Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist mit dem Maskulinismus?

Was ist mit dem Maskulinismus?

18. September 2014 um 21:32

Wenn es ein Femenismus gibt, dann will ich auch als gegengewicht ein maskulinismus.

Mehr lesen

19. September 2014 um 19:43

Den gibt es doch
und seine Vertreter sind bei Frauen sicher genau so beliebt wie Feministinnen bei den Männern...

Gefällt mir

19. September 2014 um 22:32
In Antwort auf konfuse

Den gibt es doch
und seine Vertreter sind bei Frauen sicher genau so beliebt wie Feministinnen bei den Männern...

Warum
ist das so? warum muss man immer ins extreme gehen? warum kann man sich nicht einfach in der mitte treffen? ich finde diese femenismus kiste irgendwie total kindisch und überheblich.

Gefällt mir

30. September 2014 um 17:53

Rein theoretisch hast du Recht, ABER...
... im Endeffekt ist maskulismus das gleiche wie der classische männerfeindliche Feminismus, bloß umgekehrt. Eigentlich wird es Zeit das sich Männer und Frauen gegenseitig unterstützen und sich von diesen extremen Ansichten dustanzieren.
Feminismus als auch Maskulismus ist kacke.

Gefällt mir

30. September 2014 um 22:00

Ich frage mich...
Ich frage mich, was los ist mit der Männlichkeit heutzutage. Habe seit 2 Wochen keine Frau mehr gesehen, die einen Kinderwagen schiebt. Nur Männer. Diese Dressur der Frauen, vollzogen an ihren Männern, finde ich höchst unmännlich. Ein Mann ist heutzutage für die meisten Frauen nur dann männlich, wenn er das macht, was sie will. Das kanns doch nicht sein.



1 LikesGefällt mir

1. Oktober 2014 um 15:49
In Antwort auf kristaxx

Ich frage mich...
Ich frage mich, was los ist mit der Männlichkeit heutzutage. Habe seit 2 Wochen keine Frau mehr gesehen, die einen Kinderwagen schiebt. Nur Männer. Diese Dressur der Frauen, vollzogen an ihren Männern, finde ich höchst unmännlich. Ein Mann ist heutzutage für die meisten Frauen nur dann männlich, wenn er das macht, was sie will. Das kanns doch nicht sein.



...
Sich um seine eigenen Kinder kümmern ist nicht unmännlich.
Aber Männer die sich von ihrer Frau "dressieren" lassen, wie du sagst, müssen schon rückradlose schlappschwänze sein. Denn Gleichberechtigung bedeutet nicht sich unterdrücken zu lassen.

Gefällt mir

1. Oktober 2014 um 18:08

"Was an Kinderwagen-Schieben unmännlich sein soll..."
Wenn das Teil keinen Spoiler und keine Alufelgen hat, isses total unmännlich

Gefällt mir

5. Oktober 2014 um 17:53

Hallo sonnensommer
Ich habe nie behauptet das der Mann der sein Kind im Kinderwagen schiebt zu den dressierten gehört. Als Vater für sein Kind da zu sein ist nichts schlimmes

Gefällt mir

7. Oktober 2014 um 11:40
In Antwort auf maxxmeier

Rein theoretisch hast du Recht, ABER...
... im Endeffekt ist maskulismus das gleiche wie der classische männerfeindliche Feminismus, bloß umgekehrt. Eigentlich wird es Zeit das sich Männer und Frauen gegenseitig unterstützen und sich von diesen extremen Ansichten dustanzieren.
Feminismus als auch Maskulismus ist kacke.

\sign

Genau so ist es! ^^

Gefällt mir

7. Oktober 2014 um 13:21

Naja,
wenn es eine reine Gegenbewegung ist, mit dem reinen Ziehl, den ideotischen feminismus ein zu dämmen, dann ist ja alles gut.
Es klingt aber eben alles nach: "Das Gleiche, nur auf Männer bezogen"

Und das ist Schwachsinnig. Feminismus ist ja nicht behämmert, weil die "armen Männer" dann untergehen (Frauen verdienen z.B. immer noch weniger bei gleicher Arbeit als Männer, sind also immer noch in viiielem im Nachteil, dai Männer müssen also keine Angst haben :P)

Ich hör schon: Sie: "Es ist DIE SalzstreuerIN" *keif* Er: "Und es heißt DER Amplerich" *zick* und so ein mist.
Am besten kommt man Sonem Geschlechtermist (JEDEM) bei, indem man sich klahr macht, dass Unterschiede bestehen, man also nicht immer gleichartig ist, aber dass man dennoch gleichWERTIG ist! Das wird oft verwechselt

Gefällt mir

7. Oktober 2014 um 14:13

Durchaus ^^
Und mein Beispiel mag etwas mislungen sein. Klar.

Um meine Aussage zu verdeutlichen: Ich meinte mit der GleichWERTIGkeit sicher keine Wirtschaftliche, rechnerische, oder sonstwie greifbare.
Als Frau begegnet es mir z.B. tatsächlich (garnicht selten) dass sich Leute, die Ich anspreche, mit ihrer Antwort an meinen Mann wenden Was umso amüsanter ist, wenn es um etwas geht, von dem er keine Ahnung hat, Ich aber schon (amüsanter, weil umso überflüssiger und bescheuerter).
Auch wird teils von mir erwartet, dass Ich Dinge die (fremde) Männer zu mir sagen hinnehme, weil ich es als Frau nicht besser/genausogut wissen kann.
Ja, mir wurde schon GESAGT, dass Ich als Frau mich nicht in Wichtiges einmischen soll, und Ich nicht so intelligent sein KANN wie ein Mann
Das ist sicher nichtmehr sehr verbreitet, aber schonnoch spürbar.

MIR ist das eher gleich, anderen aber nicht. Feminismus schlägt nun in die andere Richtung. "Männer sind alle dumm, fies und können nix" Das ist im gleichen Maße dämlich, wie anders herum (wonach das "gegenteil" also der Maskulinismus klingt; ich mag mich täuschen)

Gleichwertig, damit meine Ich also nichts weiter, als die allgemeine Annerkenntniss, dass niemand "besser" oder "schlechter" ist.

Das Rennen das du ansprichst, um bei diesem Bild zu bleiben: NIEMAND muss warten. Jeder läuft sein eigenes Rennen. Andere Strecke, anderer Tag von mir aus, und dennoch sind beide Rennen gleich wichtig/langweilig/spannend/wieauchimmer.
Geschlechter speziefisch und NICHT auf die Individuen darin bezogen :P

(Sorry. müde. Merke selber, dass ich wirr schreibe. Hoffe, man versteht es dennoch?)

Das negieren von Unterschieden, oder das Leugnen, dass man sie bemerkt ist Schwachsinn. Genauso schwachsinnig ist es eben, Unterschieden eine solche Bedeutung bei zu messen. Das gilt für Geschlechter wie Rassen. Und für vieles andere auch.

Wie ICH mit dem Problem der Feministen umgehe? Ich ignoriere die paar frustrierten Tussen.

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 13:20

Ja
Das ist alles richtig, aber die reine Leistungsorientiertheit, noch dazu in selben Bereichen ist eh schon ungünstig.

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 14:15

^^
Nun sind wir beieinander. Sehe es eben auch so.

Übrigens als nettes nutzloses Wissen am Rande (und bitte. Ich meine es Wertungsfrei ^^):
Vor der Wertigen Schräglage zwischen den Geschlechtern im Mittelalter (vorallem durch die Kreutzzüge) war es allgemeines "Wissen", dass die Körperliche Stärke beim Mann, und die geistige bei der Frau liegt. Und es gab keinen Ärger damit

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 15:05

Ich
meinte mit geistiger Stärke eher psychische Belastbarkeit (eventuell noch die Weisheit)

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 16:11

Jaein
Man sollte alle aufgaben vielleicht teilen aber ich bin trotztdem der meinung, dass es sachen gibt die nur für frauen gedacht sind ..

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 21:20
In Antwort auf kweld

Ich
meinte mit geistiger Stärke eher psychische Belastbarkeit (eventuell noch die Weisheit)

Omg
Ich scheint ja alle irgendwie auf Klischees zu stehen. Ein Mann kann geistig und körperlich stark sein, genau so wie Frauen auch beides sein können.

Ihr müsst endlich aufhören zwischen den Geschlechtern zu differenzieren

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 21:26
In Antwort auf dolores589

Jaein
Man sollte alle aufgaben vielleicht teilen aber ich bin trotztdem der meinung, dass es sachen gibt die nur für frauen gedacht sind ..


Warum sollte einiges nur für Frauen gedacht sein? Wenn Frauen alles dürfen steht es denn Männern auch zu.

Und ganz ehrlich würden die Männer auch mal eine eigene Lobby vertragen, so wie es die Frauen schon seit Jahrzehnten haben. Amsonsten entwickelt sich aus Gleichberechtigung der Frauen eine Bevorzugung.

Gefällt mir

9. Oktober 2014 um 13:35

"fast alle Frauen sind ähnlich intelligent, also nah am Durchschnitt."
Was sagt eine derartige Behauptung wohl über DEINE Intelligenz aus?

Gefällt mir

9. Oktober 2014 um 21:22

Ganz ehrlich
Ohne böse klingen zu wollen, ihr seit irgendwie beide sexistisch.
Männer und Frauen sind viel zu gleich, es ist nur der gesellschaftliche Druck der sie formt zu dem was sie sind.

Gefällt mir

10. Oktober 2014 um 15:54

"Statistische Erhebung"
Bei irgendwelchen Tests hat man auch schon Affen mit Mathematikstudenten verglichen und die Affen hatten die besseren Ergebnisse...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen