Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist los mit mir - Anfang einer Depression?

Was ist los mit mir - Anfang einer Depression?

8. Februar 2010 um 17:37

Ich weiss nicht was mit mir los ist.
Ich bin in allen Dingen unglücklich im Leben.
Hauptsächlich ists die Arbeit die mir zu schaffen macht, habe diesen Job seit über 5 Jahren, vor gut einem Jahr habe ich eine Führungsposition eingenommen, habe mich bequatschen lassen, denn eigentlich bin ich gar nicht der Typ dafür. Am liebsten würde ich meine alte Position zurückhaben-aber null Chance.
Na ja bin anfangs auch gut klargekommen, aber jetzt haben wir einen neuen Chef und der Druck wird größer und größer. Ich hatte letztens 1 Woche Urlaub und habe mir vorgenommen, dass Arbeit nicht an erster Stelle im Leben steht. Kündigen fällt mir schwer, da die Firma in der ich arbeite eigentlich ein guter Arbeitgeber war, es ist einfach nur der Druck mit dem ich nicht klar kommt und die schlechten Arbeitszeiten (morgens ab 7, abends bis 21uhr, und am Wochenende-ausser sonntags).
Na ja somit bleibt wenig Zeit für`s Privatleben, lebe in einer Beziehung-sind seit 10Jahrren zusammen, bis auf dass ER mir auch noch bezüglich meiner Arbeitszeiten "Vorwürfe" macht-und die Beziehungsprobleme daraufschiebt... sexuell läuft schon lange nichts mehr.
Ich fühle mich seit längerem schon sehr gestresst, habe keine Kraft um meine Beziehung zu kämpfen, andererseits will ich sie nicht aufgeben, da ich meinen Freund liebe und ich mich eigentlich trotzdem bei ihm Geborgen und sicher fühle.
Freunde? Habe ich wg. meiner Arbeitszeit und zu wenig Freizeit auch nicht mehr. Die, die ich noch habe, habe ich keine Lust drauf, obwohl ich diese nicht verlieren will-ich sage ständig ab, da mir alles zuviel wird, wenn ich mich dann, wenn ich Urlaub habe, doch mal überwunden habe was mit jemanden zu unternehmen, stelle ich jedes Mal fest, dass es richtig schön ist und Spass gemacht hat. Aber trotzdem fühle ich mich morgens bis abends nur gestresst, bin nervös muss ständig an die Arbeit denken.
Manchmal denke ich auch, dass es gar nicht der Druck bei der Arbeit ist sondern meine Kollegen die mich mit IHREN Problemen vollheulen-tag ein tag aus... aber MICH hört keiner an... ab gesehen davon dass ich auch gar nicht reden mag.
Wenn mein Freund und ich uns zeit füreiandernehmen, kann ich es auch gar nicht geniessen, ich fühle mich immer gestresst...
Dann noch nebenbei den Haushalt, die Wohnung sieht manchmal aus wie bei Hempels... manchmal ist`s mir egal wenn der Wäscheberg wächst und wächst, da ich dann einfach denke ich muss an mich denken und ich darf auch mal die Füsse hochlegen.
Manchmal komme ich von der Arbeit und könnt kotzen wie`s zu Hause aussieht, dann denke ich, dass ich nie Feierabend habe und immer arbeiten muss..
Mir fehlt seit Jahren dass Gefühl "Langeweile".... ich muss immer nach To-Do-Liste arbeiten, damit ich nichts vergesse... und alles (das Nötige) geregelt bekomme...
Meine Mutti sagt dann: Ich weiss gar nicht warum es dir schlecht geht-anderen gehts viel schlechter und ich wüsste gar nicht zu schätzen was ich habe!" Bla Bla Bla...
Ich könnte auch jederzeit schlafen, schlafen schlafen...
Habe gerade in einem Beitrag von jemanden anderen gelesen: "All meine Freunde kennen mich als jemand anders" so geht`s mir auch, ich bin bei jedem Menschen anders, aber nie ich selbst....ich passe mich immer an.
Was ist mit mir los?
Was kann ich machen?
Ich habe keine Lebensfreude mehr...

Mehr lesen

10. Februar 2010 um 8:40

Hallo Kaffetante!
Jeder der auch schon mal in einer ähnlichen Situation gesteckt hat, kann Dir wirklich nachempfinden!
Ich schreibe Dir eine PM!
Bitte schau mal unter "Eingegangene Nachrichten" nach.

Liebe Grüße
Sommersprosse

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen