Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Was ist eigentlich falsch in meinem Kopf ?

30. Januar 2012 um 0:56 Letzte Antwort: 30. Juli 2012 um 18:58

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und werde bald 18, meinen Namen möchte ich nicht so gerne verraten. Ich habe schon etwas länger psychische Probleme und bin auch bei einem Psychiater. naja helfen tut er mir nur teilweise.. Ich bin oft verwirrt und weiß nicht was ich denken soll. Manchmal wird mir einfach alles zu viel aus keinem bestimmten Grund es sind irgendwie viele Kleinigkeiten.. Ich kann inzwischen garnicht mehr erklären was in meinem Kopf vorgeht. Ich weiß es selber nicht so genau. Ich hab mich ein paar mal geritzt. Aber ich denke immer so viel nach und habe mich gefragt aus welchem Grund hab ich das eigentlich getan? Die einzige wirklich ehrliche Antwort die ich mir geben kann ist, dass ich Aufmerksamkeit wollte, ich wollte das andere die Narben sehen. Ich schäme mich selber dafür, dass ich so dringend diese Aufmerksamkeit brauche. Ich sitze hier grade und überleg schonwieder mich zu ritzen. Obwohl es mir im Moment nicht sonderlich schlecht geht. Ich möchte Aufmerksamkeit von meinen Freunden sogar. Ich komm mir dabei extrem falsch vor..vorzugeben es geht mir schlecht dass ich mich ritzen muss.. ich weiß eben nicht so genau ob es mir schlecht oder gut gehen soll ich weiß einfach garnichts und ich glaube ihr merkt selber wie verwirrt ich bin. Und ich liebe es Leute zu schockieren. Ich geb natürlich nicht so gerne zu, warum ich das alles mache. Ich komm irgendwie nicht auf mich klar, ich schäme mich so, aber trotzdem möchte ich mich unbedingt jetzt grade ritzen. Manchmal hab ich auch so schlechte Laune, dass ich denke depressiv zu sein. Ich kiffe viel und ich glaube ich will depressiv sein, weil es mich zu etwas macht und eben wie gesagt diese dumme Aufmerksamkeit. Ich weiß einfach garnichts mehr, ich hoffe ihr könnt mir irgendwelche Anhaltspunkte geben oder vllt ist ja jemand dadraußen der genau so schräge gedanken hat wie ich ;D... Bitte beschimpft mich nicht, ich sei krank und abnormal, denn dann würde ich glaub ich im Boden versinken...Ich suche einfach nur Antworten, die die meisten und ich selber mir nicht geben kann. Danke im vorraus!

Mehr lesen

30. Januar 2012 um 21:24

Du bist nicht schräg im Kopf....
....auch wenn viele das nicht zugeben wollen, es geht vielen genau wie dir. Als ich angefangen habe deinen Beitrag zu lesen wurde auch sofort an mich erinnert. Ich habe auch angefangen mich zu ritzen, und das nicht selten sondern immer öfter. Ich wollte dann aber nicht, dass Leute das dann sehen. Hab im Sommer dann lange Pullis angehabt etc.
Ich weiß auch manchmal nicht, ob ich wirklich depressiv bin, aber bei mir ist es auch so, dass gewisse Kleinigkeiten mich einfach so runterziehen, dass ich einfach keine Lust mehr auf irgendwas habe. Und seien es noch so kleine Nichtigkeiten.
Ich glaube auch nicht, dass du das wegen der puren Aufmerksamkeit tust. Ich glaube viel mehr, dass in deinem Unterbewusstsein etwas schreit, das möchte, dass man sich um dich kümmert und die einzige Möglichkeit besteht eben darin, so auf sich aufmerksam, dass die Leute nicht denken, dass man es nur der Aufmerksamkeit wegen macht..Ich schreibe schon wieder in merjwürdigen Sätzen...
Was ich damit sagen will ist, dass ich glaube, dass du dich nicht beachtet fühlst.
Ich weiß nicht, ob das auf dich auch zutrifft, aber viele Leute denken an ihren eigenen Tod, sozusagen als wären sie eine unbeteiligte Person an der Beerdigung oder ähnliches. Quasi mit dem Gedanken: "Jetzt werden sie schon sehen, was sie davon haben, jetzt bin ich nämlich gar nicht mehr da!" Man denkt dann an die Menschen die dann traurig sind.
Sprich mit den Menschen die dir lieb sind darüber, damit es nicht zu spät ist.
Wenn du dir helfen lässt, denn im Moment wirkt es so, als wolltest du keine Hilfe, und die Hilfe annimmst und da wirklich rauswillst, dann schaffst du das auch.
Man kann sich da wirklich in was reinsteigern, süchtig werden und das endet in schlimmsten Fall im Tod, und das will nun wirklich keiner!

Gefällt mir

31. Januar 2012 um 1:35

Erstmal Danke
für deine Antwort Naja bei mir ist es irgendwie richtig komisch, es ist ein richtiges Psycho chaos in meinem Kopf ^^ ich komm mir oft wie die zweite Wahl vor wie du schon so in der art sagtest 'nicht beachtet fühlen' ich fühl mich außerdem manchmal nicht ernst genommen und unverstanden, ich tus ja selber nicht mehr. Mein größstes Problem was ich hab ist, dass ich mich oft so einsam leer und unwichtig vorkomme. Und meine einzige Erklärung für mein ganzes komisches Verhalten ist eben , dass ich Aufmerksamkeit brauche, kann ich das nicht irgendwie ändern, ich hasse mich manchmal irgendwie selber ein bisschen, ich weiß auch nicht..

Gefällt mir

30. Juli 2012 um 18:58

Hey, ...
Dein Eintrag ist zwar schon eine weile her, aber ich wollte trotzdem meinen senf dazu geben. Ich bin erst 15, und komme mir ein bisschen bescheuert vor, weil du älter bist als ich und damit ja viel mehr erfahrung hast und mehr darüber weißt. mal abgesehen von dem alter, geht es mir genauso, bloß dass ich mich nicht ritze, was vor allem aber daran liegt, dass ich es nicht kann, nicht dass ich es nicht wöllte. bescheuert, aber du hast das selbst erklärt, es geht mir nicht um irgendwelche schmerzen, sondern um aufmerksamkeit, und dann komme ich mir wieder total egoistisch und scheiße vor. über selbstmord denke ich auch viel nach, und wie sunny schon geschrieben hat, denke ich auch in der dritten form über das entsetzen der leute nach, wenn ich mich tatsächlich umgebracht habe. wahrscheinlich wäre das das einzig erwähnenswerte an mir... das schlimmste ist, dass ich den leuten die mir am meisten helfen (bzw es versuchen) wünsche, dass sie sich vorwürfe machen weil sie meinen selbstmord nicht verhindert haben. Krank, oder? ich habe keine ahnung was das soll und was bei mir schief läuft... allerdings freue ich mich immer wieder wenn ich leute finde denen es so geht wie mir. ich bin übrigens depressiv, das wurde mir inzwischen auch bestätigt, aber das ändert nichts. die, von denen man es sich wünscht dass sie wissen wie scheiße es einem geht, glauben es einem ja doch nicht. war zumindest bei mir so =( obwohl ich echt tolle freunde habe... Naja, ich hoffe eigentlich darauf dass es vorbei geht, aber wenn es dir mit 18 immer noch so geht... gott, noch drei jahre... Hilfe! zur zeit hätte ich gerne einen freund, weil man von dem doch ausgehen könnte dass er will dass man lebt. hatte noch nie einen... wenn hier die leute mit 12 von ihren freunden schreiben, komme ich mir jedes mal bescheuert vor... naja, helfen kann ich dir wohl nicht, aber selbst wenn dieses verhalten bedeutet dass man bekloppt ist: hier ist noch so eine bekloppte! Ansonsten hoffe ich dass die "anderen" recht haben und der ganze mis hier nur temporär ist... =( ich hoffe bei dir hört es bald auf, dann dauert es bei mir hoffentlich auch nicht mehr lange. Viel glück und lg =)

Gefällt mir