Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Warum immer schwarz?

Warum immer schwarz?

21. November 2005 um 12:36

Ich bitte um eure Meinung,und damit es nicht falsch verstanden wird,erkläre ich meine Ansichten.Vorweg:
Mein Vater ist im Juni 2004 verstorben.Und er war der mir am nahe stehenste Mensch gewesen.Er wurde bis heute nicht beerdigt.Er hat sich zu Lebzeiten der Anatomie "vermacht".Das heisst,er liegt derzeit in so einer Einrichtung,wo Studenten,angehende Ärzte an ihm üben,so doof wies sich auch anhört.Was genau alles mit ihm gemacht wird,weiss ich nicht,und will ich auch nicht.An sich eigentlich ne gute Sache,das dumme ist nur,das er keine Beerdigung hat.Sein Körper wird nächstes Jahr beigesetzt,verbrannt.Dazu werden die Hinterbliebenen freilich eingeladen.
Tja.Ich hatte ne harte Zeit hinter mir.Bin sehr gläubig,aber glaube nicht an die Kirche.Wäre jetzt zu lange zu schreiben,Fakt ist,ich glaube an das Leben danach.Er war nach seinem Tod lange bei mir,und auch ich wollte mehr im Jenseits leben als hier.Nach viel Trauerzeit hat er es akzeptiert und ich auch,und er ist ins Licht gegangen.Nach wie vor vermisse ich ihn,sein körperliches Dasein.Aber das ist wohl normal.Nun,der Tag der Beisetzung rückt näher.Und ich und mein Sohn haben schon längst Abschied genommen.Die Beisetzung wird wohl eher symbolischen Wert haben.Trotzdem oder gerade deshalb habe ich ein Problem damit,dann schwarz zu tragen.Denn das zeugt von Trauer und Leid.Ihm gehts jetzt sehr gut,er war wohl froh,den kranken Körper loszusein.Und seinen Tod sehe ich nicht als Ende,sondern als Anfang.Generell gehört der Tod doch zum Leben.Und trotzdem verlangt die Moral,Tradition,die Gesellschaft schwarze Kleidung bei Beerdigung/Beisetzung.Ich finde das,zumindest für mich, nicht angemessen.Mir ist danach,was helles wenn nicht gar weisses zu tragen.Moralisch breche ich dann jeden Fall mit den gesellschaftlichen Erwartungen.Aber das sind nun leider die irdischen festgefahrenen Meinungen.Es würde wohl auch so hingestellt,als hätte ich nie getrauert,aber von Seiten seiner Witwe(nicht meine Mutter) ist mir das vollkommen gleich.Was meint ihr ist meine Ansicht so falsch?

Mehr lesen

21. November 2005 um 12:57

Hallo!
ich muss ehrlich sagen - die frage ist nicht ganz leicht zu beantworten da hier die meinungen bestimmt auseinander gehen. mein bruder ist vor 9 monaten gestorben und ich habe leider noch nicht mit ihm abschliessen können. deshalb bevorzuge ich auch immer noch die farbe schwarz. aber eben nicht weil es die gesellschaft verlangt, sondern weil ich mich einfach in dieser farbe am wohlsten fühle. weil ich einfach immer noch in trauer bin und deshalb trauer trage.

aber ich denke, dass ich mir von niemanden vorschreiben lassen würde was ich zu tragen habe. und ich weiss auch ganz genau, dass ich mich für eine andere farbe entscheide, wenn ich mich wieder danach fühle. und wenn dir nach weiss ist, dann sollst du es auch tragen.

es kann dir wirklich egal sein, was andere menschen über dich denken. du und dein vater seit anscheinend völlig im reinen mit euch gewesen und welche farbe drückt diese reinheit wohl besser aus als weiss.

ich finde es schön, wenn man so intensiv abschied nehmen kann wir ihr und ich würde dir deshalb auch dazu raten, die kleidung zu tragen die DU für richtig hälst.

die gesellschaft hat kein recht uns solche sachen vorzuschreiben, es ist hart genug für jeden von uns der einen geliebten menschen verliert - da müssen wir leider auch alleine durch.

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

alles gute!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2005 um 12:54

Als ob eine Farbe wichtig wäre...
Hallo Ginny

Brauchst Du schwarz um zu leiden, um zu trauern?
Hast Du bisher eine Grabstelle gebraucht, um ein schmerzendes Herz zu haben?

Abgesehen davon, dass nicht überall schwarz als Trauer getragen wird (in manchen Ländern kann es auch weiss sein) halte ich dieses ganze Theater mit der Kleidung für den grössten Unsinn aller Zeiten. Manche tragen Monate, oder Jahre lang nur schwarz, als Schau für die Umwelt.

Das Einzige was für Dich zählen sollte ist was DEIN Herz Dir sagt, und das bestimmt in dem Wissen, wenn Ihr Euch so nahe standet, dass es auch für Deinen Vater stimmen wird.

Wie es hingestellt wird ist meiner Meinung nach, wenn ich Dich durch die Zeilen richtig einschätze, völlig egal, denn es ist DEINE Trauer, DEIN Schmerz.... und somit DEINE Entscheidung.

Richtig sehen kann man nur mit dem Herzen..... und nicht mit den Augen

Wünsche Dir viel Kraft für diesen letzten Weg.
CAbochon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2005 um 21:02

Meine cousine
konnte ihr begräbnis selber planen, denn sie wusste das sie bald sterben muss. und es war ihr wunsch, das die leute zu ihrem begräbnis möglichst nicht in schwarz kommen sollten. weil sie so ein lustiger und lebensfroher mensch war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2005 um 14:00
In Antwort auf marla_12772506

Hallo!
ich muss ehrlich sagen - die frage ist nicht ganz leicht zu beantworten da hier die meinungen bestimmt auseinander gehen. mein bruder ist vor 9 monaten gestorben und ich habe leider noch nicht mit ihm abschliessen können. deshalb bevorzuge ich auch immer noch die farbe schwarz. aber eben nicht weil es die gesellschaft verlangt, sondern weil ich mich einfach in dieser farbe am wohlsten fühle. weil ich einfach immer noch in trauer bin und deshalb trauer trage.

aber ich denke, dass ich mir von niemanden vorschreiben lassen würde was ich zu tragen habe. und ich weiss auch ganz genau, dass ich mich für eine andere farbe entscheide, wenn ich mich wieder danach fühle. und wenn dir nach weiss ist, dann sollst du es auch tragen.

es kann dir wirklich egal sein, was andere menschen über dich denken. du und dein vater seit anscheinend völlig im reinen mit euch gewesen und welche farbe drückt diese reinheit wohl besser aus als weiss.

ich finde es schön, wenn man so intensiv abschied nehmen kann wir ihr und ich würde dir deshalb auch dazu raten, die kleidung zu tragen die DU für richtig hälst.

die gesellschaft hat kein recht uns solche sachen vorzuschreiben, es ist hart genug für jeden von uns der einen geliebten menschen verliert - da müssen wir leider auch alleine durch.

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

alles gute!


Als meine Uroma beigesetzt wurde..
..hat der Pfarrer damals lila getragen. Als ich ihn nach der Beerdigung fragte warum lila und nicht schwarz meinte er, dass es ja nicht nur ein trauriger Tag wäre( schwarz) sondern eigelich für den Verstorbenen ein schöner Tag wäre, weil es ihm im Jenseits doch besser geht.deshalb eine Farbe die nicht ganz dunkel ist. Fand die Idee ganz gut.

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper