Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Warum ritzen sich Menschen?

Letzte Nachricht: 26. Januar 2014 um 22:53
L
lois_12131648
12.05.09 um 2:28

Ich kenne leider einige Leute, die sich aus Verzweiflung und Depression heraus regelmäßig ritzen.

Warum? Wie kann es einem helfen, seinen seelischen Schmerz mit körperlichen, selbstzugefügten Schäden zu erleichtern?? Ich kann mir das nicht vorstellen...

Mehr lesen

C
catia_11842342
15.05.09 um 16:38

Hab
hab mal gehört, dass jeder sich im gewissen sinne "ritzt". aus nervosität/ärger kratzt man sich ja schon mal einen pickel oder eine wunde auf. tja, und manche wissen nicht, wie sie mit ihren problemen umgehen sollen...nur wie das so ins extreme verfällt, kann ich mir auch nicht vorstellen..

1 -Gefällt mir

K
kork_11986843
15.05.09 um 17:54

Ritzen tz was für ein ...
Ich hab mal gelesen, dass sich menschen sich ritzen um ihre grenzen kennen zu lernen. Sie "erforschen" sich damit. Wobei ich das nicht aus eigener erfahrung sagen kann, da ich das als schwachsinn seh. Wenn du deine Grenzen kennen lernen willst kannstes auch anders machen oder hoffe dass es nie passiert (über die grenze schreiten).

2 -Gefällt mir

Z
zakiah_12254741
15.05.09 um 19:55

Warum?
Also ich hab mich bis vor einem Jahr auch noch geritzt und ich hab es eigentlich gemacht, weil es mich abgelenkt hat.
Statt mich mit meinen eigentlichen Problemen auseinanderzusetzen habe ich mich geritzt und dann war ich ehr damit beschäftigt und durch den Schmerz abgelenkt...
Aber vlt ist das bei anderen Menschen auch anders.

Lg

2 -Gefällt mir

D
demya_12465288
16.05.09 um 22:17

Ähm
Ich sags mal so:
Man ist traurig und hat "seelische" Schmerzen und das will man auch körperlich spüren.
Oder man will nicht mehr an etwas denken und beschäftigt sich in dem Moment dann nur mit dem Schmerz.
Oder man fühlt sich, als ob man ein leerer Körper wäre, ohne Gefühle und durch das Schneiden spürt man sich wieder.
Oder man will zeigen, dass man Hilfe braucht, weil man es nicht sagen kann.

So, das wars dann von mir! Ich hoffe, ich konnte dir helfen! : )

2 -Gefällt mir

L
love_12957390
19.12.09 um 18:00

Also...
ich habe mich auch mal geritzt und ich kann dir sagen das ich mich geritzt habe weil ich draüber meinen seelischen schmerz vergessen habe und ich nicht mehr andauernd heulen musste.
es hilft wircklich aber man muss aufpassen das man jemanden hat der auf einen aufpasst, dass mans nicht übertreibt.
manche menschen wollen aber auch nur aufmerksamkeit, oder spüren das sie da sind.

Gefällt mir

C
cara_12281346
20.12.09 um 15:33


Ich hab mich vor genau 2 jahren mal geritzt.
Mir wurde im leben sehr weh getan
hatte niemanden da zu reden.. der mich versteht.
da hab ich all den schmerz in ritzen verbeitet..
jetzt sind die narben schon deutlich zu erkennen.
Jetzt denk ich nur was hab ich nur gemacht früher das war die person nicht wert...

Gefällt mir

A
an0N_1234860199z
25.02.13 um 11:09

Nun ja
Ich kenne das Problem selber und schreibe jetzt einfach mal von meiner sichtweise aus...Also ich war nicht glücklich mit mir selber ich habe mich gehasst ich habe viele schlechte erfahrungen gemacht und musste feststellen, das mir das ritzen geholfen hat (dachte ich) warum ich mich geritzt habe um mich zu spüren um zu wissen mensch du hast doch noch gefühle...ich konnte in den Momenten wo ich mich ritze alles vergessen die schlechten erfahrungen und und und....meine freunde wussten nicht wie sie mir helfen konnten ich wollte es eig. verstecken aber verdammt im sommer bei knapp 35 Grad mit einer Jacke rum zu rennen ist ein wenig auffällig sie hackten nach und versuchten mir zu helfen und durch deren unterstützung und die meiner Familie habe ich den weg herraus gefunden...Helf deinen freunden in dem du für sie da bist zeig ihnen das sie was Wert sind und versuche offen mit Ihnen drüber zu sprechen das fällt denen schwer das ist klar aber zeig ihnen das sie dir und anderen was bedeuten das gibt ihnen kraft und wenn es wirklich ausmaß an nimmt dann bitte suche Professionelle Hilfe & sie werden es dir irgendwann danken auch wenn sie erst sauer sein werden aber das nehmen gute freunde in Kauf meine haben es auch getan und ich liebe sie dafür jetzt denn mein körper und an alle die sich ritzen eure körper ist zu viel wert um euch sollche schäden an zu tun schreibt Tagebücher oder nimmt euch ein haargummi macht es ums handgelenk und flitscht das tut auch weh und ist ein sogenannter Skill (=sich abzulenken ohne schäden für immer zu haben) Liebt euch selbst IHR MUESST ES EUCH WERT SEIN :*

Gefällt mir

H
hoffnung83
01.03.13 um 19:35
In Antwort auf love_12957390

Also...
ich habe mich auch mal geritzt und ich kann dir sagen das ich mich geritzt habe weil ich draüber meinen seelischen schmerz vergessen habe und ich nicht mehr andauernd heulen musste.
es hilft wircklich aber man muss aufpassen das man jemanden hat der auf einen aufpasst, dass mans nicht übertreibt.
manche menschen wollen aber auch nur aufmerksamkeit, oder spüren das sie da sind.

Weinen befreit aber.
Es ist einem vielleicht irgendwann als Kind verboten worden. Deshalb hatte ich Schuldgefühle anderen gegenüber. Ich denke die Selbstverletzung ist eine Bestrafung an sich selber. Der andere hat aber einen verletzt und man selber war nicht Schuld. Ich arbeite sehr lange daran, dass ich nicht Schuld war an vielem. Es hilft, sich selber zu sagen, dass man sich liebt. In seinem Geist.
Es hilft irgendwann und gerade auch in schwierigen Situationen.

Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
02.03.13 um 11:40

Das ist auch nicht nachvollziehbar, wenn man das Verlangen nicht selbst kennt
alter Thread - ewig aktuelles Thema.

Es hilft auch nicht in diesem Sinne. Es ist eher wie eine Droge - es löst keine Probleme, es ändert keine Ursachen und keine Hintergründe, aber es ändert für diesen Moment, wie man sich fühlt.
Das es wie eine Droge ist, ist auch eine der größten Gefahren bei Selbstverletzung.
Man verliert zu leicht jeden Hauch von Kontrolle und wie bei Drogen, dauert es oft zu lange, bis man selbst merkt, dass man die Kontrolle verloren hat - weil man irgendwie immer noch die Illusion hat, dass alles nicht "gut", aber "ok" ist. Noch länger, bis man es sich und anderen eingestehen kann - und beginnen kann, es wieder zu ändern.
Außerdem - ebenso wie bei Drogen - wenn man das Problem für den Moment unter den Teppich kehren kann, ist die Versuchung groß, einfach dabei zu bleiben.

Was es mit uns macht, was das Verlangen, die Sehn-sucht danach auslöst, unterscheidet sich gründlich.

Bei denen, die ich kenne, die sich ebenso wie ich selbst verletzen, ist Selbsthaß dabei, Selbstbestrafung (ist längst nicht das gleiche wie der Selbsthaß), der Versuch, seelische Schmerzen auf eine körperliche Ebene zu bringen, wo sie "einfacher zu handhaben" erscheinen, Betäubung, der Wunsch, sich zu spüren, .... Das einzige, was ich noch bei keinem Menschen, der sich selbst verletzt (und nicht nur so tut) gefunden habe, ist dieser "Wunsch nach Aufmerksamkeit", der uns immer unterstellt wird.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sans_11960770
17.01.14 um 16:07

Der Schmerz
Eine Freundin von mir ritzt sich auch und die meinte: Weil sie sich ritzt spürt sie den ganzen Schmerz nicht mehr in ihrem Herzen sondern auf ihrer Haut

Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
17.01.14 um 19:56
In Antwort auf sans_11960770

Der Schmerz
Eine Freundin von mir ritzt sich auch und die meinte: Weil sie sich ritzt spürt sie den ganzen Schmerz nicht mehr in ihrem Herzen sondern auf ihrer Haut

Und Du...
... meldest Dich hier an, um das zu sagen?
Was suchst Du?

Gefällt mir

Y
yasmin_12526313
21.01.14 um 8:54

Naja also
Ich habe mich auch eine Zeit lang geritzt und stehe immer für Fragen in die Richtung offen.
Bei mir hat es mit Freunden angefangen also wir haben das damals beliebte "Emo ABC Spiel" gespielt bei dem man sich mit dem Nagel (Daumen) schnell krazt während man für jeden Buchstaben des ABC einen Namen sagt nach der Reihenfolge und man muss solange weitermachen bis man alle Buchstaben durch hat.Und so hat es bei uns angefangen.
Wenn du noch genauere Fragen hast dann schreib mir per PN

Gefällt mir

A
an0N_1227732899z
21.01.14 um 22:38


Gefällt mir

Y
yasmin_12526313
22.01.14 um 7:39


Ich seh das auch so wie moiaime

Und das mit Jesus ist ja sowas von dämlich! Wie kommst du bitte darauf das "solche Menschen" Jesus brauchen?

Gefällt mir

L
latoya_12511036
23.01.14 um 16:23

Also ich zum beispiel...
...habe mich selber lange geschnitten...
vor allem dann wenn der innerliche schmerz so unerträglich wurde, das er nicht mehr aushaltbar war...und um wieder einigermaßen "schmerzfrei" zu sein habe ich mich geschnitten...es leitet den inneren schmerz nach außen und befreit...leider meist nur für den moment...
Es ist und bleibt aber eine Krankheit...viele machen es aus langeweille...weil sie denken "dazugehören ist alles" aber das ist nicht so...es ist eine Krankheit...und wird immer eine bleiben...das schneiden an sich ist einfach dazu da um den inneren schmerz nach außen zu leiten und somit den inneren druck loszuwerden...so habe ich das bei mir immer wahrgenommen...aber zum glück, habe ich es geschafft wege zu finden, wie ich es sehr lange rauszögern kann oder gar ganz verhindern...und habe schon vielen meiner freunde helfen können in dem ich ihre "Skill-Liste" überarbeitet habe...
(natürlich nur mit ihrem einverständnis)
aber auf die leichte schulter sollte man das nicht nehmen...es war von mir eine art hilfeschrei...der schrei danach hilfe zu bekommen das leben wieder in die richtigen bahnen zu bekommen...

Gefällt mir

M
mai_12356956
24.01.14 um 3:47

Man kommt sich in irgendeiner Weise besonders vor.
Man kommt sich in irgendeiner Weise besonders vor... Ich hatte es ein paar mal probiert als es mir ziemlich schlecht ging und zu der Zeit kam ich mir so unbeholfen und vor allem unverstanden vor! Es war ein (schlimmer ) Weg, mir meine Aufmerksamkeit von meinen Mitmenschen wieder zu erlangen... [url=http://www.partykleiderkurz.com/kleider-kurz-deutschland/] Kleider Kurz Deutschland[/url]
Abhängig davon wurde ich aber nicht! Ich wollte es mal ausprobieren....

Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
26.01.14 um 22:53

NEIN DANKE

Gefällt mir