Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist los mit mir?

Was ist los mit mir?

5. Mai 2013 um 22:38

Hallo liebes Forum,

ich habe schon in diversen Foren gepostet, aber irgendwie nie wirklich eine Reaktion bekommen, vielleicht ist das, was ich empfinde einfach zu bizarr, aber es ist wie's ist. Vielleicht kommt hier ja eine Diskussion zu stande, ich würde mich sehr freuen.

Ich bin weiblich, 37 Jahre alt, asexuell und lebe trotzdem seit 20 Jahren mit meinem Freund zusammen. Sex haben wir seit mindestens 2 Jahren gar keinen mehr gehabt und davor auch nur sporadisch, vielleicht 2,3 mal im Jahr, wenn überhaupt. Er hat es so akzeptiert, glaubt allerdings nicht, dass ich asexuell bin, er meint das gebe es nicht und er meint im Grunde meines Herzens sei ich lespisch, wie er darauf kommt, später mehr. Jedefalls ist Sex für mich ein wahres Fremdwort, ich hatte noch nie das Verlagen danach, finde es weder ästhetisch, noch anregend, noch sonst was. Wenn ich Sex habe, tut es mir auch meistens weh. Auch einen Zungenkuss finde ich schon zu viel, Kuscheln ist okay, aber bitte mit Höschen, so dass gar nicht erst Körperflüssigkeiten von einen auf den anderen übertragen werden können.

Nun habe ich seit ein paar Jahren eine sehr nette Kollegin, mit der ich mich sehr gut verstehe. Sagen wir mal so, sie ist irgendwie total anders als ich in ihren Ansichten und hat Themen in mein Leben gebracht, von denen ich gar nicht wusste, dass es sie gibt. Also ich verbringe total gerne Zeit mit ihr, aber außer eines gemeinsamen Kaffeetrinkens haben wir noch nie etwas Privates unternommen, dennoch fühle ich mich ihr sehr nah und genieße jede Minute, die ich mit ihr verbringen kann. Mein Freund hat irgendwie gemerkt, dass ich da noch jemandem gesteigerte Aufmerksamkeit entgegenbringe und nach vielem Hin und Her habe ich ihm dann gestanden, dass es da eine Frau gibt, die ich emotional total liebe. Das war taktisch gesehen eher unklug, seit dem läuft es in unserer Beziehung eigentlich nicht mehr. Er meint halt ich sei lespisch, aber das stimmt nicht, weil ich will ja mit ihr auch keinen Sex, ich will nur mit ihr reden, reden und nochmal reden. Gut, das ist ist jetzt auch nicht gerade mein größtes Problem. Jetzt zu meinem Geheimnis:

Es ist so, dass ich mir bei dieser Kollegin immer wünsche, dass sie Bauchschmerzen hat, mir das mitteilt und dass ich ihr dann den Bauch massiere und es ihr anschließend besser geht. Ich habe da tausend kleine Geschichten in meinem Kopf, wie das ganze aussehen könnte. Ich weiß, das hört sich total bescheuert an, aber wenn ich einschlafe, denke ich mir wieder ein Szene aus und wenn ich wach werde genau so. Das turnt mich total an, mir ist das total peinlich, wenn sie das wüsste..., was auch total naja, komisch ist, immer wenn ich mir vorstelle, dass ich ihr den Bauch massiere, dann ist das nie auf nackter Haut sondern immer ist da noch ein T-Shirt zwischen.... So und jetzt der Hammer: Am Freitag hatten wir eine gemeinsame Besprechung und sie sitzt neben mir und nestelt die ganze Zeit an ihrem Gürtel rum. Am Ende der Besprechung ich sprach noch kurz mit einem Kollegen, sie wartete an der Tür und meinte, ob wir den weiteren Weg zurück in unsere Büro nehmen könnten (Wir haben mehrere Bürogebäude auf unserem Betriebsgelände) sie hätte irgendwie Bauchschmerzen und vielleicht würde ja Bewegung helfen. Tja eigentlich mein wahrgewordener Traum und was mache ich? Sage, das ist ja dumm, aber ich hätte nicht so viel Zeit, weil ich noch einen Abgabetermin hatte und eh schon in Zeitverzug war. Sie war deswegen jetzt nicht sauer oder so, aber irgendwie hatte ich das Gefühl sie sei doch entäuscht gewesen. Ich habe meine große Chance verspielt, eine meiner Geschichten nachzustellen. Warum? Und warum zum Teufel denke ich mir überhaupt solche beschissenen Geschichten aus?

Vielleicht habt Ihr ja Tips für mich

Danke SunDust

Mehr lesen

2. Mai 2014 um 21:56

Hm
Der Beitrag ist zwar lange her...aber ich antworte trotzdem mal. Ich weiss nicht wie genau das bei asexuellen ist. Bist du dir echt sicher, dass du nicht homosexuell oder gar bisexuell bist? Vielleicht hast du auch einfach keine Lust auf Sex, weil du einen Mann hast und keine Frau. Das kann sehr gut sein. Andererseits...vielleicht ist es bei ihr auch einfach genau gleich, nur dass du dich neu verliebt hast. Oder dir fehlt das Verliebtsein.
Auf jeden Fall kannst du nicht leugnen, dass du Neigungen zur Bisexualität zeigst. Dafür brauchst du nicht zu schämen, aber alle Leute die ich kenne die heterosexuell sind könnten sich das nicht mal vorstellen. Die sind da sofort angeekelt.
(Ich habe einen Freund. Aber bin noch jung und ich bin mir nicht so sicher ob ich wirklich total hetero bin oder eher bi. Ich kann mir eigentlich beides vorstellen. Aber im Moment bleib ich erstmal bei meinem Freund :3 )

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Manipulation,schlechter Einfluss und Wesensveränderung?
Von: thoni94
neu
1. Mai 2014 um 18:01

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen