Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Warum ist Sex nichts besonderes für mich?

Letzte Nachricht: 29. Juni 2023 um 10:58
C
carpediem474
25.02.23 um 12:49

Hallo, bin mir gerade nicht sicher ob ich diese Frage nicht doch eher in den Forum "Sex und Verhütung" hätte posten sollen aber irgendwie denke ich das es vielleicht ein psychologisches Thema sein könnte. Also sorry, falls es in diesem Forum doch eher unpassend ist. 

Aber nun zu meiner Frage welche bereits im Titel steht. Für mich ist Sex nicht wirklich etwas besonderes, also ich habe gern Sex aber es ist für mich kein großes Ding so das ich es jetzt nur mit einer Person haben könnte, für welche ich Gefühle habe. Und eigentlich wäre das ja kein Problem aber ich habe das Gefühl das etwas mit mir nicht stimmt weil ich so eine andere Sicht auf Sex habe, denn viele Menschen die ich kenne, für die ist Sex etwas seehr intimes und wertvolles und diese wollen diese nur mit einer Person haben, für welche sie tiefere Gefühle haben und diese verstehen auch nicht, wie ich da anders sein kann. Und irgendwie frage ich mich das auch, denn ich kann irgendwie schon Sex mit jemanden haben wenn ich ihn nur gut genug finde. Für mich ist Sex keine große Sache. Naja vielleicht auch völlig normal das nicht jeder in dieser Sache gleich ist aber irgendwie mach ich mir trotzdem Gedanken darüber. Vielleicht können ja diejenigen, für welche Sex ausschließlich etwas sehr intimes ist, mir sagen, warum genau sie das so sehen. 
Und wenn es gleichgesinnte gibt, warum sie das anders sehen.
Würde mich sehr intressieren also schon mal Danke!

Mehr lesen

L
linton_29168717
25.02.23 um 16:24
In Antwort auf carpediem474

Hallo, bin mir gerade nicht sicher ob ich diese Frage nicht doch eher in den Forum "Sex und Verhütung" hätte posten sollen aber irgendwie denke ich das es vielleicht ein psychologisches Thema sein könnte. Also sorry, falls es in diesem Forum doch eher unpassend ist. 

Aber nun zu meiner Frage welche bereits im Titel steht. Für mich ist Sex nicht wirklich etwas besonderes, also ich habe gern Sex aber es ist für mich kein großes Ding so das ich es jetzt nur mit einer Person haben könnte, für welche ich Gefühle habe. Und eigentlich wäre das ja kein Problem aber ich habe das Gefühl das etwas mit mir nicht stimmt weil ich so eine andere Sicht auf Sex habe, denn viele Menschen die ich kenne, für die ist Sex etwas seehr intimes und wertvolles und diese wollen diese nur mit einer Person haben, für welche sie tiefere Gefühle haben und diese verstehen auch nicht, wie ich da anders sein kann. Und irgendwie frage ich mich das auch, denn ich kann irgendwie schon Sex mit jemanden haben wenn ich ihn nur gut genug finde. Für mich ist Sex keine große Sache. Naja vielleicht auch völlig normal das nicht jeder in dieser Sache gleich ist aber irgendwie mach ich mir trotzdem Gedanken darüber. Vielleicht können ja diejenigen, für welche Sex ausschließlich etwas sehr intimes ist, mir sagen, warum genau sie das so sehen. 
Und wenn es gleichgesinnte gibt, warum sie das anders sehen.
Würde mich sehr intressieren also schon mal Danke!

Die Sicht auf Sex ist völlig verschieden und hängt denke ich von vielen verschiedenen Faktoren ab wie Sozialisation, Empfindungen, Erlebnissen etc...
Für manche ist es reine Triebbefriedigung, andere sehen es rein reproduktiv und andere wiederum romantisch.

Gibt es in deiner Vergangenheit Erlebnisse, die dazu beigetragen haben könnten, dass Du heute so empfindest wie du empfindest?

Bei mir ist es eine Mischung, Sex ist für mich was besonderes, jedoch kann ich auch zwischen romantischem Sex und "Triebsex" trennen. Bei letzterem bin ich bei der Wahl der Partnerinnen weniger wählerisch...

1 -Gefällt mir

L
lostindarkness
06.03.23 um 18:44

Kommt drauf an wofür ich Sex habe.. 
Dem entsprechend gestalte ich ihn.

Sehr partner abhängig bei mir. 

Mein eigenes Bedürfnisse ist auch recht gering.. 

1 -Gefällt mir

A
aeryn_26774591
09.03.23 um 16:42

Jeder Mensch ist eben ein Individuum und diesbezüglich anders gestrickt. Es ist völlig okay, wenns für dich nichts Besonderes ist. Es ist eben einfach so. Ich habe hier sogar mal von einer Frau gelesen, die vergewaltigt wurde es aber nicht so schlimm fand, weil es ja nur Sex war. Fand ich persönlich ziemlich krass, aber wenn sie so gut damit umgehen kann bzw konnte, ists ja okay. Ich hatte sowas nur zuvor noch nie gelesen.

 "Vielleicht können ja diejenigen, für welche Sex ausschließlich etwas sehr intimes ist, mir sagen, warum genau sie das so sehen. "

Also ich persönlich finde die wenigsten Männer interessant oder sexuell anziehend, also will ich mit denen auch nicht ins Bett. Ich seh darin nicht wirklich einen Sinn bzw es gibt mir nichts. Ich hatte überhaupt bis jetzt nur mit meinem Mann Sex und ich habe nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben. Wenn es mit jemand anderen früher gepasst hätte, dann hätten wir auch Sex gehabt, war aber nicht der Fall. So blieb es bei einem. Es gibt zwar einige Männer die ich attraktiv finde, aber nicht anziehend, ich will diese also weder küssen nocht sonst was. (Außer bei einem speziellen Mann, da wäre das anders, aber  da ich verheiratet bin ist das so oder so hinfällig) Bei einem Mann müssen bei mir Gefühle mit im Spiel sein, ansonsten ist das für mich einfach nur langweilig.

Dafür hätte ich kein Problem mit einer Frau mal Sex zu haben, denke ich. In eine Frau könnte ich mich allderings nie verlieben.

Vl beantwortet dir das einige deiner Fragen

LG

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
knuddeljenny
11.03.23 um 7:12

Ich versuche es mal mit einem Vergleich:
Wenn ich gleich zum Schrank gehe, ist die Freude groß, weil darin eine Tafel-Schokolade drin liegt. Ich nehme sie und genieße sie, weil ich Das jetzt für mich brauche. Danach ist die Schokolade leer und ich gehe meinen Beschäftigungen weiter nach. 
Wenn man Sex mit einer Tafel-Schokolade vergleicht, ist Das traurig, aber leider kein Einzelfall.

Was man noch vom den Vergleich ableiten kann ist, daß Sex und Erotik zwei Sachen sind. Oder macht man sich hübsch ,bevor man in die Schokolade beißt?!

Also, was ich glaube, was dir fehlt, ist die Erotik (das Kopfkino, die Sinnlichkeit, das Verlangen, ...). Das heißt, eine Veränderung muß her.
Das können z.B. sein: veränderte Umgebung (Kerzen, Blumen, Bettwäsche) , ein anderer Partner oder Partnerin (muss nicht Fremdgehen heißen!), andere Kleidung (sexy, elegant, dreckig, ...) , anderer Raum ( Dusche, Umkleidekabine, Swingerclub, ...),  mehr "Gefahr" entdeckt zu werden, oder andere Handlung (Fesseln, ...).
Möglichkeiten gibt es genug, aber du musst deine Kreativität/Fantasie spielen lassen.

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
20.03.23 um 12:18

Der oder die eine hat einen stärkeren Sexualtrieb, der oder die andere eben weniger. Das ist nichts unnormales, sondern rein menschlich. 

Sicher, Sex ist ne geile Sache, aber man kann eben auch durchaus über einen längeren Zeitraum ohne auskommen. 

Früher spielten für mich bei der Entscheidung, ob ich mit einer Frau schlafen möchte oder nicht, vorrangig optische Dinge eine Rolle, sie musste bei mir diesen gewissen Wow-Effekt auslösen. Natürlich sollte da auch ein wenig Sympathie da sein, aber es musste eben nicht die große Liebe sein.

Eigentlich änderte sich das erst, nachdem ich meine Frau kennen lernen durfte, da waren es tatsächlich ihre charakterlichen Dinge, die mich angezogen hatten. Und daran änderte sich dann auch lange 25 Jahre nichts. Sex spielte da in den letzten Jahren eigentlich so gut wie keine Rolle mehr, auch weil es da eben bei ihr gesundheitliche Dinge gab (vor allem körperlich, aber auch psychisch durch ihre Depri). Das stellte sich aber für mich nicht das übergroße Problem dar, wie gesagt, man kann auch ohne gut leben, und der Körper stellt sich da in Laufe der Zeit auch hormionell gut ein.

Gefällt mir

acropora
acropora
29.06.23 um 10:58
In Antwort auf aeryn_26774591

Jeder Mensch ist eben ein Individuum und diesbezüglich anders gestrickt. Es ist völlig okay, wenns für dich nichts Besonderes ist. Es ist eben einfach so. Ich habe hier sogar mal von einer Frau gelesen, die vergewaltigt wurde es aber nicht so schlimm fand, weil es ja nur Sex war. Fand ich persönlich ziemlich krass, aber wenn sie so gut damit umgehen kann bzw konnte, ists ja okay. Ich hatte sowas nur zuvor noch nie gelesen.

 "Vielleicht können ja diejenigen, für welche Sex ausschließlich etwas sehr intimes ist, mir sagen, warum genau sie das so sehen. "

Also ich persönlich finde die wenigsten Männer interessant oder sexuell anziehend, also will ich mit denen auch nicht ins Bett. Ich seh darin nicht wirklich einen Sinn bzw es gibt mir nichts. Ich hatte überhaupt bis jetzt nur mit meinem Mann Sex und ich habe nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben. Wenn es mit jemand anderen früher gepasst hätte, dann hätten wir auch Sex gehabt, war aber nicht der Fall. So blieb es bei einem. Es gibt zwar einige Männer die ich attraktiv finde, aber nicht anziehend, ich will diese also weder küssen nocht sonst was. (Außer bei einem speziellen Mann, da wäre das anders, aber  da ich verheiratet bin ist das so oder so hinfällig) Bei einem Mann müssen bei mir Gefühle mit im Spiel sein, ansonsten ist das für mich einfach nur langweilig.

Dafür hätte ich kein Problem mit einer Frau mal Sex zu haben, denke ich. In eine Frau könnte ich mich allderings nie verlieben.

Vl beantwortet dir das einige deiner Fragen

LG

So ist es. Indifferenz gegenüber sexuellen Handlungen kann ein Indiz für Missbrauch sein. Nicht umsonst wurden viele Prostituierte früher missbraucht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige