Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Was kommt nach dem Tod?

Letzte Nachricht: 3. Juni 2015 um 18:23
E
edie_12643871
31.05.15 um 20:23

Hallo,
ich weiß, ich sollte mir mit 15 noch keine Gedanken rund um das Thema machen, aber die Umstände bringen mich dazu.

Im letzten Sommer ist meine Mama völlig Überraschend gestorben. Seit dem, denke ich Pausenlos darüber nach, was es nach dem Tode gibt. Ich gehe jeden Tag zum Grab und frage sie, aber natürlich bekomm ich keine Antwort. Ich weiß, völlig bescheuert.
Diese Fragen quälen mich, so das ich sogar Nachts kaum schlafe. In der Schule komm ich auch kaum noch mit. Ich weiß nicht mal, ob es Angst vorm Sterben ist oder überhaupt eine Angst.
Ihr werdet mir sicher auch keine Antwort geben können, ist ja klar. Aber was erhofft Ihr euch was kommt? Wie werdet Ihr mit diesen Gedanken fertig?

Bitte, keine Gottes-Dinger, oder Bibelgeschichten.

Mehr lesen

A
ashley_12845630
01.06.15 um 1:23

Liebes sorgenkind (das ist aber kein so schöner Name ...)
Es tut mit leid, dass Dein Mama gestorben ist. Aber, wie Du weißt, gehört der Tod zum Leben. Kein Mensch wird Dir sagen können, was nach dem Tod kommt, weil es keiner weiß!

Du hast eine Frage gestellt, wie wir, in diesem Falle ICH, mit dem Tod fertig werde(n) und diese Frage kann ich Dir beantworten: Ich habe gelernt, ihn zu akzeptieren. Ich weiß aber auch nicht, was danach kommt, auch wenn es zu diesem Thema tausende von Büchern gibt! Aber: Was in diesen Büchern steht, sind aber lediglich Spekulationen, die sich nicht beweisen lassen. Ich (PERSÖNLICH!) warte ab und lass` mich überraschen. Ich würde Dir sehr gerne sagen, dass wir, nach dem Tod, alle ins Paradies kommen, aber wenn ich Dir das sage, würde ich lügen, weil ich es nicht weiß. Du solltest daran denken, dass das Leben weitergehen muss, nicht nur für DICH, sondern auch für uns ALLE! Und Deine Mama hätte bestimmt nicht gewollt, dass Du den ganzen Tag traurig bist, sondern, sie hätte gewollt, dass Du glücklich bist. Das weiß ich sicher! Es ist NICHT bescheuert, wenn Du Deine Mutter am Grab besuchst. Nur sollst Du nicht trauernd ans Grab gehen, sondern Dir sagen, dass Deine Mama in Deinem Herzen ist und sie möchte, dass Du lachst und Deinen Weg, den Du zu gehen hast, auch gehst! Den RICHTIGEN Weg! Du solltest auch daran denken, dass es Schlimmeres als den Tod gibt, nämlich das Leid und den Schmerz! Irgendwann wirst auch DU Kinder haben, die Dich fragen werden, was denn nach dem Tod kommt. Was wirst Du dann antworten?
Du WEIßT es ja nicht. Deshalb ist es wichtig, mit ihnen darüber zu sprechen, damit sie nicht ängstlich in die Zukunft blicken. Du solltest Dir auch nicht die Frage stellen, was nach dem Tod kommt, sondern was die ZUKUNFT bringen wird! Du musst DEIN Leben leben und an dieses Leben denken. Hilf doch ein bisschen anderen Menschen, die Hilfe so dringend brauchen, dann wirst Du sehen, dass "Danke" nicht nur ein sehr schönes Wort sein kann, sondern dabei auch lernen, andere Fragen zu stellen, wie z. B.: Was kann ich noch alles tun, um ein Leben zu leben , das wirklich lebenswert ist!

Viel Glück und Erfolg!

lib

Gefällt mir

E
edie_12643871
01.06.15 um 20:26
In Antwort auf ashley_12845630

Liebes sorgenkind (das ist aber kein so schöner Name ...)
Es tut mit leid, dass Dein Mama gestorben ist. Aber, wie Du weißt, gehört der Tod zum Leben. Kein Mensch wird Dir sagen können, was nach dem Tod kommt, weil es keiner weiß!

Du hast eine Frage gestellt, wie wir, in diesem Falle ICH, mit dem Tod fertig werde(n) und diese Frage kann ich Dir beantworten: Ich habe gelernt, ihn zu akzeptieren. Ich weiß aber auch nicht, was danach kommt, auch wenn es zu diesem Thema tausende von Büchern gibt! Aber: Was in diesen Büchern steht, sind aber lediglich Spekulationen, die sich nicht beweisen lassen. Ich (PERSÖNLICH!) warte ab und lass` mich überraschen. Ich würde Dir sehr gerne sagen, dass wir, nach dem Tod, alle ins Paradies kommen, aber wenn ich Dir das sage, würde ich lügen, weil ich es nicht weiß. Du solltest daran denken, dass das Leben weitergehen muss, nicht nur für DICH, sondern auch für uns ALLE! Und Deine Mama hätte bestimmt nicht gewollt, dass Du den ganzen Tag traurig bist, sondern, sie hätte gewollt, dass Du glücklich bist. Das weiß ich sicher! Es ist NICHT bescheuert, wenn Du Deine Mutter am Grab besuchst. Nur sollst Du nicht trauernd ans Grab gehen, sondern Dir sagen, dass Deine Mama in Deinem Herzen ist und sie möchte, dass Du lachst und Deinen Weg, den Du zu gehen hast, auch gehst! Den RICHTIGEN Weg! Du solltest auch daran denken, dass es Schlimmeres als den Tod gibt, nämlich das Leid und den Schmerz! Irgendwann wirst auch DU Kinder haben, die Dich fragen werden, was denn nach dem Tod kommt. Was wirst Du dann antworten?
Du WEIßT es ja nicht. Deshalb ist es wichtig, mit ihnen darüber zu sprechen, damit sie nicht ängstlich in die Zukunft blicken. Du solltest Dir auch nicht die Frage stellen, was nach dem Tod kommt, sondern was die ZUKUNFT bringen wird! Du musst DEIN Leben leben und an dieses Leben denken. Hilf doch ein bisschen anderen Menschen, die Hilfe so dringend brauchen, dann wirst Du sehen, dass "Danke" nicht nur ein sehr schönes Wort sein kann, sondern dabei auch lernen, andere Fragen zu stellen, wie z. B.: Was kann ich noch alles tun, um ein Leben zu leben , das wirklich lebenswert ist!

Viel Glück und Erfolg!

lib

Danke....
....das du dir die zeit genommen hast zu antworten!
und vielen dank für deine sicht

Gefällt mir

E
edie_12643871
01.06.15 um 20:27

Danke...
...lieb von dir!

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
01.06.15 um 21:04

@"sorgenkind" - "sonnenkind" fände ich (persönlich) schöner!
Habe ich gerne getan.

Wünsche Dir alles Gute!

lib

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
nainsm_12149316
02.06.15 um 21:52

.
Hallo Sorgenkind. Was nach dem Tod kommt kann ich dir nicht sagen, ich hoffe aber dass ich meinen Papa, der vor drei Wochen gestorben ist, irgendwann wiedersehe. Es ist unvorstellbar, dass man sich nie wieder sieht und der Gedanke ist tatsächlich meine einzige Hoffnung. Lg

Gefällt mir

N
nunzia_11907240
03.06.15 um 2:43

Ich lasse nicht los
Hallo du

Meine Mutter ist vor vier Wochen ebenfalls völlig überraschend gestorben. Seit ihrer Beerdigung war ich nur einmal auf dem Friedhof. Ich kann es nicht akzeptieren. Ihr Auto steht bei mir zu Hause. Und jeden Tag wenn ich vorbei gehe denke ich jeden Moment steigt sie aus. Ich gehe nicht zum Friedhof weil sie dann "so tot" für mich ist. Ich bin mir sicher das sie in jeder Sekunde bei mir ist. Ich rede viel mit ihr und ich weis sie hört mir zu. Ich lasse sie nicht gehen. Erst wenn ich auch dran bin und sie mich mit offenen Armen empfängt. Das muss sich unglaublich bescheuert anhören. Ich glaube nicht das sie aufgehört hat zu "existieren" . Das schlimme ist das "plötzliche" Es gibt noch soviel zu sagen. Ich weis nicht wie ich je damit umgehen soll
Ich vermisse sie so sehr.
Ich wünsch dir alles gute!
LG

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
03.06.15 um 2:59

@dissylein!
Liebe dissylein!

Nichts hört sich hier bescheuert an! Das darfst Du nicht denken. Wir alle fühlen mit Dir! Weißt Du, jeder Mensch trauert auf seine Art. Der Mensch muss herausfinden, was ihm GUT tut! Und wenn es Dir ein bisschen besser geht, gehst Du zum Friedhof und sagst Deiner Mama, was Du Ihr noch sagen wolltest!

Wünsche Dir alle Gute!

lib

Gefällt mir

R
ragna_12734816
03.06.15 um 18:23

Mein Beileid!
Der Tod gehört einfach zum Leben dazu. Wie kann man mit der eigenen Sterblichkeit fertig werden? Man versucht so zu leben, dass man nichts bereuen muss! Man versucht das Leben voll und ganz auszukosten! Man lebt sehr bewusst!

Wie wird man mit der Sterblichkeit der anderen fertig? Derjenige, der zurück gelassen wird, leidet oft am meisten - das trifft nicht nur auf den Tod zu. Es ist schlimm, wenn ein geliebter Mensch nicht mehr da ist! Man vermisst ihn so sehr!
Du wirst deine Mama immer vermissen, aber mit der Zeit wird es weniger schlimm. Du lebst weiter und denkst nach einer Zeit immer seltener daran, dass deine Mutter nicht mehr lebt.
Aber es wird wahrscheinlich immer wieder Momente geben, da ist es wieder schlimm und du vermisst sie!
Es ist natürlich bei dir besonders schlimm, da deine Mutter überraschend gestorben ist!

Was kommt nach dem Tod? Die Frage kann man für sich selbst beantworten, aber für andere? Man kann Antworten finden und sich dieser Antwort sehr sicher sein. Aber man kann diese Überzeugung nicht weitergeben, denn es lässt sich nicht beweisen. Man kann auch nicht einfach so glauben.

Durch die Jahrtausende und durch verschiedene Glaubensrichtungen hinweg, waren sich die Menschen einig, dass es nach dem Tod weiter geht. Wie genau? Da haben alle andere Vorstellungen, aber diese Vorstellungen ähneln sich auch, so dass man davon ausgehen kann, dass sie allen einen wahren Kern haben. Es gibt ein Nachleben, das man mit Paradies umschreiben kann. Kommt da jeder hin? Ja! Vielleicht nicht direkt, denn man muss auch für seine Taten zahlen, aber das vergeht auch, kein Leiden wärt ewig!
Wenn man jetzt die Zusammenhänge der verschiedenen Glaubensvorstellung analysiert, dann kommt man am Schluß zu einer einfachen Feststellung. Was komm nach dem Tod? Etwas was man Paradies nennen kann oder aber für die, die diesen Zustand nicht erreichen oder halten können: Das Leben nach dem Tod - also alles wieder auf Anfang! Eine neue Geburt steht an! Manche nennen das einfach den Kreislauf der Widergeburt, andere nennen das schlicht und ergreifend Hölle!

Gefällt mir

Anzeige