Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist mit mir?

Was ist mit mir?

14. September 2013 um 2:13

Ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich mich echt fragen muss, was mit mir nicht stimmt. Ich merke, dass sich so langsam ein Muster bildet, dass ich absolut nicht toll finde, aber ich kann nichts dagegen tun, weil sich das in meinem Kopf so abspielt.

Ich bin 25.

Ich habe einen Freund, es ging relativ schnell das wir zusammen gekommen sind, so wie es bei jeder Beziehung der Fall ist, unabhängig ob es jetzt eine Feste oder keine feste Beziehung bei mir war. Ich kannte ihn aber davor vom sehen, auch wenn ich ihn das letzte mal vor 4 Jahren oder so gesehen hatte. Ich bin am Anfang unserer Beziehung hin und weg von ihm gewesen , wir sind auch noch relativ am Anfang, jetzt knapp einen Monat zusammen, er spricht von Hochzeit, Kindern, Urlaub und allem, er ist wirklich toll und er liebt mich, das hat er gesagt. ich bin jetzt aber vorerst mal weggezogen in eine andere Stadt und wir hören und sehen uns aber trotzdem jeden Tag online. Jedenfalls ich weiß auch nicht, ich mag es wenn er so lieb zu mir ist und schöne Sachen sagt, aber ich habe dann irgendwie das Gefühl, dass ich so kritisch ihm gegenüber bin. Wenn ich ihm ein Foto von dem Essen schicke, das ich gekocht habe, dann sagt er dass das total lecker aussieht, und wenn ich ihn frage ob er es essen würde, dann sagt er, nein, weil er sich von dem Essen schon mal übergeben musste und daher da traumatisiert ist, ich bin dann so, dass ich sage, ja wie kannst du dann sagen, dass das lecker aussieht, wenn du davon so traumatisiert bist, und dann sagt er irgendwas, ich weiß nicht mehr was er danach gesagt hat, weil ich das dann schon blöd fand und aus irgendeinem Grund irgendwie abgeschalten habe. Jedenfalls hat er dann gesagt, er würde es auch von mir essen. Aber er hat es auch nur gesagt, weil er es mir wahrscheinlich angesehen hat, dass ich von seiner Antwort nicht begeistert war.
Jedenfalls ist das oft so, dass wenn ich eine Antwort höre, die jetzt voll von dem abweicht, was ich erwarte, dann gehe ich eine Art checkliste im Kopf durch und immer wenn etwas kommt, was mir nicht gefällt, dann kommt ein x mehr auf die Liste, aber wenn die Zeit toll ist und er tolles sagt, dann finde ich das einfach nur toll, aber dann kommt da kein Häckchen oder so dazu. Es ist wie wenn ich Absprung bereit stehe und nur darauf warte, das etwas kommt was mir nicht passt und wenn dann halt ein Punkt erreicht ist, wo nur noch xse auf der Liste sind, dann mach ich Schluss.
Ein anderes Beispiel, er spricht davon ein Geschenk für einen 6 jährigen Sohn eines Freundes zu kaufen. Seine Idee, eine Gangstarap-CD. Ich sage, eine Gangstarap-CD?
Er sagt , ja, er hört die gerne.- Weiteres x auf meiner Liste.

Genau das gleiche hat sich in meiner letzten Beziehung abgespielt, wir waren 2 Jahre zusammen und auch da war das der Fall. Wir sind nach 2 Wochen zusammen gekommen, alles war super und mit der Zeit kam immer mehr auf diese Liste. Da hatte ich Schluss gemacht, weil er an einem Wochenende lieber feiern gehen wollte, als den Freitag mit mir zu verbringen, da ich danach für 2 Wochen erstmal in einer anderen Stadt gewesen wäre. Und das hatte mir nicht gepasst, weil er da die Feierei vorgezogen hatte, das war das letzte x auf seiner Liste und danach war Schluss.

In meiner Beziehung davor, die ging auch 2 Jahre, da war das genau das gleiche. Der Grund warum ich Schluss gemacht hatte war, dass weiß ich noch ganz genau. Wir waren bei ihm, er war schwer beschäftigt mit irgendwas, ich schien für ihn Unsichtbar zu sein, wir haben uns etwas gestritten, meine letzten Worte waren, wenn ich jetzt aus dieser Türe gehe, dann komm ich nicht wieder. Gesagt, getan.

Es ist dann auch nicht so, dass ich danach der Beziehung hinterhertrauer, es ist wirklich seltsam, es ist wie ein schleichender Prozess und irgendwann ist es vorbei. Es war jedes mal so. Das hat doch keinen Sinn ?
Ich will doch nicht ewig so weiter machen, ich weiß auch, dass ich mit allen super gut befreundet bleiben könnte, aber die wollen das dann nicht, aber für ne Beziehung sehe ich dann irgendwann immer Rot.
Das ist doch nicht normal?
Ich will dass das aufhört, ich will bei meinem jetztigen Freund, dass das anders wird.

Ich weiß auch nicht weiter.

Mehr lesen

16. September 2013 um 11:57

Nunja
die einen mögen dein Verhalten komisch fnden, ich denke, es ist sehr sinnvoll.
Ja, tatsächlich.

Mir ging es lange genauso wie dir. Mir wurden meine Freunde langweilig. Da kam so....nichts.... Solange sie nett waren und die Dinge okay waren für mich.....wars halt eben okay. Aber solche Dinge wie eine Gangsta-Rapp CD für einen 6 Jährigen???? Wäre gar nicht gegangen.
Das mit dem Essen, das lecker aussieht, aber trotzdem nicht gegessen wird - da kann ich deinen Freund verstehen, da habe ich selbst etwas ähnliches. Geräucherte Leberwurst Sieht gut aus, schmeckt gut - und ich werde sie nie wieder essen, da mir schon 2 mal schlecht geworden ist davon.
Dafür gibts andere Dinge, die für mich gar nicht gehen und wo ein "potentiell eh schon langweiliger Freund" Minuspunkte sammeln konnte.

Ich sehe es so: Du bist 25 und damit noch sehr jung. Und Du hast einfach noch nicht die Person gefunden, die dir auch mal ins Gesicht sagen kann, wie schlimm du heute aussiehst, wie grauenvoll das Essen schmeckt, daß du gerade in mühsamer Kleinarbeit aus dem Kochbuch gezaubert hast und wie fett dein hintern in der nagelneuen superschönen Jeans ist, die du für teures Geld gekauft hast

Aber: Der wird noch kommen. Und er sagt es. Und......auf einmal ist es okay. Warum? Weil er Recht hat? Weil er ehrlich ist? Weil DU IHN liebst? Weil ihr zusammen paßt? Weil er immer für dich da ist? Weil du mit ihm auch streiten, diskutieren - und dich wieder versöhnen kannst und weil die Beziehung dadurch fester wird?

Und weißt du was? Das ist wahrscheinlich kein Typ, in den du dich auf Anhieb verguckst. Das ist veilleicht sogar ein "huhu, siehst du mich? Ich bin auch da....."-Mann. Und hey ganau: DER ist da. Für dich. Aber eben "in guten, wie in schlechten Zeiten"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2013 um 13:15

Nimm es mir nicht übel,
aber ich finde Dich total lustig. Vor allem bei der Sache mit dem Essen, das so lecker aussieht und trotzdem nicht gegessen werden will, musste ich lachen.

Kenn ich aber auch von mir selbst, dass ich finde, etwas sieht sehr ansprechend aus oder riecht verlockend und ich würde es trotzdem nicht essen wollen, weil ich beispielweise kein Fleisch esse.

So eine innere Checkliste, wie Du sie beschreibst, hat doch sicher jeder, denke ich. Es sind sich nur nicht alle darüber bewusst. Und natürlich will auch so ziemlich jeder lieber die Dinge hören, die ihm gefallen als welche, die ihm total gegen den Strich gehen. Das ist normal.

Man könnte Dir allenfalls einen Mangel an Kompromissbereitschaft vorhalten, denn es ist etwas unwahrscheinlich, irgendwann einen Menschen zu treffen, der immer 100%ig Deiner Meinung ist, exakt das sagt, was Du gerne hören möchtest und jede Deiner Vorlieben und Abneigungen teilt.

Was ich allerdings sehr gut an Dir finde, ist Deine Konsequenz. Wenn Du sagst, Du gehst, dann tust Du das auch. Gibt genügend Menschen, die sowas immer nur androhen, aber nicht durchziehen. Insofern also kein Fehler.

Vielleicht solltest Du also nur etwas toleranter werden und abwägen, ob Du mit manchen Verhaltensweisen oder Meinungen absolut nicht leben kannst oder ob es sich um Dinge handelt, die Du zwar nicht so gut findest, die bei näherer Betrachtung aber gar keine so große Bedeutung für Dich bzw. die Beziehung haben.

Eine "Gangstarap-CD" für ein kleines Kind halte ich übrigens auch für keine so gute Idee, erst recht, wenn es sich um deutsche Texte handelt. (Alles andere versteht der Junge hoffentlich noch nicht... )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ja ich hab dir zugehört, du hast gesagt, warte was hast du nochmal gesagt?
Von: harley_12694651
neu
2. Februar 2014 um 0:46
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen