Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was genau sind Zwangsgedanken?

Was genau sind Zwangsgedanken?

9. Mai 2008 um 12:47

Wer kann mir erklären was genau Zwangsgedanken sind? Wenn ich ständig denke ich bin nicht gut genug sind das schon Zwangsgedanken?

Mehr lesen

9. Mai 2008 um 15:09

Ich denke ...
... auch ständig ich bin nicht gut genug und diese Gedanken sind bei mir zwanghaft. Ich denke, besser gesagt mein Kopf sagt mir:"Wenn ich denke, dass ich etwas hinbekomme dann wird es eben nicht so sein. Ich rede nir die ganze Zeit selber ein, dass ich nichts auf die Reihe bringe! Sagen wir es so mein Kopf macht mich fertig!
Hier noch eine Information über Zwangsgedanken.

Zwangsgedanken sind wiederholt auftretende und andauernde Gedanken, Impulse oder Vorstelllungen, die als sinnlos und störend empfunden werden und mit einem großen Leidensdruck verbunden sind. Die Betroffenen versuchen meist vergeblich, sich gegen die immer wieder in der gleichen Weise ablaufenden Gedanken zu wehren. Obwohl er sie als nutzlos oder sogar abstoßend empfindet, nimmt der Zwangskranke diese Gedanken jederzeit als seine eigenen wahr. Sie werden nicht - wie es beispielsweise bei einer Schizophrenie der Fall sein kann - als von außen kommend erlebt.

In allen entsprechend untersuchten Kulturen beziehen sich Zwangsgedanken auf ähnliche Themen: Sie haben überwiegend sexuelle, aggressive beziehungsweise religiöse Inhalte oder beziehen sich auf Ordnung und die korrekte Ausführung bestimmter Tätigkeiten. Weitere Inhalte von Zwangsgedanken können ein starker Ekel vor körperlichen Ausscheidungen, Angst vor einer Infektion durch Schmutz und Keime sowie befürchtete Umweltzerstörungen sein.

Die Zwangsgedanken lösen bei den Betroffenen sehr intensive Gefühle aus. Wenn eine Mutter beispielsweise ständig von dem Gedanken gequält wird, sie könnte ihr Kind mit einem herumliegenden Messer erstechen, so ist das emotional für sie sehr belastend. Neben großer Angst erlebt sie auch intensive Schuldgefühle und Selbstzweifel. Darüber hinaus kosten die Zwangsgedanken den Betroffenen sehr viel Energie, da das Gehirn einen großen Teil der verfügbaren Kraftreserven des Körpers verbraucht.

Zwanghafte Grübeleien können auch im Rahmen einer Depression auftreten. Von Zwangsgedanken wird jedoch nur dann gesprochen, wenn sie ohne eine depressive Störung vorkommen.

Ich denke auch ständig ich bin nicht gut genug und diese Gedanken sind bei mir zwanghaft. Ich denke, besser gesagt mein Kopf sagt mir:"Wenn ich denke, dass ich etwas hinbekomme dann wird es eben nicht so sein. Ich rede nir die ganze Zeit selber ein, dass ich nichts auf die Reihe bringe! Sagen wir es so mein Kopf macht mich fertig!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen