Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist mit mir falsch, bitte brauche Hilfe!!

Was ist mit mir falsch, bitte brauche Hilfe!!

26. Februar 2013 um 23:09

Hey zusammen,
nur vorne weg, es könnte vllt etwas länger werden. Aber es muss jetzt einfach mal alles raus. Ich kann mir nicht helfen.
Hm wo fange ich am besten an?! Ich bin fast 24 Jahre alt und habe sehr wenig Selbstbewusstsein. Denke ich zumindest. Es liegt nicht an meinem Aussehen wohl eher daran, dass ich immer denke, dass ich nichts kann und schaffe. Ich habe nach der mittleren Reife eine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen. Diese fiel mir nicht immer sehr leicht. Nunja ich hab sie mit 2,8 bestanden. Danach habe ich noch einige Monate im selben Betrieb gearbeitet und dann schlussendlich gekündigt. Ich bin los nach Australien für ein Jahr, zwischendurch noch nach Thailand. Als ich zurückgekehrt bin, war es für mich schon fast unerträglich hier in diesem "Dorf" zu leben. Nach nur einem Monat bin ich wieder ins Ausland für 2,5 Monate. Nach Australien war für mich klar, ich möchte weiter reisen. Vllt sogar für mehrere Jahre (z.B London) zu leben und arbeiten. Es kam aber dazu, dass ich nach Griechenland geflogen bin. Als ich wieder einmal zurückgekehrt bin, hatte ich totales Chaos in meinem Kopf. Nun wollte ich dorthin, dort leben, dort arbeiten. Natürlich weis ich ja, dass dort die Situtation momentan ziemlich schecht aussieht. Aber für mich ist das "egal". Ich denke eher an das Klima, was mir so gut tut, an die Kultur, die ich so liebe. An das nicht so "spießige" Leben wie in D. Aber was ich eigentlich damit sagen will, ich bin so durcheinander in meinem Kopf, dass ich einfach nicht weis, was ich eigentlich will. Will ich mein Abi nachholen? Will ich weiterhin als Industriekauffrau arbeiten oder doch etwas ganz anderes machen? Will ich ins Ausland? Will ich doch vllt nur in eine andere "Großstadt" in D. ziehen? Nun versuche ich eine Bewerbung zu schreiben für eine Zeitarbeitsfirma, die mir so extrem schwer fällt, so als ob ich in meinem Leben noch nie eine geschrieben hätte. Und überhaupt habe ich das Gefühl, ich habe fast alles vergessen was ich gelernt habe. Das gilt nicht nur für die Berufsschule. In meinem Alter kann ich nicht mal kochen. Ich habe null Interesse daran. Ich möchte sooo viel machen und doch habe ich absolut kein Interesse bzw. Motivation, weil ich im vornerein denke, dass ich es nicht schaffe. Ich habe wenig Allgemeinbildung, was dazu führt, dass ich oft einfach nicht mitreden kann. Das ärgert mich natürlich. Auch ärgere ich mich darüber, dass ich meine Muttersprache (russisch) nicht richtig kann. Jetzt möchte ich diese lernen. Das ist was ich meine, ich möchte VIEL und doch widerum NICHTS!! Wie kann ich mich da rausholen, wie schaffe ich es mein Leben sinnvoll, kreativ und vorallem motiviert zu gestalten? Ich möchte mir nicht ständig Gedanken machen über mich, über die Zukunft, was ich kann, was ich nicht kann.

Bitte helft mir, ich weis einfach nicht weiter! Es tut mir Leid, wenn mein Text etwas lang geworden ist!

Ich danke für euren Rat und einige Tipps. LG

Mehr lesen

27. Februar 2013 um 8:02

Keine Panik
privet marinax

Oh es klingt so schrecklich alt, aber damit bist Du mit 24 nicht allein Bei Schule und Ausbildung erscheint alles so klar, dass man da oft gar nicht wirklich darüber nachdenkt, dass man Alternativen hat - und welche.

Wenig Allgemeinbildung? Lies mal hier im Forum, Du schreibst sehr viel strukturierter, orthographisch und grammatikalisch korrekter als eine beachtliche Menge anderer User.
Dir fehlt etwas an Wissen und Bildung? Ja und Du hast vieles, was andere nicht haben. Du hast Verständnis für andere Kulturen andere Denkweisen. Gerade in der Wirtschaft - mit Übersetzen ist es doch nicht getan, wenn man zu einem Griechen oder Russen Kontakt hat, oder? Andere Höflichkeitsregeln, andere Denkweisen, andere Mentalität, ... ein Satz in Russisch kann eine halbe Seite Übersetzung ins Deutsche brauchen, weil man erst einmal erklären muss, dass bjatch zwar irgendwie b*tch heißt, aber so gar nicht wie im Deutschen / Englischen fast ein halbes Kompliment ist und außerdem auch auf denjenigen, der es ausspricht ein völlig anderes Licht wirft als hier. Deutsche denken nicht daran, dass man bei Kontakten aus manchen Ländern an kleine Geschenke denken sollte, weil diese ebenfalls einen anderen Status haben als hier. etc..
Das alles kannst Du - und in Deinem Alter hier fast keiner.
Du hast vielleicht weniger Tiefenwissen in bestimmten Bereichen, aber einen viel besseren Überblick.
usw. usw. usw.

Industriekauffrau? Diese Welt wird ständig internationaler und irgendwer muss solche Kontakte in andere Länder betreuen und organisieren. Jemand mit einer Basis an kaufmännischem Wissen - der jetzt nicht unbedingt den gesamten Industriekontenrahmen im Kopf haben muss, sondern primär Intentionen verstehen kann, organisieren, planen kann - und jemand, der andere Kulturen schon kennt oder eine viel bessere Fähigkeit hat, sich in eine andere Kultur hinein zu versetzen, als die, die ihr ganzes Leben nur good old Germany kennen. Dazu musst Du auch nicht jede Sprache sprechen, das machen in heutiger Zeit eh primär Übersetzungsbüros. Es geht mehr darum, dafür zu sorgen, dass sich alle miteinander wohl fühlen und niemand die Mega - Fettnäpfchen mit nimmt. Das könntest Du beispielsweise machen. Wärst weiter im internationalen Bereich, wahrscheinlich auch beruflich im Ausland und ich könnte mir vorstellen, dass Dir das liegt.

Wenig Selbstbewusstsein? Aber gehst erst mal für 1 Jahr nach Australien? Dann für x Monate in das nächste fremde Land? Jetzt frag mal hier herum, wie viele das gern machen würden - und wie viele das auch tun würden und nicht kneifen, weil das zu viel Unsicherheit wäre. Mach Dich nicht kleiner als Du bist, nur weil Du gerade verwirrt bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 13:51

Danke
Hey avarrassterne,

Danke dafür. Tut gut soetwas zu hören. Nur was meinst du, jetzt bin ich so durcheinander. Mit was soll ich nun anfangen? Einerseits will ich so unglaublich gerne noch reisen und dann widerrum denke ich, es kommt später beim Arbeitgeber vllt nicht gut an, wenn man dann doch über 2 Jahre gereist ist. Aber dann denke ich wieder warum soll ich es nicht tun, wenn ich es will? Es ist mein Leben, ich möchte es so gestalten wie es will. Arbeiten werde ich ja noch so viele Jahre...Soll ich einfach erstmal einen Aushilfsjob suchen und sobald ich etwas zusammengespart habe, einfach wieder los? Dorthin, wohin es mich verschlägt.
Aber was ist mit Bildung? Hier hat mittlerweile jeder zweite Abitur und geht studieren. Und ich mit meiner mittleren Reife und Ausbildung kann da nicht wirklich mithalten. Ich könnte theoretisch viel nachholen, nur schaffe ich es, wenn mir selbst meine Ausbildung nicht leicht viel?

Sorry, wenn ich dich etwas volltexte LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 20:58
In Antwort auf marinax80

Danke
Hey avarrassterne,

Danke dafür. Tut gut soetwas zu hören. Nur was meinst du, jetzt bin ich so durcheinander. Mit was soll ich nun anfangen? Einerseits will ich so unglaublich gerne noch reisen und dann widerrum denke ich, es kommt später beim Arbeitgeber vllt nicht gut an, wenn man dann doch über 2 Jahre gereist ist. Aber dann denke ich wieder warum soll ich es nicht tun, wenn ich es will? Es ist mein Leben, ich möchte es so gestalten wie es will. Arbeiten werde ich ja noch so viele Jahre...Soll ich einfach erstmal einen Aushilfsjob suchen und sobald ich etwas zusammengespart habe, einfach wieder los? Dorthin, wohin es mich verschlägt.
Aber was ist mit Bildung? Hier hat mittlerweile jeder zweite Abitur und geht studieren. Und ich mit meiner mittleren Reife und Ausbildung kann da nicht wirklich mithalten. Ich könnte theoretisch viel nachholen, nur schaffe ich es, wenn mir selbst meine Ausbildung nicht leicht viel?

Sorry, wenn ich dich etwas volltexte LG


ne za 4to

Jeder zweite hat Abitur und studiert? Bei mir in der Firma sind 22 Leutz. 4, inklusive meiner Wenigkeit haben keine abgeschlossene Ausbildung - von meinem Einkommen leben trotzdem 2 Erwachsene, 1 Kind und 2 Hunde - und zwar gut. Der Rest hat eine - aber weniger als die Hälfte auch in dem Job, in dem sie arbeiten. Ich bin ehrlich der Meinung, die Bedeutung irgendwelcher Zettelchen im Schrank abnimmt.

Aber das Problem an Aushilfsjobs ist schon, dass die gut gehen, so lange man jung ist - aber nicht ewig. Das kannst Du nicht ewig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2013 um 22:43

Hmmm
Ti sna4it ponimajesch po russkamu?!
Nein, ich meinte natürlich nicht, dass ich für immer einen Aushilfsjob machen will. Nur ca. 2 Monate in D, dann wollte ich reisen und vllt dann im Ausland für längere Zeit bleiben. Also du meinst, das ich trotz längerem hin- und her irgendwann einen normalen Job bekomme?!^^ Naja und dann gibts bei mir auch noch die Sache, dass ich mir mal wieder nicht sicher bin, ob der Beruf Industriekauffrau überhaupt meins ist. Wie kann ich rausfinden, welcher Beruf zu mir passt und worin ich richtig Spaß habe?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2013 um 8:09
In Antwort auf marinax80

Hmmm
Ti sna4it ponimajesch po russkamu?!
Nein, ich meinte natürlich nicht, dass ich für immer einen Aushilfsjob machen will. Nur ca. 2 Monate in D, dann wollte ich reisen und vllt dann im Ausland für längere Zeit bleiben. Also du meinst, das ich trotz längerem hin- und her irgendwann einen normalen Job bekomme?!^^ Naja und dann gibts bei mir auch noch die Sache, dass ich mir mal wieder nicht sicher bin, ob der Beruf Industriekauffrau überhaupt meins ist. Wie kann ich rausfinden, welcher Beruf zu mir passt und worin ich richtig Spaß habe?!


tolko nemnogo k sosholeniu tolko nemnogo ...
nado ubrashnenie
.. und die Grammatik werd ich wohl nie ganz raffen, von gefühlten Millionen fehlenden Vokabeln und unzählbaren orthographischen Fehlern mal ganz abgesehen - aber ich mag die Sprache, die Kultur, die Mentalität... Abgesehen von wenigen kleinen Punkten, jedenfalls komm ich besser damit klar, als mit der deutschen Kultur und Mentalität.
ich würde mich ja an kyrillischen Zeichen versuchen, aber ich bezweifle, dass das gofem die kann, ... ? mal sehen, ob's angezeigt wird

Trotz längerem Hin und Her ... ja, nicht ewig, das meinte ich. Außerdem kommt es immer darauf an, wie Du das Hin und Her verkaufen kannst.
Wie Du das herausfindest? Hast Du Dir schon mal aufgeschrieben, was Dein Job in Spe unbedingt braucht? Was Du gern hättest? Was Dir an Tätigkeiten Spaß gemacht hat? Was gar nicht geht? Was Deine Stärken und Schwächen sind? Ernsthaft aufschreiben, nicht "nur überlegen", das hilft meist mehr.
Ich könnt mir vorstellen, dass Du in allem organisatorischem eine Stärke hast - gibt ein paar Stellen in Deinen Beiträgen, die das sagen Außerdem eben die Möglichkeit, Dich in "fremde Welten" einzubinden - eben wirklich Verständnis für die Denkweisen anderer Kulturen zu entwickeln, nicht einen Katalog Höflichkeitsregeln auswendig lernen - deswegen hatte ich das Beispiel mit der Organisation internationaler Zusammenarbeit gebracht, ich könnt mir auch vorstellen, dass Dir das auf Dauer Spaß machen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2013 um 15:58

,
Nunja, womit ich mich während dem Reisen beschäftige? Hm Ich arbeite, treffe neue Leute, schaue mir die Landschaften an, viele Partys, faullenze usw...
Ich hatte übrigens vor einigen Tagen einfach mal so einen Test im Internet gemacht, welcher Beruf denn zu mir passe. Heraus kam etwas organisatorisches
Zu meiner Ausbildung kam es durch eine Bekannte. Sie hatte mir gesagt, dass die Firma jemanden sucht. Ich war überhaupt nicht daran interessiert. Schon früher war für mich dieser Beruf so ziehmlich uninteressant. Sie hat sogar meine Bewerbung selbst dort abgegeben. So sehr wollte sie es für mich^^Ich muss ehrlich gestehen, dass ich wahrscheinlich den Eignungstest nicht mal bestanden hätte, wären da nicht einige Tricks im Spiel gewesen. Aber alles im allem habe ich in der Firma gut gearbeitet und war auch sehr beliebt bei meinen Kollegen.
Ihr habt Recht! Ich habe mir einen Berg voller Aufgaben und Wünsche aufgebaut und weis jetzt nicht mehr weiter. Schritt für Schritt hört sich gut an, nur hoffe ich auch, dass ich es durchsetze.
Aber trotzdem bin ich hier in D momentan sowas von unglücklich, möchte einfach nur weg. Ich sollte es tun, ansonsten habe ich null Motivation an irgendetwas heranzugehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest