Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Warum lügen Menschen so krankhaft

Warum lügen Menschen so krankhaft

4. Mai 2017 um 13:58

Hallo zusammen...  Ich muss mal was loswerden ... Ich habe mal jmd kennengelernt und der erzählt mir Geschichten ohne Ende. Was aber alles nicht stimmt.
ZB als wir uns kennenlernten, is die Mutter verstorben .... Dies hat er in einer mega heftigen Geschichte erzählt ... Halbes Jahr später  stirbt der Vater ... Dann bekam der Onkel Schlaganfälle und er muss sich um sein Onkel kümmern ... Das alles ist aber erlogen. Der Vater geht ans Telefon. Dann hat er die Firma seines Vaters übernommen. Die Schwester hätte  es so mit der Psyche. Seitdem Tod der Eltern. Schwester postet aber Fotos wie sie im Elternhaus mit ihrer Familie Weihnachten u Ostern feiert. Dann zieht er ins Elternhaus weil die Schwester nicht allein leben kann. Er selbst lebt aber in nem ganz anderen Ortsteil... Laut Google kriegt man alles raus. Jetzt ist er seit drei Monaten krank. Liegt immer mal wieder im KH. Aber es stimmt alles nicht. Er erfindet nur noch Todesfälle  und Krankheiten. Mein Kumpel ist bei der Polizei ... Hat nach seinen Autokennzeichen geschaut. Die zwei Autos die er fährt  sind auf seine Mutter angemeldet ... Also lebt sie auch noch.
Er macht jede Wo Treffen mit mir aus und sagt diese Treffen jede Wo ab. Weil er ja krank ist. Erfindet Krankheiten die es aber nicht gibt. Er selbst schreibt dann zum Schluss das er sich das auvh alles nicht aussucht u er mich dadurch verliert. Aber verloren hat er mich lange schon. Das merkt er nur nicht .  von zuhause aus kann er nie telf. Denn an seiner Klingel steht noch  nen 2. Name .... Was is mit ihm nur los ? Der is doch total krank. Und braucht professionelle Hilfe.
Warum machen Menschen sowas? Vor allem Todesfälle erfinden ? 

Mehr lesen

4. Mai 2017 um 16:50

darüber, warum Menschen lügen, sind schon viele Bücher geschrieben wurden... so einfach und pauschal kann man das also nicht beantworten.

Wenn es pauschal sein soll: weil sie das (tatsächlich begründete oder nur so empfundene) Gefühl haben, dass das besser als die Wahrheit ist.

Gefällt mir

4. Mai 2017 um 18:19

Ich kann nicht mal sagen wieviel er schon gelogen hat.  Erstmal die ganzen Todesfälle der Familie,  das die Schwester in ner geschlossenen war deswegen.  Er habe sie einweisen lassen.  Das er ins Elternhaus zog.  Dabei wohnt er ganz woanders.  Damals habe ich den Kontakt abgebrochen.  Sind blöderweise nach 8 Monaten wieder innKontskt.  Er wollte mein IPhone abkaufen.  Hinter dem Geld Laufe ich jetzt nach 3 Monaten noch her.  Daher bin ich grad mit meinem Bekannten am gucken was ich machen kann.  Jedes mal wenn wir verabredet waren (die Verabredungen kamen immer von ihm)  und er will nen Neuanfang.  Er will mich nicht verlieren.  Seit 3 monaten klabert er mir vor wir krank er ist.  Das er einen Bandscheibenvorfall hatte.  Im KH lag.  Ich durfte ihn aber nie besuchen...  Da hatte er immer andere Ausreden.  Dann auf einmal wurde er entlassen.  Dann hat er schmerzen...  3 Tagelang fuhr er ins KH u hat sich 3 Tage erneut dran nähen lassen.  Dann kam er in die Reha.  Von der Reha wieder ins KH.  Weil er ne Blinddarmentzündung  hatte.  Und liegt 10 Tage im KH.  Jeder Arzt fackelt nicht lang u operiert sofort.  Er musste Bettruhe haben.  Dann konnte er nicht telef.  Weil abends um 21. 30 Uhr in seinem Zimmer 3 Ärzte waren.  Die seinen Bettnachbar behandelten weil der schmerzen hatte.  Dann wurde er entlassen.  Dann plötzlich hatte er ne Gürtelrose im Mund u gesichtsschnerzen.  Nach 2 wo musste er ins MRT und da wurde festgestellt das er 2 kleine Schlaganfälle hatte.  Dann hatte er eine Entzündung in den Nervenbahnen und wurde im Nacken operiert.  Dann kriegt er plötzlich auf nem Sonntag nen Einlauf...  Montags ne Darmspiegelung weil er"Magenschmerzen" hatte.  Und Montag waren wir verabredet da war er Nachts wieder im KH weil ihm Adern im Auge geplatzt sind u er nicht mehr sehen konnte.  Jetzt hat er ne ansteckende Augenkrankheit.  Er aber macht immer die Verabredungen...   Is das nicht krank?  Und schreibt mir Montags noch das er sich das dovh auch  nicht  alles aussucht.   Das er mich durch die ganze scheiße noch  verliert.  Und er will mich so gern sehen.  Ich find s alles lächerlich. So viele Schauermärchen kann man sich doch gar nicht einfallen lassen. 

Gefällt mir

4. Mai 2017 um 18:55

Wie gesagt weil ich noch Geld Kriege von dem.  Mit den Lügengeschichten da bin ich ja erst jetzt hintergekommen 

Gefällt mir

6. Mai 2017 um 22:27
In Antwort auf steffiz2

Hallo zusammen...  Ich muss mal was loswerden ... Ich habe mal jmd kennengelernt und der erzählt mir Geschichten ohne Ende. Was aber alles nicht stimmt.
ZB als wir uns kennenlernten, is die Mutter verstorben .... Dies hat er in einer mega heftigen Geschichte erzählt ... Halbes Jahr später  stirbt der Vater ... Dann bekam der Onkel Schlaganfälle und er muss sich um sein Onkel kümmern ... Das alles ist aber erlogen. Der Vater geht ans Telefon. Dann hat er die Firma seines Vaters übernommen. Die Schwester hätte  es so mit der Psyche. Seitdem Tod der Eltern. Schwester postet aber Fotos wie sie im Elternhaus mit ihrer Familie Weihnachten u Ostern feiert. Dann zieht er ins Elternhaus weil die Schwester nicht allein leben kann. Er selbst lebt aber in nem ganz anderen Ortsteil... Laut Google kriegt man alles raus. Jetzt ist er seit drei Monaten krank. Liegt immer mal wieder im KH. Aber es stimmt alles nicht. Er erfindet nur noch Todesfälle  und Krankheiten. Mein Kumpel ist bei der Polizei ... Hat nach seinen Autokennzeichen geschaut. Die zwei Autos die er fährt  sind auf seine Mutter angemeldet ... Also lebt sie auch noch.
Er macht jede Wo Treffen mit mir aus und sagt diese Treffen jede Wo ab. Weil er ja krank ist. Erfindet Krankheiten die es aber nicht gibt. Er selbst schreibt dann zum Schluss das er sich das auvh alles nicht aussucht u er mich dadurch verliert. Aber verloren hat er mich lange schon. Das merkt er nur nicht .  von zuhause aus kann er nie telf. Denn an seiner Klingel steht noch  nen 2. Name .... Was is mit ihm nur los ? Der is doch total krank. Und braucht professionelle Hilfe.
Warum machen Menschen sowas? Vor allem Todesfälle erfinden ? 

Ich denke, dass Menschen lügen weil sie vor etwas Angst haben...

Gefällt mir

7. Mai 2017 um 12:21

Liebe steffiz!

Viele Menschen lügen, weil sie sich gerne ins Gespräch bringen wollen. Sie erfinden lustige aber auch sehr makabre Geschichten, nur deshalb, um Aufmerksamkeit zu bekommen; sie stellen sich aber auch gerne in den Mittelpunkt, weil ihre Schüchternheit und das mangelnde Selbstbewusstsein sie dazu zwingen. Eigentlich finde ich Lügner, ich meine, sofern sie sehr gut lügen können, ganz amüsant. Einmal - das ist schon zig Jahre her - erzählte mir ein Bekannter, er hätte einen Maserati, einen Ferrari und einen Porsche in seiner Garage stehen. Er könne mir aber die Autos nicht zeigen. - Wir waren in einem Cafe und er bezahlte alles.
"Warum nicht?", fragte ich.
"Bei uns wird gerade gebaut", sagte er, "und die dämlichen Bauarbeiter haben, aus Versehen, die Garage zugeschweißt. Morgen gehe ich gleich zum Anwalt!" 
Er arbeitete als Verkäufer in einem kleinen Second-Hand-Shop, und da dieser Shop nur einen Mitarbeiter - mangels Kunden - beschäftigen konnte, war er selbstverständlich der Geschäftsführer. Er hatte immer einen schwarzen Aktenkoffer bei sich, und als ich ihn fragte, ob ich mal sehen könnte, was man als Geschäftsführer alles so braucht, antwortete er:
"Klar, da ist mein monatliches Gehalt drin. Ich leg`s gleich immer in den Koffer, dann brauche ich mir keine Geldbörse zu kaufen. Es ist nicht viel." Es waren 10.000 Deutsche Mark!, in kleinen und großen Scheinen. Das war natürlich nicht sein Geld, sondern die Monatseinnahmen vom Geschäft, die er zur Bank bringen sollte. "Unter 10.000 Mark rühre ich keinen Finger", erklärte er mir. "Wirst du auch nicht tun, oder?" Er war der perfekte Lügner. Schon allein deshalb, weil er alles, was er sagte, mit Fotos belegen konnte. Sämtliche Aufnahmen waren gefakt. Wie er das alles so hinbrachte, weiß ich bis heute nicht. Als wir das Cafe verließen, fuhr er mich in seinem weißen Mercedes nachhause. Der Mercedes gehörte natürlich nicht ihm, es war der Wagen seines Chefs, den er manchmal für Geschäftsfahrten benutzen durfte. Und so ging das immer weiter. Ca. zwei Jahre später erfuhr ich, dass er schon des Öfteren, wegen Betrugs, im Gefängnis gesessen hatte. Er hatte, mit Ausnahme seiner "Markenkleidung", NICHTS! - nur Schulden. Aber wie heißt der alte Spruch? "Wer angibt hat mehr vom Leben!" 

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kinder von (Katzen-)Züchtern - Schwierige Kindheit
Von: notthatcreepy
neu
6. Mai 2017 um 19:35
Freundin nach Unfall am Boden zerstört...
Von: hannahha96
neu
6. Mai 2017 um 17:27
Wenn Frauen zu sehr lieben
Von: aina19955
neu
6. Mai 2017 um 15:32
Wer bin ich und war ich?
Von: mrlonely8
neu
6. Mai 2017 um 14:43

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen