die Freundschaft restlos zerstört und ich kann ihm heute noch nicht in die Augen sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 17:57
In Antwort auf avarrassterne

^^
wer fragt eine Dame nach dem Alter? ^^
In ein paar Tagen 38. Daher: nein, ich denke nicht, dass sich das noch sonderlich ändert :P

4 mal - 3x mit Partnern, die für mich zu verletzlich, zu sensibel, zu nett, zu hilfsbereit, zu sehr bereit, sich für den anderen selbst zurückzustellen sind.
Einmal, weil ich in einem Anfall schwerer geistiger Umnachtung geglaubt hatte, verliebt zu sein und zugelassen habe, dass jemand mit dem ich 15 Jahre befreundet war, sich an mich verliert. Hat die Freundschaft restlos zerstört und ich kann ihm heute noch nicht in die Augen sehen.

Kommt noch
Als ich 32 war und eine gleichaltrige mit einen Kind kennenlernte, hielt sie mich für zu zahm und wenig aggressiv. Aber hatt sie mir 2 Jahre später eine vor die Nase gestellt, mit der ich noch immer zusammen bin. Aber als wir 50 Jahre alt waren, kam sie zu mir verweint: "Als ich dich weitergeleitet habe, machte ich das größte Fehler meines Lebens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 18:58
In Antwort auf vid_12694056

Kommt noch
Als ich 32 war und eine gleichaltrige mit einen Kind kennenlernte, hielt sie mich für zu zahm und wenig aggressiv. Aber hatt sie mir 2 Jahre später eine vor die Nase gestellt, mit der ich noch immer zusammen bin. Aber als wir 50 Jahre alt waren, kam sie zu mir verweint: "Als ich dich weitergeleitet habe, machte ich das größte Fehler meines Lebens.


lol, also weil jemand, mit dem Du vor 20 Jahren mal zusammen warst, das zu irgendeinem Zeitpunkt mal bereut hat, wird sich das bei mir auch ändern? Brilliante Argumentation Da sag noch einer, Frauen wären irrational.

Du irrst. Ganz sicher. Es ist im Grunde ausgeschlossen, dass ich jemals mit Menschen, die zu hilfsbereit sind und / oder zu verletzlich eng zusammenleben kann. Bis zum Ende meines Lebens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 20:51
In Antwort auf avarrassterne


lol, also weil jemand, mit dem Du vor 20 Jahren mal zusammen warst, das zu irgendeinem Zeitpunkt mal bereut hat, wird sich das bei mir auch ändern? Brilliante Argumentation Da sag noch einer, Frauen wären irrational.

Du irrst. Ganz sicher. Es ist im Grunde ausgeschlossen, dass ich jemals mit Menschen, die zu hilfsbereit sind und / oder zu verletzlich eng zusammenleben kann. Bis zum Ende meines Lebens.

Glückwunsch
Wenn Du es schaffst deinen heutigen Vorsätzen treu zu bleiben, habe ich nichts dagegen.
Den Beispiel, das ich dir geschildert habe, ist besonders krass, aber weitere in abgemilderten Form, begegne ich täglich. Mit den grauen Haaren kommt oft die Ernüchterung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 21:42
In Antwort auf vid_12694056

Glückwunsch
Wenn Du es schaffst deinen heutigen Vorsätzen treu zu bleiben, habe ich nichts dagegen.
Den Beispiel, das ich dir geschildert habe, ist besonders krass, aber weitere in abgemilderten Form, begegne ich täglich. Mit den grauen Haaren kommt oft die Ernüchterung.

Garantiert...
da KANN keine "Ernüchterung" kommen. Hat gar nichts mit Vorsätzen zu tun.

Ich bin Borderliner. Das ist (zum Glück und zum Fluche) nicht heilbar, ich werde es mein Leben lang sein. Man lernt damit zurecht zu kommen, aber Borderline ist die Art zu denken und zu fühlen, die man von der Pubertät bis zum Tode haben wird.
Bei einem Menschen, der nicht von selbst darauf achtet, nicht mehr zu geben als zu nehmen, müsste ich ständig hinterer sein, darauf aufpassen und ihn / sie ständig zurückweisen, weil ich bei solchen Menschen den Helferinstinkt unglaublich triggere, mir es aber nicht leisten kann, zu viel anzunehmen, da ich sonst meine eigene Kontrolle gefährde - und ohne die bin ich verloren. Mit einem solchen Menschen schaffe ich 3 Tage in der gleichen Wohnung, danach bin ich völlig überreizt und der andere ist auch ziemlich fertig, weil es einfach nur arg anstrengend ist.
Ein Mensch, der etwas schnell persönlich nimmt, kann nicht mit einem Borderliner zusammenleben. Egal ob mit schwarzen, grauen oder gründen Haaren.
Das waren die Extreme, aber es hat Gründe, warum ich mit lieben Menschen nicht eng klar komme, die das Alter auch nicht ändert.

Da in dem Thread:
http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f14452_carriere1-Borderline-Von-dem-Gefuhl-in-Gefuhlen-zu-ertrinken.html
sind 2 Beiträge "Wir und die anderen" und "Vom Fluch der weißen Ritter" (sehr weit unten) - da steht noch genauer erklärt, warum es da keine "Ernüchterung" geben wird, egal welche Farbe meine Haare auch haben werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 21:51
In Antwort auf avarrassterne

Garantiert...
da KANN keine "Ernüchterung" kommen. Hat gar nichts mit Vorsätzen zu tun.

Ich bin Borderliner. Das ist (zum Glück und zum Fluche) nicht heilbar, ich werde es mein Leben lang sein. Man lernt damit zurecht zu kommen, aber Borderline ist die Art zu denken und zu fühlen, die man von der Pubertät bis zum Tode haben wird.
Bei einem Menschen, der nicht von selbst darauf achtet, nicht mehr zu geben als zu nehmen, müsste ich ständig hinterer sein, darauf aufpassen und ihn / sie ständig zurückweisen, weil ich bei solchen Menschen den Helferinstinkt unglaublich triggere, mir es aber nicht leisten kann, zu viel anzunehmen, da ich sonst meine eigene Kontrolle gefährde - und ohne die bin ich verloren. Mit einem solchen Menschen schaffe ich 3 Tage in der gleichen Wohnung, danach bin ich völlig überreizt und der andere ist auch ziemlich fertig, weil es einfach nur arg anstrengend ist.
Ein Mensch, der etwas schnell persönlich nimmt, kann nicht mit einem Borderliner zusammenleben. Egal ob mit schwarzen, grauen oder gründen Haaren.
Das waren die Extreme, aber es hat Gründe, warum ich mit lieben Menschen nicht eng klar komme, die das Alter auch nicht ändert.

Da in dem Thread:
http://forum.gofeminin.de/forum/carriere1/__f14452_carriere1-Borderline-Von-dem-Gefuhl-in-Gefuhlen-zu-ertrinken.html
sind 2 Beiträge "Wir und die anderen" und "Vom Fluch der weißen Ritter" (sehr weit unten) - da steht noch genauer erklärt, warum es da keine "Ernüchterung" geben wird, egal welche Farbe meine Haare auch haben werden.

P.S.
sry, aber wenn mir jemand, der von mir paar Beiträge in einem Forum gelesen hat, erklären will, dass er mich besser kennt als ich mich selbst, bin und reagiere ich etwas genervt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 9:00
In Antwort auf avarrassterne

P.S.
sry, aber wenn mir jemand, der von mir paar Beiträge in einem Forum gelesen hat, erklären will, dass er mich besser kennt als ich mich selbst, bin und reagiere ich etwas genervt.

Gesunde Egoismus
Ich kenne dich nicht. Ich weiss nur, dass die Erziehungsmethoden bestimmten Zeitgeistern unterliegen. Als Du geboren warst, gab es in jeder Buchhandlung viele Bücher mit Anleitungen zu Erziehung mit dem Thema "gesundes Egoismus". Und Du bis ein Produkt davon.

Bitte schmoll nicht und spiele keine beleidigte Wurst!
Ich habe auch eine Zwangsjacke, die bestimmten Zeitgeist entsprechen. Nun, wie Du es mir geschildert hast, möchte ich mit dir nicht tauschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 9:50
In Antwort auf vid_12694056

Gesunde Egoismus
Ich kenne dich nicht. Ich weiss nur, dass die Erziehungsmethoden bestimmten Zeitgeistern unterliegen. Als Du geboren warst, gab es in jeder Buchhandlung viele Bücher mit Anleitungen zu Erziehung mit dem Thema "gesundes Egoismus". Und Du bis ein Produkt davon.

Bitte schmoll nicht und spiele keine beleidigte Wurst!
Ich habe auch eine Zwangsjacke, die bestimmten Zeitgeist entsprechen. Nun, wie Du es mir geschildert hast, möchte ich mit dir nicht tauschen.


oh man... fail again. Epic fail. (wird in Deinem Zeitgeist nicht vorkommen, aber die deutsche Übersetzung wird dem nicht gerecht)

Ich wurde in Dresden geboren. Da gab es diese Bücher garantiert nicht in den Buchhandlungen. Das war nämlich mal sowas von überhaupt nicht der dortige "Zeitgeist". Da hiess es "alles für die Gemeinschaft". Von der Kindheit an in der Freizeit und in der Schulzeit sowieso. Meine Familie hat mir die ganze Kindheit lang erzählt, dass ich "stinkend faul" bin, dass ich nicht hilfsbereit genug bin, dass ich im Grunde ein undankbares Balg bin und aus mir nie etwas vernünftiges werden wird.

Nur gut, dass Du Dich so super auskennst, Schlaubi Schlumpf. Ich bin also das Produkt dieser Bücher, ja?
Keine Ahnung wessen Zeitgeistes Produkt Du bist, aber Du solltest vielleicht mal ein wenig mehr die Klappe halten, wenn Du versuchst, Menschen zu beurteilen, die Du nicht kennst und einfach nur meilenweit daneben liegst. Kam das in Deinem Zeitgeist nicht vor, oder was?

Wieso sollte ich beleidigt sein, wenn mir jemand, der mich nicht kennt und nie kennenlernen wird irgendwas über mich sagt, was mal so gar nicht stimmt? Geschenkt.

Aber wenn sich jemand ohne den geringsten Schimmer als Salomon aufspielt, das finde ich ganz gründlich daneben.
Wenn sich jemand aufspielt, als hätte er die Weisheit mit der grossen Kelle gefressen und würde jeden in einem Forum besser beurteilen können, als derjenige sich selbst, dann nervt dass.
Wenn sich irgend ein Schlaubi Schlumpf damit 2x aus dem Fenster gelehnt hat, beide Male widerlegt wurde und nicht etwa auf die Idee kommt, sich zu entschuldigen sondern die gleiche strohdoofe Nummer lieber noch ein drittes Mal bringt, dann frag ich mich schon, ob bei Deiner Zwangsjacke nicht irgendwas ganz spektakulär vergeigt wurde.

Sonst noch irgendwelche oberschlauen Theorien über mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 15:23


Frauen, die sich überall einmischen und sich denken, sie haben die Weisheit mit der Muttermilch eingeflößt bekommen und allllllleesss besser wissen.. (wollen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 15:57
In Antwort auf letha_12891897


Frauen, die sich überall einmischen und sich denken, sie haben die Weisheit mit der Muttermilch eingeflößt bekommen und allllllleesss besser wissen.. (wollen )

Und
ständig auf Kraval gebürstet ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 16:15
In Antwort auf vid_12694056

Und
ständig auf Kraval gebürstet ist.


und zicken wenns nicht nach ihren Vorstellungen geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 16:37

Conruptrix
Das Fremdgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 17:10

Denke
DAS DAUERNDE FREMDGEHEN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 19:35
In Antwort auf letha_12891897


Frauen, die sich überall einmischen und sich denken, sie haben die Weisheit mit der Muttermilch eingeflößt bekommen und allllllleesss besser wissen.. (wollen )

Hej
würde es dich stören, wenn eine frau, die dir gefällt tatsächlich mehr weiss/gescheiter ist als du oder meinst du damit die dummen besserwisserinen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 13:08
In Antwort auf conruptrix

Hej
würde es dich stören, wenn eine frau, die dir gefällt tatsächlich mehr weiss/gescheiter ist als du oder meinst du damit die dummen besserwisserinen?


eine gescheite Frau muss schon sein ABER ich bin erst seit kurzem hier, 90% Besserwisserinnen, die meinen ihre Meinung ist die Einzige Wahre Richtige und der raue Ton, ist nichts was eine Frau machen sollte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 19:45
In Antwort auf letha_12891897


eine gescheite Frau muss schon sein ABER ich bin erst seit kurzem hier, 90% Besserwisserinnen, die meinen ihre Meinung ist die Einzige Wahre Richtige und der raue Ton, ist nichts was eine Frau machen sollte!

Hej
Das verstehe ich. Aber was ich weiter wissen wollte ist, ob es dir etwas ausmachen würde, wenn die frau gescheiter ist als du. ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 21:02
In Antwort auf conruptrix

Hej
Das verstehe ich. Aber was ich weiter wissen wollte ist, ob es dir etwas ausmachen würde, wenn die frau gescheiter ist als du. ?

Um so besser
Ich unterhalte mich sehr gerne mit gescheiten Menschen. Ich konnte von solchen noch was lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 8:16
In Antwort auf conruptrix

Hej
Das verstehe ich. Aber was ich weiter wissen wollte ist, ob es dir etwas ausmachen würde, wenn die frau gescheiter ist als du. ?

Warum
sollte es und was heißt schon gescheiter. Meine kann Sachen und weiß Sachen wovon ich keine Ahnung habe und umgekehrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 15:48
In Antwort auf letha_12891897

Warum
sollte es und was heißt schon gescheiter. Meine kann Sachen und weiß Sachen wovon ich keine Ahnung habe und umgekehrt.

Warum?
es könnte sein, dass sich ein mann von einer frau in den schatten gestellt fühlt.
vor 2-3 jahren fragte mein geografielehrer alle frauen in der klasse, wem es wohl etwas ausmachen würde, wenn der mann gescheiter ist als sie selbst. keine streckte auf.
umgekehrt fragte er die männer (die gleiche frage habe ich dir gestellt). alle streckten auf.
natürlich hätte man das anonym fragen müssen, aber ich denke trozdem, dass es nicht sehr weit entfernt ist von der wahrheit.
PS: dann scheint es in eurem fall ziemlich ausgeglichen zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 17:20
In Antwort auf avarrassterne

Meine ich?
nein, meine ich bestimmt nicht.

Ich denke, viel ist da ein Kommunikationsproblem.
Beispiel: er + sie berichten vom Tage, irgendwo kommt etwas vor, was ein Problem war. Er antwortet mit Lösung und / oder Relativierungen ala ("hatte ich auch schon") - fühlt sie sich nicht für voll genommen, denn sie erwartet Mitgefühl, Trost, Schulterklopfen - das kommt aber wahrscheinlich nicht, also zieht sie daraus nicht etwa den Schluss, dass er anders mit dem Thema umgeht sondern den, dass es ihm egal ist.

Beispiel II:
beide machen gemeinsame Planung, sie will... ins Kino, er zum Fussball (wenn schon Klischees, dann richtig ). Auch wenn sie ganz bestimmt nicht zum Fussball will, würde sie es anbieten - in dem Moment, wo er ihren Plan unterstützt sehr wahrscheinlich - um zu zeigen, dass ihr seine Pläne auch wichtig sind und sie Rücksicht auf ihn nehmen würde etc. - nicht dass er keine Rücksicht nehmen würde und sie ihm nicht wichtig ist - aber er würde es wahrscheinlich nicht so zeigen - was sie aber an der Stelle erwartet (weil das ist, was sie ja tun wollte) - es kommt kein Echo bzw. das Echo kommt an einer Stelle, wo es nicht gehört wird.

=> indirekte Kommunikation eben. Ich persönlich finde das im besten Falle verdammt anstrengend, aber bei Frauen sehr weit verbreitet.

Ich denke, das ist in den meisten Fällen das Hauptproblem. Klar gibt es auch "echte" Machos, aber das meinte ich weniger.

Es gibt so viele Männer, die sind treu, die KÖNNEN gar nicht, wenn sie in einer Beziehung sind. Die haben einen guten Job, gutes Einkommen, sind total nett, hilfsbereit und (mir viel zu) lieb und gut. Ehrlich, intelligent, würden ihre Frau auf Händen tragen und lieben tief. Usw. - nun sollte man meinen, die sind der Traum aller Frauen, weil wenn man(n) frau fragt, dann wünschen die meisten Frauen sich angeblich genau das.
Hab davon paar als Kollegen und paar im Bekanntenkreis - und die sind Single. Unglückliche Singles. Weil sich die Damen für sie nahezu null interessieren.
Auf der anderen Seite hört man so viele Frauen, die ziemlich unglücklich damit sind, dass sie "immer auf die falschen Typen hereinfallen" - ja sollte man nicht darüber nachdenken, mal was zu ändern, wenn man einen Fehler ständig wiederholt?

Ich glaube vielfach ist das
problem, das die frau sich selber nicht im klaren ist ,was sie eigentlich will.mister perfeckt gibt es leider nicht! ich kenne einen mann der ist so wie oben beschrieben (treu,lieb...)was macht die frau?sie macht ihn fertig in jeder beziehung,null respekt.ich glaube eine intelligente frau,braucht einen mann der ihr ebenbürtig ist.und sie intelektuell leiten kann.ohne spielchen:,gleichberechtigt und mit humor.wenn man jedes wort dreimal umdrehen muss,bis man weis was er oder sie jetzt meinte,wird es nur mühsam,und das verleidet schnell.ein bischen sollten sie schon gleichgesinnt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 21:19

Sorry, keine zustimmung
sich dumm stellen scheint einfach zu sein. aber stell dir vor du weisst die antwort auf das worüber die anderen diskutieren, ihre diskussion scheint dir unsinnig und du darfst nichts sagen, das ist echt schwer.
Bist du selbst eine ehrgeizige person?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 7:37
In Antwort auf conruptrix

Sorry, keine zustimmung
sich dumm stellen scheint einfach zu sein. aber stell dir vor du weisst die antwort auf das worüber die anderen diskutieren, ihre diskussion scheint dir unsinnig und du darfst nichts sagen, das ist echt schwer.
Bist du selbst eine ehrgeizige person?

Aber es ist so herrlich lustig
wie sie unbedingt alles selbst machen wollen, während man sich zurück lehnen kann
wie unglaublich weit man das Dummstellen überziehen kann, bis die auch nur darüber nachdenken, ob sie gerade ver*** werden (das ist überhaupt der beste Teil)
wie sie sich feiern und sich selbst auf die Schulter klopfen

Von Zeit zu Zeit sollte man sich ein wenig Dummstellen gönnen
Das ist nun wirklich die weiblichste aller Waffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 7:59

Wo man aber genau weiß, dass die anderen Person die Antwort gar nicht hören möchte.
=> tmi
Das hat aber nichts mit Dummstellen zu tun sondern damit, dass Fragen in der zwischenmenschlichen Kommunikation oft keine sind, sondern beispielswiese die Bitte um Bestätigung, Anerkennung etc.

Klassischstes Beispiel von allen: "Wie geht es Dir" ist in unserer Kultur fast immer ein Gruss, keine Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 11:58
In Antwort auf conruptrix

Warum?
es könnte sein, dass sich ein mann von einer frau in den schatten gestellt fühlt.
vor 2-3 jahren fragte mein geografielehrer alle frauen in der klasse, wem es wohl etwas ausmachen würde, wenn der mann gescheiter ist als sie selbst. keine streckte auf.
umgekehrt fragte er die männer (die gleiche frage habe ich dir gestellt). alle streckten auf.
natürlich hätte man das anonym fragen müssen, aber ich denke trozdem, dass es nicht sehr weit entfernt ist von der wahrheit.
PS: dann scheint es in eurem fall ziemlich ausgeglichen zu sein.


wenn Mann älter und reifer ist und genügend Selbstbewusstsein hat, hat er mich klugen Frauen kein Problem. In der Schule ist das mit den Jungs noch was anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 20:37
In Antwort auf avarrassterne

Aber es ist so herrlich lustig
wie sie unbedingt alles selbst machen wollen, während man sich zurück lehnen kann
wie unglaublich weit man das Dummstellen überziehen kann, bis die auch nur darüber nachdenken, ob sie gerade ver*** werden (das ist überhaupt der beste Teil)
wie sie sich feiern und sich selbst auf die Schulter klopfen

Von Zeit zu Zeit sollte man sich ein wenig Dummstellen gönnen
Das ist nun wirklich die weiblichste aller Waffen

Andersherum
Wenn der/die Andere so programiert ist, dass mehrdeutige Sätze immer(!) zuerst asexual deutet, dann ist es keine Dummstellen, sondern ein Reflex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 20:43
In Antwort auf letha_12891897


wenn Mann älter und reifer ist und genügend Selbstbewusstsein hat, hat er mich klugen Frauen kein Problem. In der Schule ist das mit den Jungs noch was anderes.

Mayas Hieroglyphen
Wenn die Frauen wirklich klug sind, sollten sie merken, dass man manche Männer mit unverständlichen Sätzen nur vetreiben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen