Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Was ist das?? Wie kann ich ihm helfen???

Letzte Nachricht: 7. August 2007 um 23:34
A
an0N_1287817799z
25.07.07 um 18:38

Also mein Freund und ich haben gerade extreme Probleme...ja wir kenn uns nun erst seit 7 wochen...aber die waren intensiv und schön..und seit 4 Wochen haben wir eigentlich zusammen gelebt und uns täglich gesehen.....
Als wir uns kennen gelernt haben sagte er mir, dass er ein Problem mit Nähe hat..also Nähe zuzulassen und dass er dies nur wenigen Personen gestattet.....so ging es mit uns für mich langsam los...für ihn schnell.....er hat bei mir nach 1 1/2 Wochen auch mal mehr als eine Umarmung zugelassen und wir haben uns geküsst eine Woche später haben wir auch miteinander geschlafen und wir haben es genossen.....es war einfach traumhaft...er studiert neben seinem Job an einer Fernuni..und hat so einen lernplan......den er natürlich durch unsere Treffen nicht einhalten konnte...nach ca. 5 Wochen unserer Bziehung...es war unglaublich aschön und eng...stellte er fest dass er im Lernplan zurückliegt und nicht nur ein bißchen...und das Ihm der doch ein absoluter Perfektionist ist und von sich immer erwartet perfekt zu sein...er ist mit sich nie zufrieden.....er sieht für mich echt klasse aus und hat einen tollen Körper, weil er extrem viel Sort treibt....aber er findet sich scheiße....
Hinzu kommt dass er die Neigung hat..Grnzen nicht akzeptieren zu können..er muß immer mal sehen wie weit er mit seinem Körper gehen kann...er riskiert dabei und bei Urlauben regelmäßig sein Leben, weil er so wie er sagt garnicht so dran hängen würde....er ist absolut der Meinung dass er es nicht wert ist geliebt zu werden, er nichts wert ist und kein Recht hat glücklich zu sein..er an allem Schuld ist und sich schnell schuldig fühlt.....
Naja hinzu kam dass sein Vater ene Krebs op hatte (vor drei Wochen und seine Woche extrem antrengend war.....er hat auch kein tolles Verhältnis zu seinen Eltern.....nun kam es nach einem besuch bei seinem Vater im Krankenhaus (ist weiter weg) zu einem Bruch bei uns...klar haben wir noch am Freitag drüber gesprochen, dass er sich etwas verändert habe, die sms liebloser werden...sein Drang zu küüsen mich zu berühren nachlässt...aber ich hätte das besser auf seinen momentanen Stress schieben sollen und die Klappe halten sollen...so hatte er keinen Schlaf und machte sich nur Vorwürfe und folgerte dass seine letzte Beziehung auch an plötzlichen Gefühlsverlust kaputt gegangen ist....und dass das bei uns nun auch passieren würde......und ich weiß nicht was bei seinen Eltern noch passiert ist...er kam auf jeden Fall total distanziert von dort wieder......und er wollte sich trennen...wir haben uns jetzt drauf geeinigt dass er Hilfe braucht und wir um uns kämpfeen werden und eine Gesprächstherapie für Paare würden wir auch machen......ich befürchte nur , dass da bei ihm etwas sehr sehr tief sitzt und uihn unheimlich beeinträchtigt....ich weiß nicht ob er als Kind immer unterdrückt wurde......ich weiß nix ich weiß nur dass er mich gestern fragte, ob ich ihn denn in der linik besuchen komme...da habe ich gesagt, wenn er dort hin müsse...und ich ihn besuchen dürfe dass ich das natürlich tun würde......aber dass nur Menschen die absolut mit ihrem Lben nicht klar kommen und sich selbst eine Gefahr sind dort hin müßten und das sei bei ihm ja nicht...er schaute mich nur an und fragte mich, bist du dir da ganz sicher?? Und sein Blick hat mir Angst gemacht.......
Ein bekannter von mr sagte, dass sich dies nach Borderline Syndrom anhöre.....wer kann mir hier weiter helfen......
Ich bin mir sicher dass seine Gefühle nicht einfach weg sind...sondern dass die nur durch einen Schutzmechanismus mal irgendwo in einer Ecke abgelegt wuden......aber sie sind da...Freitag noch sagte er mir , dass ich ihm alles bedeute......
achja...er ist auch der Meinung das es sein Los sei unglücklich zu sein....ich habe ihm gesagt er sei vor uns unglücklich gewesen und er würde es nach uns auch sein...er solle doch mit mir daran arbeiten...er habe ein Recht darauf glücklich zu sein.......
Bitte helft mir!! Ich weiß der Text ist lang...aber wie will man das sonst erklären??

Mehr lesen

D
dinah_878903
07.08.07 um 16:20

...
hallo
dein freund hat definitiv einen tiefsitzenden schmerz. vielleicht hat er in seiner kindheit ein traumatisches erlebnis gehabt und dieser einschnitt in seiner seele äußert sich heute in seiner verhaltensweise. manche dinge, die du über ihn schilderst (zB. er sei es nicht wert, gelibet zu werden; er sei zum leiden verdonnert; er sei äußerlich/ innerlich nicht gut genug; er schätzt sein leben nicht, es habe eh keinen sinn), hören sich tatsächlich ein wenig nach borderline an. aber borderliner können sich (wenn ihre willenskraft ausgeprägt genug ist) bis zu gewissen graden in kontrolle behalten und eigenständig in manchen fällen lösungen zu finden (nicht alle borderliner sind gleich, und nicht alle symptome sind gleich stark ausgeprägt oder überhaupt vorhanden). aber klar, es ist sehr schwer, alleine da raus zu kommen. außerdem ist es ein gutes zeichen, dass er eingesehen hat, dass er aus diesem zustand raus muss.

wenn du es dir zutraust, dann frag ihn ob er in seiner kindheit o.ä. ein traumatisches erlebnis innerhalb der familie hatte (vernachlässigung, körperliche gewalt, verbale gewalt/ drohungen/ beleidigungen usw. die von den eltern ausgingen).

denke aber daran, dass du dich nicht von ihm verletzen lassen musst. auch wenn es ihm selbst schlecht geht.

ob eine therapie hilfreich wäre, kann ich nicht sagen, ich bin da nämlich aus eigener erfahrung skeptisch. probieren solltet ihr es trotzdem auf jeden fall. (das soll sich auf keinen fall nach werbung anhören) privat würde ich euch etwas empfehlen, was auf den ersten blick exotisch anmutet: besucht einen Tai Chi kurs oder kauft euch eine Tai Chi DVD. Tai Chi übungen helfen sehr. einfach mal ausprobieren und staunen. wenn man es oft praktiziert, kann man psychische probleme sehr gut in den griff bekommen.


alles gute und viel glück in der beziehung
bye

Gefällt mir

I
iris_12527557
07.08.07 um 23:25

Helfen?!
Du kannst im helfen, indem du ihn im Moment so akzeptierst wie er ist. Er scheint sich ja helfen lassen zu wollen, was wirklich nicht bei allen der Fall ist. Du bist seine Partnerin!!!! und nicht seine Therapeutin.
Und dass er Hilfe braucht evtl auch eine
Klinik, das hört sich wirklich so an und
das solltest du seinen Fachleuten überlassen. Wenn du an diese Liebe glaubst,
dann steh ihm einfach mit Geduld zur Seite.
Schau einfach mal im Internet nach Border-
line, dann siehst du selbst, ob das zu-
treffen könnte.
Das ist alles bestimmt nicht einfach für
dich. Ich wünsche dir alles Gute.
Gruß Melike

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
I
iris_12527557
07.08.07 um 23:34
In Antwort auf dinah_878903

...
hallo
dein freund hat definitiv einen tiefsitzenden schmerz. vielleicht hat er in seiner kindheit ein traumatisches erlebnis gehabt und dieser einschnitt in seiner seele äußert sich heute in seiner verhaltensweise. manche dinge, die du über ihn schilderst (zB. er sei es nicht wert, gelibet zu werden; er sei zum leiden verdonnert; er sei äußerlich/ innerlich nicht gut genug; er schätzt sein leben nicht, es habe eh keinen sinn), hören sich tatsächlich ein wenig nach borderline an. aber borderliner können sich (wenn ihre willenskraft ausgeprägt genug ist) bis zu gewissen graden in kontrolle behalten und eigenständig in manchen fällen lösungen zu finden (nicht alle borderliner sind gleich, und nicht alle symptome sind gleich stark ausgeprägt oder überhaupt vorhanden). aber klar, es ist sehr schwer, alleine da raus zu kommen. außerdem ist es ein gutes zeichen, dass er eingesehen hat, dass er aus diesem zustand raus muss.

wenn du es dir zutraust, dann frag ihn ob er in seiner kindheit o.ä. ein traumatisches erlebnis innerhalb der familie hatte (vernachlässigung, körperliche gewalt, verbale gewalt/ drohungen/ beleidigungen usw. die von den eltern ausgingen).

denke aber daran, dass du dich nicht von ihm verletzen lassen musst. auch wenn es ihm selbst schlecht geht.

ob eine therapie hilfreich wäre, kann ich nicht sagen, ich bin da nämlich aus eigener erfahrung skeptisch. probieren solltet ihr es trotzdem auf jeden fall. (das soll sich auf keinen fall nach werbung anhören) privat würde ich euch etwas empfehlen, was auf den ersten blick exotisch anmutet: besucht einen Tai Chi kurs oder kauft euch eine Tai Chi DVD. Tai Chi übungen helfen sehr. einfach mal ausprobieren und staunen. wenn man es oft praktiziert, kann man psychische probleme sehr gut in den griff bekommen.


alles gute und viel glück in der beziehung
bye

Hallo Himmelskratzer
was du schreibst ist wirklich gut in den
Ansätzen, aber ich kenne solche Fälle, die hier beschrieben werden und da hilft kein
Tai Chi mehr. Und da kann auch nicht der
Partner die Verletzungen aus der Kindheit gutmachen. Ich habe das auch mal wie du ge-
sehen, aber da müssen wirklich Fachleute ans Werk. Solche Menschen sind oft Wochen
in der Klinik. Möchte noch dazu sagen, dass ich grundsätzlich für Naturmedizin und alternative Heilmethoden bin und wende die fast in meinem ganzen Leben erfolgreich an.
Gruß Melike

Gefällt mir

Anzeige