Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist los mit mir?

Was ist los mit mir?

17. März 2012 um 21:55

Hallo,

ich kann mich selber nicht leiden und weiß auch nicht, wie ich das ändern soll. Warum ich mich nicht leiden kann versuche ich ein bisschen zu erklären:
Ich kenne viele die studieren. Ein duales Studium habe ich selber versucht und fand schon allein das im Saal sitzen und nur zu hören so ätzend, dass ich automatisch abgeschalten habe, nach ein paar Minuten. Der Stoff wurde mir zu viel und der fremde Ort, ohne Menschen die man kennt auch. Also habe ich es abgebrochen und beim gleichen Betrieb eine Ausbildung begonnen. Meine Noten sind nicht so gut wie erwartet und trotz viel lernen (nur im Schulblock, nach dem Arbeiten schlafe ich schon um 20Uhr auf dem Sofa ein) komme ich im Unterricht nur teilweise mit.
Eigentlich koche und backe ich gerne. Doch in letzter Zeit habe ich immer mehr das Gefühl, dass die Sache anbrennen, zu hart werden, oder nicht durch sind. Ich habe dann erst mal die Nase voll vom Kochen, weil ich mich einfach zu unfähig dafür fühle, einen Apfelkuchen z.B. zu machen.
Bei meiner Arbeit hat mein Chef mich gefragt, ob ich denn überhaupt gerne mit Menschen zusammen arbeiten würde und dass ich sehr unsicher wirke, wenn ich etwas vorstellen (lerne Immobilienassistentin). In der Schule waren Präsentationen eigentlich immer meine Stärke.
Außerdem habe ich auch meistens vergessen, was ich im Block vor 4 Wochen in der Schule gelernt habe. Selbst wenn ich das ansatzweise interessant fand. Es ist einfach weg.
Für meine Prüfungen in einem Jahr mache ich mir wirklich sorgen, weil ich bis dahin die ganzen Paragraphen mit ihren Inhalten wieder vergessen haben werde.
Heute waren wir bei der Familie meines Freundes. Ich fühle mich dort zwar wohl (mittlerweile), könnte aber schon wieder heulen, weil meine Eigene so sch**** ist.
Überhaupt könnte ich ständig heulen, weil ich zu doof zum Lernen bin, weil andere witziger sind und mehr Freunde haben (treffen mich nur mit meiner Schwester, habe sonst auch niemanden außer meinem Freund, dem ich mich anvertrauen könnte..). Ich weiß nicht, was ich in meinem Leben eigentlich noch erwarte. Hauptsächlich habe ich keine Lust auf mein Leben.
Ich weiß nicht wie ich das ändern soll und ob das überhaupt geht. Ich weiß nur, dass ich mich selber hasse, dafür wie ich bin und was ich habe...

Mehr lesen

17. März 2012 um 22:59

Ich glaube
du machst dich da selbst wahnsinnig. Du bist wie du bist. Das sollten andere aktzeptieren. Vielleicht hast du einfach nicht das richtige entdeckt.
Vielleicht ist dieser Beruf nicht deins. Und selbst wenn du ein Mensch bist der nicht so gern unter Menschen ist, dann ist es doch nicht schlimm, jeder ist anders.
Ich denke weil du dich da wahnsinnig machst läuft auch alles andere nicht. Umso mehr du dich verrückt machst umso eher klappts auch nicht.

Ich denke jeder hat mal so ne längere Phase in der einfach nichts klappt (hatte ich auch-nicht nur einmal). Das gehört zum Mensch sein dazu!

Und du bist wie du bist, dann sind andere eben witziger du bist anders! Versuch erst gar net zu werden wie andere, du bist du und das ist auch gut so

Du hast auch deine Vorzüge und umso lockerer du bist umso
eher klappts auch.

Ich wünch dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 9:52

Hallo,
du hast scheinbar das Vertrauen zu dir und deinen Fähigkeiten verloren. Damit es dir besser geht, solltest du das Vertrauen wieder aufbauen. Und zwar kannst du dir dafür verschiedene, schnell zu erreichende Ziele setzen. Wenn du diese Ziele erreicht hast, belohnst du dich. Zum Beispiel nimmst du dir vor ein Thema aus dem letzten Schulblock zu lernen (hast du eigentlich eine gute Lernstrategie?). Danach lässt du dich von deinem Freund oder deiner Schwester abfragen. Erwarte nicht, dass du sofort alles 100%ig behälst! Vielleicht wäre das Ziel, dass du 60% des Lernstoffes weißt?! Das gleiche machst du beim Kochen. Nimm dir ein Gericht von dem du weißt, dass du es kannst und freu dich, wenn es dir gelungen ist. Beim nächsten Mal erhöhst du den Schwierigkeitsgrad leicht. Du wirst merken, mit jeder gelungenen Aufgabe wirst du dich besser fühlen.

Viel Erfolg, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 15:05
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
du hast scheinbar das Vertrauen zu dir und deinen Fähigkeiten verloren. Damit es dir besser geht, solltest du das Vertrauen wieder aufbauen. Und zwar kannst du dir dafür verschiedene, schnell zu erreichende Ziele setzen. Wenn du diese Ziele erreicht hast, belohnst du dich. Zum Beispiel nimmst du dir vor ein Thema aus dem letzten Schulblock zu lernen (hast du eigentlich eine gute Lernstrategie?). Danach lässt du dich von deinem Freund oder deiner Schwester abfragen. Erwarte nicht, dass du sofort alles 100%ig behälst! Vielleicht wäre das Ziel, dass du 60% des Lernstoffes weißt?! Das gleiche machst du beim Kochen. Nimm dir ein Gericht von dem du weißt, dass du es kannst und freu dich, wenn es dir gelungen ist. Beim nächsten Mal erhöhst du den Schwierigkeitsgrad leicht. Du wirst merken, mit jeder gelungenen Aufgabe wirst du dich besser fühlen.

Viel Erfolg, Phenyce

Im Moment
schreibe ich wieder mehrere Arbeiten in der Woche. Meistens helfen mir Zusammenfassungen oder Karteikarten gut beim Lernen. Da ich während meiner Ausbildung nicht zu Hause wohne kann ich mich leider nicht abfragen lassen, auch wenn das wirklich immer gut geholfen hat.
Mit dem Kochen ist das so ne Sache. Meistens koche ich die gleichen Dinge nicht 2 mal, sondern will immer Neues probieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen