Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was kann ich machen??

Was kann ich machen??

19. Dezember 2010 um 18:38

Hallo, ich weiß nicht ob ich hier das richtige Forum erwischt hab.. aber ich brauche Hilfe.. oder eher meine beste Freundin...
Also hier die Geschichte:
Meine Freundin wächst bei ihrer Oma und ihrer Mutter auf, sie hat keine Geschwister.. und das Leben bei denen ist ziemlich abgeschottet.. also sie haben kein Internet.. etc. Wir waren 7 Jahre in einer Klasse und ziemlich befreundet. Außerhalb der Schule haben wir uns nie wirklich oft gesehen, weil ihre Mutter schon immer ziemlich "fahrfaul" war.. gut, damals war das Problem noch nicht so groß,.. weil wir uns ja jeden Tag in der Schule gesehen haben. Als wir dann beide eine Arbeitsstelle bekommen haben und nun nicht mehr in eine Klasse gehen, sehen wir uns so gut wie gar nicht mehr.. ich frage sie ständig ob sie mit mir was machen will.. sie will auch, aber ihre Mutter fährt sie nicht. (wir wohnen beide abgelegen und weit auseinander).. Ihre Mutter arbeitet in der Stadt von 9-19 Uhr.. auch Samstags,.. dann will sie nicht mehr fahren, weil sie schon so "fertig" ist.. Letztens wollten wir wieder was machen.. aber ihre Mutter redet ihr immer so ein schlechtes Gewissen ein, dass sie mir wieder abgesagt hat. Gestern hat sie mich angerufen und hat fast geweint, sie meinte ihre Familie würde sie noch in den Wahnsinn treiben. (Die Mutter stand übrigens die ganze Zeit vor der Zimmertür und hat sie beim Telefonieren belauscht.. und anschließend richtig geschimpft..)Ihre Mutter ist gestern um halb neun (Samstag) in der Früh in ihr Zimmer gerannt und hat einfach rumgeschrien:"Steh jetzt mal auf, du musst auch mal was machen!" Das ist doch verrückt!! Dann hat sie den Boden gewischt.. Ich mein, ja klar ist toll wenn man im Haushalt mithilft, aber das ist doch übertrieben.. ihre Mutter und Oma bestehen sogar darauf, dass sie jeden Abend der Mutter das essen macht, wenn sie von der Arbeit heimkommt, obwohl sie selbst erst heekommen ist und ihre Ruhe haben will.. Ruhe kann sie in dem Haus eh nicht haben.. Ihre Mutter hat ihr den Zimmerschlüssel weggenommen.. nicht mal im Bad ist ein Schlüssel.. ich find das so krank.. Ein Tagebuch kann sie auch nicht mehr führen.. ihre Mutter hat einmal eins von ihr gelesen.. und sie dann auf ein Thema angesprochen.. Sie kontrolliert auch regelmäßig die Schränke in ihrem Zimmer.. sie schaut sogar in ihren Geldbeutel und verbietet ihr Sachen zu kaufen, obwohl das ihr Geld ist.. Wenn sie zu Weihnachten Geld geschenkt bekommt, nimmt die Mutter ihr das Geld weg und behauptet: sie müsste das Geld sparen.. Die Mutter ist komplett gestört! Ich hab auch schon öfters bei ihr übernachtet.. schrecklich.. Wir sind 17 und müssen um 10 ins Bett gehen und dürfen nicht mehr lachen oder so.. Nach jedem Essen muss man sich bei der Oma dafür bedanken, dass es so lecker war und das es so nett ist das sie kocht... echt schlimm... Gestern dann der Knaller: Wir sind in die Stadt gegangen und wollten eigtl weggehn.. die Mutter wollte aber, dass sie um halb elf schon wieder daheim ist.. nun gut, leider haben wirs dann nicht ganz geschafft.. mein Vater hat uns zwanzig Minuten zu spät zu dem Treffpunkt gebracht wo ihre Mutter gewartet hat. Die Mutter ist wie eine Gestörte aus dem Auto gesprungen hat die Fahrertür von meinem Vater aufgerissen und ihn total angebrüllt, dass sie hier schon eine halbe Stunde warte (sie kommt grundsätzlich immer 10 Minuten früher...) und das es eine Frechheit wäre.. dann hat sie zum heulen angefangen und wie eine Furie rumgeschrien.. echt total gestört! Meine Freundin hat immer wieder: "Mama, es tut mir leid, Mama bitte, Mama entschuldigung.." gewinselt.. irgendwann hat sie dann aufgehört und ist gefahren.. Die ist doch krank, oder?? Sie hat sich bisher noch nicht entschuldigt.. oder so.. Vorher hab ich immer nur gedacht, die Mutter spinnt halt.. aber mittlerweile kapiere ich, dass das nicht normal ist!! Vor allem will ich meiner Freundin da irgendwie raushelfen.. ich weiß aber nicht wie.. sie sagt so oft, sie zieht aus wenn sie 18 ist.. aber das glaub ich nicht.. ihre Mutter lässt sich wieder irgendwas einfallen (z.B. das die Oma ja den ganzen Tag alleine wäre und sie schuld ist, wenn was passiert..) Ich weiß echt nicht wie ich ihr helfen kann.. ich muss die ganze Zeit dran denken.. sie tut mir so leid.. weil auch keiner so hinter ihr steht.. Ihre Großmutter teilt die Ansichten ihrer Mutter..

Hilfe..

Danke schon im Voraus..

verzweifelte Grüße von

Helena

Mehr lesen

19. Dezember 2010 um 21:28

Du bist schon richtig hier
Hallo heleni, schade jetzt fühl ich mich auch schlecht wegen deiner Freundin ich find es echt toll, dass du für sie ein Rat suchst...
Die Frau braucht wirklich eine Therapie die ist krank, ist selbst unglücklich und zieht ihre junge Tochter noch mitdrein...
Ich würde sagen, wenn sie 18 ist soll sie ausziehen und anfangen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen anstatt sich dass ganze anzuhören..Sie muss sich dann nur noch um sich selbst kümmern und außerdem keine Generation muss sich um die ältere Generation kümmern es geht immer voran. So sagen es auch die Psychologen..Also sie braucht kein schlechtes Gewissen zu haben...das ist nur eine blöde Einrede von der Mutter...Sie muss sich nicht Mal um die Mutter kümmern...mit muss ist gemeint=keiner muss das machen wenn man selbst nicht will...Wenn Sie in einer Ausbildung ist soll sie es auf jeden Fall zu Ende bringen..wenn sie auszieht und so ist alles zum Vorteil..wenn man schon arbeitet..
Ich würde sagen sie soll mal ihrer Mutter klip und klar sagen dass sie wenn sie 18 ist auszieht..die Mutter soll sich schon Mal drauf einstellen..nicht dass sie dann ein Schock bekommt...Ich weiß mit 18 hat man schon Angst auszuziehen und ob man das schon schafft ...der Wille und die Stärke zählt hier...wenn sie denkt dass sie die beiden Eigenschaft hat dann soll sie es machen, wenn nicht kann sie ihre Mutter noch länger anhören...und dann mit der Zeit wird sie es noch büßen warum sie nicht ausgezogen ist...
Das ist meine Meinung dazu...sie soll über alles klar nachdenken Zeit hat sie ja noch...alles Gute wünsche ich euch beiden...Du bist echt eine tolle Freundin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2010 um 20:18
In Antwort auf ines_12676288

Du bist schon richtig hier
Hallo heleni, schade jetzt fühl ich mich auch schlecht wegen deiner Freundin ich find es echt toll, dass du für sie ein Rat suchst...
Die Frau braucht wirklich eine Therapie die ist krank, ist selbst unglücklich und zieht ihre junge Tochter noch mitdrein...
Ich würde sagen, wenn sie 18 ist soll sie ausziehen und anfangen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen anstatt sich dass ganze anzuhören..Sie muss sich dann nur noch um sich selbst kümmern und außerdem keine Generation muss sich um die ältere Generation kümmern es geht immer voran. So sagen es auch die Psychologen..Also sie braucht kein schlechtes Gewissen zu haben...das ist nur eine blöde Einrede von der Mutter...Sie muss sich nicht Mal um die Mutter kümmern...mit muss ist gemeint=keiner muss das machen wenn man selbst nicht will...Wenn Sie in einer Ausbildung ist soll sie es auf jeden Fall zu Ende bringen..wenn sie auszieht und so ist alles zum Vorteil..wenn man schon arbeitet..
Ich würde sagen sie soll mal ihrer Mutter klip und klar sagen dass sie wenn sie 18 ist auszieht..die Mutter soll sich schon Mal drauf einstellen..nicht dass sie dann ein Schock bekommt...Ich weiß mit 18 hat man schon Angst auszuziehen und ob man das schon schafft ...der Wille und die Stärke zählt hier...wenn sie denkt dass sie die beiden Eigenschaft hat dann soll sie es machen, wenn nicht kann sie ihre Mutter noch länger anhören...und dann mit der Zeit wird sie es noch büßen warum sie nicht ausgezogen ist...
Das ist meine Meinung dazu...sie soll über alles klar nachdenken Zeit hat sie ja noch...alles Gute wünsche ich euch beiden...Du bist echt eine tolle Freundin...


danke für deine Antwort..

Ich sag ihr auch immer wir ziehen zusammen aus... hoffentlich macht sies dann auch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2010 um 20:58
In Antwort auf heleni93


danke für deine Antwort..

Ich sag ihr auch immer wir ziehen zusammen aus... hoffentlich macht sies dann auch..

Super
Wenn du mit ihr zusammen ziehst ist das jaa super ihr könnt dann einander halt geben ....Hoffentlich...bis dahin wird sie schon bestimmt genug haben von der psycho mama und oma...Sag ihr sie soll ihr eigenes Leben führen...Alles Gute wünsch ich euch zwei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ich glaube ich werde schon wie meine Mutter
Von: shanta_12358314
neu
20. Dezember 2010 um 11:45
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen