Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist los mit mir ???

Was ist los mit mir ???

5. Oktober 2011 um 17:03

Hallo ihr lieben ,

Ich bin aufgeschmissen und total verzweifelt. Ich hoffe mir kann hier jemand iwie auf die sprünge helfen oder sagen was ich villt tun kann.
Es ist so , ich wurde nie Misshalndelt oder Missbraucht. Gemobbt auch nicht ... aber irgendwas in meinem Leben läuft seit Jahren schief und ich bin erst 19.

Ich habe das Gefühl nun am Ende meiner Kräfte anekommen zu sein. Meine Schrecklichen Gefühle ziehen sich seit Jahren durch mein Leben , das hat angefangen als ich 13 war. Ich kam mit meiner Mama nicht zurecht , ich hasste ihren neuen Freund ; also wurde ich nach endlosen eskalationen ins Heim gesteckt. Okay , da mochte mich niemand , weil ich einfach ... anders bin. Ich war niemals so 'cool' wie die anderen dort , und zumal nicht so asozial.
Das verhältniss zu meiner mum war nach 2 Jahren wieder Okay sodass ich nach Hause konnte. Da lief alles 2 Monate glatt und dann wurde es noch schlimmer als es damals war. Ich wurde nurnoch hin und her geschickt ... Mama sagte ;zieh zu Papa'' ich hab bei ihm gewohnt und nach ein paar wochen hab ich es nicht mehr bei ihm ausgehalten und bin wieder zu meiner Mutter zurück , auch wenn es schwer war sie zu überreden.

Das ging Jahre so , auch schon bervor ich ins Heim kam. Mich hat mein Leben total fertig gemacht , immer Streit mit menschen die ich liebe. Mein Verhalten wurde über die Jahre auch nur schlimmer ; ich wurde immer lustloser , immer unbelastbarer , mir wurde alles egal. Mit dem verhalten hab ich viele Menschen verloren , weil ich begang egoistisch zu werden , ich wollte einfach glücklich sein.
Ich weiß das mein Verhalten nicht okay war , aber damals ist mir nicht aufgefallen wie sehr ich mich veränderte und wie negativ ich wurde. Manchmal gab es momente wo ich dann wieder fröhlich war und teilweise auch all den schmerz überspielte , aber das hielt nie lang an. Als ich letzes Jahr meinen Ex Freund kennenlernte und wir unser Leben planten war ich total Glücklich.
Dann hatte ich eine Fehlgeburt und wurde wieder aus allen Wolken gerissen.

Seitdem bin ich noch tiefer gesunken , sodass mich nach und nach echt alle verlassen die ich liebe. Mir wächst alles über den Kopf. Ich will morgens nichtmal mehr aufstehen , weil ich keine Kraft habe. Ich fühle mich total belastet und unverstanden. Damals habe ich mich auch schon selbst verletzt , damit habe ich nach einer therapie aufgehört.(war bei einer Familientherapie-die eig sonst nicht half) Eigentlich will ich nur ein normales leben führen , mal einfach keine Problemme haben , doch ... wie?!
Kann weder bei Papa noch bei Mama leben , muss mir ne eigene wohung finanzieren , weil der staat mir seit paar wochen nicht mehr helfen will , da ich meine schule nachhole , Bafög will auch nicht ... hab deshlab schon schulden wegen einer wohnung in die ich nicht einziehen kann weil ich nicht renovieren kann , weil ich dafür kein geld bekomme... ich fühle mich einfach ... überfortdert. Ich mag nicht mehr zur schule , war bis letze woche im Krankenhaus , weil ich eine OP hatte , meine gesundhet macht mir auch nurnoch Problemme.
Ich möchte zum Arzt gehen und am liebsten in eine Klinik gehen um mein Leben zu Ordnen , wieder mit mir ins Reihne zu kommen ; ich weiß ja nichmalmehr wer ich wirklich bin , und alle denken ich wäre einfach total ... krank. Ich will das nicht mehr.

Habe nur total angst das mein Arzt mich bescheuert findet und wieder wegschickt und mir auch nicht helfen kann.
Fühle mich echt am Ende angekommen... und das mit 19. Was soll ich tun? Habe ich depressionen? Burnoute? Oder bin ich einfach zu selbstmitleidig , ich weiß es nicht , ich will es einfach nicht mehr,

Ich wäre echt froh , wenn mir irgendjemand was dazu sagt. Wennmöglich ehrlich und nichts belustigendes. Das zieht noch mehr runter.

Mehr lesen

6. Oktober 2011 um 9:20

Es gibt Hilfe!
Hallo merlinmilch,
Ich kenne Dein Problem, da es mir als ich 20 war ähnlich Innerlich ging. Ich bin nach außen zwar in einer behüteten Familie groß geworden, doch darauf kommt es nicht an. Das entscheidende ist, was ist in Dir alles zerbrochen.
Es ist gut, das Du Dir solche Gedanken machst und versuchen willst ein " normales "leben zu genießen. Lass Dir gesagt sein, dies ist möglich, aber es ist ein Weg dorthin. Denn, wir haben in unserem Leben einige Verletzungen erlitten, Dinge garnicht oder falsch gelernt. Wir haben viele Lügen geglaubt und oft nicht erfahren, das wir geliebt werden, einfach so !
Dies ist wie ein Zug, der auf die falschen Gleisen gefahren ist und sich dabei Verfahren hat. Nun muss er erst den weg zurück fahren um wieder auf die richtige Spur zu kommen.
Das ist die Arbeit! Dafür, muss man leider einige schmerzhafte Punkte angehen und sich der Vergangenheit stellen. Dies solltest Du möglichtst mit Profihilfe angehen. Es gibt verschiedene Ansätze, wie man die Vergangenheit aufarbeiten kann. Mir hat am meisten geholfen, das ich Menschen gefunden habe, die mich und meine Situation verstehen, Mitgefühl haben und gerne mit mir durch diese Zeit gehen. Auch gibt es gute Bücher, die mir geholfen haben, vieles zu verstehen und zu lernen, was ich machen kann.
Du kannst viel tun, und dies tust Du ja auch schon. du bist ein Kämpfer, der es bis hier geschafft hat und es auch noch weiter schaffen wird.
Ich würde es mal so einschätzen, das es irgendjemanden geben wird, der dafür sorgt, das Du eine saubere, bezahlte Wohnung bekommst. Warum solltest Du keine vom Staat bekommen?
Wenn Dein Arzt Dich auslacht, dann geh zu einem anderen, der Dich versteht und der Dir hilft einen Weg zu finden! Nicht jeder ist dazu bereit.
Ich kann Dir noch mehr schreiben, wenn Du interresse hast!
God bless you

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2011 um 13:36
In Antwort auf amylois1

Es gibt Hilfe!
Hallo merlinmilch,
Ich kenne Dein Problem, da es mir als ich 20 war ähnlich Innerlich ging. Ich bin nach außen zwar in einer behüteten Familie groß geworden, doch darauf kommt es nicht an. Das entscheidende ist, was ist in Dir alles zerbrochen.
Es ist gut, das Du Dir solche Gedanken machst und versuchen willst ein " normales "leben zu genießen. Lass Dir gesagt sein, dies ist möglich, aber es ist ein Weg dorthin. Denn, wir haben in unserem Leben einige Verletzungen erlitten, Dinge garnicht oder falsch gelernt. Wir haben viele Lügen geglaubt und oft nicht erfahren, das wir geliebt werden, einfach so !
Dies ist wie ein Zug, der auf die falschen Gleisen gefahren ist und sich dabei Verfahren hat. Nun muss er erst den weg zurück fahren um wieder auf die richtige Spur zu kommen.
Das ist die Arbeit! Dafür, muss man leider einige schmerzhafte Punkte angehen und sich der Vergangenheit stellen. Dies solltest Du möglichtst mit Profihilfe angehen. Es gibt verschiedene Ansätze, wie man die Vergangenheit aufarbeiten kann. Mir hat am meisten geholfen, das ich Menschen gefunden habe, die mich und meine Situation verstehen, Mitgefühl haben und gerne mit mir durch diese Zeit gehen. Auch gibt es gute Bücher, die mir geholfen haben, vieles zu verstehen und zu lernen, was ich machen kann.
Du kannst viel tun, und dies tust Du ja auch schon. du bist ein Kämpfer, der es bis hier geschafft hat und es auch noch weiter schaffen wird.
Ich würde es mal so einschätzen, das es irgendjemanden geben wird, der dafür sorgt, das Du eine saubere, bezahlte Wohnung bekommst. Warum solltest Du keine vom Staat bekommen?
Wenn Dein Arzt Dich auslacht, dann geh zu einem anderen, der Dich versteht und der Dir hilft einen Weg zu finden! Nicht jeder ist dazu bereit.
Ich kann Dir noch mehr schreiben, wenn Du interresse hast!
God bless you

Danke !
Vielen Dank für deine Antwort , ich hab seit Gestern sehnsüchtig gewartet , dass mir irgendjemand was dazu sagt , weil ich einfach nicht weiter weiß.

Ich will unbedingt meine Vergangenheit aufarbeiten , egal wie sehr das weh tun wird. Ich fühle mich bereits wie ein Monster und die Menschen die ich mal hatte empfinden auch , dass ich ein Monster bin.
Sie verabschiedetetn sich mit den schlimmsten Worten von mir.

All die Jahre habe ich versucht mein Leben selbst zu verbessern , aber es ging nicht , wurde nur schlimmer sodass ich jetzt an einem Punkt bin , wo ich für nichts mehr motiviert bin. Das ging alles nach der Fehlgeburt los , hab die schule abgebrochen , weil ich mich darauf nicht konzentrieren konnte , das nächste Schuljahr hab ich nicht begonnen , weil ich ... einfach nicht konnte ... obwohl ich wollte , dann bin ich arbeiten gegangen , doch da hab ich mcih fehl am platz gefühlt. Und jetzt habe ich die schule begonnen , weil ich es ja will , aber iwie läuft es wieder schief und ich verliere wieder die motivation , ich will einfach hilfe und normal leben , nicht immer geplagt von meinen Problemmen die alles überschatten und mir sozusagen mein Leben aushauchen.

Am liebsten möchte ich in eine Klinik , doch ... ich weiß nichtmal wie ich es meinen Eltern erklären soll , denn die haben nie verstanden was in mir passiert. Und dann ist schonwieder ein Schuljahr verloren. Aber iwie geht es mir emotional so schlecht , dass mir dies villt sogar bereits wichtiger ist.

Die Menschen , die mich verstanden haben , die haben mich verlassen , weil sie kein verständniss mehr für mein Verhalten hatten - und iwie macht mir das alles mein leben nicht leichter.

Ich werde jetzt gleich zum Arzt gehen und ihm sagen dass ich gerne in eine Klinik möchte ; bin gespannt was er sagt ... ob es mich etwas weiter führt.

Und nochmal vielen , vielen dank für die antwort , und auf mehr von dir würde ich mich sehr freuen , wirklich ;D

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2011 um 16:00

Hilfe
Hallo,
Ich freue mich, wenn ich Dir Mut machen konnte!
Du solltest Dir wichtig sein und Dich selber lieben. Du solltest Dir selber wichtiger sein, als die Meinung der anderen. Meine Eltern haben mich auch nicht verstanden, warum ich mich auf den Weg machte. Somit hatte ich lange kaum Kontakt zu ihnen. Aber nun geht es mir so gut, das ich sogar zu meinem Vater Nein sagen kann. Dies konnte ich früher nicht.
Was bist Du für ein Charakter? Bist Du Extrovertiert oder Schüchtern?
Bekommst Du Wutausbrüche oder warum will kaum noch jemand mit Die Kontakt haben?
Merkst Du das, wenn es passiert oder erst im Nachhinein?
Bist Du Hoffnungslos, siehst keine Lösung?
Glaubst Du, wenn Du .... machen würdest, dann wäre alles besser? Liebst Du Dich? Hasst Du Dich?
Ich fand mich früher schrecklich, glaubte, so wie ich sei, kann mich ja keiner mögen, dabei, mochten sie mich, nur nicht, das ich krampfhaft versuchte mich zu verstellen. Dadurch wirkte ich oft künstlich, aufgesetzt.....!
Was mögen deine Freunde nicht an Dir?
Oft tragen wir auch soviel Wut zu oder über die Verletzungen in uns, diese Wut macht sich dann Leider auf nicht gutem Wege Luft. Also gilt es, diese Wut auf gutem Wege loszuwerden. Vergieb Dir und deinen Verletzern, meist sind dies die Eltern.
Ich habe angefangen Tagebuch zu schreiben, dort konnte ich viel Frust rauslassen und mir über viele Dinge klar werden, weil ich es ja vor mir dann sah. Dies tut mir immer noch gut.
Alles was im Dunkeln ist, macht uns sehr Große Probleme, wenn es ans Licht kommt, verschwindet der große schrecken.
God bless you

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 1:01
In Antwort auf amylois1

Hilfe
Hallo,
Ich freue mich, wenn ich Dir Mut machen konnte!
Du solltest Dir wichtig sein und Dich selber lieben. Du solltest Dir selber wichtiger sein, als die Meinung der anderen. Meine Eltern haben mich auch nicht verstanden, warum ich mich auf den Weg machte. Somit hatte ich lange kaum Kontakt zu ihnen. Aber nun geht es mir so gut, das ich sogar zu meinem Vater Nein sagen kann. Dies konnte ich früher nicht.
Was bist Du für ein Charakter? Bist Du Extrovertiert oder Schüchtern?
Bekommst Du Wutausbrüche oder warum will kaum noch jemand mit Die Kontakt haben?
Merkst Du das, wenn es passiert oder erst im Nachhinein?
Bist Du Hoffnungslos, siehst keine Lösung?
Glaubst Du, wenn Du .... machen würdest, dann wäre alles besser? Liebst Du Dich? Hasst Du Dich?
Ich fand mich früher schrecklich, glaubte, so wie ich sei, kann mich ja keiner mögen, dabei, mochten sie mich, nur nicht, das ich krampfhaft versuchte mich zu verstellen. Dadurch wirkte ich oft künstlich, aufgesetzt.....!
Was mögen deine Freunde nicht an Dir?
Oft tragen wir auch soviel Wut zu oder über die Verletzungen in uns, diese Wut macht sich dann Leider auf nicht gutem Wege Luft. Also gilt es, diese Wut auf gutem Wege loszuwerden. Vergieb Dir und deinen Verletzern, meist sind dies die Eltern.
Ich habe angefangen Tagebuch zu schreiben, dort konnte ich viel Frust rauslassen und mir über viele Dinge klar werden, weil ich es ja vor mir dann sah. Dies tut mir immer noch gut.
Alles was im Dunkeln ist, macht uns sehr Große Probleme, wenn es ans Licht kommt, verschwindet der große schrecken.
God bless you

Hey
Danke für die antwort.
Ich bin mir wichtig und zerbreche mir tagtäglich , besonders grade , den Kopf darüber was aus mir wird.
Ich war beim Arzt und muss morgen nochmal hin , da ich in eine Klinik möchte. Meine Mutter versteht das gar nicht und sagt nur ,,was ist mit der Schule?" - ja ... die Schule.
Ehrlichgesagt fühle ich mir grade wie der größte loser auf Erden. Als ich 2010 die fehlgeburt hatte musste ich wegen meines Heftigen tiefs die schule abbrechen und jetzt habe ich begonnen weiter zu machen und jetzt kommt das alles. Ich habe mitlerweile sogar richtige existenzängste. Jedoch ist klar für mich das ich drigend in die Klinik muss , das würde aber bedeuteten das ich dieses Schuljahr nicht weitermachen kann. Ich bin total aufgeschmissen.

Mein Charackter ist eig ziemlich ausgeglichen , manchmal bin ich schüchtern , besonders bei fremden Menschen.
Und ich habe oft innerhalb der beziehung mit meinem Ex Freund Wutausbrüche gehabt , wo ich aber finde , dass ich diese gut unter kontrolle bekommen habe.

Ich bin Sehr hoffnungslos und sehe im moment ehrlichgesagt kaum lösungen ausser die klinik und was dann ist weiß ich gar nicht und habe angst davor.

Und ich mag mich nicht ... jedoch bin ich ein Mensch und will gut behandelt werden.
Ich glaube oftmals das meine Freunde mit meinen Emotionalen Tiefs und Hochs nicht klar gekommen sind. Plötzlich gings mir total schlecht und dann paar minuten später wieder gut und das fanden alle immer schlimm.

Meine Freunde mögen nicht an mir , dass ich rechthaberich bin und manchmal kein spaß an nichts habe.

jahrelang habe ich auch tagebuch geschrieben , aber im moment nicht mehr , ich habe dazu iwie keine motivation.

Was mir aufgefallen ist , dass ich nach aussen hin total ... ruig , ausgeglichen , leise und süß wirke ... aber wenn ich erstmal wen richtig kenne dann werde ich zum Monster.
ich mag mich nicht und habe das gefühl ich werde nie was auf die reihe bekommen.

Mir tut das weh , ich will endlich mal was schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 10:27

Hallo
hallo, gut, das Du beim Arzt warst. Es ist egal, was "die anderen"über Dich denken, Du zählst jetzt!
Das wichtigste für Deine Zukunft, ist doch, das es dir gut geht, ansonsten kannst Du doch eh nicht lange arbeiten oder so. Also besser jetzt einen Schlussstrich ziehen und für sich Heilung erreichen.
Alles hat einen Grund in unserem Leben, nichts ist einfach so vom Himmel gefallen. Das heißt wir können auch selber soviel dafür tun, was noch nicht in Ordnung ist.
Wenn wir als Kind manche Dinge nicht gelernt haben, manches falsch gelernt haben oder verletzt oder vernachlässigt worden sind, dann ist in uns viel Müll oder Leere. Dies macht uns Angst und Sorgen.
Wir haben uns dann verhalten angewöhnt, wie wir trotzdem " überleben" können. Nur irgendwann, klappt auch dies nicht mehr.
Unser Körper und die Seele sind irgendwann voll und das alles muss raus.
Deshalb ist eine Therapie gut und sinnvoll, weil wir dort lernen all den Müll rauszulassen, gute Verhaltensweisen zu lernen und richtig mit uns und anderen zu leben. Dort leitet uns jemand an, der erkennt, wo und wir wir falsche dinge machen.
Sowas kann man in einer Klinik machen, meist 6 Wochen lang. Danach ist es gut, wenn man noch 1-2 x die Woche einen Therapeuten aufsucht.
Könnte es sein, das Du Manisch Depressiv bist? Das heißt, Himmelhoch jauchzend und wieder zutiefst betrübt?
Hat Dein Arzt Dir eine Diagnose gestellt?
Gruß und God bless you

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 14:31
In Antwort auf amylois1

Hallo
hallo, gut, das Du beim Arzt warst. Es ist egal, was "die anderen"über Dich denken, Du zählst jetzt!
Das wichtigste für Deine Zukunft, ist doch, das es dir gut geht, ansonsten kannst Du doch eh nicht lange arbeiten oder so. Also besser jetzt einen Schlussstrich ziehen und für sich Heilung erreichen.
Alles hat einen Grund in unserem Leben, nichts ist einfach so vom Himmel gefallen. Das heißt wir können auch selber soviel dafür tun, was noch nicht in Ordnung ist.
Wenn wir als Kind manche Dinge nicht gelernt haben, manches falsch gelernt haben oder verletzt oder vernachlässigt worden sind, dann ist in uns viel Müll oder Leere. Dies macht uns Angst und Sorgen.
Wir haben uns dann verhalten angewöhnt, wie wir trotzdem " überleben" können. Nur irgendwann, klappt auch dies nicht mehr.
Unser Körper und die Seele sind irgendwann voll und das alles muss raus.
Deshalb ist eine Therapie gut und sinnvoll, weil wir dort lernen all den Müll rauszulassen, gute Verhaltensweisen zu lernen und richtig mit uns und anderen zu leben. Dort leitet uns jemand an, der erkennt, wo und wir wir falsche dinge machen.
Sowas kann man in einer Klinik machen, meist 6 Wochen lang. Danach ist es gut, wenn man noch 1-2 x die Woche einen Therapeuten aufsucht.
Könnte es sein, das Du Manisch Depressiv bist? Das heißt, Himmelhoch jauchzend und wieder zutiefst betrübt?
Hat Dein Arzt Dir eine Diagnose gestellt?
Gruß und God bless you

Danke (:
Danke für die antwort.
Mein Arzt konnte mir icht sagen was ich habe , er sagte das der psychologe dies abklären würde. Allerdings hatte er auf die überweisung 'depressiv' geschrieben. Jetzt hab ich mir ein paar dinge über die Manische-Depressivität durchgelesen und finde , dass dieses verhaltensbild eigentlich total auf mich zutrifft. Es ist ein hin und her. Mal bin ich ganz unten , mal ganz oben , während es mir gut geht will ich nichts davon wissen , dass es mir oft schlecht geht und ich krank sein könnte. Doch jetzt will ich hilfe , ich will sie unbedingt.

Das Stimmt , ich sage mir auch immer , wenn ich jetzt nicht in eine Klinik gehe , dann schaff ich es auch nicht die Schule fertig zu machen , denn ich würde immer wieder ein Tief haben und alles schmeissen wollen. Und und eine Ausbildung ist so unmöglich , besoders in dem bereich wo ich arbeiten will.

Ein bekannter sagte mir , dass die Klinik mir auch helfen wird , mich nicht mehr wie ein 'Loser' zu fühlen.
Es wäre so toll , wenn bald alles besser in mir ist , auch wenn das ein harter Weg ist.
Aber das ist möglich , du hast das ja auch geschafft oder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 15:47
In Antwort auf lauren_11964839

Danke (:
Danke für die antwort.
Mein Arzt konnte mir icht sagen was ich habe , er sagte das der psychologe dies abklären würde. Allerdings hatte er auf die überweisung 'depressiv' geschrieben. Jetzt hab ich mir ein paar dinge über die Manische-Depressivität durchgelesen und finde , dass dieses verhaltensbild eigentlich total auf mich zutrifft. Es ist ein hin und her. Mal bin ich ganz unten , mal ganz oben , während es mir gut geht will ich nichts davon wissen , dass es mir oft schlecht geht und ich krank sein könnte. Doch jetzt will ich hilfe , ich will sie unbedingt.

Das Stimmt , ich sage mir auch immer , wenn ich jetzt nicht in eine Klinik gehe , dann schaff ich es auch nicht die Schule fertig zu machen , denn ich würde immer wieder ein Tief haben und alles schmeissen wollen. Und und eine Ausbildung ist so unmöglich , besoders in dem bereich wo ich arbeiten will.

Ein bekannter sagte mir , dass die Klinik mir auch helfen wird , mich nicht mehr wie ein 'Loser' zu fühlen.
Es wäre so toll , wenn bald alles besser in mir ist , auch wenn das ein harter Weg ist.
Aber das ist möglich , du hast das ja auch geschafft oder

Ja
Ja, ich habe es auch geschafft und dies sage Dir immer wieder. Du bist nicht als Looser geschaffen worden, sondern als Perfekter Mensch.
Meine Meinung ist, das Gott uns geschaffen hat, und in der Bibel steht dies so, und er schuf den Mensch und ALLES war GUT! Alles, also auch jeder den Gott erschaffen hat!!
Leider erleben wir halt einige Dinge in unserem Leben, die nicht so gut waren und haben somit, wie eine Eisenbahn unsere eigentlichen Gleisen verlassen. Es ist aber möglich, das wir wieder auf die richtigen kommen.
Dies bedeutet Arbeit, Zeit, Gedult und Mut!
Aber wenn Du dies willst kannst Du den Weg gehen! Wenn Du möchtest, kannst Du Jesus sagen, so habe ich es gemacht, das er Dir dabei helfen soll. Dies war für mich sooooo toll und hilfreich. Niemand sonst kann mich so gut aufbauen, mir Mut geben, mich führen und Heilen.
Es war soooo toll sooft zu erleben, wie sehr er mich, und auch Dich liebt, obwohl ich auch immer geglaubt habe, das mich keiner leiden mag. Gott hat uns wunderbar geschaffen und nun darf ich wieder so wunderbar werden.
Wenn wir auch keinem Menschen trauen können, Jesus können wir. Er lässt uns nie los, er ist immer bei uns, solange wie wir dies wollen.
Es gibt auch tolle Christliche Kliniken, dort darf jeder hin, der eine Therapie nach Christlichen Masstäben möchte. Eine liegt im Süden, ist von De Ignis. Dies kannst Du im Internet nachlesen.
Die andere heißt Hohe Mark, kann man auch im Internet nachschauen.
Von der Ignis Klinik gibt es auch Ausgebildete Therapeuten in ganz Deutschland. Sodas Du Dich dort auch vor oder nachher weiter beraten lassen kannst.

Ich finde es toll, wie Du Dich bemühst frei zu werden. Lass Dich nicht verunsichern von Menschen die nicht damit umgehen können oder wirklich wissen, wie alles ist. Vertraue Dir, schaue genau hin, erkenne immer mehr Zusammenhänge. Dein Körper will Dir mit den meisten Sachen etwas sagen, dies ist "seine"Art uns Aufmerksam zu machen. Mir hat es soooo geholfen, zu wissen, das ICH etwas machen kann, das ich wieder auf MEINEN Platz komme.
Heute kann ich mich schon recht gut lieben, anderen Menschen trauen, Nein und Ja sagen.....!
Hast Du jemanden, dem Du vertraust und der Dich durch die Zeit begleiten kann?
Wünsche Dir weiter alles liebe und Gute
God bless you

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen