Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist los mit ihm?

Was ist los mit ihm?

22. Mai 2013 um 23:39 Letzte Antwort: 23. Mai 2013 um 0:23

Hallo!

Ich brauche wirklich dringend (vielleicht männlichen?!) Rat in folgender Angelegenheit:

Seit September 2012 bin ich mit meinem Freund zusammen, wir waren damals Super verliebt und hatten eine tolle zeit, obwohl wir beide wussten dass er nur wenige Wochen danach ins Ausland muss. Dann war es Ende Sept soweit und er musste beruflich für 3 Monate in die Schweiz. Am Anfang war es alles andere als lustig, aber er hat mir immer wieder kleine Liebesbeweise wie Nachrichten und Päckchen geschickt und er war auch einmal daheim und ich dort zu Besuch. Deshalb war die zeit bis Weihnachten gut erträglich. Dann hatten wir 1 gemeinsamen Monat bevor er wieder weg musste, dieses mal Südafrika - doch ein Stück weiter weg! In der zeit als er daheim war, war es bis auf übliche Streitigkeiten normal und wir hatten eine schöne zeit. Ende Januar flog er dann und wir haben noch plane gemacht wann ich ihn besuchen komm..

Soweit so gut, als er dann ein zwei Wochen dort war hat er sich verändert. Plötzlich hat er sich nicht mehr dazu geäußert wann ich kommen soll und war immer ziemlich hart ud kurz angebunden via Skype. Das hat natürlich einige Streitigkeiten verursacht und Mangel an Vertrauen, obwohl er immer betäuert hat dass er mit keiner anderen was hat... Nach knapp Vier Monaten und vielen vielen Ups und downs, freuten wir uns letztlich beide wahnsinnig auf ein Wiedersehen letzten Donnerstag.

Ich habe ihn also vom Flughafen abgeholt und zunächst schien alles ok, bis auf seine Müdigkeit klarerweise.. Im laufe der zeit fiel mir allerdings immer mehr auf dass er ganz Komisch ist, so ruhig und fast lethargisch (normalerweise ist er lustig und aufgeweckt und macht blödsinn und bringt mich zum lachen) und ja, dann kam dazu dass er keinen Sex wollte - weder am Tag des Wiedersehens noch die Tage danach - bis heute nicht. Ich bin ratlos und frustriert und fühle mich hilflos

Er sagt er hat mich lieb und er weiß nicht woran es liegt, vielleicht ja nur an ihm. Ansonsten ist er schon zärtlich zu mir und möchte mich auch sehen etc..

Was ich vorher nicht erwähnt habe ist, dass er dort "handwerklich" tätig war und plötzlich Angst vor einer Ansteckung mit Aids hatte nachdem seine Hände permanent wund waren...

Jetzt stelle ich mir die frage, waren es wirklich nur Wunde Hände oder steckt da mehr dahinter? Oder liebt er mich vielleicht doch nicht mehr? Oder ist es vielleicht nur die umgewöhnung wieder daheim zu sein? Oder was sonst???

Bitte um eure Hilfe!!! ich bin total fertig...

Ps: bis dato habe ich ihm vertraut wenn er mir sagt es gab keine andere....

Mehr lesen

23. Mai 2013 um 0:23


Hi Judilein,

es ist sehr verständlich, dass du dir Sorgen um deine Beziehung machst, ich glaube, da würden sich viele ähnlich verhalten. Wir können dir hier alle natürlich alles Mögliche an Ratschlägen schenken und Mutmaßungen, Vermutungen und andere Scheinbarkeiten aufstellen, doch letzten Endes können weder wir, noch du, in deinen Freund hineinschauen.

Was du vielleicht tun kannst, ist, ihn zu fragen, was er braucht... Was sind seine Bedürfnisse im Moment und was wünscht er sich? Du kannst dabei auch deine Wünsche und Bedürfnisse klären. Ihr benennt euch dadurch und könnt somit hören, was dem anderen wichtig ist und darauf eingehen, wenn ihr das möchtet. Teile ihm deine Wünsche wertschätzend mit und vielleicht kannst du erwartungslos an die Sache rangehen. Halt deine Wahrnehmung offen, höre was er zu sagen hat und unterstelle ihm mal ganz frech, dass alles, was er tut, für ihn einen positiven Sinn macht.

Wir können dir hier alle nicht sagen, was dein Freund eventuell vielleicht wollen könnte Weil wir nicht dein Freund sind... Du kannst ihn fragen, was er jetzt in diesem Moment einfach braucht. Oder ob es etwas gibt, was er vielleicht dir sagen möchte. Und wenn er das nicht tut, ist das okay. Du kannst ihm vielleicht noch anbieten, dass du für ihn da bist, wenn er etwas braucht, aber man kann den wertschätzenden Kontakt zu einem Menschen und dessen Welt nicht erzwingen... Dafür ist immer die Bereitschaft des anderen erforderlich. Gibt der andere kein "Ok" und wir versuchen trotzdem in seine Welt übergriffig einzudringen, fliegen wir ganz schnell aus dem Kontakt raus und die Lösung wird etwas nach hinten verschoben....

Wie gesagt, vielleicht ist es sinnvoll ihn nach seinen Bedürfnissen zu fragen und deine Wünsche auch mitzuteilen. Sage ihm, was dir wichtig ist, was du brauchst und das wertschätzend. Benenne Dich und deine Wünsche. Vielleicht kannst du ihm auch deine Zeit anbieten, wenn er reden möchte. Lass ihn frei entscheiden, was er mit den "Geschenken", die du ihm damit anbietest, tut. Lass dich überraschen was passiert

Liebe Grüße und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest