Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist mit mir los...?

Was ist mit mir los...?

12. Januar 2007 um 11:28

Ich hab nen beitrag geschrieben, dass mich mein freund verlassen hat etc.
Aber nicht nur seit dann, sondern auch schon vorherm weine ich sehr viel. Frühr war das nicht so. Ich weine seit wir nicht mehr zusammen sind täglich...beim aufstehen, bim ins bett gehen, im zug, in der stadt..ich kann nicht mehr.
HAT DIESES VERHALTEN ETWAS MIT DEPRESSIONEN ZU TUN?
ich kann nicht mal immer sagen warum ich weine..

Würde mich über antworten freuen..

lg

Mehr lesen

12. Januar 2007 um 13:18

Hallo...
ich kann dich sehr gut verstehen...mir ging es vor etwa vier jahren ähnlich wie dir. JA, es hat sicherlich etwas mit depressionen zutun. ich weinte auch viel und wusste gar nicht genau warum ich eigentlich weinen musste. bei mir kamen aber noch andere symptome hinzu, panikattacken, angst usw. Ich ging dann zum neurologen und er gab mir antidepressiva und ich sollte eine therapie machen. die tabletten haben mich total fertig gemacht, ich war so müde wollte nur noch schlafen. als ich dann meine therapie anfing, setzte ich die medikamente ab.die therapie hat mir sehr gut geholfen, meine probleme in den griff zu bekommen.
ich denke einfach das du psychisch sehr labil bist und du dir das alles viel zu sehr zu herzen nimmst. rede mit einer vertrauten person darüber, das kann auch schon einwenig helfen.

alles gute und liebe grüße
janine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 15:57
In Antwort auf nicole_12655414

Hallo...
ich kann dich sehr gut verstehen...mir ging es vor etwa vier jahren ähnlich wie dir. JA, es hat sicherlich etwas mit depressionen zutun. ich weinte auch viel und wusste gar nicht genau warum ich eigentlich weinen musste. bei mir kamen aber noch andere symptome hinzu, panikattacken, angst usw. Ich ging dann zum neurologen und er gab mir antidepressiva und ich sollte eine therapie machen. die tabletten haben mich total fertig gemacht, ich war so müde wollte nur noch schlafen. als ich dann meine therapie anfing, setzte ich die medikamente ab.die therapie hat mir sehr gut geholfen, meine probleme in den griff zu bekommen.
ich denke einfach das du psychisch sehr labil bist und du dir das alles viel zu sehr zu herzen nimmst. rede mit einer vertrauten person darüber, das kann auch schon einwenig helfen.

alles gute und liebe grüße
janine

Hallo..
danke für deine antwort*
ehrlich gesagt hätte ich die kraft gar nicht, für ein therapi, am libsten würde ich mein leben im bett verbringen und weinen, obwohl esmich noch trauriger macht*
Was macht man denn in soner therapie? und wie alt warst du damals? und wussten das deine eltern..?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 21:01

Klingt nicht gut
hi hatte dich in dem anderen forum schonmal angeschrieben. seit wann geht es dir denn so? ich hab nach einer zerbrochenen beziehung auch mal eine depression bekommen. es ging fast ein jahr so, dass ich nur schlecht drauf war, nicht mehr lachen konnte und am liebsten zu hasue war. am schluss war es so schlimm, dass ich nur noch in die schule bin und danach wieder ins bett und das tag für tag. bin dann zum psychiater, da ich nicht mehr konnte und es auch nicht mehr ertragen wollte, hab keinen sinn mehr in meinem leben gesehen und mir verdammt oft gewünscht einfach nicht mehr zu leben. hab dann antidepressiva bekommen. die ersten 2 wochen waren nochmal sehr hart, da es mir noch schlechter ging aber das ist normal, es dauert bis die wirken. aber danach ging es mir wieder gut und ich konnte die trennung mit anderen augen sehen. bin dann wieder weg und hatte spass. hab dann auch schnell jemand neuen kennen gelernt und wir hatten eine super zeit. sind jetzt auch nichtmehr zusammen, was mir auch noch verdammt weh tut aber ich weiss das ich auch wieder eine neue liebe finden werde und mit dem gedanken daran wird es alles leichter. und was ich mir auch vor augen halte ist, dass sich die männer nicht so fertig machen. was mich dann immer wütend macht und mich auch wieder davor schütze mich hängen zu lassen.

hoffe konnte dir etwas helfen, denn es geht sehr vielen so wie dir.



lg bella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 21:51
In Antwort auf akemi_12342145

Klingt nicht gut
hi hatte dich in dem anderen forum schonmal angeschrieben. seit wann geht es dir denn so? ich hab nach einer zerbrochenen beziehung auch mal eine depression bekommen. es ging fast ein jahr so, dass ich nur schlecht drauf war, nicht mehr lachen konnte und am liebsten zu hasue war. am schluss war es so schlimm, dass ich nur noch in die schule bin und danach wieder ins bett und das tag für tag. bin dann zum psychiater, da ich nicht mehr konnte und es auch nicht mehr ertragen wollte, hab keinen sinn mehr in meinem leben gesehen und mir verdammt oft gewünscht einfach nicht mehr zu leben. hab dann antidepressiva bekommen. die ersten 2 wochen waren nochmal sehr hart, da es mir noch schlechter ging aber das ist normal, es dauert bis die wirken. aber danach ging es mir wieder gut und ich konnte die trennung mit anderen augen sehen. bin dann wieder weg und hatte spass. hab dann auch schnell jemand neuen kennen gelernt und wir hatten eine super zeit. sind jetzt auch nichtmehr zusammen, was mir auch noch verdammt weh tut aber ich weiss das ich auch wieder eine neue liebe finden werde und mit dem gedanken daran wird es alles leichter. und was ich mir auch vor augen halte ist, dass sich die männer nicht so fertig machen. was mich dann immer wütend macht und mich auch wieder davor schütze mich hängen zu lassen.

hoffe konnte dir etwas helfen, denn es geht sehr vielen so wie dir.



lg bella

Hallo
jo wies mir nicht... mal so mal so...
ich bin manchmal total gut drauf, aber wenn ich dann alleine bin, weine ich , stunden lang...
ich ahn auch einen neuen getroffen, aber ich kann nihct mehr lieben, ich bin so enttäuscht.
ich weine so viel, hab angst dass ich depressiv bin?

lg und danke für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen