Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was halten Männer von Frauen mit ungewöhnlichen Hobbys?

Was halten Männer von Frauen mit ungewöhnlichen Hobbys?

26. Januar 2013 um 13:06

Hallo zusammen,
diese Frage richtet sich natürlich in erster Linie an die Männer, oder an Frauen, die mit sowas ählichen auch schon Erfahrung gemacht haben.
Meine Hobbys und Interessen dürften den meisten Männer wohl etwas ungewöhnlich vorkommen.
Ein paar Beispiele, ich gehe liebend gerne auf Mittelaltermärkte und verkleide mich zu dem Anlass auch gerne passend, ich spiele Warhammer (kurze Beschreibung falls sich manche darunter jetzt nichts vorstellen kann: es gibt verschiedene Armeen, zum Beispiel Waldelfen oder Oger, die meisten sind Plastik Miniaturen, die man zusammen bauen und anmalen muss, danach kann man gegen andere Armeen antreten.) das war jetzt eine sehr vereinfachte Erklärung, aber ansonsten wird der Beitrag hier zu lang.
Ansonsten spiele ich auch gerne Fantasyrollenspiele am PC, oder gehe gerne auf die RolePlayConvention oder auf die Fedcon oder die Ringcon.
Außerdem höre ich gerne Metal und gehe gerne auf Konzerte.
Außerdem bin ich ein riesen Herr der Ringe und Star Wars Fan und sammele gerne Actionfiguren.
Optisch sieht man mir das ganze garnicht an, die meisten stellen sich jetzt wahrscheinlich eine Frauen, die Metal hören so vor: etwas kleiner, etwas rundlicher, mit kurzen dunklen Haaren und immer schwarz angezogen vor, obwohl das eigentlich totaler Quatsch ist. Aber zur vollständighalber muss ich sagen, so sehe ich nicht aus, ich bin eigentlich das komplette Gegenteil von diesem Klischee, aber die Dinge machen mir einfach Spaß.
Und jetzt wüsste ich gerne, ob sowas auf manche Männer vielleicht abstoßend wirkt?
Ich habe mich bisher nicht verstellt und immer zu dem was ich gerne mache gestanden, aber ich bin schon relativ lange Single und mittlerweile frage ich mich, voran das vielleicht liegen mag.
Vielen Dank schonmal im voraus für eure Meinungen.

Mehr lesen

26. Januar 2013 um 20:13

Also
Ich glaube jetzt nicht, dass Männer pe se Probleme mit Frauen mit ungewöhnlichen Hobbies haben. Besser Deine Hobbies als so manche andere, die Frauen haben (wie Shopping )
Allerdings ist es schon so, dass man für eine Beziehung ähnliche Interessen haben sollte. Kann also ein Mann mit Deinen Hobbies nichts anfangen, wird es eher nichts mit der Beziehung (aber das dürfte ja auch umgekehrt sein).

Gefällt mir

26. Januar 2013 um 21:23

Ich spreche mal als Mädel
Ich kenne ehrlich gesagt mehrere weibliche Wesen mit genau denselben Hobbies wie du und die laufen auch nicht gruftiartig rum... Demnach würde ich persönlich es nicht als "ungewöhnliche Hobbies" empfinden- ist natürlich bei jedem anders
Ich zB höre selbst Hardcore (den, bei dem die Menschen noch selbst Instrumente spielen^^. Mit Shouten un Pogen und Moshen) und meine 'nur schwarz tragen und Bandshirt anziehen und Augen & Haare schwarz machen'-Phase ist lange vorbei. Trotzdem liebe ich es, auf Festivals zu fahren. Ich habe mehrere jahre Thai & Kickboxen gemacht und nun habe ich zum MMA gewechselt. Sind auch Dinge, die Männern vielleicht zu Beginn ungewöhnlich vorkommen, denn danach aussehen tue ich auch nicht- im Endeffekt hats aber noch nie jemanden gestört ^^

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 13:28


Was ist denn daran so ungewöhnlich?

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 0:58

Meine Meinung(Mann)
Hallo
Also ich persönlich finde Hobbys wie Warhammer oder Metal, sowie PC Fantasiespiele bei Frauen ganz ok. Das alleinige wo ich sagen würde das es abstossend wirken könnte, sind die Mittelaltermärkte und Conventions, jedoch ist dies auch Geschmackssache, ich stehe persönlich nicht auf Warhammer als Figuren spiel, am PC spiel ich es total gerne. Die Märkte und Conventions sind vermeidbar als Partner, was aber die Männer erwarten von Frauen, dass sie offen mit einem reden und auch die Meinung gegenseitig akzeptieren. Man sollte dem Mann auch Romantik und ein wenig Natürlichkeit zeigen, damit mein ich nicht das ich was gegen dein Lebensstil habe, sondern eher das die Männer es vielleicht nicht zu übertrieben haben wollen, auch wenn es dir vielleicht schwer fällt. Bei mir war es genau das selbe, aber mit PC Spielen und Yugioh karten damals bestimmt gibt es Männer für dich, da bin ich mir sicher, aber die Auswahl ist da bestimmt nicht gross
Tut mir Leid dir keinen positiveren Beitrag schreiben konnte.
Trotzdem wünsch ich dir alles Gute

Gruss

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 17:29

Vielen Dank
das muntert mich echt auf.
Ich habe bis jetzt nur diese typischen Vorurteile kennengelernt, die die meisten Männer anscheinend haben.
Keine von denen war schonmal zum Beispiel auf einem Mittelaltermarkt, wie kann man sich dann ein urteil darüber erlauben?

Und Pen&Paper Fantasie ist echt super, aber du hast recht, es gibt leider zu wenige Leute, die das genauso sehen, ich konnte das leider auch schon ewig nicht mehr spielen, deswegen bin ich auch hauptsächlich auf PC Spiele umgestiegen.

Ja, ich finde so Hobbys auf dauer auch eintönig und langweilig, ich meine Shoppen ist zwar mal ganz schön, aber doch nicht jedes Wochenende.
Naja, ich hoffe du findest eine Freundin, die mit dir Pen&Paper Fantasie spielt.

Gefällt mir

28. Januar 2013 um 17:36
In Antwort auf iason_12909744

Meine Meinung(Mann)
Hallo
Also ich persönlich finde Hobbys wie Warhammer oder Metal, sowie PC Fantasiespiele bei Frauen ganz ok. Das alleinige wo ich sagen würde das es abstossend wirken könnte, sind die Mittelaltermärkte und Conventions, jedoch ist dies auch Geschmackssache, ich stehe persönlich nicht auf Warhammer als Figuren spiel, am PC spiel ich es total gerne. Die Märkte und Conventions sind vermeidbar als Partner, was aber die Männer erwarten von Frauen, dass sie offen mit einem reden und auch die Meinung gegenseitig akzeptieren. Man sollte dem Mann auch Romantik und ein wenig Natürlichkeit zeigen, damit mein ich nicht das ich was gegen dein Lebensstil habe, sondern eher das die Männer es vielleicht nicht zu übertrieben haben wollen, auch wenn es dir vielleicht schwer fällt. Bei mir war es genau das selbe, aber mit PC Spielen und Yugioh karten damals bestimmt gibt es Männer für dich, da bin ich mir sicher, aber die Auswahl ist da bestimmt nicht gross
Tut mir Leid dir keinen positiveren Beitrag schreiben konnte.
Trotzdem wünsch ich dir alles Gute

Gruss

Erstmal
danke für deine Eindrücke.
Aber warst du schonmal auf einem Mittelaltermarkt oder auf einer Convention?
Ich kann mir vorstellen, das es für die meisten vielleicht erstmal befremdlich klingt, aber es ist wirklich unglaublich schön da.
Die Leute sind total nett und man kann sich auf jeden Fall besser unterhalten, als in irgendeiner Disco, oder wo die meisten Single Männer eben sonst so hingehen.
Ich verstehe aber schon was du meinst, die meisten Männer sind sicher erstmal ziemlich überfordert, wenn ich meine Hobbys aufliste, aber es macht mir eben Spaß.
Wenn mein Partner sich jetzt zum Beispiel gerne handwerklich oder sportlich betätigt hätte ich ja auch nichts dagegen.
Aber danke für deinen Tipp, ich werde es jetzt versuchen, nicht mehr so extrem darzustellen (was es eigentlich auch nicht ist, die meiste zeit arbeite ich eigentlich ) und hoffe es klappt dann vielleicht besser.

Gruß

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 10:02

Also
bei Mittelatermärkten gibt es echt ganz schöne.
Es kommt natürlich auf die region an, in der man wohnt, aber ich fahre für einen guten Mittelaltermarkt auch schon mal etwas länger.
Aber es gibt eigentlich über das ganze Land hinweg immer mal ein MPS (Mittelalterliches Phantasie Spectaculum), das hat sehr viel zu bieten, zum Beispiel gute Bands,leckeres Essen und der Mittelaltermarkt an sich ist wirklich riesig.
Aber du hast schon recht, es gibt viele Mittelaltermärkte, die enttäusschend sind, da muss man schon viele ausprobieren, bis man seine "Lieblinge" gefunden hat.

Auf was legst du denn Wert?
Ich finde die Gesellschaft denkt viel zu oberflächlich und einfach.
Ich selbst bin sehr konservativ und habe deshalb wahrscheinlich auch zu viele Dinge, worauf ich bei einem Mann Wert lege.
Aber meiner Meinung nach, sollte jeder einen Menschen suchen, mit dem man auf lange Sicht zusammen leben kann und nicht jemanden für ein kurzes "Abenteuer".
Aber einen treuen, lieben, intelligenten, fürsorglichen und gut erzogenen Mann zu finden, der noch dazu heiraten will, ist wirklich schwierig, sogar noch schwieriger, als einen der mit meinen Hobbys klar kommt.
Für die meisten Männer ist ja allein die Vorstellung mal heiraten zu müssen total schrecklich.

Aber zurück zu Pen&Paper, ich kann es auch nicht verstehen, die Regeln sind vielleicht etwas komplexer als die von Tabu, oder anderen derartigen verblödungs Spielen aber dafür macht es auch deutlich mehr Spaß.
Naja, die meisten Menschen suchen wohl nach Unterhaltungsspielen, die man noch versteht, wenn man zu viel Alkohol getrunken hat, deswegen ist Pen&Paper sicher nicht so weit verbreitet bei den meisten.

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 13:53

Genau,
die gleichen Erfahrungen habe ich auch schon gemacht.
Entweder jemand findet es total interessant oder total abstoßend, etwas dazwischen gibt es nicht.
Ich kann schon verstehen, das es manche Menschen vielleicht etwas befremdlich finden, wie du schon gesagt hast zum Beispiel wegen der anderen Ausdrucksweise, aber ich finde es ist auf jeden Fall mal eine Erfahrung Wert.
Vor allem finde ich, kann man sich nur ein richtiges Urteil darüber erlauben, wenn man es wirklich ausprobiert hat.
Aber ich finde, das mit der Sprache vergeht schnell, wenn alle dort so reden, kommt man sich nicht mehr "fremd" vor und man merkt garnicht mehr, das man anders redet, als gewöhnlich.

Genau, ich finde sogar man kann viel mehr Spaß ohne Alkohol haben als mit.
Naja, ich kann das jetzt nicht so gut beurteilen, ich war noch nie betrunken und habe in meinem ganzen Leben bis jetzt nur zwei Gläser Sekt getrunken, aber man sieht es ja an anderen menschen.
Ich finde es nicht lustig, wenn Menschen betrunken sind, sie benehmen sich einfach peinlich.

Sieben Jahre habt ihr durchgehend gespielt? Das klingt doch toll, also ich hatte mal eine Gruppe, mit der ich zwei Jahre lang jede Woche einmal gespielt habe.
Ich hoffe den Streit gab es nicht wegen dem Spiel?

Klar, es gibt viele Gründe, voran ich die oberflächlichkeit der Gesellschaft fest machen könnte, aber ich glaube dann bin ich Morgen noch nicht mit der Liste fertig.
Gut, das kannst du gerne tun, ich bin gespannt.

So geht es mir auch.
Aber ich meinte nicht nur konservativ bei Fortschritten zum Beispiel in der Forschung oder Ähnlichem, sondern auch in der Politik oder von meinen Wert- und Moralvorstellungen.

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 16:58

Mir fällt kein Titel ein
Ja, am Anfang hatte ich auch Probleme damit, statt Euro die ganze Zeit Taler zu hören, oder statt Frau Maid.
Wobei ich Maid eindeutig schöner finde.
LARP ist auf Dauer leider auch ein sehr kostspieliges Hobby, allein das Kostüm mit allem drum und dran kostet ganz schnell ein Monatsgehalt.

An 3/4 Tagen in der Woche, das ist ziemlich oft, aber du hast Recht, als Schüler hatte man noch viel Zeit.
Und die Freundin wollte sich nicht ins Spiel integrieren?
Ich kann mir vorstellen, das du es bedauerlich fandest, wie sich das entwickelt hat.
Aber das ist ja leider oft so, mit "Freunden von früher".
Die meisten meiner Freunde haben mit 14/15 Jahren angefangen viel zu trinken, zu rauchen und auf irgendwelche merkwürdigen Partys zu gehen.
Ich fand das schon damals nicht interessant und habe meine Zeit lieber mit sinnvollem verbracht, natürlich wollten meine Freunde mich damals überreden mitzumachen, aber jetzt bin ich echt froh darüber, das ich es nicht gemacht habe.
Eine Freundin von damals ist mit 16 Jahren schwanger geworden und hat mittlerweile glaube ich noch ein Kind, aber keinen mann und keinen Job.
Ich finde es einfach schockierend, wie man sein Leben so kaputt machen kann, zumal sie eigentlich immer sehr gut in der Schule war, wahrscheinlich wollte sie das "Streber Image" loswerden und beweisen, das sie auch anders sein kann.
Ich habe mich auch oft gefragt, ob ich daran vielleicht etwas hätte ändern können, aber im Grunde ist sie selbst daran Schuld.

Wer macht sich keine Gedanken über sowas?
Also ich finde Politik sehr wichtig.
Und gerade Wert- und Moralvorstellungen finde ich bei einem Menschen interessant und vor allem wichtig.

Gut, mach das.

Gefällt mir

29. Januar 2013 um 21:27
In Antwort auf peace_12153443

Erstmal
danke für deine Eindrücke.
Aber warst du schonmal auf einem Mittelaltermarkt oder auf einer Convention?
Ich kann mir vorstellen, das es für die meisten vielleicht erstmal befremdlich klingt, aber es ist wirklich unglaublich schön da.
Die Leute sind total nett und man kann sich auf jeden Fall besser unterhalten, als in irgendeiner Disco, oder wo die meisten Single Männer eben sonst so hingehen.
Ich verstehe aber schon was du meinst, die meisten Männer sind sicher erstmal ziemlich überfordert, wenn ich meine Hobbys aufliste, aber es macht mir eben Spaß.
Wenn mein Partner sich jetzt zum Beispiel gerne handwerklich oder sportlich betätigt hätte ich ja auch nichts dagegen.
Aber danke für deinen Tipp, ich werde es jetzt versuchen, nicht mehr so extrem darzustellen (was es eigentlich auch nicht ist, die meiste zeit arbeite ich eigentlich ) und hoffe es klappt dann vielleicht besser.

Gruß

Sorry...
für die späte Antwort, ich hab jetzt erst gemerkt das du mir geantwortet hast .
Nein, auf einem Mittelaltermarkt oder einer Convention war ich noch nie, aber ich wüsste auch nicht wie man da einen Partner finden kann (wüsste ja nicht wie man da flirten könnte ). Ein Discogänger oder Draufgänger bin ich auch nicht der Typ für.
Naja egal, deine Hobbys sind eigentlich gar nicht so schlimm, ausser du kannst nur darüber reden, scheint ja nicht der Fall zu sein. Wichtig ist, dass deine Erscheinung stimmt und du scheinst ja richtig sympathisch zu sein .
Das Ding ist ja, dass die meisten sich im Internet, auf der Arbeit, in der Schule/Weiterbildung oder halt in der Disco kennen lernen. Da wird kennt man nur, dein Charakter und dein Aussehen, aber ein guter Charakter macht viel aus. Ich kann dir sagen, die Frauen die einen eher schlechten Charakter haben kriegen auch nichts gutes an Männern ab . Ich hoffe für dich du kriegst einen guten Mann ab, der auch Rücksicht auf dich nimmt und dich so nimmt wie du bist, ausserdem soll er auch was in der Birne haben

Gruss

PS: Wenn man eine Beziehung in Ausschau hat und du merkst das er es will, dann kannst ihn ja fragen ob er mal mit dir dahin geht, falls er sowas nicht kennt. Du musst dich ja nicht sofort speziell anziehen beim ersten Mal, wenn du ihm das zeigst.

Gefällt mir

30. Januar 2013 um 17:40
In Antwort auf iason_12909744

Sorry...
für die späte Antwort, ich hab jetzt erst gemerkt das du mir geantwortet hast .
Nein, auf einem Mittelaltermarkt oder einer Convention war ich noch nie, aber ich wüsste auch nicht wie man da einen Partner finden kann (wüsste ja nicht wie man da flirten könnte ). Ein Discogänger oder Draufgänger bin ich auch nicht der Typ für.
Naja egal, deine Hobbys sind eigentlich gar nicht so schlimm, ausser du kannst nur darüber reden, scheint ja nicht der Fall zu sein. Wichtig ist, dass deine Erscheinung stimmt und du scheinst ja richtig sympathisch zu sein .
Das Ding ist ja, dass die meisten sich im Internet, auf der Arbeit, in der Schule/Weiterbildung oder halt in der Disco kennen lernen. Da wird kennt man nur, dein Charakter und dein Aussehen, aber ein guter Charakter macht viel aus. Ich kann dir sagen, die Frauen die einen eher schlechten Charakter haben kriegen auch nichts gutes an Männern ab . Ich hoffe für dich du kriegst einen guten Mann ab, der auch Rücksicht auf dich nimmt und dich so nimmt wie du bist, ausserdem soll er auch was in der Birne haben

Gruss

PS: Wenn man eine Beziehung in Ausschau hat und du merkst das er es will, dann kannst ihn ja fragen ob er mal mit dir dahin geht, falls er sowas nicht kennt. Du musst dich ja nicht sofort speziell anziehen beim ersten Mal, wenn du ihm das zeigst.

Das
ist kein problem, ich kriege Antworten auch immer sehr selten mit.
Naja, wie flirtet man da schon: "Du hast aber ein schönes Schwert, woher hast du das?"
Nein, Quatsch ich verhalte mich da ganz normal, es ist aber auch viel einfacher ein Gespräch anzufangen.
Alle die dort sind haben das gleich Hobby, da gibt es schon viel zu bereden, aber du hast leider Recht, auf die private Ebene kommt es leider nur sehr selten.
"und du scheinst ja richtig sympathisch zu sein" Vielen Dank.
Naja, leider scheint die Erscheinung das einzige zu sein,w as die meisten Männer interessiert, ich werde oft von Männern eingeladen, das ist nicht mein Problem, das Problem ist einfach, das man mit den meisten nicht gut reden können, oder sie nachdem Satz "Ich mag Mittelaltermärkte" erstmal total geschockt sind.
Veieln Dank, genauso einen Mann wünsche ich mir, naja treu sollte er auch noch sein, aber ansonsten war deine Beschreibung aber wirklich gut.
Falls du in einer beziehung bist wünsche dir dir viel Glück und wenn nicht, dann hoffe ich, das du bald die Richtige findest.
Irgendwann findet doch jeder seinen Deckel.

Ich werde es mit Sicherheit erstmal so schohnend wie möglich versuchen.
Verkleiden wäre mit Sicherheit etwas zu viel am Anfang, da hast du Recht.

Grüße

Gefällt mir

5. Februar 2013 um 15:23

Ich bin...
Fantasy-Fan, Leseratte, Chatrollenspielerin und auch an Chats allgemein interessiert (z.B. Avatarchats). LARP finde ich spannend, kam aber noch nie so recht dazu, und war auch schon mal auf nem Mittelaltermarkt, ein sehr lustiges Ereignis. Mein Freund ist eher Bastler und Naturwissenschafler, Technikfreak und liebt kontroverse Diskussionen über die Zukunft der Menschheit... Ich befinde mich am Ende eines kulturwissenschaftlichen Studiums, er macht gerade seinen Zweitabschluss Staatsexamen in der Elektrotechnik. Aber Unterschiede ergänzen sich eben auch gut, wenn man verschiedene Perspektiven einnehmen kann und sie als Bereicherung ansieht. Wir haben auch gemeinsame Hobbies (Sportkurse, mal Kartenspielen, Kino. Tierheimhunde ausführen...) und es demnach nie langweilig. Klar ist es schön, auch einiges gemeinsam zu haben. Es kann gerade in einer längeren Beziehung aber auch klasse sein, etwas 'nur für sich' und einen damit verbundenen eigenen Bekannten- /Freundeskreis zu haben . Funktioniert immerhin schon irgendwas über 5 Jahre bei uns so... die Eigenheiten eines Menschen machen ihn ja besonders interessant und fallen unter selbstbestimmtes Leben.

Gefällt mir

6. Februar 2013 um 1:44

Ein Mensch ist ein Mensch!
Hallo!

Weisst du, ich kann sehr gut nachvollziehen was du meinst. Aber siehe es mal so: Du hast ein Hobby und du tust es gerne. Es füllt dich aus und bereitet dir Freude. Wenn dich jemand kennen lernt, dann merkt man ja nicht nur an den Hobbys ob es klappt.

Bei mir ist es ähnlich. Ich bin auch eine Frau. Jedoch nur Äußerlich. Ich schaue für mein Leben gerne Fußball, habe eine Dauerkarte fürs Stadion, trinken liebend gerne ein bisschen zu viel Bier und gehe auch selbst Fußball spielen.
Gucke keine Liebesfilme, war seit drei Jahren nicht mehr beim Friseur .... ect

Verstehst du? Mir geht es nicht anders. Ich mache das, was mir Spaß macht. Wenn jemand damit nicht klar kommt: Selber Schuld!

Tue das was dir Spass macht!
Und bloß nicht an Klischees denken. Sie sind total überflüssig. Ein Mensch ist ein Mensch. Ich trenne ungern zwischen Mann und Frau oder anders herum. Jeder soll das tun was ihm Freude macht!

Gruß

Gefällt mir

6. Februar 2013 um 9:33


also ich bin
Goth
Gamer of heart (online-Spiele - namentlich Eve - Online (Space MMORG), PC - Games wie atm Risen2)
sammle Werbung
mag VR's
ziehe auch mit 37 noch Hard Dance / Dark Rock / Goth der Oper oder dem Theater um Klassen vor
bin sowieso ein Freak

Nun, das ist wie immer: man kann (und sollte) es nie *jedem* Recht machen. Einige finden mich fürchterlich, einige cool. Wer mich nicht mag, kann mich ja in Ruhe lassen, es
bleiben schon noch genug übrig, unter denen ich wählen kann

In meinem Umfeld (Bekannte, Kollegen usw.) gibt es viele Paare, wo beide Gamer sind - die halten länger als die Beziehungen anderer Paare - und mal ehrlich: man(n) ist auch ganz froh, wenn er Hobbys haben, pflegen und behalten darf statt sich unbedingt immer mit Frauchen vor die Glotze zu hocken oder sonst welche "üblichen" Dinge zu tun

Gefällt mir

6. Februar 2013 um 11:52


Genau so ist es!
Ich bin eine Frau und tue gerne das, was normalerweise ein durchschnittlicher Mann gerne tut. Und? Ich hasse es, wenn ich nur nach meinem Geschlecht beurteilt werde. Sätze wie: ,,Was? Du bist eine Frau und guckst Fußball" oder ,,Bundesliga gucken am Samstag? Gehst du nicht lieber Schuhe kaufen?" (Nebenbei: Ich habe drei Paar Schuhe, Sneakers)

Da kommt mir, entschuldige die Ausdrucksweise, das Kotzen. Zum Beispiel habe ich auch nur männliche Freunde. Das ist nun einmal so. Und die TE sollte es genauso machen. Einfach darauf schei... was andere denken.

Gruß

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen