Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was ist bloß mit mir los??? (( Depression?

Was ist bloß mit mir los??? (( Depression?

26. Mai 2007 um 0:46

Hallo ihr Lieben!

Ich bin froh dieses Forum entdeckt zu haben und endlich mal meine Gefühle niederzuschreiben...

In letzter Zeit habe ich irgendwie das Gefühl dass mit mir was nicht stimmt. Es Gibt zur zeit einige sachen in meinem leben die mich stören/belasten: Einer von meinen zwei Brüdern ist bereits 27 und kriegt sein Leben nicht auf die Reihe. Er hat schon 2 mal eine ausbildung abgebrochen, hat den führerschein angefangen und abgebrochen, alles bricht er ab und führt nix zu ende, und er hat sich zu einem sehr negativen menschen entwickelt. Seitdem er seine ausbildung abgebrochen hat hockt er nur noch in seinem kleinen wohnheim und spielt den ganzen tag playstation, computer, etc. Er tut einfach nichts!! Er sucht sich keinen job, er macht nichts, weil er es einfach nicht kann,er kann sich nicht aufraffen...Meine Eltern macht das fertig und sie zahlen jeden monat weiterhin für ihn, und es passiert nix. Bin mir ziemlich sicher dass er mittlerweile irgend nen echtes psychologisches problem hat und in behandlung muss. Aber meine eltern können oder wollen es einfach nicht wahrhaben. Bisher habe ich immer die schuld in meinem bruder gesucht, das ging sogar so weit dass ich richtig abneigung verspürt habe gegen ihn, warum tut er nichts, warum lässt er sich von meinen armen eltern so aushalten usw aber mittlerweile tut er mir nur noch leid denn ich liebe ihn und möchte dass er sein leben ändert.
Aber ich bin im grunde machtlos und das macht mich fertig!

Was mich auch fertig macht ist, dass ich schon so lange keinen freund mehr hatte. Viele leute sagen mir immer ich sei so hübsch und warum ich denn nie einen freund hätte, und dann weiß ich nie was ich sagen soll...
Es gab schon immer viele Angebote aber ich habe immer abgeblockt, aus angst, aus scham, schüchternheit, ich weiß es nicht...
Ich dachte immer daran, dass er mich ja eh sofort wieder verlassen würde wenn ich mit ihm zusammenkommen würde..Ziemlich verrückt. Zur zeit isses jedenfalls ganz schlimm. Liege jeden abend im bett und wünsche mir so sehr dass mich jemand in den arm nimmt und festhält, habe so sehr das bedürfnis danach, aber die realität ist leider anders...

Gibt noch paar mehr sachen, aber eher kleinere dinge...

Ich kann eigentlich zufrieden sein mit meinem leben, habe abi gemacht, dann angefangen zu studieren, habe viele freunde+kontakte,mein aussehen ist in ordnung, und so wenn ich draußen unter leuten bin dann ist auch alles ok, ich glaube keiner würde merken dass es mir manchmal schlecht geht, weil ich eigentlich ein sehr aktiver,fröhlicher, offener,lustiger mensch bin. Habe zwar auch eine melancholische seite, aber ich habe das gefühl die kommt in letzter zeit immer mehr heraus. Wenn ich vorm fernseher sitze und zB ein trauriges lied höre dann berührt mich das immer sofort und ich denke mir eigentlich geht es dir total mies und dann muss ich auch immer weinen...
Oder ich stelle mir vor, wie es wäre wenn ich nicht mehr leben würde, ob mich die menschen vermissen würden, was ich ihnen als letztes sagen möchte und so weiter...Ich würde zwar niemals (!) selbsmord begehen aber dass ich solche gedanken habe erschreckt mich doch sehr.

Letztens stand ich unter der dusche und als ich mich abtrocknen wollte überkam mich plötzlich wieder so ein trauriges gefühl und ich habe mein kopf in dem handtuch vergraben und wieder geweint und fühlte mich soo elend, ohne grund... Ist doch nicht normal oder?

Ich habe angst, dass das ne depression sein könnte? Was meint ihr dazu? Vielleicht auch die leute, die auch wirklich schonmal so eine depression hatten?

Bin echt froh mir das endlich mal ein wenig von der seele geredet zu haben. Meine freunde möchte ich damit nicht belasten und meine familie bzw meine eltern erst recht nicht.

Hoffe ihr könnt mir helfen!!

Lieben Gruß,
Annika

Mehr lesen

26. Mai 2007 um 13:17

Freund?
Hallo,
wenn ich Dich richtig verstehe hat es früher öfter geklappt mit den Freunden. Vielleicht liegt es daran, dass Du Angst hast mal wieder verlassen zu werden. Es gibt heutzutage so viele die "nichts festes" suchen. Wenn Du Dich auf solche einläßt so wird Dein Schmerz nicht unbedingt weniger, im Gegenteil man verliert mit der Zeit das Vertrauen. Es gibt noch Männer die Wert auf Ehe legen, suche Dir einen solchen wenn es Dir wichtig ist wirklich geliebt zu werden. Wer Dich heiratet hat sich ganz bewußt für DICH entschieden weil er Dich liebt weil Du so bist wie Du bist.

Hast Du Deinen Bruder gefragt warum er die Ausbildung abgebrochen hat? Manche können diesen Druck nicht aushalten. Hat er denn irgendwas gewählt oder das was ihm liegt.

Ich wünsche Euch beiden, dass Ihr das findet was Euer Herz beruhigt und befriedigt. Der Sinn des Lebens ist ganz nah.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2007 um 18:34

Liebe Annika
Ich hab selbst ne Depression und glaube schon, dass es bei dir auch in diese Richtung geht. Mach doch mal den Test hier: http://www.depri.ch/index2.php?name=EZCMS&menu=9&p-age_id=85

Der Test kann dir einen kleinen Anhaltspunkt geben, er ersetzt jedoch keine professionelle Behandlung. Wenn du also ein schlechtes Ergebnis (d.h. "depressiv") erzielst, dann geh zum Hausarzt, schildere ihm deine Probleme und lass dir ggf. einen Therapeuten empfehlen und ein Medikament verschreiben.

Bitte "belaste" deine Freunde damit! Es ist ganz wichtig, dass du über deine Probleme sprichst! Ich kann dich gut verstehen, dass du Schwierigkeiten damit hast. Ich hab sechs Jahre lang meine Probleme mit mir selbst ausmachen wollen. Jede Nacht habe ich geheult und am nächsten Morgen war ich meinen Freunden und meiner Familie gegenüber wieder die lebensfrohe aufgestellte Person, die ich sein sollte.. Wenn du deinen Freunden wirklich wichtig bist, werden sie dich verstehen und dir zuhören und dich in den Arm nehmen und trösten!

Deine Beschreibungen sprechen mir teilweise aus der Seele.. auch ich kann mich eigentlich nicht beklagen. Hatte zwar ne Scheiss-Kindheit und Jugend mit einigen traumatischen Erfahrungen, aber mittlerweile bin ich fast fertig mit meinem Studium, bin seit vier Jahren in ner glücklichen Beziehung, hab' super Freunde, hab ne eigene Wohnung etc..

Diese Heulanfälle hatte ich auch.. ich hab teilweise stundenlang geheult, ohne zu wissen weshalb. Auch stellte ich mir oft meine eigene Beerdigung vor.. fragte mich, welche Leute kommen würden, ob sie um mich weinen würden etc.. Oft fühle ich mich alleingelassen und unverstanden, obwohl ich echt tolle Freunde habe!

Ich nehme mittlerweile ein Antidepressivum und mache eine Therapie. Meine Symptome sind zum grossen Teil weg, ich fühle mich dreimal besser! Wenn du glaubst, dass du keine Therapie brauchst, rate ich dir, wirklich darüber zu sprechen! Oder wenn du nicht darüber sprechen kannst, dann schreib! Hier wirst du verstanden: http://www.depri.ch/forum.html

Ich wünsche dir alles Gute und dass du dein Leben bald wieder geniessen kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2007 um 18:36
In Antwort auf ninel_11846871

Liebe Annika
Ich hab selbst ne Depression und glaube schon, dass es bei dir auch in diese Richtung geht. Mach doch mal den Test hier: http://www.depri.ch/index2.php?name=EZCMS&menu=9&p-age_id=85

Der Test kann dir einen kleinen Anhaltspunkt geben, er ersetzt jedoch keine professionelle Behandlung. Wenn du also ein schlechtes Ergebnis (d.h. "depressiv") erzielst, dann geh zum Hausarzt, schildere ihm deine Probleme und lass dir ggf. einen Therapeuten empfehlen und ein Medikament verschreiben.

Bitte "belaste" deine Freunde damit! Es ist ganz wichtig, dass du über deine Probleme sprichst! Ich kann dich gut verstehen, dass du Schwierigkeiten damit hast. Ich hab sechs Jahre lang meine Probleme mit mir selbst ausmachen wollen. Jede Nacht habe ich geheult und am nächsten Morgen war ich meinen Freunden und meiner Familie gegenüber wieder die lebensfrohe aufgestellte Person, die ich sein sollte.. Wenn du deinen Freunden wirklich wichtig bist, werden sie dich verstehen und dir zuhören und dich in den Arm nehmen und trösten!

Deine Beschreibungen sprechen mir teilweise aus der Seele.. auch ich kann mich eigentlich nicht beklagen. Hatte zwar ne Scheiss-Kindheit und Jugend mit einigen traumatischen Erfahrungen, aber mittlerweile bin ich fast fertig mit meinem Studium, bin seit vier Jahren in ner glücklichen Beziehung, hab' super Freunde, hab ne eigene Wohnung etc..

Diese Heulanfälle hatte ich auch.. ich hab teilweise stundenlang geheult, ohne zu wissen weshalb. Auch stellte ich mir oft meine eigene Beerdigung vor.. fragte mich, welche Leute kommen würden, ob sie um mich weinen würden etc.. Oft fühle ich mich alleingelassen und unverstanden, obwohl ich echt tolle Freunde habe!

Ich nehme mittlerweile ein Antidepressivum und mache eine Therapie. Meine Symptome sind zum grossen Teil weg, ich fühle mich dreimal besser! Wenn du glaubst, dass du keine Therapie brauchst, rate ich dir, wirklich darüber zu sprechen! Oder wenn du nicht darüber sprechen kannst, dann schreib! Hier wirst du verstanden: http://www.depri.ch/forum.html

Ich wünsche dir alles Gute und dass du dein Leben bald wieder geniessen kannst!

..
http://www.depri.ch/index2.php?name=EZCMS&menu=9&p-age_id=85

Falls du den Selbsttest hier nicht findest er ist links unten unter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2007 um 18:38
In Antwort auf ninel_11846871

..
http://www.depri.ch/index2.php?name=EZCMS&menu=9&p-age_id=85

Falls du den Selbsttest hier nicht findest er ist links unten unter

Nochmal..
er ist links unten unter "Allgemeine Infos"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen