Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist nur los? hab ich etwa depressionen??

Was ist nur los? hab ich etwa depressionen??

10. Januar 2011 um 14:09

Hallo ihr Lieben,

ich bin momentan am verzweifeln. Bin 22 Jahre alt und gehe zur uni. das studium fuellt mich aber null aus, ich hab nur langeweile und will schon seit laengerem damit aufhoeren und ne ausbildung beginnen. Jetzt hab ich riesige angst das das nicht klappt und ich weiter den ganzen tag nur rumgammel. mir faellt zur zeit wirklich die decke auf den kopf. ich hab einfach keine richtige aufgabe =(
wie kann ich das aendern ?

immer mehr negative gedanken schleichen sich bei mir ein und ich heul in letzter zeit echt viel. ich hab nen super lieben freund dem ich auch schon von meinem problem erzaehlt habe aber ich will mich nicht jeden tag bei ihm ausheulen das haelt doch keiner aus!! irgendwie hab ich auch nur noch wenige freunde die ich nicht sehr oft sehe. ich weis nicht. es zermuerbt einen wenn man ffrueh aufsteht und einfach nich weis wie man den tag rumbringen soll.

weis jemand rat??? moechte einfach wieder happy sein!

dankeee

Mehr lesen

13. Januar 2011 um 5:06

Depressionen?
Hey Du!

Es ist schwer zu sagen, ob das Depressionen sind, was du schilderst, letztendlich kann das sowieso nur ein Arzt/Therapeut wirklich beurteilen...

Was man aber ganz klar merkt, dass du mit deinem Leben einfach unzufrieden und daher sehr unglücklich bist - dein Studium füllt dich nicht aus, du fühlst dich wegen der fehlenden sozialen Kontakte etwas einsam, und du hast Angst vor der Zukunft. Das kann ich total gut nachvollziehen!

Hast du dich denn konkrete Vorstellungen welchen Beruf du gern hättest?
Und wie siehts aus mit Hobbies?

Wenn du denkst das könnte dir helfen, wende dich doch mal an eine Beratungsstelle, z.b. Caritas, da könnstes in Ruhe mal alles aussprechen und dir Anregungen von einer erfahrenen, außenstehenden Person holen welche Möglichkeiten es für dich, deinen Alltag und dein Leben geben könnte...

Alles Gute für dich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 18:31
In Antwort auf lana_12178626

Depressionen?
Hey Du!

Es ist schwer zu sagen, ob das Depressionen sind, was du schilderst, letztendlich kann das sowieso nur ein Arzt/Therapeut wirklich beurteilen...

Was man aber ganz klar merkt, dass du mit deinem Leben einfach unzufrieden und daher sehr unglücklich bist - dein Studium füllt dich nicht aus, du fühlst dich wegen der fehlenden sozialen Kontakte etwas einsam, und du hast Angst vor der Zukunft. Das kann ich total gut nachvollziehen!

Hast du dich denn konkrete Vorstellungen welchen Beruf du gern hättest?
Und wie siehts aus mit Hobbies?

Wenn du denkst das könnte dir helfen, wende dich doch mal an eine Beratungsstelle, z.b. Caritas, da könnstes in Ruhe mal alles aussprechen und dir Anregungen von einer erfahrenen, außenstehenden Person holen welche Möglichkeiten es für dich, deinen Alltag und dein Leben geben könnte...

Alles Gute für dich!!!

......
hey,danke erstmal fuer die antwort !
du hast es quasi auf den punkt gebracht was mich gerade so runterzieht.

ja,mittlerweile habe ich konkrete vorstellungen fuer einen Beruf.Immobilienkauffrau oder Industriekauffrau. Ich hab mich auch schon bei einigen beworben und bin immernoch dabei. ich weis nicht, meine angst ist riesig dass ich nichts bekomme bzw am vorstellungsgespraech scheitere.

freunde fehlen mir sehr zur zeit. ich mein, ich hab schon ein paar aber eben niemanden, mit dem ich so regelmaessig was unternehme. mit meiner langjaehrigen besten freundin hab ich nich mehr wirklich kontakt da wir uns vor ner weile zerstritten haben. das hat mich auch ganz schoen getroffen.
mein freund ist derjenige, der mir kraft gibt. aber wie gesagt, ich will auch nicht zuviel von ihm verlangen bzw ihn die ganze zeit vollheulen.

Hobbies habe ich nicht wirklich, ich werde aber so bald wie moeglich mal ins fitnessstudio gehen, um den kopf frei zu kriegen. vielleicht hilft das irgendwie?

zu einer beratungsstelle moechte ich eigentlich nur im allergroessten notfall gehen. ich finde es schwierig einem fremden sein "leiden" zu erzaehlen.

ich wuerde mich freuen, wenn du nochmal schreibst!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 21:06
In Antwort auf claudili4

......
hey,danke erstmal fuer die antwort !
du hast es quasi auf den punkt gebracht was mich gerade so runterzieht.

ja,mittlerweile habe ich konkrete vorstellungen fuer einen Beruf.Immobilienkauffrau oder Industriekauffrau. Ich hab mich auch schon bei einigen beworben und bin immernoch dabei. ich weis nicht, meine angst ist riesig dass ich nichts bekomme bzw am vorstellungsgespraech scheitere.

freunde fehlen mir sehr zur zeit. ich mein, ich hab schon ein paar aber eben niemanden, mit dem ich so regelmaessig was unternehme. mit meiner langjaehrigen besten freundin hab ich nich mehr wirklich kontakt da wir uns vor ner weile zerstritten haben. das hat mich auch ganz schoen getroffen.
mein freund ist derjenige, der mir kraft gibt. aber wie gesagt, ich will auch nicht zuviel von ihm verlangen bzw ihn die ganze zeit vollheulen.

Hobbies habe ich nicht wirklich, ich werde aber so bald wie moeglich mal ins fitnessstudio gehen, um den kopf frei zu kriegen. vielleicht hilft das irgendwie?

zu einer beratungsstelle moechte ich eigentlich nur im allergroessten notfall gehen. ich finde es schwierig einem fremden sein "leiden" zu erzaehlen.

ich wuerde mich freuen, wenn du nochmal schreibst!

lg

Man gewöhnt sich dran...
... sich jemand Fremdes anztuvertrauen, das hier ist ja im Prinzip nichts anderes.
Ich bin schon länger immer mal wieder in Therapie und weiß aus Erfahrung, dass man das ganz gut überwinden kann.
Aber wenn du genug energie und Mut hast, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, dann brauchst du das ja auch nicht unbedingt.
Hast du denn schon Rückmeldung von deinen Bewebungen oder wartest du noch?
Ich kann verstehen dass du Angst davor hast, nichts zu bekommen aber du hast ja nicht viel zu verlieren, oder? Weiter studieren kannst du ja dann immer noch.
Außerdem, wenn du Abitur hast, dann dürfte es eigentlich für dich nicht so schwierig werden einen Ausbildungsplatz zu bekommen, da bin ich mir sicher!!!

Gibt es denn eine Chance, dass du dich mit deine besten Freundin wieder verträgst? So eine Freundschaft zu verlieren ist doch sehr schade...
Meine beste Freundin hab ich verloren, weil sie starke Essstörungen hatte und irgendwann so zurückgezogen lebte dass sie selbst mir mir keinen Kontakt mehr halten konnte. Das war 2005, und ich denke immer noch oft an sie und bin traurig, sie verloren zu haben. Jetzt weiß ich nicht mal mehr wo sie wohnt... Seritdem hab ich auch immer nur nette Kolleginnen, Bekannte - aber mehr nicht.

Fitnessstudio ist ne super Idee, man kann Stress und Frust abbbauen, fühlt sich körperlich besser, ist ausgeglichener und lernt meistens noch nette Leute kennen.
Ich bin in einem nur für frauen, ist total nett!

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und freue mich, wenn du mir berichtest...
Liebe Grüße, Hannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club