Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Warum kiffen menschen?

Warum kiffen menschen?

27. Juni 2007 um 20:43

aus welchen gründen und weswegen tun sie dies?
ist es wegen der problemverdrängung?

lg

Mehr lesen

27. Juni 2007 um 21:10

Gruppenzwang...
..könnte einer der möglichen Gründe dafür sein zu Kiffen.

Ich hatte mal 2 sehr gute Freundinnen, eines Tages begannen diese aber an zu kiffen.. ich hab mich geweigert und bin seither nicht mehr mit denen befreundet.

ALso...die eine hat es gemacht weil sie cool sein wollte und weil sie auch ziemlich angeschlagen war (seelisch) und die andere hat es gemacht weil die Freundin es getan hat (Mitläufer).

Das Kiffen find ich aber mitlerweile nicht mehr so schlimm wie die anderen Drogen die sie sich reinziehen.
(Speed, Kokain, Ecsteasy und und und)

Zwiebel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 17:40

Verschiedene gründe
bei den einen ist es aus reiner neugierde.

Die anderen machen es um dabei zu sein.

Wieder andere wollen dem alltag entfliehen.

Natürlich ist bei jedem auch immer der reiz des verbotenen dabei, es sind auch oft freaks, die sich so von der spießigen masse abheben wollen.

Gibt aber bestimmt noch einiges an gründen mehr,

lg silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 1:06

Ja
weil es bewusstseinsverändert ist und sicher verdrängt man probleme damit das tun alle heutzutage.
einer trinkt, einer isst, einer spielt, einer macht sport, usw..

jeder hat was um prob. zu verdrängen manche hörn musik andern reicht das nicht..


greets

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 13:47

Heey
Ich habe selbst 2-3 Jahre gekifft.. naya anfangs aus neugierde..
später einfach so weil die Wirkung entspannend war,.. nach ca. einem Jahr
war ich abhängig.. d.h. morgens vor der schule einen, in der schule, nach der schule, dann tagsüber 5-6 Joints am Abend dann noch einen zum Einschlafen.. Und das jeden Tag.. Bei mir war es so,.. der alltag ohne high zu sein kommt dir komisch vor es ist als ob etwas fehlen würde als ob du etwas vergessen hättest.. die Welt ohne high zu sein kam mir so vor wie den Menschen die das erste mal kiffen,.. für diese Leute ist dieses Erlebniss fremd so war es für mich wenn ich nicht high war mir kam alles so fremd vor.
Also fals jmd nich verstanden hat
kein kiffer + einmal kiffen = fremde welt
kiffer + nicht gekifft = fremde Welt...

Naja jetz bin ich froh das ich die abhängikeit hinter mir hab..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2007 um 12:42
In Antwort auf zwiebel09

Gruppenzwang...
..könnte einer der möglichen Gründe dafür sein zu Kiffen.

Ich hatte mal 2 sehr gute Freundinnen, eines Tages begannen diese aber an zu kiffen.. ich hab mich geweigert und bin seither nicht mehr mit denen befreundet.

ALso...die eine hat es gemacht weil sie cool sein wollte und weil sie auch ziemlich angeschlagen war (seelisch) und die andere hat es gemacht weil die Freundin es getan hat (Mitläufer).

Das Kiffen find ich aber mitlerweile nicht mehr so schlimm wie die anderen Drogen die sie sich reinziehen.
(Speed, Kokain, Ecsteasy und und und)

Zwiebel

Bescheuert
ich finds einfach krank sich das leben so kaputt zu machen und sich selbst aufzugeben (auf harte drogen, koks, heroin aber auch amphetamine, crack u.ä. bezogen). kiffen in maßen ist noch akzeptabel, beruhigt und betäubt eben, aber es besteht die ständige gefahr auf andere drogen umzusteigen und abzustürzen. ich hab zwei freundinnen, die ständig davon reden sie fänden heroin saugeil und würden das sicher irgendwann ausprobieren und junkies wären sexy und son schwachsinn. man muss dazu sagen sie sind beide 16, eigentlich alt genug um solche meinungen nicht mehr zu vertreten und um dinge, die "anerkennung" bringen sollen aber schlecht für sie sind nicht zu tun. ich raste da jedes mal aus, wenn sie davon anfangen, weil es mir einfach nicht in den kopf reingeht wie man nur so naiv und beeinflussbar sein kann. eine von ihenen (frühere linke) hat im suff auch mal "heil hitler" gerufen und den hitlergruß gemacht. ich finds einfach lächerlich so wenig persönlichkeit zu haben und alles coole mitmachen zu müssen. wenn ich trinke oder kiffe (gaanz selten und nie nen ganzen) dann aber nur weil es mir selbst spaß macht und mir in dem moment egal ist, wie andere das finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2007 um 13:30
In Antwort auf jumana_12275391

Ja
weil es bewusstseinsverändert ist und sicher verdrängt man probleme damit das tun alle heutzutage.
einer trinkt, einer isst, einer spielt, einer macht sport, usw..

jeder hat was um prob. zu verdrängen manche hörn musik andern reicht das nicht..


greets

Wovor habt Ihr denn Angst
was verdrängt Ihr denn.
Lebt am besten ganz bewußt, gerade dann könnt Ihr das schöne Gefühl das Ihr scheinbar haben möchtet immer öfter haben.
Das Leben kann soooo schön sein, wenn man es sich nicht selber kaputt macht. Man muß ja nicht zu den Problemen die jeder auch so hat sich noch zusätzliche schaffen.
Stellt Euch vor: KLARER Kopf und ganz bei der Sache und dann sogar noch Freude haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2007 um 18:27

Letzte Woche..
...war ich auf einer Party, auf der ich fast niemanden gekannt habe. Und plötzlich hat ein Großteil Ihre Joints ausgepackt, angezunden und schön im Kreis rum gereicht. Ich hab den Joint mal lieber an mir vorbeigehen lassen. Aber ich war regelrecht schockiert, mit welcher Selbstverständlichkeit die Kifferei plötzlich losging. Uns es war in einem kleinen Raum, mit wenig Lüftung, sodass ich echt Angst bekam, nachher selbst nicht mehr autofahrtüchtig zu sein !!!!

Ich kam mir allerdings so prüde und total fehl am Platz vor.

Eine Woche später denke ich, dass es mich auch sehr reizt, und eigentlich würde ich gerne mal kiffen, wenn es tatsächlich so schön ist !! Aber ich will es auch nicht, weil ich absolut Angst habe, davon abhängig zu werden, und das möchte ich natürlich nicht. Außerdem halte ich es immer noch für "Dreck" und ich will meinen Körper damit nicht kaputt machen.

Ziemlich seltsam von mir, oder ?

Grüße
Rickyice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2007 um 18:29

Hi
so in ujungen jahren war ich ziemlich drauf gängerisch..
hatte probleme bis über beide ohren und wollt sie verbergen..mir war alles egal ich wollt mein leben weg ferfen..hab schon so fast alles ausprobiert..bin aber fast von allem wieder weg gekommen aber des kiffen werd ich mir nich nehmen...is manchmal besser als alc...da kama sdich nich so wahnsinnig die kante geben..is au nich sooo gefährlich nur dass man halt nich so schnell von los kommt..
in verbindung mit alc is hschisch ne scheiss wirkung...
naja ich war manchmal schon ziemlich heftig..für des dass ich erst 16 bin hab ich ziemlich viel durchgemacht und vll kam deswegen auch die reaktion,sich an partys und am wochen ende einfach weg zu kanllen..nur halt dann immer mehr auch unter der woche,nur noch mit dealern und junkies rum hängen...
naja es wahr mir einfach egal,ich wollt nimmer leben...und jetzt versuch ich allein wieder mien leben aufzubauen,ich geb mir nommal ne chance und versuchs nommal...grund warum ich mir keine hilfe geben lass,is dass sie mich zwangsmässig mal in ne psychatrie gesteckt ham weil ich mich ziemlich heftig an den adern aufgeschnitten hab..aber iwie unbewusst,ich wusste garnciht was ich tat und die narben an meinen armen und beinen warn in der schule halt auch nicht grad unauffällig...
in der psychatrie war ich halt dann iwie bissle auf entzug und ich war noch nicht bereit hilfe anzunehmen,des kann man nur wenn man sich selbst im leben nochmal ne chance gibt,nich wenn man schon längst am boden liegt und nicht mehr aufstehn will...

naja der text wurd n bissle lang und deine frage wurd glaub nich wirklich beantwortet..
naja wenn du fragen zum thema kiffen und drogen hat kannst mich au nommal anschreiben.
liebe grüsse hegdl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 16:36

Nur teilweise
Ich Kiffe seit 7 Jahren (mit 14 angefangen) nie wegen Problemen. Ich konsumiere das Wunderkraut 3-4 mal in der Woche nur weil ich mich dann gut fühle und ich habe auch keinerlei Probleme in der schule. Das Cannabis Gehirnzellen töten soll ist meiner Meinung nach totaler quatsch, denn ich schreibe lauter Einsen und Zweien. Und an alle da draußen die sich nicht trauen und zb angst haben das sie Abhängig werden: Traut euch! (Voraus gesetzt ihr seid über 18) Nur solltet ihr nichts rauchen wenn ihr traurig seid... denn Cannabis verstärkt Gefühle hauptsächlich. Und ich empfehle euch es 1. Mit jemanden der den gleichem Humor hat wie ihr es zu Rauchen und 2. Es mit einem Vaporizer zu konsumieren denn das ist Gesünder für die Lunge.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wieso lästern sie?
Von: ganesh_11891523
neu
20. Januar 2015 um 16:34
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen