Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist mit mir los? Stehe ständig neben mir

Was ist mit mir los? Stehe ständig neben mir

8. Oktober um 9:28

Hallo, 

Ich bin mit einer schweren Depression aktuell in stationärer Behandlung. Ich bekomme inzwischen das dritte Medikament Duloxetin und spüre keine positiven Effekte. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt. Weil das einzige, was ich in den ganzen Wochen dauerhaft verspüre, ist, ein Nebensichstehen. So als wäre ich dauernd benommen und nehme alles nur sehr wenig als real wahr. Das belastet mich total. Ich weiß nicht ob es von der Depression kommt oder was es ist. 

Kennt jemand sowas? 
Was kann man tun? 

Lg Skygirl 

Mehr lesen

8. Oktober um 17:03
In Antwort auf skygirl07

Hallo, 

Ich bin mit einer schweren Depression aktuell in stationärer Behandlung. Ich bekomme inzwischen das dritte Medikament Duloxetin und spüre keine positiven Effekte. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt. Weil das einzige, was ich in den ganzen Wochen dauerhaft verspüre, ist, ein Nebensichstehen. So als wäre ich dauernd benommen und nehme alles nur sehr wenig als real wahr. Das belastet mich total. Ich weiß nicht ob es von der Depression kommt oder was es ist. 

Kennt jemand sowas? 
Was kann man tun? 

Lg Skygirl 

Depression....
Hi, gibt es äußere Ursachen für deine Depression, oder hast du keine Ahnung was dafür verantwortlich ist? Hast du jemanden zum reden, oder sprichst du nur mit den Therapeuten darüber? Das neben dir stehen ist bestimmt eine Wirkung der Medikamente. EeEventuell ist das auch so gewollt dass die Patienten etwas betäubt sind, damit sie ihren Schmerz nicht so sehr spüren. Depressionen verschwinden leider nicht einfach so leicht, das dauert immer einige Zeit. Gib aber die Hoffnung nicht auf. Irgendwann wird es wirklich deutlich besser.
liebe Grüße

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 20:47
In Antwort auf skygirl07

Hallo, 

Ich bin mit einer schweren Depression aktuell in stationärer Behandlung. Ich bekomme inzwischen das dritte Medikament Duloxetin und spüre keine positiven Effekte. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt. Weil das einzige, was ich in den ganzen Wochen dauerhaft verspüre, ist, ein Nebensichstehen. So als wäre ich dauernd benommen und nehme alles nur sehr wenig als real wahr. Das belastet mich total. Ich weiß nicht ob es von der Depression kommt oder was es ist. 

Kennt jemand sowas? 
Was kann man tun? 

Lg Skygirl 

Bitte sprich mit deinen behandelnden Ärzten in der Klinik und mit deinen Therapeuten darueber wie du dich fühlst. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 20:05
In Antwort auf skygirl07

Hallo, 

Ich bin mit einer schweren Depression aktuell in stationärer Behandlung. Ich bekomme inzwischen das dritte Medikament Duloxetin und spüre keine positiven Effekte. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt. Weil das einzige, was ich in den ganzen Wochen dauerhaft verspüre, ist, ein Nebensichstehen. So als wäre ich dauernd benommen und nehme alles nur sehr wenig als real wahr. Das belastet mich total. Ich weiß nicht ob es von der Depression kommt oder was es ist. 

Kennt jemand sowas? 
Was kann man tun? 

Lg Skygirl 

Hallo Sky
Dieses Gefühl nennt sich Depersonalisation. Es kann bei Depressionen und Angststörungen vorkommen oder auch einfach so (bei Gesunden). Es wird häufig als sehr unangenehm empfunden, ist aber völlig harmlos. Es kann durch ängstliche Selbstbeobachtung verstärkt wahrgenommen werden. Als stationäre Patientin bist Du in den besten Händen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 21:48

Ich war 2015 acht Wochen lange in stationärer Behandlung. Meine "Depression" wurde eigentlich erst richtig hart, nachdem mir mein Hausarzt (!!, ja ich war dumm und jung) ein Antidepressivum verschrieben hat. Ich bekam Suizidgedanken, war extremst enthemmt und wie ein anderer Mensch. In acht Wochen auf der Station versuchte man drei weitere Medikamente, bis man zu dem Schluss kam, dass mir eine reine Gesprächstherapie besser/ausreichend hilft.
Das heißt aber nicht, dass es bei dir so ist.
Das Problem mit Antidepressiva ist, dass erst einmal die Nebenwirkungen kommen, dann die Wirkung.
Ich als körperlich und seelisch sehr sensibler Mensch möchte nie wieder Antidepressiva schlucken. Das heißt aber nicht, dass sie nicht vielen Menschen helfen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober um 19:47
In Antwort auf skygirl07

Hallo, 

Ich bin mit einer schweren Depression aktuell in stationärer Behandlung. Ich bekomme inzwischen das dritte Medikament Duloxetin und spüre keine positiven Effekte. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt. Weil das einzige, was ich in den ganzen Wochen dauerhaft verspüre, ist, ein Nebensichstehen. So als wäre ich dauernd benommen und nehme alles nur sehr wenig als real wahr. Das belastet mich total. Ich weiß nicht ob es von der Depression kommt oder was es ist. 

Kennt jemand sowas? 
Was kann man tun? 

Lg Skygirl 

Also mir ist bekannt, dass manche Medikamente erst nach einer gewissen Zeit ihre Wirkung zeigen. Es kann bei manchen Antidepressiva sogar so sein, dass die negativen Gefühle sich verstärken. Du solltest das mit Deinen Therapeuten besprechen. Möglicherweise hat es sich jetzt, zwei Wochen später, ja auch schon normalisiert ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober um 22:42
In Antwort auf skygirl07

Hallo, 

Ich bin mit einer schweren Depression aktuell in stationärer Behandlung. Ich bekomme inzwischen das dritte Medikament Duloxetin und spüre keine positiven Effekte. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt. Weil das einzige, was ich in den ganzen Wochen dauerhaft verspüre, ist, ein Nebensichstehen. So als wäre ich dauernd benommen und nehme alles nur sehr wenig als real wahr. Das belastet mich total. Ich weiß nicht ob es von der Depression kommt oder was es ist. 

Kennt jemand sowas? 
Was kann man tun? 

Lg Skygirl 

naja. das sind Grundsyptome einer Depression
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober um 6:04
In Antwort auf jim

naja. das sind Grundsyptome einer Depression
 

Nicht zwingend, das können auch Nebenwirkungen einige Antidepressiva sein. Vor allem, wenn dies überhaupt erst bei der Einnahme oder dann verstärkt auftritt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November um 23:55
In Antwort auf skygirl07

Hallo, 

Ich bin mit einer schweren Depression aktuell in stationärer Behandlung. Ich bekomme inzwischen das dritte Medikament Duloxetin und spüre keine positiven Effekte. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt. Weil das einzige, was ich in den ganzen Wochen dauerhaft verspüre, ist, ein Nebensichstehen. So als wäre ich dauernd benommen und nehme alles nur sehr wenig als real wahr. Das belastet mich total. Ich weiß nicht ob es von der Depression kommt oder was es ist. 

Kennt jemand sowas? 
Was kann man tun? 

Lg Skygirl 

Am besten wäre es, wenn du das mit deinem FA besprichst und diesem das genauso erläuterst. Der kann dir in diesem Fall wahrscheinlich am besten helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Erhöhte Körpertemperatur vs. Tavor
Von: recovery
neu
17. November um 17:07
Teste die neusten Trends!
experts-club