Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Warum verhält sich mein Chef mir gegenüber so merkwürdig?

Letzte Nachricht: 12. August um 13:19
03.07.21 um 14:19

Sehr komische Situation. Ich arbeite seit fast einem halben Jahr in einem Betrieb. Wir sind dort ca. 10 Mitarbeiterinnen (aktuell nur Frauen, ca 25-50 Jahre alt) inklusive Chef. Er ist gerade ein paar Jahre älter als ich (bin 36) und eigentlich habe ich keine akuten Probleme mit ihm. Er lässt viel Freiraum, lobt unsere Arbeit und weiß uns zu schätzen.Ganz am Anfang ist mir ein paar Mal aufgefallen dass er mich vom Büro aus (Glasfenster) angestarrt hat. Kann aber auch gut sein dass er nur in meine Richtung geschaut hat und in Gedanken war. Auch sonst hatte ich manchmal das Gefühl er sucht meine Nähe aber ich habe dem keine Beachtung geschenkt weil ich mich darauf konzentriert habe mich in meine Aufgaben einzufinden. Nun bin ich ja schon ein paar Monate da, habe schon, ungefragt, eine Gehaltserhöhung wegen überdurchschnittlicher Leistung bekommen und kurz nach mir auch meine liebste Kollegin. (wir sind gut befreundet)
Unser Chef hat zwei Seiten, eine sehr stille und zurück gezogene und eine richtig lustige, sympathische. Das wechselt im Grunde eigentlich fast täglich so dass man nie genau weiß wie er gerade drauf ist aber letztendlich sind beide nicht negativ, es fällt mir nur auf. Ist er gut drauf scherzt er mit den Kolleginnen und ist richtig locker. Er richtet aber nie das Wort an mich, fragt mich Nichts, ich kassiere keine Späße wie die anderen beispielsweise und auch sonst ist es fast als wäre ich unsichtbar für ihn, als hätte er null interesse an mir als Mensch. Bis auf die Tatsache dass ich ihn eben beim anstarren beobachte, dass er mich neulich wie ein kleiner Junge richtig glücklich angestrahlt hat als ich es mal wagte und ihn anlachte. Einen Tag danach wirkte er total verschüchtert und nickte mir nur kurz zu, wirkte eher verlegen.Ich weiß nicht genau wo sein Problem mit mir liegt, alles wirkt immer so verkrampft und verhalten obwohl ich dazu eigentlich nichts beitrage denn ich bin zwar eher introvertiert aber bei der Arbeit oft gut gelaunt und jedem gegenüber offen und nett. Meine Kollegin meinte schon im Spaß ganz unter uns, dass unser Chef vielleicht auf mich stehen könnte und ohne irgendwie eingebildet wirken zu wollen, ja ich bin hübsch, aber er wie man so sagt glücklich verheiratet, hat Kinder und ist mir gegenüber ja wohl so gar nicht in Flirtlaune sondern genau das Gegenteil.Ich komme mir sehr komisch vor wenn er mich behandelt als wäre ich unsichtbar. Anfangs konnte er mir auch bei Gesprächen lange direkt in die Augen sehen, seit kurzem aber macht er das gar nicht mehr, spricht in die andere Richtung wenn man bezüglich der Arbeit reden muss.Wie klärt man so eine Situation ohne dass es zu unangenehm wird? Er steht mit beiden Beinen im Leben und ist eigentlich Selbstbewusst aber ich persönlich komme mir vor als hätte ich einen kleinen Jungen vor mir. Ich bin mir keines Fehlers bewusst und ziemlich ratlos denn an meiner Arbeit liegt es ganz sicher nicht und flirtende Männer sehen ja wohl anders aus.
 

Mehr lesen

03.07.21 um 22:16
In Antwort auf

Sehr komische Situation. Ich arbeite seit fast einem halben Jahr in einem Betrieb. Wir sind dort ca. 10 Mitarbeiterinnen (aktuell nur Frauen, ca 25-50 Jahre alt) inklusive Chef. Er ist gerade ein paar Jahre älter als ich (bin 36) und eigentlich habe ich keine akuten Probleme mit ihm. Er lässt viel Freiraum, lobt unsere Arbeit und weiß uns zu schätzen.Ganz am Anfang ist mir ein paar Mal aufgefallen dass er mich vom Büro aus (Glasfenster) angestarrt hat. Kann aber auch gut sein dass er nur in meine Richtung geschaut hat und in Gedanken war. Auch sonst hatte ich manchmal das Gefühl er sucht meine Nähe aber ich habe dem keine Beachtung geschenkt weil ich mich darauf konzentriert habe mich in meine Aufgaben einzufinden. Nun bin ich ja schon ein paar Monate da, habe schon, ungefragt, eine Gehaltserhöhung wegen überdurchschnittlicher Leistung bekommen und kurz nach mir auch meine liebste Kollegin. (wir sind gut befreundet)
Unser Chef hat zwei Seiten, eine sehr stille und zurück gezogene und eine richtig lustige, sympathische. Das wechselt im Grunde eigentlich fast täglich so dass man nie genau weiß wie er gerade drauf ist aber letztendlich sind beide nicht negativ, es fällt mir nur auf. Ist er gut drauf scherzt er mit den Kolleginnen und ist richtig locker. Er richtet aber nie das Wort an mich, fragt mich Nichts, ich kassiere keine Späße wie die anderen beispielsweise und auch sonst ist es fast als wäre ich unsichtbar für ihn, als hätte er null interesse an mir als Mensch. Bis auf die Tatsache dass ich ihn eben beim anstarren beobachte, dass er mich neulich wie ein kleiner Junge richtig glücklich angestrahlt hat als ich es mal wagte und ihn anlachte. Einen Tag danach wirkte er total verschüchtert und nickte mir nur kurz zu, wirkte eher verlegen.Ich weiß nicht genau wo sein Problem mit mir liegt, alles wirkt immer so verkrampft und verhalten obwohl ich dazu eigentlich nichts beitrage denn ich bin zwar eher introvertiert aber bei der Arbeit oft gut gelaunt und jedem gegenüber offen und nett. Meine Kollegin meinte schon im Spaß ganz unter uns, dass unser Chef vielleicht auf mich stehen könnte und ohne irgendwie eingebildet wirken zu wollen, ja ich bin hübsch, aber er wie man so sagt glücklich verheiratet, hat Kinder und ist mir gegenüber ja wohl so gar nicht in Flirtlaune sondern genau das Gegenteil.Ich komme mir sehr komisch vor wenn er mich behandelt als wäre ich unsichtbar. Anfangs konnte er mir auch bei Gesprächen lange direkt in die Augen sehen, seit kurzem aber macht er das gar nicht mehr, spricht in die andere Richtung wenn man bezüglich der Arbeit reden muss.Wie klärt man so eine Situation ohne dass es zu unangenehm wird? Er steht mit beiden Beinen im Leben und ist eigentlich Selbstbewusst aber ich persönlich komme mir vor als hätte ich einen kleinen Jungen vor mir. Ich bin mir keines Fehlers bewusst und ziemlich ratlos denn an meiner Arbeit liegt es ganz sicher nicht und flirtende Männer sehen ja wohl anders aus.
 

Du hoffst, dass er suf dich steht 

Gefällt mir

03.07.21 um 22:16
In Antwort auf

Sehr komische Situation. Ich arbeite seit fast einem halben Jahr in einem Betrieb. Wir sind dort ca. 10 Mitarbeiterinnen (aktuell nur Frauen, ca 25-50 Jahre alt) inklusive Chef. Er ist gerade ein paar Jahre älter als ich (bin 36) und eigentlich habe ich keine akuten Probleme mit ihm. Er lässt viel Freiraum, lobt unsere Arbeit und weiß uns zu schätzen.Ganz am Anfang ist mir ein paar Mal aufgefallen dass er mich vom Büro aus (Glasfenster) angestarrt hat. Kann aber auch gut sein dass er nur in meine Richtung geschaut hat und in Gedanken war. Auch sonst hatte ich manchmal das Gefühl er sucht meine Nähe aber ich habe dem keine Beachtung geschenkt weil ich mich darauf konzentriert habe mich in meine Aufgaben einzufinden. Nun bin ich ja schon ein paar Monate da, habe schon, ungefragt, eine Gehaltserhöhung wegen überdurchschnittlicher Leistung bekommen und kurz nach mir auch meine liebste Kollegin. (wir sind gut befreundet)
Unser Chef hat zwei Seiten, eine sehr stille und zurück gezogene und eine richtig lustige, sympathische. Das wechselt im Grunde eigentlich fast täglich so dass man nie genau weiß wie er gerade drauf ist aber letztendlich sind beide nicht negativ, es fällt mir nur auf. Ist er gut drauf scherzt er mit den Kolleginnen und ist richtig locker. Er richtet aber nie das Wort an mich, fragt mich Nichts, ich kassiere keine Späße wie die anderen beispielsweise und auch sonst ist es fast als wäre ich unsichtbar für ihn, als hätte er null interesse an mir als Mensch. Bis auf die Tatsache dass ich ihn eben beim anstarren beobachte, dass er mich neulich wie ein kleiner Junge richtig glücklich angestrahlt hat als ich es mal wagte und ihn anlachte. Einen Tag danach wirkte er total verschüchtert und nickte mir nur kurz zu, wirkte eher verlegen.Ich weiß nicht genau wo sein Problem mit mir liegt, alles wirkt immer so verkrampft und verhalten obwohl ich dazu eigentlich nichts beitrage denn ich bin zwar eher introvertiert aber bei der Arbeit oft gut gelaunt und jedem gegenüber offen und nett. Meine Kollegin meinte schon im Spaß ganz unter uns, dass unser Chef vielleicht auf mich stehen könnte und ohne irgendwie eingebildet wirken zu wollen, ja ich bin hübsch, aber er wie man so sagt glücklich verheiratet, hat Kinder und ist mir gegenüber ja wohl so gar nicht in Flirtlaune sondern genau das Gegenteil.Ich komme mir sehr komisch vor wenn er mich behandelt als wäre ich unsichtbar. Anfangs konnte er mir auch bei Gesprächen lange direkt in die Augen sehen, seit kurzem aber macht er das gar nicht mehr, spricht in die andere Richtung wenn man bezüglich der Arbeit reden muss.Wie klärt man so eine Situation ohne dass es zu unangenehm wird? Er steht mit beiden Beinen im Leben und ist eigentlich Selbstbewusst aber ich persönlich komme mir vor als hätte ich einen kleinen Jungen vor mir. Ich bin mir keines Fehlers bewusst und ziemlich ratlos denn an meiner Arbeit liegt es ganz sicher nicht und flirtende Männer sehen ja wohl anders aus.
 

Du hoffst, dass er suf dich steht 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

12.08.21 um 13:19

Such das Gespräch und frag was los ist.

Sag ihm wie du dich fühlst. 

Anders wirst du nicht in Erfahrung bringen, was sein Problem ist oder nicht ist.

Viel Erfolg.

Gefällt mir