Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was habe ich, muss ich mir Hilfe suchen?

Was habe ich, muss ich mir Hilfe suchen?

9. Dezember 2017 um 16:57

Hey, ich w/14 habe ein Problem und kann nicht genau einschätzen, ob ich mir wirklich Hilfe suchen sollte oder es eine nicht so schlimme Situation ist...
Also..., es ist so ich habe etwa vor ein bisschen mehr als 1 Jahr angefangen mich selbst zu verletzen (ritzen), wegen vielen Dingen... (Freunde, Familie, Schule und vorallem, weil ich mich selbst hasse und unnormal hässlich finde und zudem mein Selbstvertrauen ist auch zimlich tief...) und keinen Ausweg mehr fand... Es ist alles bisschen kompliziert.., dann vor ca. 2 Monaten war ich bei Freundinnen und wir haben alle zimlich viel gegessen... Als ich dann spät Zuhause war gings mir noch schlechter und da ich zuvor schon nicht zufrieden mit mir war, war alles noch schlimmer ich fühlte mich so wahnsinnig dick und keine Ahnung genau erinnere ich mich gar nicht, ich bin jedenfalls dann spät ins Bett und ja meine Erinnerungen zu der Nacht sind nicht mehr so gut...

In der darauffolgenden Woche gings mir dann so schlecht, dass ich 4 Tage zuhause blieb und da hatte ich sehr viel Zeit um nachzudenken... Ich habe angefangen sehr auf mein Gewicht zu achten und die Kalorien zu zählen die ich zu mir genomen habe... Obwohl 1300 kcal ja nicht zuviel sind war ich entsetzt wieviel ich eigentlich esse... ich habe immermehr auf verschiedenes verzichtet und hab Sport gemacht, bin die Treppe hoch und runter gerannt (war alleine) und alles drehte sich in meinen Gedanken nur noch um Gewicht, Kcal und abnehmen... Auch mein Selbstwertgefühl sank... dass ging dann weiter, bis es mir immer schlechter ging und ich mich (bis jetzt) nur noch von max.700kcal ernähre und mich immernoch zu dick finde... Auch das ritzen hat sich nicht gebessert... Meine Mutter weiss vom ritzen aber sie meint ich habe vor einem halben Jahr damit aufgehört, denn nur meine Beste Freundin und 2 weitere Freundinnen wissen davon...

Mir geht es sehr schlecht und gestern hatte ich eine Art Fressanfall und war 500 kcal über dem was ich essen darf/will... Mir ging es danach sehr schlecht und ich hasse mich dafür...
Auch ist es mir in letzter Zeit alles egal ich schua auch nicht mehr ob ein Auto kommt oder eine Strassenbahn...   ich kann einfach nicht aufhören mit dem kcal zählen, wiegen und wenig essen... ich mache es automatisch und kann nicht mehr ohne...

Vor 2 Tagen hab ich die Serie "Red band society" und "to the bone" angeschaut und in ein paar Situation hab ich mich wiedererkannt (eher bei der Serie falls die jemand kennt)... Ich würde jetzt selbst nicht von mir behaupten dass ich Magersüchtig bin aber kann auch nicht einschätzen wie gefährlich oder eben nicht meine Situation ist.. (meine Mutter weiss nichts darüber , bis darauf dass ich nicht mehr so viel esse...)
Ach und fast vergessen ich bin ca 162cm gross und wiege 43kg und habe glaube ich ein BMI von glaube ich 16.4

Danke schonmal im Vorraus! Ps sorry für den halben Roman

Mehr lesen

15. Dezember 2017 um 16:16
In Antwort auf anonymgirl0

Hey, ich w/14 habe ein Problem und kann nicht genau einschätzen, ob ich mir wirklich Hilfe suchen sollte oder es eine nicht so schlimme Situation ist...
Also..., es ist so ich habe etwa vor ein bisschen mehr als 1 Jahr angefangen mich selbst zu verletzen (ritzen), wegen vielen Dingen... (Freunde, Familie, Schule und vorallem, weil ich mich selbst hasse und unnormal hässlich finde und zudem mein Selbstvertrauen ist auch zimlich tief...) und keinen Ausweg mehr fand... Es ist alles bisschen kompliziert.., dann vor ca. 2 Monaten war ich bei Freundinnen und wir haben alle zimlich viel gegessen... Als ich dann spät Zuhause war gings mir noch schlechter und da ich zuvor schon nicht zufrieden mit mir war, war alles noch schlimmer ich fühlte mich so wahnsinnig dick und keine Ahnung genau erinnere ich mich gar nicht, ich bin jedenfalls dann spät ins Bett und ja meine Erinnerungen zu der Nacht sind nicht mehr so gut...

In der darauffolgenden Woche gings mir dann so schlecht, dass ich 4 Tage zuhause blieb und da hatte ich sehr viel Zeit um nachzudenken... Ich habe angefangen sehr auf mein Gewicht zu achten und die Kalorien zu zählen die ich zu mir genomen habe... Obwohl 1300 kcal ja nicht zuviel sind war ich entsetzt wieviel ich eigentlich esse... ich habe immermehr auf verschiedenes verzichtet und hab Sport gemacht, bin die Treppe hoch und runter gerannt (war alleine) und alles drehte sich in meinen Gedanken nur noch um Gewicht, Kcal und abnehmen... Auch mein Selbstwertgefühl sank... dass ging dann weiter, bis es mir immer schlechter ging und ich mich (bis jetzt) nur noch von max.700kcal ernähre und mich immernoch zu dick finde... Auch das ritzen hat sich nicht gebessert... Meine Mutter weiss vom ritzen aber sie meint ich habe vor einem halben Jahr damit aufgehört, denn nur meine Beste Freundin und 2 weitere Freundinnen wissen davon...

Mir geht es sehr schlecht und gestern hatte ich eine Art Fressanfall und war 500 kcal über dem was ich essen darf/will... Mir ging es danach sehr schlecht und ich hasse mich dafür...
Auch ist es mir in letzter Zeit alles egal ich schua auch nicht mehr ob ein Auto kommt oder eine Strassenbahn...   ich kann einfach nicht aufhören mit dem kcal zählen, wiegen und wenig essen... ich mache es automatisch und kann nicht mehr ohne...

Vor 2 Tagen hab ich die Serie "Red band society" und "to the bone" angeschaut und in ein paar Situation hab ich mich wiedererkannt (eher bei der Serie falls die jemand kennt)... Ich würde jetzt selbst nicht von mir behaupten dass ich Magersüchtig bin aber kann auch nicht einschätzen wie gefährlich oder eben nicht meine Situation ist.. (meine Mutter weiss nichts darüber , bis darauf dass ich nicht mehr so viel esse...)
Ach und fast vergessen ich bin ca 162cm gross und wiege 43kg und habe glaube ich ein BMI von glaube ich 16.4

Danke schonmal im Vorraus! Ps sorry für den halben Roman

Du musst dringend etwas tun, kannst du dich deiner Mama anvertrauen? Ihr sagen das du hilfe möchtest und nicht mehr weiter weißt? Es gibt psychologische Hilfen und dafür musst du dich nicht schämen, ich weiß was du durch machst.. Ich habe mich auch selbst verletzt nur in anderen Formen, ich habe auch kaum Selbstbewusstsein und jeder Kilo zu viel ist schon blanker horror.. Ich bin von 1,65 und 45 Kilo auf gesunde 58 Kilo hoch gekommen mit der Hilfe von Psychologen und kann mich so annehmen, finde es gut und sogar viel besser. Du musst deine Probleme ernst nehmen und schnell Hilfe suchen. Alles Gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 0:35

Hallo, anonymgirl!

Ja ja, schon gut. Habe schon viel mehr gelesen.

Wenn ich Deinen "Brief" richtig verstanden habe, geht`s Dir vermutlich nur ums Gewicht. Du zählst die Kal. und fühlst Dich nicht wohl. Hör` auf die Kalis zu zähle, treibe viel Sport und stelle Deine Ernährung um.  M.E. solltest Du einen Arzt hinzuziehen, der Dir dabei hilft. Ein guter Arzt wird Dir genau erklären, was eine Ernährungsumstellung ist. Erzähl ihm aber, was Deine echten Probleme sind, und zwar offen und ehrlich. 

Viel Glück und viel Erfolg,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 2:00

Liebes anonymgirl,

​Ja, du brauchst Hilfe und musst sie dir so schnell wie möglich suchen! Du hast einige Verhaltensweisen aufgezählt, die nicht gesund sind und dir schaden. Tu dir das nicht an, bitte! Sowohl das Ritzen, wie auch die Magersucht, in die du je länger je mehr reinschlitterst sind Versuche von dir ein Problem zu lösen, auf das du ansonsten keine Lösung weisst. Aber du bist nicht alleine, es gibt super ausgebildete Psychologen und Psychiater, die dir helfen werden eine wirkliche Lösung zu finden! Die Verhaltensweisen die jetzt verwendest, sind nur ein Ablenkungsmanöver und wenn du ehrlich zu dir bist, dann wirst du merken, dass es dir damit nicht gut geht. Du kannst es dir vielleicht gerade nicht vorstellen, aber das Leben muss nicht so schwer sein! Es gibt eine andere Lösung und es gibt Menschen, die dir helfen werden wirklich glücklich zu werden!
​Rede so schnell wie möglich mit deiner Mutter oder einem anderen Erwachsenen, dem du vertraust. Du kannst dich auch deinem Hausarzt oder einem Lehrer anvertrauen und frag um psychologische Hilfe. Das ist keine Schande, sondern 50% aller Menschen brauchen irgendwann in ihrem Leben professionelle Hilfe.

​Schieb dieses Problem nicht von dir her, je länger du wartest, desto schwerer wird es werden. Vertraue dich so schnell es geht deiner Mama an. Du darfst auch mir schreiben, wenn du möchtest.

​Ich wünsche dir alle Gute, du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 2:00

Liebes anonymgirl,

​Ja, du brauchst Hilfe und musst sie dir so schnell wie möglich suchen! Du hast einige Verhaltensweisen aufgezählt, die nicht gesund sind und dir schaden. Tu dir das nicht an, bitte! Sowohl das Ritzen, wie auch die Magersucht, in die du je länger je mehr reinschlitterst sind Versuche von dir ein Problem zu lösen, auf das du ansonsten keine Lösung weisst. Aber du bist nicht alleine, es gibt super ausgebildete Psychologen und Psychiater, die dir helfen werden eine wirkliche Lösung zu finden! Die Verhaltensweisen die jetzt verwendest, sind nur ein Ablenkungsmanöver und wenn du ehrlich zu dir bist, dann wirst du merken, dass es dir damit nicht gut geht. Du kannst es dir vielleicht gerade nicht vorstellen, aber das Leben muss nicht so schwer sein! Es gibt eine andere Lösung und es gibt Menschen, die dir helfen werden wirklich glücklich zu werden!
​Rede so schnell wie möglich mit deiner Mutter oder einem anderen Erwachsenen, dem du vertraust. Du kannst dich auch deinem Hausarzt oder einem Lehrer anvertrauen und frag um psychologische Hilfe. Das ist keine Schande, sondern 50% aller Menschen brauchen irgendwann in ihrem Leben professionelle Hilfe.

​Schieb dieses Problem nicht von dir her, je länger du wartest, desto schwerer wird es werden. Vertraue dich so schnell es geht deiner Mama an. Du darfst auch mir schreiben, wenn du möchtest.

​Ich wünsche dir alle Gute, du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was habe ich, muss ich mir Hilfe suchen?
Von: anonymgirl0
neu
9. Dezember 2017 um 16:59
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen