Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Was ist mit mir los? Geht es noch jemanden so?

Was ist mit mir los? Geht es noch jemanden so?

11. April 2012 um 1:15

Ich bin mitte zwanzig und mache gerade eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Ich fühle mich seit fast einem Jahr sehr schlecht. Da ich gerade überhaupt nicht weiß, wo ich anfangen soll, weil so viele Dinge sind..und ich gar nicht weiß, wie ich das in Worte fassen soll, schreibe ich jetzt einfach nur ein paar Stichpunkte, was in mir vorgeht. Vielleicht gibt es ja jemanden hier in der Community, dem es genau so geht, oder der mir helfen kann, Ideen hat.

- heute hat mich ein Mann bis zum Haus verfolgt, war wahrscheinlich nur ein blöder Zufall, jedenfalls liege ich jetzt wach im Bett, habe Angstzustände, mir ist ganz schlecht, ich habe Sodbrennen und würde am liebsten weglaufen ( im Moment bin ich beruflich alleine unterwegs) ich werde heute auch kein Auge mehr zumachen. jedes kleinste geräusch macht mich wahnsinnig.

-seit langer Zeit habe ich Probleme mit meinem Magen, oft Durchfall, starke Übelkeit,morgens Blähbauch

-seit einem Jahr habe ich Phasen wo ich ein starkes Stechen im Herzbereich beim Atmen habe. Laut Interneteinträgen handelt es sich dabei wohl um eingeklemmte Wirbel bzw. Nerven. Die Schmerzen sind aber so stark, dass ich für eine kurze Zeit so zusammenkrampfe, dass ich weder atmen noch mich weiter bewegen kann

- ich fühle mich total antriebslos, habe keinen Spaß im Beruf, denke mir jeden morgen, oh nein..ich würde jetzt lieber tausend andere Beruf ausüben wollen, während der Arbeit bin ich jedoch total engagiert.

-ich fühle mich oft von meinem Freund schnell gekränkt, kann schlecht mit Kritik umgehen, steiger mich oft in Dinge hinein. Mein Freund bezeichnet mich mittlerweile als streitsüchtig. Ich liebe ihn so sehr, aber wir kriegen uns so oft in die Haare in letzer Zeit, nur wegen Kleinigkeiten.

-ich bin sehr eifersüchtig. ein bisschen habe ich das in den Griff bekommen, da ich vorher sogar total fertig war, als er alleine nur in die Uni gegangen ist. aber trotzdem bleibt da noch ein bisschen eifersucht in mir zurück.ich vertraue ihm. aber ich habe angst verlassen zu werden, oder dass mir jemand wehtut.

- ich gehe fast täglich nach der Arbeit shoppen um mir irgendetwas zu kaufen und fühle mich danach besser. Dazu muss man sagen, ich habe noch nie mein Konto überzogen und am Ende des Monats bleibt immer genug Geld übrig zum Sparen. Ich bin nicht Shoppingsüchtig. Ich gehe gewissenhaft mit meinem Geld um. Teure Sachen zu kaufen tun mir ganz schön weh, und das kommt auch so gut wie nie vor, dass ich mir mal etwas teures zulege.Aber es ist für mich im Moment einfach nur total entspannend shoppen zu gehen, wahrscheinlich um mich auch vor dem lernen für die berufsschule zu drücken. vielleicht liegts auch einfach daran, dass ich mich mit neuen anziehsachen schöner fühle.

-ich bin oft launisch, habe starke Stimmungsschwankungen, große Verlustängst und habe mich total an meinem Freund festgeklammert. Ich würde sagen, dass ich richtig abhänig von ihm bin

-ich könnte oft einfach grundlos anfangen zu weinen. die kleinsten Filmchen machen mich so traurig, dass ich anfangen muss zu weinen. schlimme nachrichten in der zeitung, im radio, im tv können mich direkt zum weinen bringen. im kino weine ich sogar bei kinderfilmen. ich bin so sensibel. alles bringt mich zum weinen. alles was momentan in der welt passiert macht mich total fertig.

-ich bin oft sehr unglücklich mit mir. würde mich einerseits als sehr unselbstbewusst und abhänig bezeichnen, andererseits merke ich oft in mir, dass ich nach außen hin selbstbewusst und kalt wirke. jemanden oft das gefühl gebe, er ist mir egal, im endeffkt mir damit aber nur selber schade.

-ich habe eine wundervolle familie, die für mich das allerwichtigste im leben ist. einen super draht zu meinen eltern und zu meiner schwester. ich liebe meinen freund so sehr und weiß dass ich ihn auch irgendwann heiraten möchte. aber ich habe keine freunde. meine beste freundin hat sich kürzlich von mir verabschiedet mit der begründung wir haben uns auseinander gelebt. sonst habe ich nur flüchtige bekanntschaften, die sich bestimmt mit mir treffen würden,aber nichts wahres. das war mein leben lang aber schon so, das freundschaften nie lange gehalten haben und ich oft alleine da stand.

-ich habe angst vor einbrechern, feuern, und davor vergewaltigt zu werden. dazu muss man sagen, dass in der ersten Schuklasse meine Grundschule gebrannt hat und früher einmal in unserem Haus eingebrochen wurde. trotzdem belastet mich das sehr. immerhin bin ich nicht mehr 6 jahre alt.

Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist. jedenfalls geht es mir sehr schlecht. und ich möchte dringens etwas ändern, dass es mir wieder besser geht. das leben ist so schön, nur leider kann ich es im moment gar nicht genießen. geht es noch jemanden so? hat jemand tipps für mich?

Mehr lesen