Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Was empfinde ich für ihn?

Was empfinde ich für ihn?

31. März 2016 um 0:20

Hallo!
Ich bin noch neu im Forum, deswegen weist mich bitte daraufhin, wenn das hier falsch gepostet ist oder so.
Also jetzt zu meinem "Problem":
Vor ca. einem halben Jahr ist ein neuer Schüler in unsere Klasse gekommen. Ich kannte ihn damals nur aus einigen Geschichten und Gerüchten meiner Mitschüler. Er war gar nicht mein Typ, schien aber relativ intelligent zu sein, was mir eigentlich gefällt.
Wir haben uns danach mehrmals auf Partys gesehen, über Monate fast pausenlos miteinander geschrieben und uns ein paar Mal mit gemeinsamen Freunden privat getroffen. Man könnte fast sagen, dass wir eine normale Freundschaft entwickelten.
Allerdings ist er zu mir irgendwie super komisch. Ich habe im Normalfall keine Probleme, einen Kontakt zu anderen aufzubauen, im Gegenteil, mir vertrauen auch Menschen, die ich nicht so gut kenne, recht schnell etwas an. Aber mit ihm ist das anders: Er ist, sobald es um seine Vergangenheit oder so geht, sehr ausweichend, immer verschlossen und auf Abstand. Aber immer wenn ich denke, dass es sinnvoller ist, den Kontakt abzubrechen, kommt er wieder an. Ich hab' keine Ahnung, was er will (ich bin auch in einer Beziehung und das weiß er) und was in seinem Gehirn vor sich geht. Ich hab' auch schon darüber nachgedacht, dass er mich vielleicht einfach schulisch ausnutzen möchte, aber das macht auch keinen Sinn; er fragt ab und an mal nach den genauen Hausaufgaben, aber abschreiben will er auch nicht. Ich habe auch schon beobachtet, wie er im Umgang mit anderen immer wieder zwischen "belohnen" und "bestrafen" schwankt, zum Beispiel bei einer guten Freundin, über die er zuerst in ihrem Beisein (ehrlich) lästert und der er einige Tage als einziger etwas von seinem Essen abgibt (ja, sehr banales Beispiel).
Er hat einen sehr trockenen Humor, der mir eigentlich sympathisch ist, allerdings geht er mit Ironie und Sarkasmus soweit, dass man manchmal nicht weiß, ob er lügt oder es Ernst meint. Häufig mobben wir uns gegenseitig, besonders unter Freunden, aber wenn wir allein sind, kommen wir gut miteinander aus und ab und an traut er mir sogar kleinere Sachen an.
Es kommt oft vor, dass er sich besonders schulisch mit mir messen möchte, ist gekränkt, wenn ich besser bin und feiert sich, wenn er besser ist. Er kommt von einer schlechteren Schule, auf der er mit Abstand der Beste war, und auch ansonsten scheint er keinerlei Erfahrung mit einem ausgeglichenen Wettbewerb zu haben (er hat zwei sechs Jahre ältere Schwestern, da ist man als einziger Sohn ziemlich außer Konkurrenz).
Ich habe mittlerweile das Gefühl, ich weiß besser, was er von mir hält, als was ich von ihm halte. Deswegen auch "Problem": Es ist ja eigentlich kein Problem, ich kenne nur keine Antwort auf diese Frage, ob ich ihn mag oder nicht. Und diese "Was empfinde ich für ihn?"-Psychotests bringen mich auch nicht mehr weiter. Meine Freundinnen sind überzeugt davon, dass ich irgendwie auf ihn stehe, aber ich nicht. Ich schwanke immer zwischen ihn lieben und ihn hassen. Also, was für Fragen stellt man sich in so einer Situation? Wie findet man raus, was man über einen anderen Menschen denkt, wenn man zu viel über ihn nachdenkt? Vielleicht hat ja jemand von euch schon Ähnliches erlebt und kann seine Erkenntnisse mit mir teilen? Es wäre mir wirklich eine große Hilfe!
Liebe Grüße und schon mal vielen Dank
Elle

Mehr lesen