Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Was bedeuten diese Träume?

Letzte Nachricht: 3. Januar 2009 um 7:13
I
ira_12510383
30.12.08 um 23:08

Hallo,

ich hatte drei Träume im Abstand von mehreren Wochen.

Im ersten Traum öffnete ich einer jüngeren Frau die Türe zu meiner Wohnung. Wir setzten uns mit der normalen Werktagskleidung, die wir trugen, in meine Badewanne, die jedoch nicht mit Wasser gefüllt war. Sie saß am einen Ende und ich am anderen. Wir sprachen miteinander, was ich jedoch kaum oder gar nicht verstehen konnte. Zumindest war dieses Gespräch für mich akustisch unverständlich. Wir "sprachen" so auch bei der Begrüßung und bei der Verabschiedung an meiner Wohnungstür. Der ganze Traum dauerte ungefähr zwei bis drei Minuten. Während der ganzen Zeit war sie mir sehr sympatisch und strahlte eine ungemeine Lebensfreude und Fröhlichkeit aus, so dass sich mein Bauch vor Feude "zusammenzog", ganz warm wurde und es kribbelte.
Als ich aus dem Traum erwachte, musste ich auch schon aufstehen. Als ich noch im Bett lag, hatte ich immer noch dieses Gefühl und ich wusste, dass ich etwas schönes geträumt habe. Beim Zähne putzen ist mir dieser Traum wieder eingefallen und daraufhin zog sich mein Bauch wieder zusammen, wurde warm und es kribbelte.

Bei einem zweiten Traum war ich in einem Raum, wo mehrere Bettchen mit Säuglingen waren. Vermutlich war dies ein Neugeborenenzimmer. Es war dort auch eine Frau und eine Krankenschwester. Man gab mir ein in einem Strampelanzug gehülltes Baby in die Arme. Die ganze Situation war leicht vernebelt, so dass ich die Frau, die Krankenschwester und den Rest der Bettchen mit den Säuglingen nicht klar erkennen konnte. Ich konnte nur das Baby, das ich in den Armen hielt, meine eigenen Arme und Teile von meinem angezogenen Oberkörper (Hemd) und Teile von meinen angezogenen Beinen (Hose) erkennen. Ich schaute also nur auf den Säugling. Obwohl man mir nicht sagte wessen Kind das ist und welches Geschlecht es hat, wusste ich, dass dies mein Sohn ist. Auch hier hatte ich ein warmes, kribbelndes Gefühl, das jedoch etwas leichter bzw. weniger war. Der Traum dauerte ungefähr drei bis fünf Minuten.

Im dritten Traum umarmte und drückte ich eine jüngere Frau, die jedoch nicht die gleiche Person wie im ersten Traum war. Sie umarmte und drückte mich auch. Außerdem gab ich ihr einen Kuss auf die rechte Wange. Komischerweise war diese Person für mich nicht attraktiv. Sie war aber auch nicht hässlich. Dieser Traum dauerte ungefähr ein bis anderthalb Minuten. Auch hier hatte ich wie im ersten Traum ein sehr intensives, schönes Gefühl.

Ich bin fast 26 Jahre alt, habe aber, bis auf zwei Sandkastenfreundinnen als Kind, bisher keine Freundin gehabt. Ich erfreue mich zwar an Mädchen / Frauen, die mir gefallen, aber ich habe als Jugendlicher in der Pubertät meine Gefühle mit Absicht diesbezüglich unterdrückt, da ich mich viel lieber für meine Hobbys und den daraus folgenden zukünftigen Beruf interessiert habe und auch dafür gelernt sowie gearbeitet habe. Jetzt als Mann erfreue ich mich zwar am anderen Geschlecht, manchmal sogar sehr stark, denke dann aber, dass es besser ist, dass ich ein Single bleibe, da ich so privat und beruflich (z.B. Umziehen wegen anderer (Wunsch)firma / Aufgabe) viel freier bin. Wenn ich ganz in meine Arbeit verstrickt bin, dann habe ich gar kein Bedürfnis nach einer Freundin, da mich die Arbeit erfreut und mir den "Kick" gibt. Jedoch bin ich kein Workaholic, da es mir nicht auf die Menge der Arbeit ankommt, sondern auf deren Inhalt.
Was wollen mir diese Träume sagen?

MfG

Martin

Mehr lesen

Anzeige
D
dipali_11931654
03.01.09 um 7:13

Hallo
Ich bin zwar kein Profi was Träume deuten angeht,habe aber auch regelmäßig solche Träume,die mir Themen zeigen,mit den ich mich auseinander setzen soll. Nimm Dir einfach Zeit und denk mal darüber nach,warum Du lieber Single bist-ich will dich dies bezüglich nicht kritisieren,steht mir ja auch nicht zu,also bitte nicht falsch verstehen! vielleicht hast Du auch nur unbewußt eine Frau mit einem Kind gesehen oder ein Paar und es unbewußt mit Dir in Verbindung gebracht.lg Andrea Achso,dass Du mit der Frau in der Wanne gesessen hast,könnte bedeuten,dass Du mit Ihr ins Reine kommen wolltest-ich hab mal gelesen,dass es im Traum möglich ist,dass die Personen von denen man träumt,nicht äußerlich dem entsprechen müssen,dessen Charakter sie aber darstellen.Ein Baby kann auch dafür stehen,sich selbst neu zu entdecken,neugeboren zu werden-in Verbindung mit der Frau gesehen,neue Gefühle,Wünsche zu entdecken,Dich selbst neu kennen zu lernen.Was ich auch auf die Frau in Deinem letzten Traum beziehe,dass Du auch innere Angezogenheit verspüren kannst,ohne Dich von äusserlichkeiten blenden zu lassen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige