Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Was ist los mit mir??? Hilfe bitte!

Letzte Nachricht: 12. Oktober 2007 um 8:04
05.10.07 um 11:08

Hallo!

Ich bin neu hier und quäle mich seit über einem Jahr mit vielfältigen Symptomen herum. Alles fing erst richtig an, nachdem ich die Pille nach 10 Jahren abgesetzt habe. Zuvor also währen der Einnahme hatte ich auch schon Symptome von Burnout/Depressionen/Angsterkrankung/Depersonalisa--tion und so wurde ich auch bei den Ärzten abgestempelt...und dementsprechend mit Medikamenten zugepumpt, die keinerlei positiven Wirkungen gebracht haben und ich habe viele durch...

In der Hoffnung, dass hier jemand eine Idee hat, stelle ich hier meine Symptome auf und bitte um Antwort, da ich langsam nicht mehr glaube, dass es rein psychisch bedingt sein soll...bin einfach verzweifelt...

Meine Symptome:

-Panikattacken mit Herzrasen, Depressionen, Depersonalisation, kein Antrieb, negatives schwarz-weiß Denken... die typischen depressiven Symptome wie Traurigkeit oder Selbstmordgedanken fehlen allerdings gänzlich

-ständiger Reizhusten, belegte Stimme, Gefühl eines kleinen Kloß im Hals, daran habe ich mich schon gewöhnt, schon seit Jahren, so dass es mir nur dann auffällt, wenn ich genau drauf achte... auch schonmal das Gefühl, nicht richtig schlucken zu können

-total lichtempfindliche Augen

-unreine Haut, oft auch mal trocken

-dünne Haare

-bevor ich ADs nahm konnte ich essen was ich wollte, und nahm eher ab als zu, durch Mirtazapin habe ich 25 kg zugenommen

-häufig erhöhter Puls

-oft weicher Stuhl

-mir ist oft sehr warm ohne eigentlichen Grund, schiebe es dann immer auf PMS oder dergleichen

-so gut wie IMMER kalte Hände und Füße, manchmal auch Taubheitsgefühle oder Kribbeln aber eher seltener

-ständig Muskelverspannungen, vor allem im Nacken/Rückenbereich, dadurch Spannungskopfschmerzen

-unregelmäßigen Zyklus und IMMER Beschwerden. (Mein Freund und ich schlafen schon seit einem Jahr ohne Verhütung miteinander, ohne das irgendwas passiert ist...)

-ständige Müdigkeit, herabgesetzte Wahrnehmung

-Konzentrationsprobleme,Gedächtnis wie ein Sieb, alles zieht an mir vorbei als wäre es ein Traum, kein Körpererleben, keine Gefühle

Das ist jetzt alles was mir einfällt...

Was meint Ihr dazu? Ich wurde körperlich komplett untersucht, angeblich sei alles in bester Ordnung. Im April hat mein Frauenarzt mir noch Blut abgenommen und hat einen Hormontest gemacht und meinte, dass alles in Ordnung wäre... habe mir auch weiter keine Gedanken gemacht...

Ich hoffe, dass Ihr mir antwortet und danke Euch schonmal!

Liebe Grüße

blue

Mehr lesen

12.10.07 um 8:04

Liebe Blueleonie
erst mal einen wunderschönen guten morgen. =)

Hat der name "Blue"-Leonie eine besondere Intention?
Oder kam die Wahl für diesen Nickname einfach per Zufall?

Also, ich habe mir deine "Symptome" mal durchgelsen und habe auch einw enig drüber anchgedacht.

Ich glaube zu wissen, was dir "gehlt".

L-I-E.B-E

Ja, alle diese Syptome sind psychisch bedingt. Und dass Ad nicht wirklich helfen, sollte dir bewusst sein.
Weißt du, in der heutigen Zeit neigen viele Menshcen, meist grundlos dazu, depressiv zu werden.
Aber warum?

HJast du Dir schon mal die Frage gestellt, WIESO du so bist wie du bist?

Hattest du in deiner Vergangenhiet oder Kindheit schelchte Erfahrungen gemacht?
Wurdest du oft vernmachlässigt oder schlecht behnadelt?
Hast du viele Freunde bzw nette leute um dich h erum?
hast du Spaß an deinem Leben?
Was amcht dich glücklich?

Ich empfehle dir, vielleicht einen Psychologen aufzusuchen. Es ist keine Schande und du bist auch nicht weniger Wert, nur weil du depressiv bist.

ich glaube, also rein vom schreibstil her abgeleitet, dass du dich regelrecht amit befriedigst, dass es dir scheiße geht.
Wenn du lernst oder zumindest versuchst, wieder positiv zu denmken, dann werden sich auch viele körperliche symptome von jett auf gleich schier in luft auflösen! Glaub mir!

Wenn du glücklich gestimmt bist gehts auch deinem körper gut!

Setz diese blöden ADs ab. Die amchen nur dick, wohl auch ein Grund dafür ist, dass du von Tag zu tag weniger Lebensfreude verspürst!"

Versuche Kontankt und Vertrauen zu einem Menschen aufzubauen, der dir hilöft, dein Leben wieder weitestgehend in den Griff zu bekommen und ein Leben ohne schulmedizinische Psycchopharmaka zu leben!

Glaub an dich.

sehe jeden neuen tag als neue Herausforderung an, wieder ein stückchen mehr selbstliebe empfinden zu können.

das leben bietet einem menschen doch so viele schöne momente, bilder, emotionen...willst du all dies für immer aufgeben, nur weil du dich in deinem schwarzen loch verkriechst?
neee...denk mal drüber anch.

geh doch mal an einem sonnigen sonntag mit deinem partner durch die frie antur..einen wald oder so...spazieren. und du wirst sehen, wie liebvoll und friedlich es da draußen ist...es wird dich beruhigen und du wirst dich wie neu geboren fühlen.!
hört sich banal an, ist es aber weiß gott nicht!

Glaub an dich!

Ich glaub an dich und wünsche dir alles liebe!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?