Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist das? Verfolgungswahn? ich will die Angst los werden!

Was ist das? Verfolgungswahn? ich will die Angst los werden!

20. November 2010 um 11:24

Also ich habe ein sehr sehr unangenehmes Problem Mir wurde duch das gestrige Erlebnis irgendwie klar, dass das nicht normal sein kann. Gestern Abend war ich (Ichbin übrigens fast 16) alleine zu Hause. Und ich sollte Staubsaugen. Als Ich dann den Staubsauger angemacht habe und es immer lauter wurde, da binich halb ausgerastet! Ich hatte so Angst, dass die anderen Geräusche jetzt von dem Staubsauger übertönt werden und ich nichtmehr höre, was hinter mir ist! Ich musste mich tausendmal umsehen, bis ich es irgendwann nichtmehr ausgehalten habe, weil sich mein Körper irgendwie so...verletzbar, ungechützt undgleichzeitig eingequetscht gefühlt hat! Sodass ich echt schlecht Luft bekommen habe! Ich musste michhinkauern und mich mit dem Rüken an eine Wand lehnen!
Genauso ist das beim Duschen. Ich kann nur in der Badewanne Duschen...Ansonsten habe ich Angst, dass irgendetwas aus der Wand kommt/hinter mir steht/ mich packt etc...
Ich kann abends bei künstlichem Licht nicht in einem geschlossenen Raum sein. naja SEIN schon, aber mich dann bewegen? Niemals. Ich muss mich tausendmal umsehen, ob da irgendwas ist. Versuche mich dann immer so still wie möglich zu verhalten und jede Bewegung, die unnötig ist, zu unterlassen.
Beim schlafen ist es das gleiche. Ichkann nur schlafen, wenn hinter meinemRücken die Wand ist. Michregt das ganze so auf! Ich bekomme manchmal richtige Depressionen und dann von jetzt aufgleich bin ich wieder voller Lebensfreude. Wenn ich das meiner Familie erzähle kommt nur "Ach, das ist doch normal." ja..klar ist das normal.....Ich findees ungerechtzu sagen es sein NORMAL nur weil man soetwas von außem eben nicht sieht. Aus diesen Gründen setze ich mich manchmal frisch geduscht und halbnackt vors Fenster (im winter) um krank zu werden...weil dann SIEHT man wenigstens, dass es mir schlect geht, wenn ich dann total erkältet bin.

Bitte helft mir, ist das wirklich normal in meinem alter? Geht das wieder weg? Hattet ihr auch mal solche Ängste? Ich weißnicht ob ich zum Psychologen gehen soll, zumal es meine Familie ja nicht sonderlich interessiert

Mehr lesen

1. Dezember 2010 um 12:09

Kopf hoch!
Hey!

sobald es dir probleme bereitet, ist es ernst zu nehmen! eltern verharmlosen solche dinge oft. kenn ich wenn du dich absichtlich erkältest und so panikattacken bekommst, ist es nicht mehr "normal". es belastet dich, also ist es eine gute idee zum psychologen zu gehen. ob es deine eltern toll finden ist egal. vielleicht kannst du ihnen in einem gespräch versuchen nochmal deutlich zu machen, wie schlimm es für dich ist. sag ihnen, dass du mit absicht krank wirst und die ganze zeit diese angst hast. wenn sie es dann immernoch nicht verstehen, dann ruf heimlich bei nem psychologen an. dank der schweigepflicht, würden deine eltern nichts erfahren.

vg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2010 um 21:04

Hey
falls es dir irgendwie weiterhilft oder du dich dann weniger "komisch" fühst......ich hatte die selben probleme als ich 16 war.. so gar ziemlich genau die selben.. auch das mit dem duschen..das war aber unter anderem sicher auch weil ich mich zu der zeit ziemlich viel mit übersinnlichem und geistern beschäftigt habe.. der einzige grund warum sich das geändert hat ist dass ich einen freund habe mit dem ich zusammen wohne dh. ich bin nicht mehr allein. wir duschen zusammen - wir schlafen zusammen - wir sind immer zusammen.. er hat mir meine ängste genommen und mittlerweile denk ich kaum mehr daran wie das damals war..

aber falls du irgendeine gute lösung findest - lass sie mir bitte zukommen - nur damit ich weiß warum ich damals so war

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 18:42

Das schaffst du
Hallo
ich habe nicht ein ähnliches problem sondern das GLEICHE manchmal denke ich auch zb. auf Straße wenn irgend son Typ vorbei kommt der birngt micht jetzt um .Bei mir ist es auch total schlimm .Mein zusätzliches problem ist aber ich kann nicht einfach zu meiner mutter hingehen und sagen : ich will zur theraphie ! ,da mein Bruder krebs hatte (gestorben) und meine schwester an magersucht leidet , somit bin ich ieigentlich das "normalste" kind ,wenn ihc dann auch noch jetzt mit sowas ankomme
Aber ich will zur therapie da mein leben nicht so weiter gehen ich hoffe ich werder den schritt schaffen es meiner mutter zu sagen ich hoffe du schaffst das auch
Kannst dich bei mir melden wenn du lust hast
Liebe grüße may

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 8:48

...
Du solltest umbediengt zu einem Psychologen gehen. Auch wenn deine Familie es nicht ernst nimmt. Du kannst doch alleine da hin gehen. Deine Familie wird Dir sicher nicht den Kopf abreisen, nur weil du Hilfe gesucht hast. Mach es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 21:56

Du Vs. Deine Angst
Als Teenager hatte ich dasselbe Problem mit dem Schlafen. Als kleines Kind hatte ich sogar Angst, in mein eigenes Zimmer zu gehen. Ich rannte rein und wieder raus, um etwas zu holen, damals schlief ich mit den Eltern im Bett (ich will nicht wissen, wo und wann sie damals Sex hatten...).

Irgendwann dachte ich mir, dass das ganze lächerlich sei, schaute ein paar Horrorfilme, allein versteht sich, stellt mich so der Angst.
Seither kann ich mir 3 Stunden Zombiefilme und so ein Scheiss reinziehen und schlafe wie ein Murmeltier sofort ein.

STELL DICH DEINER ANGST! DA IST NICHTS! ES IST ALLES NUR EINBILDUNG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 22:39

Nein das ist nicht normal
du solltest es mit dem psychologen versuchen, aber vielleicht liegt es auch am (ja ich weiß das klingt jetzt scheiße) nicht an dir sondern an deiner umgebung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram